ASNARO-2

ASNARO-2
Typ: Erdbeobachtungssatellit
Land: Japan Japan
COSPAR-Bezeichnung: 2018-007A
Missionsdaten
Masse: 570 kg[1]
Größe: 3,9 × 1,5 × 1,5 m[1]
Start: 17. Januar 2018 um 21:06:11 UTC
Startplatz: Uchinoura Space Center
Trägerrakete: Epsilon
Status: im Orbit
Bahndaten
Umlaufzeit: 94,6 min[2]
Bahnneigung: 97,4°
Apogäum: 507 km
Perigäum: 504 km

ASNARO-2 (Ka LP-M) ist ein Erdbeobachtungssatellit der japanischen Firma Japan Space Systems (JSS) und der zweite einer Serie experimenteller Erdbeobachtungssatelliten.

Er wurde am 17. Januar 2018 um 21:06:11 UTC mit einer Epsilon-Trägerrakete vom Raketenstartplatz Uchinoura Space Center in eine sonnensynchrone Umlaufbahn gebracht. Das Akronym ASNARO steht für „New System Architecture for Observation“. Die Mission folgt auf ASNARO-1, ein elektro-optischer Erdbeobachtungssatellit, der im November 2014 mit einer Dnepr-Rakete in Russland gestartet worden war.[1]

Der dreiachsenstabilisierte Satellit ist mit einem abbildendes Radar namens XSAR („Synthetic Aperture Radar“) ausgerüstet, das in drei unterschiedlichen Modi im X-Band-Bereich arbeitet und in der Lage ist, im Spotlight Mode Oberflächendetails auf der Erde noch mit einer Größe von unter einem Meter pro Bildpunkt mit einer Schwadbreite von 10 km auszumachen. Im ScanSAR Mode werden eine Auflösung von weniger als 16 m und eine Schwadbreite von 50 km erreicht. Die beiden Solargeneratoren liefern zum Lebensende des Satelliten 1,3 Kilowatt an elektrischer Leistung. ASNARO-2 wurde auf Basis des NEXTAR-NX-300L-Satellitenbusses der Firma NEC gebaut und besitzt eine geplante Lebensdauer von 5 Jahren.[1][3] Die Lageregelung übernehmen vier 3-Newton-Hydrazin-Triebwerke mit einem Treibstoffvorrat von 45 kg.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. abcd Der Orion: ASNARO-2 fliegt auf Epsilon, abgerufen am 11. Februar 2018
  2. Bahndaten nach ASNARO-2. N2YO, 11. Februar 2018, abgerufen am 11. Februar 2018 (englisch).
  3. Satellite Missions: ASNARO-2 - eoPortal Directory - Satellite Missions, abgerufen am 11. Februar 2018
  4. Spaceflight101: ASNARO-2 – ASNARO-2 | Spaceflight101, abgerufen am 11. Februar 2018
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel ASNARO-2 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.