Alignement von Guernangoué

Alignement von Guernangoué

Das Alignement von Guernangoué (auch Menhire von Guernangoué genannt) befindet sich in einem Wäldchen nordöstlich von Roudouallec bei Carhaix-Plouger im Département Morbihan in der Bretagne in Frankreich.

Von der ursprünglichen Steinreihe aus drei Schiefermenhiren steht nur ein breiter, aber schmaler Menhir von etwa 4,25 Metern Höhe. Ein weiterer Menhir gleicher Größe mit Gravuren (eine Axt von 30 × 11 cm und ein Idol im Quadrat von 90 × 78 cm) liegt nicht weit entfernt. Um die Gravuren besser zu erhalten, wurde die gravierte Seite der Platte auf den Boden gelegt. Der andere liegende Menhir war etwa 5,8 m lang, aber sein Ende ist abgebrochen. Auf seiner Oberfläche befinden sich 20 Schälchen, einige davon schwach ausgeprägt.

In der Nähe liegt das Alignement du Bois du Duc.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jacques Briard: Die Megalithen der Bretagne. Gisserot, Paris 1991.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alignement von Guernangoué – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 48° 8′ 44,8″ N, 3° 41′ 36,5″ W

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Alignement von Guernangoué aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.