BDO World Darts Championship 2018

Die Lakeside World Professional Darts Championship 2018 war die 41. Ausgabe der von der BDO durchgeführten Darts-Weltmeisterschaft, die vom 6. bis zum 14. Januar 2018 im Lakeside Country Club in Frimley Green (England) ausgetragen wurde. Es wurden separate Wettkämpfe für Männer und Frauen veranstaltet.

Vorjahressieger waren Glen Durrant bei den Herren und Lisa Ashton bei den Damen. Beide konnten ihren Titel verteidigen.

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BDO World Darts Championship 2018
Turnierstatus
Turnierart Weltmeisterschaft
Veranstalter BDO
Austragungsort Lakeside Country Club,
Frimley Green
Turnierdaten
Titelverteidiger England Glen Durrant
Teilnehmer 40
Eröffnungsspiel 6. Januar 2018
Endspiel 14. Januar 2018
Preisgeld (gesamt) £339.000
Preisgeld (Sieger) £100.000
Sieger England Glen Durrant
Statistiken
2017
 
2019

Preisgeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Weltmeisterschaft 2018 wurden insgesamt £399.000 an Preisgeldern ausgeschüttet, also genau so viel wie bei der Weltmeisterschaft 2017.[1]Das Preisgeld wurde unter den Teilnehmern wie folgt verteilt:

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £100.000
Finalist (1) £35.000
Halbfinalisten (2) £15.000
Viertelfinalisten (4) £6.500
Achtelfinalisten (8) £4.500
Verlierer der 1. Runde (16) £3.250
Verlierer der Vorrunde (8) £2.000
£339.000

Format & Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An dem Turnier nahmen insgesamt 40 Spieler teil. Darunter waren die 26 bestplatzierten Spieler der BDO Invitation Table, von denen die besten 16 Spieler gesetzt waren. Das weitere Teilnehmerfeld setzte sich aus dem Finalisten der BDO World Darts Championship 2017, Danny Noppert, neun regionalen Qualifikanten der WDF und den vier Siegern eines Qualifikationsturniers zur Weltmeisterschaft zusammen. 16 dieser Spieler starteten in einer Vorrunde. Die übrigen 24 Spieler stiegen in der 1. Runde in das Turnier ein.

Das Turnier wurde im K.-o.-System und im Satzmodus ausgetragen. Die Vorrunde und die erste Runde des Turniers fanden vom 6. bis zum 9. Januar 2018 statt und wurden im Best-of-5-Sets-Modus gespielt. Die 16 Sieger der 1. Runde zogen in das Achtelfinale ein, das am 10. und 11. Januar 2018 im Best-of-7-Sets-Modus gespielt wurde. Nachfolgend wurde am 12. Januar das Viertelfinale im Best-of-9-Sets-Modus ausgetragen. Die beiden Halbfinalspiele fanden am 13. Januar 2018 statt und wurden im Best-of-11-Sets-Modus ausgetragen. Das Finale wurde am 15. Januar 2018 im Best-of-13-Sets-Modus gespielt.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

gesetzte Teilnehmer

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. England Glen Durrant Sieg
02. England Mark McGeeney Finale
03. England Jamie Hughes 1. Runde
04. England Scott Mitchell Achtelfinale

05. Schottland Ross Montgomery 1. Runde

06. Belgien Geert De Vos Achtelfinale

07. Niederlande Wesley Harms 1. Runde

08. Schottland Cameron Menzies 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. Wales Jim Williams Viertelfinale

10. Niederlande Willem Mandigers Achtelfinale

11. Niederlande Richard Veenstra Viertelfinale

12. Wales Dean Reynolds 1. Runde

13. Belgien Andy Baetens Viertelfinale

14. Wales Martin Phillips Achtelfinale

15. England James Hurrell1
Wales Richie Edwards
1. Runde

16. England Darryl Fitton 1. Runde

BDO Invitation Table

WDF Regionale Qualifikanten

WM-Finalist 2017

Sieger der World Masters 2017

Sieger des Qualifikationsturniers

1 James Hurrell trat aus Gesundheitsgründen nicht an. Nachrücker war Richie Edwards, der höchste nicht bereits qualifizierte Spieler der BDO Invitation Table.
2 Krzysztof Ratajski lehnte die Einladung ab, um sich für die PDC World Darts Championship 2018 zu qualifizieren. Nachrücker war Gary Robson, der höchste nicht bereits qualifizierte Spieler der BDO Invitation Table.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1. England Gary Robson 84,72 3 - 0 Brunei Pengiran Mohamed 70,35
2. Australien Justin Thompson 81,57 3 - 2 Nordirland Chris Gilliland 80,13
3. Niederlande Danny Noppert 94,89 3 - 0 Vereinigte Staaten Joe Chaney 76,08
4. Turkei Ümit Uygunsözlü 76,19 2 - 3 Wales Chris Harris 75,22
5. Niederlande Jeffrey Sparidaans 77,42 0 - 3 Schweden Dennis Nilsson 92,56
6. Niederlande Chris Landman 84,67 0 - 3 Niederlande Derk Telnekes 87,16
7. Kanada David Cameron 77,30 2 - 3 Deutschland Michael Unterbuchner 84,77
8. Neuseeland Craig Caldwell 80,38 0 - 3 England Daniel Day 86,24

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Runde 6.-9. Januar 2018
Best of 5 Sets
  Achtelfinale 10.-11. Januar 2018
Best of 7 Sets
  Viertelfinale 12. Januar 2018
Best of 9 Sets
  Halbfinale 13. Januar 2018
Best of 11 Sets
                                     
1 England Glen Durrant 95,29 3  
Alt England Gary Robson 86,31 0  
  1 England Glen Durrant 99,43 4  
  16 England Darryl Fitton 93,37 1  
16 England Darryl Fitton 85,51 3
Q Australien Justin Thompson 81,09 2  
    1 England Glen Durrant 100,92 5  
  9 Wales Jim Williams 92,02 4  
8 Schottland Cameron Menzies 84,66 1  
England Conan Whitehead 91,86 3  
  England Conan Whitehead 90,28 3
  9 Wales Jim Williams 90,18 4  
9 Wales Jim Williams 81,27 3
Q Schweden Dennis Nilsson 82,42 2  
  1 England Glen Durrant 96,61 6
  England Scott Waites 94,14 2
5 Schottland Ross Montgomery 90,72 1  
England Scott Waites 88,89 3  
  England Scott Waites 93,21 4  
  12 Wales Dean Reynolds 94,53 2  
12 Wales Dean Reynolds 81,50 3
Q Wales Chris Harris 76,62 1  
  England Scott Waites 92,77 5
  13 Belgien Andy Baetens 91,86 4  
4 England Scott Mitchell 98,70 3  
Litauen Darius Labanauskas 99,08 2  
  4 England Scott Mitchell 96,39 2
  13 Belgien Andy Baetens 94,55 4  
13 Belgien Andy Baetens 86,73 3
England Scott Baker 85,75 2  
Untere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Runde 6.-9. Januar 2018
Best of 5 Sets
  Achtelfinale 10.-11. Januar 2018
Best of 7 Sets
  Viertelfinale 12. Januar 2018
Best of 9 Sets
  Halbfinale 13. Januar 2018
Best of 11 Sets
                                     
2 England Mark McGeeney 86,19 3  
England Martin Adams 82,08 2  
  2 England Mark McGeeney 92,13 4  
  WC Niederlande Danny Noppert 92,28 1  
Alt Wales Richie Edwards 71,51 0
WC Niederlande Danny Noppert 88,92 3  
    2 England Mark McGeeney 91,47 5  
  Wales Wayne Warren 92,67 4  
7 Niederlande Wesley Harms 90,56 1  
Wales Wayne Warren 95,07 3  
  Wales Wayne Warren 88,62 4
  10 Niederlande Willem Mandigers 87,03 2  
10 Niederlande Willem Mandigers 89,58 3
Wales Nick Kenny 83,37 0  
  2 England Mark McGeeney 88,84 6
  Q Deutschland Michael Unterbuchner 88,33 4
6 Belgien Geert De Vos 87,37 3  
Q Niederlande Derk Telnekes 81,73 1  
  6 Belgien Geert De Vos 77,37 0  
  11 Niederlande Richard Veenstra 90,85 4  
11 Niederlande Richard Veenstra 91,88 3
Nordirland Kyle McKinstry 87,99 2  
  11 Niederlande Richard Veenstra 89,52 4
  Q Deutschland Michael Unterbuchner 89,65 5  
3 England Jamie Hughes 87,14 2  
Q Deutschland Michael Unterbuchner 89,30 3  
  Q Deutschland Michael Unterbuchner 88,88 4
  14 Wales Martin Phillips 83,17 2  
14 Wales Martin Phillips 83,23 3
Q England Daniel Day 79,30 1  

Halbfinale und Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale 13. Jan. 2018
Best of 11 Sets
Finale 14. Jan. 2018
Best of 13 Sets
                 
1 England Glen Durrant 96,61 6  
England Scott Waites 94,14 2  
  1 England Glen Durrant 93.97 7
  2 England Mark McGeeney 86.31 6
2 England Mark McGeeney 88,84 6
Q Deutschland Michael Unterbuchner 88,33 4  

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Women's BDO World Darts Championship 2018
Turnierstatus
Turnierart Weltmeisterschaft
Veranstalter BDO
Austragungsort Lakeside Country Club,
Frimley Green
Turnierdaten
Titelverteidiger England Lisa Ashton
Teilnehmer 16
Eröffnungsspiel 6. Januar 2018
Endspiel 13. Januar 2018
Preisgeld (gesamt) £29.000
Preisgeld (Sieger) £12.000
Sieger England Lisa Ashton
Statistiken
höchster
Average
89,80 Punkte von
England Lisa Ashton
2017
 
2019

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An dem Turnier nahmen insgesamt 16 Spielerinnen teil. Die acht bestplatzierten Spielerinnen des BDO Invitation Table waren als Teilnehmerinnen gesetzt. Sie wurden von sechs weiteren Spielerinnen ergänzt, die sich über andere Wege qualifiziert hatten.

Diese 14 Spielerinnen wurden durch die zwei Siegerinnen eines Qualifikationsturniers zur Weltmeisterschaft komplettiert. Die acht gesetzten Spielerinnen trafen in der 1. Runde auf die acht ungesetzten Spielerinnen.

Das im Best-of-5-Sets-Modus ausgetragene Finale der Frauen fand am 13. Januar 2018 statt.

Teilnehmerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

gesetzte Teilnehmerinnen:

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. England Deta Hedman Halbfinale
02. Niederlande Aileen de Graaf Viertelfinale
03. England Lorraine Winstanley Viertelfinale
04. England Lisa Ashton Sieg
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Australien Corrine Hammond Achtelfinale

06. Russland Anastasia Dobromyslova Finale

07. England Trina Gulliver Halbfinale

08. Niederlande Sharon Prins Viertelfinale

BDO Invitation Table

Sieger des Qualifikationsturniers

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Runde 6.-10. Januar 2018
Best of 3 Sets
  Viertelfinale 11. Januar 2018
Best of 3 Sets
  Halbfinale 12. Januar 2018
Best of 3 Sets
  Finale 13. Januar 2018
Best of 5 Sets
                                     
1 England Deta Hedman 66,96 2  
Norwegen Rachna David 62,70 0  
  1 England Deta Hedman 78,15 2  
  8 Niederlande Sharon Prins 73,90 0  
8 Niederlande Sharon Prins 71,48 2
England Maria O'Brien 70,86 0  
    1 England Deta Hedman 82,32 0  
  4 England Lisa Ashton 83,14 2  
4 England Lisa Ashton 77,76 2  
Wales Rhian Griffiths 67,11 0  
  4 England Lisa Ashton 73,26 2
  England Fallon Sherrock 75,15 0  
5 Australien Corrine Hammond 71,69 1
England Fallon Sherrock 70,68 2  
  4 England Lisa Ashton 89,80 3
  6 Russland Anastasia Dobromyslova 81,83 1
2 Niederlande Aileen de Graaf 72,73 2  
England Paula Jacklin 62,23 0  
  2 Niederlande Aileen de Graaf 71,84 0  
  7 England Trina Gulliver 77,62 2  
7 England Trina Gulliver 80,62 2
Schweden Vicky Pruim 72,00 1  
  7 England Trina Gulliver 76,73 0
  6 Russland Anastasia Dobromyslova 84,78 2  
3 England Lorraine Winstanley 80,01 2  
England Tricia Wright 74,83 0  
  3 England Lorraine Winstanley 67,89 0
  6 Russland Anastasia Dobromyslova 85,08 2  
6 Russland Anastasia Dobromyslova 82,73 2
Niederlande Anca Zijlstra 75,29 0  

Junioren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das im Best-of-5-Sets-Modus ausgetragene Finale der Junioren fand am 11. Januar 2018 statt. Van Tergouw verteidigte seinen WM-Titel.

Ergebnis
Niederlande Justin van Tergouw 93,04 3 - 1 Irland Killian Heffernan 82,29

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Veranstaltung wurde nicht im deutschsprachigen Fernsehen übertragen. Die britischen Sender Channel 4 (Nachmittags-Sessions, Free TV) und BT Sport (Abend-Sessions, Pay TV) produzierten die Liveübertragungen, die außerhalb des Vereinigten Königreichs und außerhalb von Irland über den Youtube Channel der BDO mit englischem Kommentar frei empfangbar waren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BDO World Championship prize money for 2018 and where is Lakeside darts? http://metro.co.uk, 9. Januar 2018, abgerufen am 10. Januar 2018 (englisch).

Die Lakeside World Professional Darts Championship 2018 war die 41. Ausgabe der von der BDO durchgeführten Darts-Weltmeisterschaft, die vom 6. bis zum 14. Januar 2018 im Lakeside Country Club in Frimley Green (England) ausgetragen wurde. Es wurden separate Wettkämpfe für Männer und Frauen veranstaltet.

Vorjahressieger waren Glen Durrant bei den Herren und Lisa Ashton bei den Damen. Beide konnten ihren Titel verteidigen.

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BDO World Darts Championship 2018
Turnierstatus
Turnierart Weltmeisterschaft
Veranstalter BDO
Austragungsort Lakeside Country Club,
Frimley Green
Turnierdaten
Titelverteidiger England Glen Durrant
Teilnehmer 40
Eröffnungsspiel 6. Januar 2018
Endspiel 14. Januar 2018
Preisgeld (gesamt) £339.000
Preisgeld (Sieger) £100.000
Sieger England Glen Durrant
Statistiken
2017
 
2019

Preisgeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Weltmeisterschaft 2018 wurden insgesamt £399.000 an Preisgeldern ausgeschüttet, also genau so viel wie bei der Weltmeisterschaft 2017.[1]Das Preisgeld wurde unter den Teilnehmern wie folgt verteilt:

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £100.000
Finalist (1) £35.000
Halbfinalisten (2) £15.000
Viertelfinalisten (4) £6.500
Achtelfinalisten (8) £4.500
Verlierer der 1. Runde (16) £3.250
Verlierer der Vorrunde (8) £2.000
£339.000

Format & Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An dem Turnier nahmen insgesamt 40 Spieler teil. Darunter waren die 26 bestplatzierten Spieler der BDO Invitation Table, von denen die besten 16 Spieler gesetzt waren. Das weitere Teilnehmerfeld setzte sich aus dem Finalisten der BDO World Darts Championship 2017, Danny Noppert, neun regionalen Qualifikanten der WDF und den vier Siegern eines Qualifikationsturniers zur Weltmeisterschaft zusammen. 16 dieser Spieler starteten in einer Vorrunde. Die übrigen 24 Spieler stiegen in der 1. Runde in das Turnier ein.

Das Turnier wurde im K.-o.-System und im Satzmodus ausgetragen. Die Vorrunde und die erste Runde des Turniers fanden vom 6. bis zum 9. Januar 2018 statt und wurden im Best-of-5-Sets-Modus gespielt. Die 16 Sieger der 1. Runde zogen in das Achtelfinale ein, das am 10. und 11. Januar 2018 im Best-of-7-Sets-Modus gespielt wurde. Nachfolgend wurde am 12. Januar das Viertelfinale im Best-of-9-Sets-Modus ausgetragen. Die beiden Halbfinalspiele fanden am 13. Januar 2018 statt und wurden im Best-of-11-Sets-Modus ausgetragen. Das Finale wurde am 15. Januar 2018 im Best-of-13-Sets-Modus gespielt.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

gesetzte Teilnehmer

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. England Glen Durrant Sieg
02. England Mark McGeeney Finale
03. England Jamie Hughes 1. Runde
04. England Scott Mitchell Achtelfinale

05. Schottland Ross Montgomery 1. Runde

06. Belgien Geert De Vos Achtelfinale

07. Niederlande Wesley Harms 1. Runde

08. Schottland Cameron Menzies 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. Wales Jim Williams Viertelfinale

10. Niederlande Willem Mandigers Achtelfinale

11. Niederlande Richard Veenstra Viertelfinale

12. Wales Dean Reynolds 1. Runde

13. Belgien Andy Baetens Viertelfinale

14. Wales Martin Phillips Achtelfinale

15. England James Hurrell1
Wales Richie Edwards
1. Runde

16. England Darryl Fitton 1. Runde

BDO Invitation Table

WDF Regionale Qualifikanten

WM-Finalist 2017

Sieger der World Masters 2017

Sieger des Qualifikationsturniers

1 James Hurrell trat aus Gesundheitsgründen nicht an. Nachrücker war Richie Edwards, der höchste nicht bereits qualifizierte Spieler der BDO Invitation Table.
2 Krzysztof Ratajski lehnte die Einladung ab, um sich für die PDC World Darts Championship 2018 zu qualifizieren. Nachrücker war Gary Robson, der höchste nicht bereits qualifizierte Spieler der BDO Invitation Table.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1. England Gary Robson 84,72 3 - 0 Brunei Pengiran Mohamed 70,35
2. Australien Justin Thompson 81,57 3 - 2 Nordirland Chris Gilliland 80,13
3. Niederlande Danny Noppert 94,89 3 - 0 Vereinigte Staaten Joe Chaney 76,08
4. Turkei Ümit Uygunsözlü 76,19 2 - 3 Wales Chris Harris 75,22
5. Niederlande Jeffrey Sparidaans 77,42 0 - 3 Schweden Dennis Nilsson 92,56
6. Niederlande Chris Landman 84,67 0 - 3 Niederlande Derk Telnekes 87,16
7. Kanada David Cameron 77,30 2 - 3 Deutschland Michael Unterbuchner 84,77
8. Neuseeland Craig Caldwell 80,38 0 - 3 England Daniel Day 86,24

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Runde 6.-9. Januar 2018
Best of 5 Sets
  Achtelfinale 10.-11. Januar 2018
Best of 7 Sets
  Viertelfinale 12. Januar 2018
Best of 9 Sets
  Halbfinale 13. Januar 2018
Best of 11 Sets
                                     
1 England Glen Durrant 95,29 3  
Alt England Gary Robson 86,31 0  
  1 England Glen Durrant 99,43 4  
  16 England Darryl Fitton 93,37 1  
16 England Darryl Fitton 85,51 3
Q Australien Justin Thompson 81,09 2  
    1 England Glen Durrant 100,92 5  
  9 Wales Jim Williams 92,02 4  
8 Schottland Cameron Menzies 84,66 1  
England Conan Whitehead 91,86 3  
  England Conan Whitehead 90,28 3
  9 Wales Jim Williams 90,18 4  
9 Wales Jim Williams 81,27 3
Q Schweden Dennis Nilsson 82,42 2  
  1 England Glen Durrant 96,61 6
  England Scott Waites 94,14 2
5 Schottland Ross Montgomery 90,72 1  
England Scott Waites 88,89 3  
  England Scott Waites 93,21 4  
  12 Wales Dean Reynolds 94,53 2  
12 Wales Dean Reynolds 81,50 3
Q Wales Chris Harris 76,62 1  
  England Scott Waites 92,77 5
  13 Belgien Andy Baetens 91,86 4  
4 England Scott Mitchell 98,70 3  
Litauen Darius Labanauskas 99,08 2  
  4 England Scott Mitchell 96,39 2
  13 Belgien Andy Baetens 94,55 4  
13 Belgien Andy Baetens 86,73 3
England Scott Baker 85,75 2  
Untere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Runde 6.-9. Januar 2018
Best of 5 Sets
  Achtelfinale 10.-11. Januar 2018
Best of 7 Sets
  Viertelfinale 12. Januar 2018
Best of 9 Sets
  Halbfinale 13. Januar 2018
Best of 11 Sets
                                     
2 England Mark McGeeney 86,19 3  
England Martin Adams 82,08 2  
  2 England Mark McGeeney 92,13 4  
  WC Niederlande Danny Noppert 92,28 1  
Alt Wales Richie Edwards 71,51 0
WC Niederlande Danny Noppert 88,92 3  
    2 England Mark McGeeney 91,47 5  
  Wales Wayne Warren 92,67 4  
7 Niederlande Wesley Harms 90,56 1  
Wales Wayne Warren 95,07 3  
  Wales Wayne Warren 88,62 4
  10 Niederlande Willem Mandigers 87,03 2  
10 Niederlande Willem Mandigers 89,58 3
Wales Nick Kenny 83,37 0  
  2 England Mark McGeeney 88,84 6
  Q Deutschland Michael Unterbuchner 88,33 4
6 Belgien Geert De Vos 87,37 3  
Q Niederlande Derk Telnekes 81,73 1  
  6 Belgien Geert De Vos 77,37 0  
  11 Niederlande Richard Veenstra 90,85 4  
11 Niederlande Richard Veenstra 91,88 3
Nordirland Kyle McKinstry 87,99 2  
  11 Niederlande Richard Veenstra 89,52 4
  Q Deutschland Michael Unterbuchner 89,65 5  
3 England Jamie Hughes 87,14 2  
Q Deutschland Michael Unterbuchner 89,30 3  
  Q Deutschland Michael Unterbuchner 88,88 4
  14 Wales Martin Phillips 83,17 2  
14 Wales Martin Phillips 83,23 3
Q England Daniel Day 79,30 1  

Halbfinale und Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale 13. Jan. 2018
Best of 11 Sets
Finale 14. Jan. 2018
Best of 13 Sets
                 
1 England Glen Durrant 96,61 6  
England Scott Waites 94,14 2  
  1 England Glen Durrant 93.97 7
  2 England Mark McGeeney 86.31 6
2 England Mark McGeeney 88,84 6
Q Deutschland Michael Unterbuchner 88,33 4  

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Women's BDO World Darts Championship 2018
Turnierstatus
Turnierart Weltmeisterschaft
Veranstalter BDO
Austragungsort Lakeside Country Club,
Frimley Green
Turnierdaten
Titelverteidiger England Lisa Ashton
Teilnehmer 16
Eröffnungsspiel 6. Januar 2018
Endspiel 13. Januar 2018
Preisgeld (gesamt) £29.000
Preisgeld (Sieger) £12.000
Sieger England Lisa Ashton
Statistiken
höchster
Average
89,80 Punkte von
England Lisa Ashton
2017
 
2019

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An dem Turnier nahmen insgesamt 16 Spielerinnen teil. Die acht bestplatzierten Spielerinnen des BDO Invitation Table waren als Teilnehmerinnen gesetzt. Sie wurden von sechs weiteren Spielerinnen ergänzt, die sich über andere Wege qualifiziert hatten.

Diese 14 Spielerinnen wurden durch die zwei Siegerinnen eines Qualifikationsturniers zur Weltmeisterschaft komplettiert. Die acht gesetzten Spielerinnen trafen in der 1. Runde auf die acht ungesetzten Spielerinnen.

Das im Best-of-5-Sets-Modus ausgetragene Finale der Frauen fand am 13. Januar 2018 statt.

Teilnehmerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

gesetzte Teilnehmerinnen:

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. England Deta Hedman Halbfinale
02. Niederlande Aileen de Graaf Viertelfinale
03. England Lorraine Winstanley Viertelfinale
04. England Lisa Ashton Sieg
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Australien Corrine Hammond Achtelfinale

06. Russland Anastasia Dobromyslova Finale

07. England Trina Gulliver Halbfinale

08. Niederlande Sharon Prins Viertelfinale

BDO Invitation Table

Sieger des Qualifikationsturniers

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Runde 6.-10. Januar 2018
Best of 3 Sets
  Viertelfinale 11. Januar 2018
Best of 3 Sets
  Halbfinale 12. Januar 2018
Best of 3 Sets
  Finale 13. Januar 2018
Best of 5 Sets
                                     
1 England Deta Hedman 66,96 2  
Norwegen Rachna David 62,70 0  
  1 England Deta Hedman 78,15 2  
  8 Niederlande Sharon Prins 73,90 0  
8 Niederlande Sharon Prins 71,48 2
England Maria O'Brien 70,86 0  
    1 England Deta Hedman 82,32 0  
  4 England Lisa Ashton 83,14 2  
4 England Lisa Ashton 77,76 2  
Wales Rhian Griffiths 67,11 0  
  4 England Lisa Ashton 73,26 2
  England Fallon Sherrock 75,15 0  
5 Australien Corrine Hammond 71,69 1
England Fallon Sherrock 70,68 2  
  4 England Lisa Ashton 89,80 3
  6 Russland Anastasia Dobromyslova 81,83 1
2 Niederlande Aileen de Graaf 72,73 2  
England Paula Jacklin 62,23 0  
  2 Niederlande Aileen de Graaf 71,84 0  
  7 England Trina Gulliver 77,62 2  
7 England Trina Gulliver 80,62 2
Schweden Vicky Pruim 72,00 1  
  7 England Trina Gulliver 76,73 0
  6 Russland Anastasia Dobromyslova 84,78 2  
3 England Lorraine Winstanley 80,01 2  
England Tricia Wright 74,83 0  
  3 England Lorraine Winstanley 67,89 0
  6 Russland Anastasia Dobromyslova 85,08 2  
6 Russland Anastasia Dobromyslova 82,73 2
Niederlande Anca Zijlstra 75,29 0  

Junioren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das im Best-of-5-Sets-Modus ausgetragene Finale der Junioren fand am 11. Januar 2018 statt. Van Tergouw verteidigte seinen WM-Titel.

Ergebnis
Niederlande Justin van Tergouw 93,04 3 - 1 Irland Killian Heffernan 82,29

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Veranstaltung wurde nicht im deutschsprachigen Fernsehen übertragen. Die britischen Sender Channel 4 (Nachmittags-Sessions, Free TV) und BT Sport (Abend-Sessions, Pay TV) produzierten die Liveübertragungen, die außerhalb des Vereinigten Königreichs und außerhalb von Irland über den Youtube Channel der BDO mit englischem Kommentar frei empfangbar waren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BDO World Championship prize money for 2018 and where is Lakeside darts? http://metro.co.uk, 9. Januar 2018, abgerufen am 10. Januar 2018 (englisch).
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel BDO World Darts Championship 2018 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.