Bartłomiej Sienkiewicz

Bartłomiej Sienkiewicz

Bartłomiej Sienkiewicz (* 29. Juli 1961 in Kielce) ist ein polnischer Politiker der Platforma Obywatelska.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sienkiewicz studierte an der Jagiellonen-Universität. Im Kabinett Tusk II war Sienkiewicz als Nachfolger von Jacek Cichocki vom 25. Februar 2013 bis 22. September 2014 Innenminister.[1] Sienkiewicz ist verheiratet und hat vier Kinder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sueddeutsche.de: Minister treten nach Skandal zurück
Bartłomiej Sienkiewicz

Bartłomiej Sienkiewicz (* 29. Juli 1961 in Kielce) ist ein polnischer Politiker der Platforma Obywatelska.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sienkiewicz studierte an der Jagiellonen-Universität. Im Kabinett Tusk II war Sienkiewicz als Nachfolger von Jacek Cichocki vom 25. Februar 2013 bis 22. September 2014 Innenminister.[1] Sienkiewicz ist verheiratet und hat vier Kinder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sueddeutsche.de: Minister treten nach Skandal zurück
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bartłomiej Sienkiewicz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.