Bauwerke der norddeutschen und rheinischen Backsteingotik in Deutschland

Dieser Artikel wurde am 16. April 2018 auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden: Bitte wikifizieren, Links auf BKL auflösen, Orte nicht in Fettdruck etc. --Karl-Heinz (Diskussion) 10:48, 16. Apr. 2018 (CEST)

Teil des Listenwerkes Backsteinbauwerke der Gotik

Navigation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Durch Anklicken der Pfeile an den Zeilenanfängen gelangt man aufwärts zum Kopf der jeweiligen Teilliste und den darüber platzierten Navigationsleisten. Abwärts gelang man zu den Navigationsleisten unterhalb der Teilliste und dem Kopf der nächten Teilliste.
  • Schriftbild/Schriftstile: Wo Bauten in mehreren Orten (Ortsteilen) einer Gemeinde in Folge aufgeführt sind, wurde der Gemeindename beim erstgenannten Ort/Ortsteil fett gesetzt. Die Namen so gruppierter Ortsteile sind kursiv gesetzt.
Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY

Sachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadt Gebäude Hauptbauzeit Besonderheiten Abbildung
Chemnitz Roter Turm gotisches Obergeschoss auf Natursteingemäuer
Delitzsch Stadtkirche St. Peter und Paul 1404–1491 Hallenkirche
Dommitzsch Marienkirche[1] 1440–1493 und 1588 Von Brand 1588 nur Chor verschont, Rest danach mit Renaissanceveränderungen wiederhergestellt
Eilenburg Nikolaikirche Backstein 1444 Hallenkirche
Stadtmauer mit 2 Türmen Sorbenturm und südwestlicher Turm
Burg Eilenburg stark verändert, heute Gefängnis
Hoyerswerda Johanneskirche bis 15. Jh. Westgiebel beiderseits des Turms oberhalb der Traufenhöhe
Freiberg Nikolaikirche 1185–1190 Obergeschosse der Türme
Löben Kirche um 1250 Basilika, um1550 zurückgebaut; nur frühgotische Arkaden und Obergaden des Mittelschiffs aus Backstein
Burg Leisnig (Burg Mildenstein) Obergeschosse des Bergfrieds gotisch
Lunzenau Schloss Rochsburg ab Anf. 13. Jh. heute überwiegend Renaissance

Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY

Sachsen-Anhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gardelegen • Salzwedel • Stendal • Tangermünde
Stadt Gebäude Hauptbauzeit Besonderheiten Abbildung
Aken St.-Marien-Kirche (1188), 1485 Teile der oberen Turmgeschosse gotisch in Backstein
  • Burgtorturm
  • Dessauer Torturm
Dessau Marienkirche 1523 Vorgänger 1263, romanisch;
Seit Wiederaufbau (1989–1998) Veranstaltungssaal
Gardelegen Marienkirche 13. Jh. 5-schiffige Hallenkirche
Nikolaikirche gotische Umbauten 13.–15. Jh. um 1200 schon in Backstein romanisch begonnen; seit dem Zweiten Weltkrieg teilw. Ruine
Rathaus[2] 13. Jh. und 1526 ff. nur noch teilweise Sichtbackstein, neugotische Veränderungen
Salzwedeler Tor
Kloster Neuendorf 13.–15. Jh.
Havelberg Havelberger Dom gotisch 1279–1330 nach Brand der ursprünglich romanischen Kirche; Basilika
St. Laurentius 14. Jh. (?)
Kemberg Stadtkirche St. Marien 1290–1346 spätromanischer Vorgängerbau; Turm 1856–1859
Magdeburg Sankt-Petri-Kirche Vorhalle 1480 Giebel, Gewände und Strebepfeiler der südlichen Vorhalle der ansonsten aus Haustein errichteten Hallenkirche
Osterburg (Altmark) Nikolaikirche 13. Jh., Chor 1484 Umbau aus einer romanischen kreuzförmigen Steinkirche aus dem 12. Jh., untere Teile der Kirchenschiffswände und untere Turmgeschosse in Stein
Salzwedel St. Katharinen ab 1280 – etwa 1500
St. Marien 1350–1550 gotischer Neubau anstelle eines romanischen Vorgängerbaus
Mönchskirche ab 1250 ehem. Franziskanerkloster, Klausur vorhanden
ehem. Rathaus Altstadt ab 1509
Stadtbefestigung (Steintor, Neuperver Tor)
Seehausen (Altmark) Kirche St. Petri um 1300
Salzkirche[3] 15. Jh. Hospitalkirche zum Heiligen Geist, später als Speicher benutzt
Beustertor 15. Jh.
Stendal Marienkirche ab 1430 gotischer Neubau anstelle eines romanischen Vorgängerbaus
Dom St. Nikolaus 1423 bis Mitte 15. Jh. Stiftskirche, keine Kathedrale
Rathaus frühes 15. Jh. später erweitert
Stadtbefestigung (Tangermünder Tor, Uenglinger Tor)
Tangermünde Rathaus um 1430
Stephanskirche 14. Jh.
St.-Elisabeth-Kapelle 15. Jh. „Salzkirche“, ehemalige Hospitalkirche, heute Veranstaltungssaal
Burg Tangermünde (925), 1374 unter Karl IV. gotischer Ausbau einer älteren Burganlage, überwiegend Backstein, große Teile Ruine
Stadtbefestigung 14.–15. Jh.
Werben (Elbe) St. Johanniskirche Hallenkirche 15. Jh.
Salzkirche 15. Jh. ehem. Kapelle des Heiligeistspitals
Elbtor um 1470 Stadtbefestigung
Wolmirstedt Schloss Wolmirstedt 1480 Schlosskapelle und Teile der Unterburg
Zahna Marienkirche Turm 12. Jh. Obere Turmgeschosse der im übrigen romanischen, größtenteils aus Feldsteinen errichteten Kirche
Sachsen-Anhalt ⬆ : Gardelegen • Salzwedel • Stendal • Tangermünde

Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY

Brandenburg + Berlin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angermünde • Berlin • Brandenburg • Gardelegen • Frankfurt/O. • Jüterbog + Zinna • Salzwedel • Stendal • Tangermünde • Wittstock
Stadt Gebäude Hauptbauzeit Besonderheiten Abbildung
Angermünde St. Marien Backstein 15. u. 16. Jh. 13. Jh. in Feldstein
Franziskaner-Klosterkirche Peter und Paul Backstein ab 1300 13. Jh. einschiffiger Granitquaderbau
Heilig-Geist-Kapelle 14./15. Jh. Gehörte zum Heilig-Geist-Spital, das im Dreißigjährigen Krieg zerstört wurde
Stadtmauer mit Pulverturm spätes 13. Jh. untere Mauerabschnitte teilweise Feldstein
Stadtburg Ruine
Burg Greiffenberg ab 1224 Ruine
Baruth/Mark Stadtpfarrkirche St. Sebastian 15./16. Jh. Spätgotische Hallenkirche, untere Mauerteile teilw. in Feldstein
Beelitz St. Marien und St. Nikolai 1247, Backstein 1511 Pfeilerbasilika zur gotischen Hallenkirche umgebaut[4]
Beeskow Marienkirche 15. Jh. Hallenkirche; Vorgänger 14. Jh.
Stadtbefestigung
  • Mäuseturm
  • Münzturm
  • Storchenturm
Burg Beeskow ab 1272 untere Gebäudeteile zumeist Feldstein, obere zumeist Backstein
Bad Belzig Burg Eisenhardt Backstein 14. u. 15. Jh.
Berlin Marienkirche um 1270 und ab 1380
Nikolaikirche Backstein ab spätem 13. Jh.
Graues Kloster Ende des 13. Jh.s ehem. Franziskanerkloster; seit dem Zweiten Weltkrieg Ruine
Berlin-Spandau St. Nikolai ab etwa 1370 gotische Hallenkirche
Berlitt (zu Kyritz) Dorfkirche 1526 Feldsteinkirche mit backsteingotischem Stufengiebel und anderen Backsteinverzierungen
Bernau bei Berlin St. Marien (Bernau bei Berlin) 1400–1519 Vorgänger seit etwa 1240; Turm 19. Jh.
Georgenkapelle 1328, Backstein Mitte 15. Jh. ehem. Hospitalkirche, später Hugenottenkirche
Steintor 15. Jh.
Gemeinde
Boitzenburger Land,
Uckermark
Klosterruine Boitzenburg nach 1280 Zsiterzioenserinnenkloster, im Dreißigjährigen Krieg zerstört
Brandenburg Dom St. Peter und Paul 1165–1240 erste Backsteinkirche in der Mark Brandenburg
St.-Petri-Kapelle 1314–1320 aus früherer Burgkapelle zur Pfarrkirche umgebaut, Dominsel
Domklausur Westflügel neugotisch, Nordflügel seit barockem Umbau 1707 unter Putz, seit etwa 2010 geschlämmt wieder sichtbar
Domkurie V verzierter Westgiebel sichtiger Backstein, übrige Domkurien heute schlichte Barockgebäude
St.-Katharinenkirche nach 1401 Neustadt; zwei Bauphasen; Kreuzblumen und Großplastiken aus gebranntem Ton
Kloster und Kirche St. Pauli 1286–Ende 14. Jh. Franziskaner in der Neustadt
Altstädtisches Rathaus Hauptbauzeit 1450–1468
Ordonnanzhaus Hauptbauzeit 1300–1310 wahrscheinlich ältester steinerner Profanbau der Mark Brandenburg
Gotisches Haus 1452
St. Gotthardt Hauptbauzeit 1450–1468 Altstadt; romanisches Westportal und barocker Turm
St. Johannis Altstadt, Franziskaner (OFM)
Mauerringe um
Altstadt u. Neustadt

4 Tortürme
  • Plauer Turm
  • Rathenower Turm
  • Mühlentorturm
  • Steintorturm
Calau Stadtkirche um 1400
Chorin Kloster Chorin ab 1273 ehem. Zisterzienserkloster
Cottbus Oberkirche St. Nikolai 15./16. Jh.
Klosterkirche ehem. Franziskanerkloster; Turm im Osten
Doberlug-Kirchhain Kloster Dobrilugk frühes 13. Jh. ehem. Zisterzienserkloster
Frankfurt (Oder) Marienkirche 1253–1367 Chor 1367 vollendet, Erweiterungen im 15. Jh.
Rathaus ab 1253, im 14. Jh. ausgebaut
Franziskaner-Klosterkirche Langhaus 1515–1525 späteste Spätgotik; heute Konzerthalle Carl Philipp Emanuel Bach
Bad Freienwalde Stadtpfarrkirche St. Nikolai 15. Jh. Turmspitze 19. Jh.
Fürstenwalde/Spree Dom St. Marien 1446 Lange Zeit Kathedrale des Bistums Lebus; nach fast vollständiger Zerstörung im 2. WK Wiederaufbau abgeschlossen 1995
Gartz (Oder) Stadtkirche St. Stephan 13./14. Jh.
nach Brand 1945 Langhaus offene Ruine, Gewölbe verloren
ehem. Kapelle des Heiliggeistspitals um 1400 im 19. Jh. Wohnhaus, heute Veranstaltungssaal
Türme der Stadtmauer
  • Stettiner Tor
  • Blauer Hut
  • Pulverturm
  • Storchenturm
Gransee St. Marien 14.–16. Jh. mit älteren Feldsteinteilen eines Vorgängerbaus
Herzberg (Elster) St.-Marien-Kirche um 1350 Hallenkirche
Himmelpfort Kloster ab 1308 Verfall 18.–21. Jh. (2010 Brand des Brauhauses)
Hornow (zu Spremberg) St. Martin Kirche[5] 13. Jh. Backstein-Ziergiebel der im Übrigen aus Feldstein errichteten Kirche; Turm 1901/1902
Jüterbog Rathaus ab 1258, erweitert im 15. Jh.
Mönchenkirche
Liebfrauenkirche 1174/1183, Chor 1480 Chor der im Übrigen romanischen Backsteinkirche
Jüterbog OT Zinna Kloster Zinna Hauptbauzeit ab 1220 ehem. Zisterzienserkloster
Kremmen Nikolaikirche 13. und 15. Jh. Backstein spätgotisch, Staffelhalle
Dorfkirche Flatow[6] 1472 spätere Anbauten, Turm neugotisch verändert
Lehnin Kloster Lehnin ab Ende des 12. Jh.s, Weihe 1262 oder 1270 gotische Teile
Lenzen (Elbe) Katharinenkirche 14. Jh.
Stumpfer Turm Teil des ehem. Stadttors Bergtor
Bad Liebenwerda Nikolaikirche 14. Jh, 16. Jh. vereinfachter Wiederaufbau bis 1655
Lieberose Stadtkirche 15./16. Jh. seit 1945 Ruine
Luckau Sankt-Nikolai-Kirche 14. Jh.
Hausmannsturm Gotischer Achteckturm mit barockem Aufsatz auf quadratischem romanischem Unterbau
Roter Turm 13./14, Jh. Teil des verlorenen Calauer Toires
Luckenwalde St.-Johannis-Kirche (um 1200), gotisch 2. Hälfte 15. Jh. zweischiffige Hallenkirche, untere Wandbereiche teilw. Feldstein; daneben Freistehender Glockenturm (nur Glockengeschoss backsteingotisch, eigentlich städtischer Marktturm)
Lübben (Spreewald) Paul-Gerhardt-Kirche 1494–1550 späteste Spätgotik; Turm Mitte 15. Jh., heute verputzt; ursprünglich Nikolaikirche
Mittenwalde St.-Moritz-Kirche 14.–15. Jh. Reste von Natursteinmauerwerk eines Vorgängerbaus; Turm neugotisch 1877/78
Spitalkapelle 1394
Berliner Tor Obergeschoss des Pulverturms (Unterteil Feldsteinmauerwerk) und Torhaus (Halbruine)
Mühlberg (Elbe) Burgkapelle Foto fehlt
Kloster Marienstern ab 1228 Klosterkirche und Refektorium frühgotische Backsteinbauten
Müncheberg Stadtpfarrkirche Sankt Marien 15. Jh., Vorgänger 13. Jh. zweischiffige Hallenkirche, untere Teile teilweise Feldstein, Turm klassizistisch
Berliner Tor untere Teile teilweise Feldstein
Bad Muskau Bergschen Kirche 13. Jh. Gewände der ansonsten aus Feldstein errichteten Kirche
Nauen Jacobikirche 1. Drittel 14. Jh. Hallenkirche
Neuruppin Klosterkirche St. Trinitatis 1. Hälfte 13. Jh. Hallenkirche, Tumpaar neugotisch
Perleberg Jacobikirche 1280/90–1361, Turm 15. Jh. Hallenkirche
Plaue (zu
Brandenburg
an der Havel)
Kirche 13. und 16. Jh. zuerst romanisch, spätgotischer Ausbau zur zweischiffigen Halle,
weitere Zutaten im 18. Jh.
Prenzlau Marienkirche 1289 bis 1340 und 15. Jh. zwei Bauphasen und spätgotische Erweiterung
Prettin Marienkirche gotisch
Lichtenburger Torturm 14. Jh.
Pritzwalk Nikolaikirche ab 1256, Erneuerungen nach 1501 auch Feldsteinmauern; Turm neugotisch
Rathenow Kirche St. Marien und Andreas 14. und 16. Jh. Anfänge 13. Jh., Turm 19. Jh.
Torturm 14. Jh. Tor später verschlossen
Rottstock
(zu Brück)
Dorfkirche[7] 15. Jh. Feldsteinbau, nur Ostgiebel des Schiffs (oberhalb des Chors) Ziergiebel aus Backstein
Senftenberg Peter-Paul-Kirche (Senftenberg) Ende 14.–Anf. 15. Jh. nur Turm aus Backstein
Templin St.-Georgen-Kapelle spätes 14. Jh. ehem. Hospitalkirche
14. Jh.
übrige komplett erhaltene Stadtmauer aus Feldstein
Teupitz Heilig-Geist-Kirche 1346 flachdeckige Saalkirche, Turmgiebel und andere Veränderungen im 19. Jh.
Tremmen (zu Ketzin) Dorfkirche 15. Jh. urspr. Wallfahrtskirche; 1724 barocke Obergeschosse und Zwiebeln der beiden Türme
Treuenbrietzen Marienkirche 1220–Anfang 16.J Jh. begonnen als romanische Pfeilerbasilika in Feldstein, Übergang zu Backstein (Obergaden), dann auch Gotik (Gewölbe, Turm)
Nikolaikirche Romanisch-gotischer Übergangsstil
Dorfkirche Bardenitz 13./15. Jh.
Dorfkirche Pechüle 1. Drittel 13. Jh. Romanische Apsis und frühgotisches Schiff aus Backstein, jüngerer Turm überwiegend aus Feldstein
Bad Wilsnack Wunderblutkirche St. Nikolai bis ins 16. Jh. eine der wichtigsten Wallfahrtskirchen in Norddeutschland
Wittstock/Dosse Marienkirche 13. bis 15. Jh.
Bischofsburg ab 1244 Bergfried, ein Tor und Teil der Mauer erhalten
Gröpertor[8] 14. Jh., 1530 erhöht Letztes von ursprünglich 3 Toren im großenteils erhaltenen Mauerring
Daberburg zw. 1438 u. 1475 Bergfried stark verändert restauriert, Rest verloren
Dorfkirche Wulfersdorf 16. Jh. östlicher Stufengiebel und einige Gewände der sonst aus Feldstein errichteten Kirche; Turm Renaissance
Wriezen Marienkirche 15. Jh. seit 1945 Ruine; Vorgänger 13. Jh.
Wusterhausen/Dosse Kirche St. Peter und Paul 13./15.Jh. Chor aus Backstein, Langhaus und Turm mit älteren Feldsteinteilen
Ziesar Burg Ziesar Backstein mittlere und obere Wandbereiche, vor allem hofseitig
Angermünde • Berlin • Brandenburg • Gardelegen • Frankfurt/O. • Jüterbog + Zinna • Salzwedel • Stendal • Tangermünde • Wittstock

Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY

Mecklenburg-Vorpommern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anklam • Friedland • Greifswald • Grimmen • Malchin • Neubrandenburg • Pasewalk • Ribnitz-Damgarten • Rostock • Stralsund • Wismar
Stadt Gebäude Hauptbauzeit Besonderheiten Abbildung
Abtshagen
(zu Wittenhagen)
Heilgeistkirche (sic) 1380 Innenausstattung 19. Jh.
Altentreptow Petrikirche Mitte 13. Jh.– 1. Hälfte 14. Jh. Hallenkirche
Stadttore um 1450
Anklam Marienkirche 2. Hälfte 13. Jh. – 1500 Hallenkirche; geplante Doppelturmanlage unvollendet (daher asymmetrischer Turm)
Nikolaikirche 14. Jh. Hallenkirche; 1945 stark zerstört, 1995–2010 Notdach, Dach des Kirchenschiffs 2010/11, des Südanbaus 2013/14, 2014 alle Fenster verglast
Steintor 13./14. Jh.
Barth Marienkirche 1250–1450
Dammtor 1425
Bentwisch Dorfkirche 13.–Anfang 14. Jh. Feldsteinsockel; einschiffig
Bergen auf Rügen Marienkirche gotisch 1380 und nach 1445 1180–1193 romanisch schon in Backstein; ehem. Klosterkirche der Benediktinerinnen bzw. Zisterzienserinnen; Basilika
Brüel Stadtkirche Brüel 13. Jh. einschiffig
Bützow Stiftskirche Mitte 13. bis 2. Hälfte 14. Jh. Hallenkirche
Burow Kirche Weltzin 15. oder 16. Jh. untere Mauerteile mit Feldsteinen, Längsseiten teilw. im 16. oder 17. Jh. erneuert
Crivitz Stadtkirche Ende 14. Jh.
Dassow Nikolaikirche 13. Jh. seit 1632 Flachdecke, nur Chor und Turm in Backstein
Kloster Dobbertin gegründet um 1220 Kirche massiv neugotisch entstellt, Konventsgebäude teilw. verputzt u. teilw. Fachwerk
Bad Doberan Doberaner Münster ab 1291, geweiht 1368 Ehemaliges Zisterzienserkloster; Basilika
Franzburg Schlosskirche um 1300, ab 1583, 1876/77 Querschiff der Klosterkirche Neuenkamp, dann Schlosskirche, erst ab 17. Jh Stadtkirche; 16. Jh. bis 1876 Flachdach, Stufengiebel neugotisch; Emporenhalle
Friedland Marienkirche 1330 – Anfang 15. Jh. Hallenkirche
St.-Nikolai-Kirche Ruine seit dem 2. WK
Wiekhaus „Fischerburg“
Stadttore
Gadebusch Stadtkirche St. Jakob und St. Dionysius 1210 – Anfang 15. Jh.
spätromanisch begonnen,
eine der frühesten Hallenkirchen Norddeutschlands
Rathaus 1340, 1618 umgebaut äußerlich überwiegend Renaissance bis Frühbarock
Garz/Rügen Petrikirche 13. und 15. Jh. einschiffig, gewölbt
Grabow Georgskirche spätes 13./14.Jh. dreischiffige Hallenkirche, Schäden durch Stadtbrand 1715; Turm unten Stein 15. Jh., oben Backstein 1906–1910
Greifswald „Dom“ (Stiftskirche)St. Nikolai Mitte 14. Jh. – !. Viertel 15. Jh. Basilika
Marienkirche 1275–1340 Hallenkirche
St.-Jacobi-Kirche 1280, Umbau um 1400 frühgotische Hallenkirche
Wohnhaus Markt 11 nach 1400 (?) eines der schmuckreichsten Bürgerhäuser Norddeutschlands
bei Greifswald Kloster Eldena 1. Phase 1225–1265, bis 1350 erweitert ehem. Zisterzienserkloster; nur noch Ruine; eines der Lieblingsmotive Caspar David Friedrichs
Grevesmühlen Nikolaikirche 13. Jh. romanisch-gotischer Übergangsstil
Grimmen St.-Marien-Kirche ab 1275 Hallenkirche
Rathaus 14. Jh. Turm barock
Kalandhaus (Grimmen) um 1450
3 Stadttore:
Stralsunder Tor, Mühlentor,
Greifswalder Tor
14. Jh.   
Stoltenhagen
(zu Grimmen)
Dorfkirche[9] 13. Jh. kein Foto in
WM Commons
Güstrow „Dom“ (Stiftskirche) frühes 13. bis spätes 15. Jh. Hallenkirche
Pfarrkirche St. Marien Hallenkirche
Herrnburg (zu Lüdersdorf) Dorfkirche 13., 15., 16. Jh.
Hohenkirchen Dorfkirche Hohenkirchen Mitte 15. Jh. einschiffig, gewölbt
Hornstorf Dorfkirche Hornstorf 14./15. Jh.
Burg Klempenow 13. Jh. ff.
Klütz Marienkirche (Klütz) ab 12. Jh. Chor (ebenfalls Backstein) romanisch, Langhaus und Turm gotisch
Krien Dorfkirche ab 1280 heute verputzt außer dem Giebel der Sakristei und dem unteren Teil des Chorgiebels
Kröpelin Stadtkirche 13./14. Jh. einschiffig
Laage Stadtkirche 13.–15. Jh. Hallenkirche, untere Wandbereiche teilw. Feldstein
Lassan Johanniskirche 13. Jh. Säulen und Gewölbe teilw. 1883 erneuert
Löcknitz Burg Löcknitz 1250–1479 mehrere Besitzwechsel; schlichter Bergfried und Mauerreste erhalten, teilw. fantasievoll ergänzt
Lübz Stadtkirche Lübz um 1570 außen Spätgotik, innen Renaissance, einschiffig mit hölzernem Tonnengewölbe
Malchin Stadtkirche St. Johannis ab 1397 Basilika
Kalensches Tor 15. Jh
Steintor 15. Jh. 1893/94 abgerissen und wiederaufgebaut
Fangelturm 15. Jh. Teil der Stadtbefestigung, lange Zeit Gefängnis
Marlow Stadtkirche 1244 geweiht romanisch begonnen, Chor und Gewölbe frühgotisch vollendet, Seitenschiffe verloren
Mestlin Dorfkirche[10] um 1250 und um1370 romanischer Feldsteinchor, gotisches Hallenschiff
Neubrandenburg Marienkirche zweite Hälfte des 13. Jh. ab 1832 umgebaut, 1945 ausgebrannt, bis 2001 Innenausbau zur Konzertkirche
St. Johannis erste Hälfte 14. Jh. Hallenkirche; ehem. Franziskanerkloster
Stadtbefestigung:
Friedländer Tor, Neues Tor,
Stargarder Tor, Treptower Tor
nach 1300 bis Anfang 15. Jh.    
Neubukow Stadtkirche 13. Jh. romanisch begonnen, Hallenkirche
Neuburg bei Wismar Dorfkirche 13. Jh. Schiff romanisch, Chor frühgotisch beeinflusst, Turm gotisch
Neustadt-Glewe Alte Burg 13.–17. Jh.
Marienkirche 14./18. Jh. nach Stadtbrand von 1728 vereinfacht wiederaufgebaut
Parchim Georgenkirche ab 1289 Hallenkirche
Marienkirche 14. Jh. Hallenkirche
Pasewalk St. Marienkirche 14. Jh. Hallenkirche; Turm 1983/84 eingestürzt und ab 1988 mit Betonkern ersetzt
Hospital St. Spiritus 13. Jh. romanisch-gotischer Übergangsstil; Reste einer Warmluftheizung aus der Bauzeit
Elendenhaus 1350er Jahre ursprünglich wohl Pilgerherberge
Nikolaikirche (Pasewalk) ab 12. Jh., Backstein Anf. 16. Jh. Giebel und Blendarkaden der überwiegend aus Feldstein errichteten Kirche; Veränderungen in Renaissance und Neugotik
Stadtbefestigung 15. Jh.
Poseritz Marienkirche 1302–1325 einschiffig
Insel Poel Dorfkirche Kirchdorf Turm 13. Jh., Schiff 14. Jh. einschiffig, Gewölbe
Putbus Jacobikirche in Kasnevitz 2. Hälfte 14. Jh. Turm 1768
Maria-Magdalena-Kirche in Vilmnitz 13./14./15. Jh. romanisch-gotisch
Rehna Kloster Rehna 13. Jh. und 2. Viertel 15. Jh. spätgotische Umgestaltung der ursprünglich spätromanischen Kirche
Rerik Kirche Rerik nach 1250 Hallenkirche
Dorfkirche Russow 14. Jh. in Feldstein begonnen, einschiffig
Ribnitz-Damgarten St.-Bartholomäus-Kirche, Damgarten gotisch 15. Jh. Romanischer Steinbau in Backstein erweitert. Turm neugotisch, einschiffig, Holzdecken
Rostocker Tor, Ribnitz
Klosterkirche, Ribnitz
Marienkirche, Ribnitz Chor 1260,
Schiff 15. Jh.
gotische Säulen und Gewölbe nach Brand 1759 durch Fachwerkstützen und flache Holzdecken ersetzt
Richtenberg Nikolaikirche 13. Jh, Backstein 15. Jh. Turm und Stufenhalle Backstein, Chor Feldstein
Röbel Nicolaikirche 13. Jh. – um 1500 Hallenkirche
Rostock Marienkirche ab 1290 und ab 1398
Basilika; zwei Bauphasen; Rostocker Hauptkirche
Nikolaikirche heutige Gestalt nach 1400
Petrikirche 2. Viertel 14. Jh.–frühes 15. Jh.
Rathaus Kern um 1230; gotische Schaufront nach 1300 seit 1729 größtenteils von barockem Vorbau verdeckt
Kloster zum Heiligen Kreuz 1. Hälfte 14. Jh. ehem. Zisterzienserinnenkloster
Wohnhaus Kröpeliner Straße Ende 15. Jh. ehem. Pfarrhaus (heute Stadtbibliothek)
Kerkhoffhaus 3. Viertel 15. Jh. Bürgerhaus (heute Standesamt)
Kröpeliner Tor 13. Jh., um 1400 aufgestockt
Kuhtor 13. Jh.
Sagard St.-Michael-Kirche ca. 1400 u. 1500 Chor und Turm der um 1210 romanisch gebauten Kirche
Satow Dorfkirche Berendshagen 13. od. 15. Jh. als Basilika konzipiert, heute Pseudobasilika
[11]
Dorfkirche Hanstorf 13./14. Jh. in Feldstein begonnen, in Backstein vollendet
Dorfkirche Hohen Luckow 14. Jh. nach Brand 1934 stark erneuert
Schönberg Laurentiuskirche vor 1235 vorhanden, nach 1324 erweitert seit Brand von 1601 flachdeckige Pseudobasilika
Schwaan Pauluskirche 1. Hälfte 13. Jh. u. 15. Jh. Schiff überwiegend romanisch, einschiffig; Turm gotisch, 1840 klassizistisch verändert
Schwerin Dom um 1280 – ca. 1420 Basilika, Turm neugotisch 1889–1893
Stäbelow Dorfkirche Stäbelow Ende 13. Jh.[12] einschiffig, gewölbt, auf Feldsteinsockel, Turm jünger und aus gelblichem Backstein
Stadt Burg Stargard Burg Burg Stargard 12. und Mitte 13. Jh.
Sternberg Stadtkirche 1309–1322 Hallenkirche; teilweise neugotisch verändert
Stralsund Nikolaikirche um 1270 – Anfang 15. Jh. Hauptkirche Stralsunds
Rathaus 13. und 14. Jh.
Marienkirche 1382/84 – Ende 15. Jh. zweitgrößte Backsteinkirche im Hanseraum; Basilika
Jakobikirche 14. u. 15. Jh. Basilika
Johanniskloster frühes 14. Jh. ehem. Franziskanerkloster, teilw. Ruine; Hallenkirche
Wulflamhaus
Katharinenkloster 2. Hälfte 13. Jh. ehem. Dominikanerkloster
Strasburg (Uckermark) Marienkirche um 1250, Backstein ab 1450 Hallenschiff der in Feldstein begonnenen Kirche
Bad Sülze Stadtkirche um bis nach Mitte 13. Jh. einschiffig[13]
Sundhagen Kirche Horst 14./15. Jh. einschiffig, zweijochig, untere Turmgeschosse mit Feldsteinflächen
Dorfkirche Kirchdorf 14. Jh.
Dorfkirche Reinberg 13.–14. Jh.
Tessin Stadtkirche 14. Jh. Basilika, Chor teilw. aus Feldstein, Vorhalle neugotisch
Teterow Stadtkirche St. Peter und Paul ab 1215; Turm 1. Hälfte 15. Jh. Basilika
Stadttore 14. Jh.
Tribsees St.-Thomas-Kirche 13./15. Jh. Basilika
Stadttore
  • Mühlentor
  • Steintor
Stadt Usedom Anklamer Tor um 1450
Velgast Christus-Kirche 13. und 15. Jh. einschiffig
St.-Jürgen-Kirche (Starkow) 13. Jh. Basilika
Waase (Ummanz) St.-Marien-Kirche 14./15. Jh.
Waren (Müritz) Georgenkirche 14. Jh. Basilika; neugotische Veränderungen
Marienkirche gotisch 14. Jh. Chor 13. Jh. in Stein; einschiffig
Wismar Georgen-Kirche um 1300 – 15. Jh. gehört zu den größten und bedeutendsten Kirchen des Ostseeraumes
Heiligengeistkirche 1220–1226 Mittelalterliche Hospitalkirche, Saalkirche, bemalte Holzbalkendecke 17. Jh.
Nikolaikirche nach 1380 – 2. Hälfte 15. Jh. Basilika
Marienkirche nach 1339 – 15. Jh. nach Beschädigungen im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche 1960 gesprengt, heute steht nur noch der Turm, bis dahin galt sie als eine der schönsten Kirchen im norddeutschen Raum
Alter Schwede um 1380 Wohnhaus (heute Gaststätte)
Archidiakonat Mitte 15. Jh. Wohnhaus
Wassertor 1450
Wittenburg St. Bartholomäus (Wittenburg) 1240–1287 romanisch begonnen
Ehem. Burg mit Amtsbergturm mittleres Geschoss Backstein, oberstes Geschoss modern, übrige Burg Ruine bis Bodendenkmal
Stadtbefestigung mit Mauertürmen
Woldegk Petrikirche[14] 1250, Schiff 1442 Hallenschiff Backstein, Chor und Turm Feldstein
Wolgast Petrikirche 1280–1350 Basilika
Zarrentin Kloster
  • Kirche ursprünglich romanischer Steinbau um 1240,
    Backsteingotische Erweiterungen 1310 und 1460
  • Klostergebäude 15. Jh. oder früher
Zirchow St.-Jacobus-Kirche 15. Jh. Turm aus Back- und Feldstein; Feldsteinschiff 13. Jh.

Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY

Schleswig-Holstein + Hamburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flensburg • Hamburg • Lübeck
Stadt Gebäude Hauptbauzeit Besonderheiten Abbildung
Ahrensbök Marienkirche um 1400 1409–1584 Kirche des Ahrensböker Kartäuserklosters
Berkenthin Maria-Magdalenen-Kirche ab 1230
Bordesholm Klosterkirche Bordesholm 1309–1332 ehem. Augustinerkloster
Bad Bramstedt Maria-Magdalenen-Kirche Anf. 14. Jh.
Büchen Marienkirche (Büchen) Backstein 15. Jh. Gotischer Backsteinchor an Kirchenschiff aus dem 12. Jh
Burg auf Fehmarn Nikolaikirche ab 1230 und ab 1505 zunächst romano-gotisch, 1505 Hallenkirche
Cismar Kloster Cismar 13. Jh. ehem. Benediktinerkloster
Eckernförde Nicolaikirche Backstein 1521–1530 Staffelhalle
Eutin St.-Michaelis-Kirche gotisch 14. und 15. Jh. gotische Veränderungen des romanischen Backsteinbaus aus dem 1. Drittel des 13. Jh.
Flensburg Heiliggeistkirche 1386
Marienkirche ca. 1284–14. Jh.
Nikolaikirche zw. 1390 und 1480 zwei Bauphasen
Nordertor 1595/96
Franziskanerkloster ab 1283
Nikolai-Apotheke 1490
  • ältester Profanbau Flensburgs
  • getüncht aber nicht verputzt
Gettorf St.-Jürgen-Kirche 1250–1494 romanisch begonnen
Hamburg St. Petri Backstein ab 1310
St. Katharinen überwiegend 15. Jh.
St. Jakobi 14. Jh.
Schloss Bergedorf 14.Jh. u. später Veränderungen v. a. Renaissance und Historismus
Heiligenhafen Stadtkirche 1250 romanisch-gotischer Übergangsstil[15]
Kiel Nikolaikirche 13., 14., 16. Jh. nach Zweitem Weltkrieg etwas vereinfacht wiederaufgebaut
Landkirchen auf Fehmarn Petrikirche um 1230 Hallenkirche, romanisch-gotischer Übergangsstil
Lauenburg Maria-Magdalenen-Kirche Backstein um 1300 Sockelbereich Feldstein, Schiff Backsteingotik, Turm und Chor Neugotik
Schlossturm 1477
Lensahn Katharinenkirche ab 1245, Chor nach 1300 einschiffig
Lübeck Marienkirche 1251–Ende des 14. Jh. Basilika; einflussreichstes Hauptwerk der Backsteingotik
Rathaus 1298–1444 sog. Langes Haus 1298–1308, Hauptbau 1340–1350, Kriegsstubenbau 1442–1444
Dom gotische Umbauten 1266–15. Jh. von Anfang an aus backstein, Grundsteinlegung 1173 durch Heinrich den Löwen, Weihe 1247
Holstentor 1466–78 weitere Ausbauten noch in der Gotik
Burgtor (Lübeck) 1444
Petrikirche Ende 13. bis ins 15. Jh. mehrere Bauabschnitte
Jakobikirche nach 1276 bis 1334
Aegidienkirche erste Hälfte des 14. Jh.
Katharinenkirche 1300–1330 errichtet ehem Klosterkirche der Franziskaner
Heiligen-Geist-Hospital um 1276 bis 1286
Burgkloster nach 1276 bis 1401 ehem. Dominikanerkloster
St.-Annen-Kloster 1502–1515 ehem. Augustinerinnenkloster, 1843 durch Brand beschädigt
Kanzleigebäude 1484 Renaissance-Erweiterungen 1588 und 1614
zahlreiche backsteingotische Bürgerhäuser     
Lübeck-Krummesse Johanniskirche 1230 zweischiffig
Lütjenburg Michaeliskirche Gotik 13. Jh. Chor und Gewölbe der romanisch begonnenen Kirche; einschiffig
Meldorf Sankt-Johannis-Kirche 1230–1300
Mölln Möllner Rathaus 1373 Bauwerk aus der Zeit der Pfandnahme Möllns durch Lübeck. 1409 durch den Herzog von Sachsen-Lauenburg abgebrannt und mit Hilfe Lübecks wieder aufgebaut. Gerichtslaube 1475.
Neustadt in Holstein Stadtkirche 1258–1350 Pseudobasilika, obere Turmgeschosse 19. Jh.
Neuwerk
(zu Hamburg)
Leuchtturm 1300–1310 ältester Profanbau der deutschen Nordseeküste
Preetz Kloster Preetz 1325–1340 Vorgängerbau 1280er Jahre
Rendsburg Marienkirche 1287–1330 Hallenkirche; Vorgänger 12. Jh.
Schleswig St.-Petri-Dom 1275–1320 Turm 19./20. Jh.
Westerhever (Eiderstedt) Wurtkirche Turm 1370 Schiff 1804
Flensburg • Hamburg • Lübeck
Schleswig-Holstein ⬆ : Flensburg • Hamburg • Lübeck

Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY

Niedersachsen, Bremen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bremen • Hannover • Ihlow (Ostfriesl.) • Jemgum (Ostfr.) • Krummhörn (Ostfr.) • Moormerland (Ostfr.) • Lüchow • Lüneburg • Uelzen • Westoverledingen (Ostfr.)
Stadt Gebäude Hauptbauzeit Besonderheiten Abbildung
Achim
(Lkr. Verden)
Laurentiuskirche 13. Jh. Chor und südliches Querschiff der romanisch begonnenen Kirche
Altenoythe
(Friesoythe)
St.-Vitus-Kirche Backstein 13. u. 15. Jh. Vergrößerung eines romanischen Feldsteinbaus
Apen
(Ammerland)
Nikolaikirche 1238 frühgotisch
Aschendorf (Papenburg) St. Amandus 13.–15. Jh. Kurzes Hallenschiff mit moderner Erweiterung
Asendorf
(Lkr. Diepholz)
St.-Marcellus-Kirche Turm 1524 Kirchenschiff älter, aber später umgestaltet
Bardowick
(Lkr. Lüneburg)
„Dom“ (Stiftskirche)
Peter und Paul
1389–1485 Hallenkirche
Barrien
(Syke,
Lkr. Diepholz)
Bartholomäuskirche Backstein 14. Jh. gotische Erweiterung einer Feldsteinkirche aus dem 12. Jh.
Bassum
(Lkr. Diepholz)
Stiftskirche 13. Jh. urspr. romanisch,
in gotischem Stil vollendet,
Hallenkirche
Bederkesa
(Stadt Geestland,
Lkr. Cuxhaven)
Burg Bederkesa erster Flügel vor 1460 spätgotisch und Renaissance
Berne
in Stedingen
(Lkr. Wesermarsch)
St. Aegidius 13. Jh. zunächst romanischer Sandsteinbau, frühgotische Erweiterung in Backstein, Querdächer
Betzendorf
(Lkr. Lüneburg)
St. Peter und
Paul-Kirche
Backstein 1450–1460 Chor, Gewölbe und Strebepfeiler aus Backstein an älterer Feldsteinkirche von 1250 u. 1350
Bispingen
(Heidekreis)
Ole Kerk 1353
Borstel
(SG Siedenburg,
Lkr. Diepholz)
Nicolaikirche Mitte 13. Jh. Chorgiebel der im übrigen aus Feldstein errichteten Eigenkirche eines Edelmanns aus Sieden; Fenster unter dem Giebel 19. Jh.
Braunschweig Liberei 1413–1422 ältester Bibliotheksbau nördlich der Alpen
Bremen St. Martini 13. u. 14. Jh. Spätgotik
St. Johann
(Altstadt/Schnoor)
14. Jh. als Franziskanerkirche gebaut, im frühen 19. Jh. rekatholisiert
Rathaus 1405–1410;
Umbau 1608–1612
vor Umbau zur Weserrenaissance: Walmdach ohne Ziergiebel, Spitzbogenfenster auch zum Marktplatz, 20 große Sundsteinskulpturen
Dom spätgotische Kapellenanbauten
Liebfrauenkirche ab 1230 u. um 1300 Giebeldreiecke der Querdächer der ansonsten äußerlich aus Sundstein errichteten Kirche
Stephanikirche Umbau des 13. Jahrhunderts gotischer Backstein: Nordgiebel und Dreieck des Ostgiebels; Langhaus später zweimal umgebaut; Südgiebel nach Zerstörung im 2. Weltkrieg vereinfacht
Spitzen Gebel um 1400 Utlucht 1590; Wiederaufbau 1948–1950
Bremen-Arsten St. Johannes
(Arsten)
13. Jh.,
Turm jünger
Dorfkirche
in Obervieland
Bremen-Nord Burg/Haus
Blomendal
[16]
1353 Umbauten in Barock, Rokoko und Historismus
Bruchhausen-Vilsen
(Lkr. Diepholz)
St. Cyriakus Backstein spätes 13. Jh. gotische Erweiterung (Querschiff und Chor) eines Feldsteinbaus von etwa 1200; 16. Jh. Sundsteinportale; 1883/1885 neugotische Anbauten.
Bunde
(Ldkr. Leer)
Reformierte Kirche um 1200 u. 1270/80 romanisches Schiff, romanogotischer Ostteil, Turm 19. Jh.; westlich der Ems, nahe der niederländischen Grenze
Bussau
(Clenze,
Wendland)
Dorfkirche Turm überwiegend aus Feldstein, aber Kanten, gotische Fenster und einfaches Fries aus Backstein, Westseite in Backstein repariert; Fachwerkschiff verloren
Buxtehude
(Ldkr. Stade)
Petrikirche[17] 13. Jh. u. 19. Jh. Chor und Seitenschiffe 1898/1899 ersetzt
Cuxhaven Schloss Ritzebüttel 14. Jh. spätere Erweiterungen
Dannenberg (Elbe) Johanniskirche um 1385 Vorgänger 12. Jh.; spätere Veränderungen; 1812 Verlust des Chores
Detern
(SG Jümme)
(Ostfriesland)
Glockenturm der
St.-Stephan- u.-
Bartholomäus-Kirche
Burg Stickhausen Turm 1498
Dörverden
(Lkr. Verden)
St. Cosmae
und Damiani
Backstein 15. Jh. östliche Verlängerung des romanischen Kirchenschiffs
Dötlingen
(Ldkr. Oldenburg)
St. Firminius (DE) Backstein 2. Hälfte 13. Jh. gotische vergrößerung eines romanischen Feldsteinbaus
Dorum
(Land Wursten,
Ldkr. Cuxhaven)
St.-Urbanus-Kirche 1510 spätgotischer Hallenchor an älterem einschiffigem Langhaus
Drakenburg
a. d. Weser
(Ldkr. Nienburg)
Johannis der Täufer-
Kirche
14.–15. Jh. Chor heute nicht mehr als älter, sondern jünger als das Schiff eingeschätzt
Ebstorf
(Lkr. Uelzen)
Kloster 14. Jh. Prämonstratenser-, später Benediktinerinnenkloster
Eckwarden
(Butjadingen)
(Lkr. Wesermarsch)
St.-Lamberti-Kirche 13. Jh.
Eldingen
(zu Lachendorf)
(Ldkr. Celle)
St. Marien-Kirche überwiegend Feldstein, nördliches Mittelportal gotisch, nördl. u. westl. Eingangshallen neugotisch
Emden
(Ostfriesland)
Große Kirche 14.–16. Jh. Ältere Vorgänger; nach Zerstörung im Zweiten Weltkrieg Gottesdienste in Neubau, gotische Kirche zur kirchlichen Bibliothek umgebaut
Twixlumer Kirche um 1500
Engerhafe,
Südbrookmerland,
Lkr. Aurich
Kirche Johannes der Täufer 1250 – 1280 Saalkirche
Esens
(Lkr. Wittmund,
Ostfriesland)
Aegidienkirche
in Stedesdorf
12. u. 14. Jh.
Nicolaikirche
in Werdum
1327 u. 1476
Fürstenau
(Lkr. Osnabrück)
Stift Börstel ab Mitte 13. Jh. ehem. Zisterzienserinnenkloster
Ganderkesee
(Ldkr. Oldenburg)
St. Cyprianus-
und Cornelius-Kirche[18]
gotisch um 1500 Steinkirche ab 1052, gotische Vergrößerung (Hallenkirche), alle Kanten aus Backstein, flächen überwiegend Stein
Schönemoor
(Ganderkesee)
(Ldkr. Oldenburg)
St.-Katharinen-Kirche 1324 Chor teilw. Feldstein, mögl. von 1230 erwähntem Vorgängerbau
Garßen
(Stadt Celle)
Markuskirche 14. Jh.
Gerdau
(SG Suderburg)
(Lkr. Uelzen)
Michaeliskirche Turm Anf. 16. Jh. Schiff 1888–1891
Hage
(Ostfriesland)
St.-Ansgari-Kirche gotisch 1480–1490 gotischer Chor eines ansonsten romanischen Bauwerks
Hagen im
Bremischen

(Lkr. Cuxhaven)
Burg zu Hagen 1502–1507 Posten des Erzbistums Bremen
Hankensbüttel
(Lkr. Gifhorn)
Kloster Isenhagen 1435 flachgedeckte Saalkirche; Zisterzienserinnenkloster, heute Damenstift
Hannover Marktkirche 14. Jh.
Altes Rathaus 1303, Giebel 1453/55 im Zweiten Weltkrieg teilw. zerstört, Gerichtsgiebel 1964 wiederaufgebaut
Türme der
Hannoverschen
Landwehr
14. Jh.
insbesondere
Hinte
(Lkr. Emden,
Ostfriesland)
Hinter Kirche 15. Jh. spätgotisch mit älterem (romanischem) Glockenhaus
Groß Midlumer Kirche Ende 13. Jh.
Holtorf (Schnackenburg)
(Wendland)
Dorfkirche 14. Jh. Schiff 1745 zu schlichtem Barock umgebaut
Hoya
(Lkr. Nienburg)
ehem. Martinskirche nur Chor aus Backstein Foto fehlt
Hude
(Lkr. Oldenburg)
Kloster 13. Jh. heute Ruine
Elisabethkirche[19] 13. Jh. gegründet als Torkapelle für Laien, die nicht in die Klosterkirche durften
Holle
(Hude)
(Lkr. Oldenburg)
St.-Dionysius-Kirche[20] 1277 Westgiebel modern restauriert
Ihlow,
Ostfriesland
Bangsteder Kirche 13. Jh. Romanisch/gotisch
Ochtelburer Kirche 13. Jh. Romanisch/gotisch
Riepster Kirche 1554 spätgotisch
Simonswoldmer Kirche 13. Jh. Romanisch/gotisch
Nikolaikirche
in Weene
13. Jh. Romanisch/gotisch
Hatzum,
Gde. Jemgum
im Rheiderland
St.-Sebastians-Kirche Ende 13. Jh. Rundbogenarkaden im unteren Bereich der Chorwände, alte Fenster aber spitzbogig
Holtgaste,
Gde. Jemgum
Liudgeri-Kirche 13. Jh. romanisch begonnen, Chor gotisch
Midlum,
Gde. Jemgum,
Rheiderland
Midlumer Kirche frühes oder Mitte 13. Jh. Rundapsis mit Rundbogen zum Kirchenschiff, aber Seitenfenster ursprünglich spitzbogig
Oldendorp,
Gde. Jemgum
Reformierte Kirche[21] 13. Jh. frühgotisch; hölzernes Tonnengewölbe
Pogum
(Jemgum)
Turm der
Pogumer Kirche
Kirche selber 1776 ersetzt
Jork
(Altes Land)
(Lkr. Stade)
Matthiaskirche 13. Jh. starke Veränderungen um 1664 und 1709
Kirchhatten
(Hatten)
(Ldkr. Oldenburg)
St. Ansgarikirche[22] zw. 1230 u. 1260 Gewölbe des Schiffs 1682 ersetzt, Fenster wohl 1676 vergrößert
Krummhörn
(Ostfriesland)
Reformierte Kirche in Campen lspätes 13. Jh. urspr. Rundbogenportale u. Spitzbogenfenster
Greetsieler Kirche
in Greetsiel
1380–1410
Reformierte Kirche
in Grimersum
13. Jh. Romanisch/gotisch
Reformierte Kirche
in Groothusen
Schiff 1425 romanischer Turm um 1225
Reformierte Kirche
in Jennelt
2. Hälfte of 13. Jh. Schiff romanisch, Turm gotisch
Reformierte Kirche
in Manslagt
um 1400
Reformierte Kirche
in Uttum
13. Jh. Schiff romanisch, Turm gotisch
Leer (Ostfriesland) Harderwykenburg um 1450 Festes Haus, geschlämmt
Logabirum
(Stadt Leer)
(Ostfriesland)
Logabirumer Kirche um 1300 Vergrößerung und neue Fenster 1812, Turm 1879 & 1960 ff.
Lemgow
(Kreis Lüchow-Dannenberg,
Wendland)
Hohe Kirche Turm ab 1450 Schiff aus 14. Jh. ersetzt 1770/10771
Lemwerder
in Stedingen
Kapelle am Deich 1260
Altenesch
(zu Lemwerder)
St.-Gallus-Kirche 13. Jh. Schlachtort im Stedingerkrieg
Bardewisch
(zu Lemwerder)
Heilig-Kreuz-Kirche 1. Hälfte 14. Jh. Hallenkirche mit drei parallelen Dächern
Liebenau
(Ldkr. Nienburg)
St.-Laurentius-Kirche 2. Hälfte 13. Jh. Rechteckchor der anschließend größtenteils in Bruchstein errichteten Kirche
Lilienthal bei Bremen Klosterkirche
St. Marien
[23]
1250–1262 frühgotisch
Loxstedt
(Ldkr. Cuxhaven)
St.-Marien-Kirche vor 1506
Lüchow
(Wendland)
St.-Johannis-Kirche Anfang 15. Jh. Pseudobasilika mit Holzdecken, Mittelschiff nicht mehr gotisches Tonnengewölbe
Schloss Lüchow Ende 14. Jh. im 18. Jh. weitgehend abgetragen
Jeetzel
(Lüchow)
(Wendland)
Kapelle Jeetzel 15. Jh. ehem. Eingang mit Spitzbogen;
17. Jh. Vergrößerung aus Fachwerk
Plate
(SG Lüchow)
(Wendland)
St. -Marien-Kirche 13. Jh. romanisch & gotisch;
neugotisch erneuert
Satemin
(Stadt Lüchow)
(Wendland)
Dorfkirche Ostteil mit Schmuckgiebel ganz aus Backstein, Westteil mehr Feldstein
Schnega
(SG Lüchow)
(Wendland)
Michaeliskirche 14. Jh. Chor der im Übrigen neugotischen Kirche
Luckau
(SG Lüchow)
(Wendland)
Maria-Magdalenen-
Kapelle[24]
13. Jh. Kanten, gotische Fenster und kleinere Flächen des Feldsteinbaus aus Backstein
Zeetze
(Luckau)
(SG Lüchow)
Johanniskirche Turm spätgotisch, überw. Backstein, Schiff romanisch, Feldstein
Lüder
(SG Aue)
(Lkr. Uelzen)
Bartholomäus-Kirche 1373 zumindest Turmbasis original; obere Turmgeschosse um 1800
Lüneburg St. Johannis 1300–1370
Rathaus erste Hälfte bis Ende 13. Jh. Marktseite später stark verändert
Michaeliskirche um 1375
Nikolaikirche 1407–1440
Glockenhaus/-hof[25] 1482 ehemaliges Zeughaus
Lüner Hof ehemalige Außenstelle des Klosters Lüne
zahlreiche gotische Bürgerhäuser    
Kloster Lüne außerhalb der Altstadt
Mariendrebber
(SG Barnstorf)
St. Marien und
Pankratius
13. u. 15. Jh. nur (noch?) 1 Querschiffarm, verschiedene Kreuzrippengewölbe, im 19. Jh. Außenwände erhöht und Maßwerk der Fenster
Marienhafe
(SG Brookmerland,
Lkr. Aurich)
Marienkirche 13. Jh. ehemals dreischiffig, Turm als Seezeichen, 1829 verkleinert, Turm eingekürzt
Gandersum
(Moormerland,
Ldkr. Leer)
Gandersumer Kirche 14. Jh. Mangel an bauzeitlichen Stilmerkmalen, Chor im 18. Jh. abgerissen, Fenster wahrscheinlich vergrößert
Rorichum
(Moormerland)
(Ldkr. Leer)
Reformierte Kirche spätes 13.-/
frühes 14. Jh.
ursprünglich Feldstein, vergrößert in Backstein
Tergast
(Moormerland)
(Ldkr. Leer)
Tergaster Kirche 13. Jh. Westgeiebl 19. Jh. nach Sturmschaden
Veenhusen
(Moormerland)
(Ldkr. Leer)
Veenhuser Kirche aboiut 1290 Turm 1869
Müden (Örtze)
(Ldkr. Celle)
St.-Laurentius-Kirche Gewölbe 1444 außen heute neugotisch
Munster
(Heidekreis)
St.-Urbani- Lirche[26] gotisch ab 1519 nur Nordseite zw. Turm und Querschiff mittelalterli. Backstein
Neuenkirchen
(Land Hadeln)
(Ldkr. Cuxhaven)
St.-Marien-Kirche 14th & 16. Jh.
Neustadt am Rübenberge
(Region Hannover)
Liebfrauenkirche[27] 13. Jh., gotisch 1502 Schiff in Backstein erweitert; Turm in Naturstein, unten älter, oben neuer
Esperke
(Neustadt am Rübenberge)
Kapelle Esperke[28] frühes 14. Jh.
Kloster Mariensee
(Neustadt am Rübenberge)
Klosterkirche 13. Jh. 1867 massive neugotische Veränderungen
Nienburg (Weser) Martinskirche[29] 15. Jh. romanischer Vorgänger aus Stein 13. Jh.
Norden Ludgeri-Kirche 15. Jh. Chor, Querschiff und freistehender Kirchturm vom romanischen Vorgängerbau
Oldenburg Gertrudenkapelle 13.–15. Jh.
Otterndorf
(Land Hadeln)
(Ldkr. Cuxhaven)
St. Severi 13.–15. Jh. Renaissance Veränderungen, Steeple 19. Jh.
Rastede
(Ammerland)
St.-Ulrichs-Kirche Backstein 15. Jh. älteste Teile, u. a. Krypta, ab 1100
Remels
(Gde. Uplengen)
(Lkr. Leer)
St.-Martin-Kirche Backstein um 1300 gotisches Schiff zu etwa 1/3 Backstein, Turm neugotisch
Repsholt
(Friedeburg)
(Lkr. Wittmund)
Mauritiuskirche Backstein ab ca.1300 untere Mauerbereiche Granit, Turm seit dem Dreißigjährigen Krieg Ruine
Rhaude
(Rhauderfehn)
(Lkr. Leer)
Dorfkirche frühes 14Jh. Fensterbögen mit angedeuteten Spitzen; polygonaler Chors 15. Jh.[30]
Backemoor
Rhauderfehn
St. Vincenz- und
Laurentiuskirche
13. Jh.,
Turm1 um 1430
Schiff romanisch, Turm gotisch
Rhede (Ems) Alte Dorfkirche 13th – 15. Jh.
Rodewald St.-Aegidien-Kirche 13. Jh. Reparaturen nach Turmbrand im 19. Jh.
St.-Johannis-Kirche um 1330
Schmalförden,
zu Ehrenburg
Dorfkirche St. Nikolaus 3. Viertel 13. Jh. Turm 1755, Bruchstein, Verputzt
Spaden
(Schiffdorf)
(Ldkr. Cuxhaven)
Klus (Kapelle)
Stade St. Wilhadi 14. Jh. Hallenkirche
Stedesdorf
(SG Esens)
(Lkr. Wittmund)
Aegidienkirche Gotik 1350 urspr. romanische Kirche gotisch erweitert und umgestaltet, teilw. Tuffstein
Steinbild
(Gde. Kluse)
(Kreis Emsland)
St.-Georgs-Kirche 1512 Unterteilung (aber nicht Wände) der Fenster Ende 19. Jh., Außenhaut 1988/89 großenteils erneuert
Steyerberg
(Lkr. Nienburg)
Kirche zu Rießen[31] 13. Jh. (verschlossenes) gotisches Backsteinportal der ansonsten verputzten Kirche
Stolzenau
(Lkr. Nienburg)
Kloster Schinna 13./14. Jh. im 16. Jh. Konventsgebäude lundwirtschaftlich umgebaut, gotische Kirche durch Fachwerkkirche ersetzt
Stuhr
(Lkr. Diepholz)
St.-Pankratius-Kirche 13. Jh. 3 Bauphasen, einschiffig
Klosterkirche
Heiligenrode
um 1300 einschiffig
Strückhausen-Kirchdorf
(Ovelgönne)
(Lkr. Wesermarsch)
Johanneskirche 1515
Tossens
(Butjadingen)
(Lkr. Wesermarsch)
Bartholomäuskirche Gotik Ende 15. Jh. Chor der bis dahin romanischen Kirche
Uelzen Marienkirche 13./14. Jh.
Gertrudenkapelle 1511–1513
Heiligen-Geist-Kapelle um 1320
Evangelische Probstei[32] 1. Hälfte 15. Jh.
Groß Liedern
(Stadt Uelzen)
Georgskapelle 2. Hälfte 14. Jh.
Oldenstadt
(Stadt Uelzen)
Klosterkirche
Oldenstadt
Stein zw. 1150 u. 1200 südlicher Querschiffsgiebel des romanischen Steingebäudes
Veerßen
(Stadt Uelzen)
Marienkirche 1302
Verden Dom 1290–1323 und 1473–1490 romanischer Vorgängerbau aus dem 12. Jh.
Johanniskirche Gotik 1370–1408 Seitenschiffe der romanisch begonnen Kirche
Walsrode Kapelle des
Klosters Walsrode
1483 nach Blitzschlag 1482 in heutiger Gestalt wiederaufgebaut kein Foto der
Kapelle verfügbar
Weener
(Ldkr. Leer)
St.-Georgs-Kirche Chor 1462 um 1230 romanisch; 1785 hölzernes Tonnengewölbe; Nordseite neugot. Querschiff
Stapelmoor
(Weener)
(Ldkr. Leer)
St. Maria- und
Nikolaus-Kirche
1250–1275 romanisch & gotisch
Werdum
(SG Esens)
(Lkr. Wittmund)
Nicolaikirche 1327 massive neoromanische Veränderungen
Westerholt
(SG Holtriem)
(Lkr. Wittmund)
Dorfkirche 1250–1270 Westgiebel gotisch
Westerstede
(Kreis Ammerland)
St.-Petri-Kirche gotisch 13./14. Jh.
Westturm
und separater Glockenturm
Esklum
(Westoverledingen)
(Lkr.)
Esklumer Kirche 13. und 14. Jh.
Großwolde
(Westoverledingen)
(Ldkr. Leer)
Großwolder Kirche zw. 1250 u. 1350 Fenster später vergrößert
Mitling-Mark
(Westoverledingen)
(Lkr. Leer)
Mitling-Marker Kirche 13. Jh. Südseite ehem. großes Spitzbogenportal, zwei zugemauerte Hagioskope
Steenfelde
(Westoverledingen)
(Ldkr. Leer)
Steenfelder Kirche 1429 partly rebuilt ursprüngl. spätromanisch; Fenster 1860
Völlen
(Westoverledingen)
(Ldkr. Leer)
Peter-und-Paul-Kirche 15th & 16th centuries
Wiefelstede
(Lkr. Ammerland)
St.-Johannes-Kirche 15. Jh. Oberteile von Chor und Westturm sowie der Glockenturm; übrige Kirche romanischer Feldsteinbau ab 1200
Wienhausen
(Lkr. Celle)
Kloster Wienhausen 13. und 14. Jh. Zisterzienserinnenkloster
Wildeshausen
(Lkr. Oldenburg)
Alexanderkirche 1214–1270, 14. Jh., 15. Jh.
im 14. Jh. Entscheidung zu nur einem Turm, untere Turmgeschosse rein gotisch, obere mit telw. romanischen Fensterformen
Rathaus 13.–15. Jh.
Wirdum,
/Ostfriesland
Dorfkirche 14. Jh.
Wittingen
(Lkr. Gifhorn)
Stephanuskirche um 1250 Schiff romanisch, Turm und Chor gotisch
Funnix
(Stadt Wittmund)
St. Florian um 1300 um 1500 im Westen um 3 m verkürzt
Leerhafe
(Stadt Wittmund)
Cäcilien- und
Margarethenkirche
um 1500
Wolterdingen
(Soltau)
(Heidekreis)
Heiliggeistkirche[33] ab 1245
Wrestedt
(Lkr. Uelzen)
Alte Kirche Backstein 1433 Chor der Feldsteinkirche
Zebelin
(Waddeweitz)
(Wendland)
Dorfkirche[34] 13. Jh. und? gotischer Turm überwiegend aus Backstein; Backsteinteile des Schiffs jünger
Bad Zwischenahn
(Landkreis Ammerland)
St. Johanniskirche(DE) Chor Mitte 15. Jh. stilistisch nur Ostgiebel gotisch (große Südfenster wohl jünger)
Bremen • Hannover • Ihlow (Ostfriesl.) • Jemgum (Ostfr.) • Krummhörn (Ostfr.) • Moormerland (Ostfr.) • Lüchow • Lüneburg • Uelzen • Westoverledingen (Ostfr.)

[35]

Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY

Nordrhein-Westfalen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ostwestfalen • Münsterland • Nördliches Rheinland

Ostwestfalen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Bauwerk Hauptbauzeit Besonderheiten Bild
Rahden Burg Rahden 1310–1320 Ruine seit Winter 1878/1879

Münsterland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Bauwerk Hauptbauzeit Besonderheiten Bild
Wüllen,
Ahaus
St. Andreas-Kirche Schiff 15. Jh. romanischer Steinturm, Querschiff und Chor neugotisch
Ottenstein,
Ahaus
St. Georgs-Kirche[36] 1292 und 1521 westliche zwei Joche (1751 u. 1915) neugotisch (Foto zeigt leider kaum mehr)
Bocholt St.-Agnes-Kapelle[37] vor 1447
  • nach Zerstörung im 2. Weltkrieg 1953 wiederaufgebaut
  • war zeitweise evangelische Pfarrkirche
Borken fünf Türme der Stadtmauer[38] 14.–15. Jh.
 
Burlo
(Borken)
St. Marien in 13.–15. Jh. im 17. Jh. restauriert; Zisterzienser-, seit 1921 Oblaten-Kloster
Coesfeld St. Lamberti 15. Jh. Giebeldreiecke und Sakristei aus Backstein,
übriges Kirchenschiff Sandstein;
Turm Ende 17. Jh., Barock
Walkenbrückentor 1. Hälfte 14. Jh.
Bischofsmühle 12./13. Jh. vorheriger Wehrturm 1248 zur Mühle umgebaut, ohne gotische Zierformen
Dülmen Lüdinghauser Tor (gate) -Kirche
Haltern am See Siebenteufelsturm 1502 Teil der Stadtmauer
Schloss Sythen 1330 nur Erdgeschoss des Kapellengebäudes backsteingotisch[39]
Lüdinghausen Kapelle der Burg Vischering 1495 abseits der Burg, die nach einem Brand 1521 im Renaissancestil wiederaufgebaut wurde
Südlohn St. Vitus-Kirche 14./15. Jh. Hallenkirche

Ostwestfalen • Münsterland • Nördliches Rheinland

Nördliches Rheinland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedburg-Hau • Bergheim • Emmerich • Geilenkirchen • Geldern • Goch • Heinsberg • Kerpen • Kranenburg • Rees (Komm.)
Ort Bauwerk Hauptbauzeit Besonderheiten Bild
Alt-Kaster,
Bedburg,
bei Bergheim
St. Georg-Kirche Turm 16. Jh. Schiff ersetzt 1783–1785
Hau,
Bedburg-Hau,
bei Kleve
Alte Antoniuskirche 1378
neugotisch enlargement in 1882
Hasselt,
Bedburg-Hau
St.-Stephans-Kapelle[40] Turm mid 15. Jh. first mentioned in early 13. Jh.; Schiff in 1824–1826 verändert to be a primary school
Huisberden,
Bedburg-Hau
St. Peters-Kirche[41] Ende 14. Jh. 15. Jh. größerer Chor
Schneppenbaum,
Bedburg-Hau
St.-Mark Kirche[42] "Apsis" um 1450 gotische Ostwand eines romanischen Zentralbaus
Bergheim Aachener Tor
Burg Geretzhoven,
Bergheim
14. Jh. Innenerneuerung 1920er J.
Gesch,
Bergheim
St. Cosmas und Damian 1493 + 1553
  • teilw. mehrere Lagen Backstein im Wechsel mit einer Lage Sandstein
  • gotisch vergrößert 1553, neugotisch vergrößert 1887
Niederaußem,
Bergheim
St. Johann Baptist-Kirche älteste Teile romanisch, gotische Erweiterung 16. Jh., heute Pseudobasilika mit drei parallelen Firsten
Pfaffendorf,
Bergheim
St. Pankratius-Kirche 1505 gotisch vergrößert, 1860 neugotische Veränderungen
Schloss Paffendorf 1531–1546 vergrößert 1745–1753, neugotische Veränderungen 1861–1865
Quadrath,
Bergheim
St. Laurentius-Kirche 1532–1535 spätere Erweiterungen
Thorr,
Bergheim
Römerturm um 1500 Rest der alten Pfarrkirche
Berrendorf,
Elsdorf
St. Michaels-Kirche Turm 1300 und 1467 Schiff ersetzt im 19. Jh.
Birgden,
Gangelt
St. Urban-Kirche Turm 1480 Schiff 1868 ersetzt
Brachelen,
Hückelhoven
St. Gereon-Kirche Chor 15. Jh. Rest neu nach Zerstörung in 2. Weltkrieg
Brüggen Burg Brüggen spätere Veränderungen
Brühl,
südl. von Köln
St. Margareten-Kirche[43] Mitte 14. Jh. Basilika, Ende 19. Jh. vergrößert um doppeltes Querschiff
Düsseldorf St. Lambertus-Kirche 1370–1394
Hallenkirche mit drei parallelen Schiffen und Dächern, Turm aus Tuff, gegründet als Stiftskirche
Kreuzherrenkirche ab 1443 2-schiffige Hallenkirche
Emmerich St. Aldegundis-Kirche 1449–1514 Pseudobasilika
St. Martini-Kirche 12.–15. Jh. Verluste durch Rheinhochwasser, vereinfachter Wiederaufbau nach 2. Weltkrieg; Querschiff aus Tuff
Elten,
Emmerich
St. Martinus-Kirche[44] Mitte oder 2. Hälfte 15. Jh.
Erkelenz St. Lambertus-Kirche Turm
Burg Erkelenz Befestigung der Grafschaft Geldern
Gaesdonck Stiftskirche
Geilenkirchen Schloss Trips 15. Jh.
Lindern,
Geilenkirchen
St. Johann Baptist-Kirche geweiht
in 1481
1963 moderne Erweiterung
Prummern,
Geilenkirchen
St. Johann Evangelist-Kirche 1470 2-schiffige Hallenkirche; nach Schäden im 2. Weltkrieg 1962 wiederaufgebaut
Süggerath,
Geilenkirchen
Heilig Kreuz-Kirche Presbyterium um 1500 übriger Bau 1877 ersetzt
Teveren,
Geilenkirchen
St. Willibrord-Kirche Turm 15. Jh. Schiff 1868/1869 ersetzt
Würm,
Geilenkirchen
St. Gereon-Kirche 15. Jh. nach Zerstörung in 2. Weltkrieg, südliche und östliche Wände der Hallenkirche in Neubau von 1951/1953 übernommen
Geldern St. Maria Magdalena-Kirche, Hallenkirche
Schloss Haag
Turm von Haus Langendonk Ruine
Aengenesch,
Kapellen,
Geldern
Marienkapelle 1430 1720 Vergrößerung und Barockfassade
Walbeck,
Geldern
Schloss Walbeck
St.-Nicholaus-Kirche[45] 15. Jh.
Goch St. Maria Magdalena-Kirche Turm nach Einsturz moderat modern ersetzt
Johanneskonvent
Haus zu den fünf Ringen
Steintor
Kloster Graefenthal
Grefrath Burg Uda Nur ein Turm steht noch.
Hambach,
Niederzier
St.-Antonius-Kirche 1419 1971/1972 modern erweitert
Heinsberg St. Gangolf-Kirche Turm 19. und 20. Jh.
Dremmen,
Heinsberg
St. Lambertus-Kirche Turm um 1500 Schiff 1835–1852 ersetzt
Karken,
Heinsberg
Alter Kirchturm St. Severin 1561 neue Kirche seit etwa 1900 an anderer Stelle
Heppendorf,
Elsdorf
St. Dionysius-Kirche Schiff 1505 vorher romanisch
Hoeningen,
Rommerskirchen
St. Stephanus-Kirche alter Teil des Südschiffs 1524 Kernbau romanisch aus Tuffstein; spätere Vergrößerungen 1771 und 1864
Barmen,
Jülich
Kirche 15. u. 16thcentury Romanesque stone church of 12. Jh. vergrößert by two Brick Gothic naves
Kirchberg,
Jülich
St. Martinus-Kirche um 1520 um 1900 vergrößert durch neues Schiff rechtwinklig zum alten
Mersch,
Jülich
St. Agatha-Kirche 1463 1913 vergrößert durch neues Schiff rechtwinklig zum alten
Issum Turm der Nikolauskirche[46] 15. Jh. (?) Schiff neugotisch 1888/1889
Kalkar St. Nicolai-Kirche 15. Jh. nur teilweise Backstein, Hallenkirche
Kamp-Lintfort Kloster Kamp, spätgotische Hallenkirche
Eyll
(Kamp-Lintfort)
Mariä Himmelfahrt Kirche[47]
Kerken St.-Dionysius-Kirche[48]
in Nieukerk,
1421–1453 stark neugotisch vergrößert
St. Peter und Paul[49]
in Aldekerk
urspr. frühes 15. Jh. diverse neugotische Veränderungen 1863–1880
Kerpen St. Martinus-Kirche Turm 1496 Schiff ersetzt nach Zerstörung in 2. Weltkrieg
Hemmersbach,
Horrem,
Kerpen
St. Clemens-Kirche im 15. Jh. gotisch erneuert
Blatzheim,
Kerpen
St. Kunibert-Kirche Turm 1605 sehr späte Gotik; Schiff 1923–1925 ersetzt
Sindorf,
Kerpen
St. Ulrich-Kirche um 1484
Kervenheim,
Kevelaer
St. Antonui-Kirche[50] um 1445 seitliche (1775 und 1840) Längsvergrößerung (1888) des Schiffs
Burg Kervendonk (castle)[51] frühes 14. Jh. Brände 1757 und im 2. Weltkrieg
Kleve Unterstadtkirche zweischiffige Hallenkirche
Stiftskirche Marä Himmelfahrt
Korschenbroich St. Andreas-Kirche Turm 1504 Schiff von 1471 ersetzt 1889
Kranenburg,
linkes Rheinufer nahe niederl. Grenze
St. Peter und Paul .Kirche. 1406–1447 mit Steinmetzarbeiten
Mehr,
Kranenburg
St. Martinus-Kirche 15. Jh.
Niel Kirche,
Kranenburg
St. Bonifatius Kirche 15. Jh.
Zyfflich,
Kranenburg
St. Martin-Kirche roman. Steinkirche des 11. Jh. im 14. Jh. vergrößert und im 15. Jh. verkleinert, Backstein v.a. auf Höhe der Gewölbe
Krefeld Burg Linn romanisch und gotisch
Kückhoven,
Erkelenz
St. Servatius-Kirche Turm 1460 Schiff 1792 ersetzt und 1910 vergrößert
Lechenich,
Erftstadt
Landesburg Lechenich 1308 ältester großer Backsteinbau des deutschen Niederrheingebietes
Linnich St. Martinus-Kirche brick nave, older Romanesque stone Turm
Lipp,
Bedburg,
nördlich an Bergheim
St. Ursula-Kirche gotisch 1503 Vergrößerung der Nordschiffs einer romanischen Basilika, Lagen von Stein und Lagen von Backstein
Marienthal,
Hamminkeln
östl. v. Wesel
Kloster Marienthal
Moers Stadtkirche Moers 15. Jh. 1605 Rekonstruktion nach Brand, 1655 um zwei niedrigere Gänge erweitert
Repelen,
Moers
Evangelische Kirche[52] Steine 14. Jh. nur obere Teile der Wände des Chores aus Ziegelsteinen
Nettesheim,
Rommerskirchen
St. Martin-Kirche 1515 Reste eines gotischen Seitenschiffs im neugotischen Schiff
Nettetal Burg Bocholt
Neurath,
Grevenbroich
St. Lambertus-Kirche 1554 gotische Erweiterung einer roman. Kirche,
1743 Turm erhöht, 1904 Chor und Sakristei angefügt
Neuss Kloster Marienberg 1478 nach Zerstörung in 2. Weltkrieg Wiederaufbau mit vereinfachtem Inneren
Uedesheim,
Neuss
St. Martinus-Kirche Turm 1453 und 1661 Schiff modern (1959)
Bienen,
Rees,
rechts des Rheins
St. Cosmas und Damian Kirche oberer Tiel des Turms Backstein
Haffen,
Rees
St. Lambertus-Kirche frühes 15. Jh.
Haldern,
Rees
St. Georgskirche Turm 13. u. 15. Jh. Schiff 1874–1876 ersetzt
Mehr, Rees St. Vincentius-Kirche[53] 1447 1863–1866 Anfügung der Sakristei und eines Seitenschiffes
Millingen,
Rees
St.-Quirinus-Kirche
Rheinberg Peterskirche Seitenschiffe 14. Jh. aus Backstein
Budberg,
Rheinberg
Evangelische Dorfkirche gotisch 15. Jh. Obere Teile des romanischen Schiffs und gotischer chor aus Backstein, Turm Obergeschoss Backstein, darunter dekorative Mischung
Borth,
Rheinberg
St. Evermarus-Kirche nave 1452 stepped hall of 2 naves; modern enlargement in 1980
Schermbeck,
östlich von Wesel
St. Georg-Kirche[54] 15. Jh. mehrere frühe Zerstörungen
Burg Schermbeck 13. Jh. mehrmals wiederaufgebaut
Schwanenberg,
Erkelenz
evangelische Kirche[55] 1547 eine der weinigen von Anfang an evangelischen gotischen Kirchen
Havert,
Selfkant
St Gertrudkirche[56] Turm 1525 Schiff 1863 ersetzt , Turm 1904 erhöht und 1945–1949 wiederhergestellt
Millen,
Selfkant
St. Nikolaus-Kirche[57] Schiff 1121–1162 gotischer Backsteinturm an romanischer Steinkirche
Siersdorf,
Aldenhoven
St. Johannes der Täufer-Kirche 1510 2-schiffige Hallenkirche, heute rot getüncht, 1957 durch modernen Anbau vergrößert
Sonsbeck St. Maria-Magdalena 1431, Chor 1547 Turm 1892 erhöht
Spellen,
Voerde
St. Peterskirche Pseudobasilika, Schiff 14. Jh. aus Tuff, Seiktenschiffe 15. Jh. aus backstein
Stommeln,
Pulheim
Alt St. Martinus 1540–1553 wechselnde Lagen von Backstein und Stein; Turm um 1100
Straelen St. Peter und Paul Kirche Hallenkirche
Übach,
Übach-Palenberg
St. Dionysius Kirche[58] Turm 1581 einige gotische Verzierungen des Turmes 1840 entfernt; nach 2. Weltkrieg modernes Schiff
Wachtendonk St. Michaelskirche[59] ab 1360 oder 1380 s. Google Maps[60]
Waldfeucht St. Lambertus Kirche 15/16. Jh.
Wassenberg St. Georg-Kirche Turm 1420 Schiff nach Zerstörung in 2. Weltkrieg 1954–1956 modern
Steinkirchen,
Wassenberg
St. Martinus-Kirche Turm 16. Jh. Schiff 1871
Wegberg St. Peter und Paul 1856/57 neugotisch um nördliches Seitenschiff vergrößert
Xanten Gotisches Haus am Markt[61] 1540 Gotik und Manierismus, Backstein und etwas Tuff
Klever Tor 1393 auch andere Teile der Stadtmauer
Marienbaum,
Xanten
St. Mariä Himmelfahrt Chor 1438–1441 Wallfahrtskirche, 1460 –1802 Brigittenorden; Turm neugotisch 1898–1890
Lüttigen,
Xanten
St. Pantaleonskirche Schiff 1473 Turm aus Tuff, Schiff und älterer Chor aus Backstein
Vynen,
Xanten
St. Martin Kirche[62] Ziegel und Tuff; Turm 14. Jahrhundert, Schiff 2. Hälfte 15. Jahrhundert, Querschiff G. Revival 1870
Wardt,
Xanten
St. Willibrordus-Kirche[63] Rurm 15, Jh. untere Teile aus Tuff
Zons, zwischen
Köln und
Düsseldorf
Burg Friedestrom 14.–16. Jh.
Kontrollposten der Kölner Erzbischöfe (Rheinschifffahrt),
Material: große Flusskiesel und Backstein allein und in geordneter Mischung, Sandstein
Zülpich Kurkölnische Landesburg Zülpich ab 1369 Vorgänger seit der römischne Antike,
zahlreiche Zerstörungen und Wiederherstellungen
Nördliches Rheinland ⬆ : Bedburg-Hau • Bergheim • Emmerich • Geilenkirchen • Geldern • Goch • Heinsberg • Kerpen • Kranenburg • Rees (Komm.)
NRW ⬆ : Ostwestfalen • Münsterland • Nördliches Rheinland
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY
Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brick Gothic in Germany – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Band 2: Nordostdeutschland. Berlin, 1906 (digi.ub.uni-heidelberg.de Digitalisat).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. dommitzsch.de
  2. Helmut Friedrich, Die Alte Hansestadt Gardelegen, 2011, S. 27/28
  3. Stadt Seehausen, Salzkirche (Memento vom 16. August 2016 im Internet Archive)
  4. Förderverein der Stadtkirche Beelitz, vorletztes Bild
  5. Die St. Martin Kirche in Hornow
  6. Stadt Kremmen über das Dorf Flatow und seine Kirche
  7. kirche-brueck.de
    userpage.fu-berlin.de
  8. Stadt Wittstock/Dosse,Gröpertor
  9. kirchentour.de – Stoltenhagen Kirche
  10. emecklenburg.de
  11. kirche-satow.de
  12. gemeinde-staebelow.de
  13. Bild: Die Stadtkirche von Bad Sülze zur Weihnachtszeit Google Fotocommunity: Stadtkirche Bad Sülze.
  14. windmuehlenstadt-woldegk.de
  15. kirche-heiligenhafen.de
  16. Database Lundesamt für Denkmalpflege Bremen Haus Blomendal.
  17. hansestaedte.com –St. Petri Kirche Buxtehude → Abschnitt: Das Kirchenhaus der St. Petri Kirche Buxtehude
  18. Gemeinde Ganderkesee – Kirche "St. Cyprian und Cornelius" (von manchen Browsern verweigert)
  19. Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Hude ev-kirche-hude.de.
  20. Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Holle-Wüsting – St. Dionysius Kirche
  21. Evangelisch-reformierte Gemeinde Oldendorp-Nendorp
  22. Die St.-Ansgari-Kirche in Kirchhatten
  23. klosterkirche-lilienthal.de
  24. Evangelisch im Wendland: Kapelle Luckau wird derzeit saniert
  25. lustauflueneburg.blogspot.de
  26. Munster: St. Urbani Kirche
  27. Liebfrauenkirche Neustadt am Rübenberge
  28. myheimat.de – 700 Jahre gotische Kapelle in Esperke
  29. martin-nienburg.de
  30. Dehio Bremen-Niedersachsen
  31. steyerberg.de – Die Kirche zu Rießen
  32. architektur-bildarchiv.de
  33. kirchenkreis-soltau.de
  34. Evangelisch im Wendland: Kirche Zebelin
  35. Lundschaftsverbund Weser-Hunte: Broschüre Mittelalterliche Dorfkirchen in den Landkreisen Diepholz und Nienburg/Weser, 2. Aufl. 2013, als PDF
  36. Parish of Alstätte & Ottenstein Die Kirche St. Georg
  37. Evangelische Liebfrauengemeinde St.-Agnes-Kapelle am Schonenberg
  38. Die Borkener Stadttürme
  39. schloss-sythen.net
  40. gv-bedburg-hau.de , page 8, Josef Jörissen, Die Kapelle in Hasselt – ein Gebäude mit vielseitiger Nutzung
  41. hl-johannes-bedburghau.de
  42. hl-johannes-bedburghau.de
  43. gemeinden.erzbistum-koeln.de
  44. niederrhein-nord.de
  45. walbeck.net
  46. issum.de
  47. www.lokalkompass.de, Mariä Himmelfahrt Kirche Eyll (Kamp-Lintfort)
  48. peterpaul-aldekerk.de
  49. peterpaul-aldekerk.de
  50. antonius-kevelaer.de
  51. kervenheim.de
  52. Stadtportal Moers, Evangelische Kirche Repelen
  53. st-irmgardis-rees.de
  54. Evangelische Kirchengemeinde Schermbeck, Die St. Georgskirche
  55. Evangelische Kirchengemeinde Schwanenberg – Wir über uns (We on us)
  56. kirche-selfkant.de
  57. kirche-selfkant.de
  58. Kirche im Bistum Aachen – St. Dionysius Übach
  59. Pfarrei St. Marien (Wachtendonk - Wankum - Herongen: Geschichte der St. Michaels-Kirche
  60. GOOGLE Maps Foto
  61. Stadt Xanten, Das Gotische Haus
  62. Datei:Infotafeln an der Kirche St. Martin in Xanten-Vynen-hms(4).jpg
  63. mäßig verlässliche Quelle zu St. Willibrordus in Wardt: niederrhein-nord.de Wardt
Dieser Artikel wurde am 16. April 2018 auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden: Bitte wikifizieren, Links auf BKL auflösen, Orte nicht in Fettdruck etc. --Karl-Heinz (Diskussion) 10:48, 16. Apr. 2018 (CEST)

Teil des Listenwerkes Backsteinbauwerke der Gotik

Navigation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Durch Anklicken der Pfeile an den Zeilenanfängen gelangt man aufwärts zum Kopf der jeweiligen Teilliste und den darüber platzierten Navigationsleisten. Abwärts gelang man zu den Navigationsleisten unterhalb der Teilliste und dem Kopf der nächten Teilliste.
  • Schriftbild/Schriftstile: Wo Bauten in mehreren Orten (Ortsteilen) einer Gemeinde in Folge aufgeführt sind, wurde der Gemeindename beim erstgenannten Ort/Ortsteil fett gesetzt. Die Namen so gruppierter Ortsteile sind kursiv gesetzt.
Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY

Sachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadt Gebäude Hauptbauzeit Besonderheiten Abbildung
Chemnitz Roter Turm gotisches Obergeschoss auf Natursteingemäuer
Delitzsch Stadtkirche St. Peter und Paul 1404–1491 Hallenkirche
Dommitzsch Marienkirche[1] 1440–1493 und 1588 Von Brand 1588 nur Chor verschont, Rest danach mit Renaissanceveränderungen wiederhergestellt
Eilenburg Nikolaikirche Backstein 1444 Hallenkirche
Stadtmauer mit 2 Türmen Sorbenturm und südwestlicher Turm
Burg Eilenburg stark verändert, heute Gefängnis
Hoyerswerda Johanneskirche bis 15. Jh. Westgiebel beiderseits des Turms oberhalb der Traufenhöhe
Freiberg Nikolaikirche 1185–1190 Obergeschosse der Türme
Löben Kirche um 1250 Basilika, um1550 zurückgebaut; nur frühgotische Arkaden und Obergaden des Mittelschiffs aus Backstein
Burg Leisnig (Burg Mildenstein) Obergeschosse des Bergfrieds gotisch
Lunzenau Schloss Rochsburg ab Anf. 13. Jh. heute überwiegend Renaissance

Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY

Sachsen-Anhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gardelegen • Salzwedel • Stendal • Tangermünde
Stadt Gebäude Hauptbauzeit Besonderheiten Abbildung
Aken St.-Marien-Kirche (1188), 1485 Teile der oberen Turmgeschosse gotisch in Backstein
  • Burgtorturm
  • Dessauer Torturm
Dessau Marienkirche 1523 Vorgänger 1263, romanisch;
Seit Wiederaufbau (1989–1998) Veranstaltungssaal
Gardelegen Marienkirche 13. Jh. 5-schiffige Hallenkirche
Nikolaikirche gotische Umbauten 13.–15. Jh. um 1200 schon in Backstein romanisch begonnen; seit dem Zweiten Weltkrieg teilw. Ruine
Rathaus[2] 13. Jh. und 1526 ff. nur noch teilweise Sichtbackstein, neugotische Veränderungen
Salzwedeler Tor
Kloster Neuendorf 13.–15. Jh.
Havelberg Havelberger Dom gotisch 1279–1330 nach Brand der ursprünglich romanischen Kirche; Basilika
St. Laurentius 14. Jh. (?)
Kemberg Stadtkirche St. Marien 1290–1346 spätromanischer Vorgängerbau; Turm 1856–1859
Magdeburg Sankt-Petri-Kirche Vorhalle 1480 Giebel, Gewände und Strebepfeiler der südlichen Vorhalle der ansonsten aus Haustein errichteten Hallenkirche
Osterburg (Altmark) Nikolaikirche 13. Jh., Chor 1484 Umbau aus einer romanischen kreuzförmigen Steinkirche aus dem 12. Jh., untere Teile der Kirchenschiffswände und untere Turmgeschosse in Stein
Salzwedel St. Katharinen ab 1280 – etwa 1500
St. Marien 1350–1550 gotischer Neubau anstelle eines romanischen Vorgängerbaus
Mönchskirche ab 1250 ehem. Franziskanerkloster, Klausur vorhanden
ehem. Rathaus Altstadt ab 1509
Stadtbefestigung (Steintor, Neuperver Tor)
Seehausen (Altmark) Kirche St. Petri um 1300
Salzkirche[3] 15. Jh. Hospitalkirche zum Heiligen Geist, später als Speicher benutzt
Beustertor 15. Jh.
Stendal Marienkirche ab 1430 gotischer Neubau anstelle eines romanischen Vorgängerbaus
Dom St. Nikolaus 1423 bis Mitte 15. Jh. Stiftskirche, keine Kathedrale
Rathaus frühes 15. Jh. später erweitert
Stadtbefestigung (Tangermünder Tor, Uenglinger Tor)
Tangermünde Rathaus um 1430
Stephanskirche 14. Jh.
St.-Elisabeth-Kapelle 15. Jh. „Salzkirche“, ehemalige Hospitalkirche, heute Veranstaltungssaal
Burg Tangermünde (925), 1374 unter Karl IV. gotischer Ausbau einer älteren Burganlage, überwiegend Backstein, große Teile Ruine
Stadtbefestigung 14.–15. Jh.
Werben (Elbe) St. Johanniskirche Hallenkirche 15. Jh.
Salzkirche 15. Jh. ehem. Kapelle des Heiligeistspitals
Elbtor um 1470 Stadtbefestigung
Wolmirstedt Schloss Wolmirstedt 1480 Schlosskapelle und Teile der Unterburg
Zahna Marienkirche Turm 12. Jh. Obere Turmgeschosse der im übrigen romanischen, größtenteils aus Feldsteinen errichteten Kirche
Sachsen-Anhalt ⬆ : Gardelegen • Salzwedel • Stendal • Tangermünde

Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY

Brandenburg + Berlin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angermünde • Berlin • Brandenburg • Gardelegen • Frankfurt/O. • Jüterbog + Zinna • Salzwedel • Stendal • Tangermünde • Wittstock
Stadt Gebäude Hauptbauzeit Besonderheiten Abbildung
Angermünde St. Marien Backstein 15. u. 16. Jh. 13. Jh. in Feldstein
Franziskaner-Klosterkirche Peter und Paul Backstein ab 1300 13. Jh. einschiffiger Granitquaderbau
Heilig-Geist-Kapelle 14./15. Jh. Gehörte zum Heilig-Geist-Spital, das im Dreißigjährigen Krieg zerstört wurde
Stadtmauer mit Pulverturm spätes 13. Jh. untere Mauerabschnitte teilweise Feldstein
Stadtburg Ruine
Burg Greiffenberg ab 1224 Ruine
Baruth/Mark Stadtpfarrkirche St. Sebastian 15./16. Jh. Spätgotische Hallenkirche, untere Mauerteile teilw. in Feldstein
Beelitz St. Marien und St. Nikolai 1247, Backstein 1511 Pfeilerbasilika zur gotischen Hallenkirche umgebaut[4]
Beeskow Marienkirche 15. Jh. Hallenkirche; Vorgänger 14. Jh.
Stadtbefestigung
  • Mäuseturm
  • Münzturm
  • Storchenturm
Burg Beeskow ab 1272 untere Gebäudeteile zumeist Feldstein, obere zumeist Backstein
Bad Belzig Burg Eisenhardt Backstein 14. u. 15. Jh.
Berlin Marienkirche um 1270 und ab 1380
Nikolaikirche Backstein ab spätem 13. Jh.
Graues Kloster Ende des 13. Jh.s ehem. Franziskanerkloster; seit dem Zweiten Weltkrieg Ruine
Berlin-Spandau St. Nikolai ab etwa 1370 gotische Hallenkirche
Berlitt (zu Kyritz) Dorfkirche 1526 Feldsteinkirche mit backsteingotischem Stufengiebel und anderen Backsteinverzierungen
Bernau bei Berlin St. Marien (Bernau bei Berlin) 1400–1519 Vorgänger seit etwa 1240; Turm 19. Jh.
Georgenkapelle 1328, Backstein Mitte 15. Jh. ehem. Hospitalkirche, später Hugenottenkirche
Steintor 15. Jh.
Gemeinde
Boitzenburger Land,
Uckermark
Klosterruine Boitzenburg nach 1280 Zsiterzioenserinnenkloster, im Dreißigjährigen Krieg zerstört
Brandenburg Dom St. Peter und Paul 1165–1240 erste Backsteinkirche in der Mark Brandenburg
St.-Petri-Kapelle 1314–1320 aus früherer Burgkapelle zur Pfarrkirche umgebaut, Dominsel
Domklausur Westflügel neugotisch, Nordflügel seit barockem Umbau 1707 unter Putz, seit etwa 2010 geschlämmt wieder sichtbar
Domkurie V verzierter Westgiebel sichtiger Backstein, übrige Domkurien heute schlichte Barockgebäude
St.-Katharinenkirche nach 1401 Neustadt; zwei Bauphasen; Kreuzblumen und Großplastiken aus gebranntem Ton
Kloster und Kirche St. Pauli 1286–Ende 14. Jh. Franziskaner in der Neustadt
Altstädtisches Rathaus Hauptbauzeit 1450–1468
Ordonnanzhaus Hauptbauzeit 1300–1310 wahrscheinlich ältester steinerner Profanbau der Mark Brandenburg
Gotisches Haus 1452
St. Gotthardt Hauptbauzeit 1450–1468 Altstadt; romanisches Westportal und barocker Turm
St. Johannis Altstadt, Franziskaner (OFM)
Mauerringe um
Altstadt u. Neustadt

4 Tortürme
  • Plauer Turm
  • Rathenower Turm
  • Mühlentorturm
  • Steintorturm
Calau Stadtkirche um 1400
Chorin Kloster Chorin ab 1273 ehem. Zisterzienserkloster
Cottbus Oberkirche St. Nikolai 15./16. Jh.
Klosterkirche ehem. Franziskanerkloster; Turm im Osten
Doberlug-Kirchhain Kloster Dobrilugk frühes 13. Jh. ehem. Zisterzienserkloster
Frankfurt (Oder) Marienkirche 1253–1367 Chor 1367 vollendet, Erweiterungen im 15. Jh.
Rathaus ab 1253, im 14. Jh. ausgebaut
Franziskaner-Klosterkirche Langhaus 1515–1525 späteste Spätgotik; heute Konzerthalle Carl Philipp Emanuel Bach
Bad Freienwalde Stadtpfarrkirche St. Nikolai 15. Jh. Turmspitze 19. Jh.
Fürstenwalde/Spree Dom St. Marien 1446 Lange Zeit Kathedrale des Bistums Lebus; nach fast vollständiger Zerstörung im 2. WK Wiederaufbau abgeschlossen 1995
Gartz (Oder) Stadtkirche St. Stephan 13./14. Jh.
nach Brand 1945 Langhaus offene Ruine, Gewölbe verloren
ehem. Kapelle des Heiliggeistspitals um 1400 im 19. Jh. Wohnhaus, heute Veranstaltungssaal
Türme der Stadtmauer
  • Stettiner Tor
  • Blauer Hut
  • Pulverturm
  • Storchenturm
Gransee St. Marien 14.–16. Jh. mit älteren Feldsteinteilen eines Vorgängerbaus
Herzberg (Elster) St.-Marien-Kirche um 1350 Hallenkirche
Himmelpfort Kloster ab 1308 Verfall 18.–21. Jh. (2010 Brand des Brauhauses)
Hornow (zu Spremberg) St. Martin Kirche[5] 13. Jh. Backstein-Ziergiebel der im Übrigen aus Feldstein errichteten Kirche; Turm 1901/1902
Jüterbog Rathaus ab 1258, erweitert im 15. Jh.
Mönchenkirche
Liebfrauenkirche 1174/1183, Chor 1480 Chor der im Übrigen romanischen Backsteinkirche
Jüterbog OT Zinna Kloster Zinna Hauptbauzeit ab 1220 ehem. Zisterzienserkloster
Kremmen Nikolaikirche 13. und 15. Jh. Backstein spätgotisch, Staffelhalle
Dorfkirche Flatow[6] 1472 spätere Anbauten, Turm neugotisch verändert
Lehnin Kloster Lehnin ab Ende des 12. Jh.s, Weihe 1262 oder 1270 gotische Teile
Lenzen (Elbe) Katharinenkirche 14. Jh.
Stumpfer Turm Teil des ehem. Stadttors Bergtor
Bad Liebenwerda Nikolaikirche 14. Jh, 16. Jh. vereinfachter Wiederaufbau bis 1655
Lieberose Stadtkirche 15./16. Jh. seit 1945 Ruine
Luckau Sankt-Nikolai-Kirche 14. Jh.
Hausmannsturm Gotischer Achteckturm mit barockem Aufsatz auf quadratischem romanischem Unterbau
Roter Turm 13./14, Jh. Teil des verlorenen Calauer Toires
Luckenwalde St.-Johannis-Kirche (um 1200), gotisch 2. Hälfte 15. Jh. zweischiffige Hallenkirche, untere Wandbereiche teilw. Feldstein; daneben Freistehender Glockenturm (nur Glockengeschoss backsteingotisch, eigentlich städtischer Marktturm)
Lübben (Spreewald) Paul-Gerhardt-Kirche 1494–1550 späteste Spätgotik; Turm Mitte 15. Jh., heute verputzt; ursprünglich Nikolaikirche
Mittenwalde St.-Moritz-Kirche 14.–15. Jh. Reste von Natursteinmauerwerk eines Vorgängerbaus; Turm neugotisch 1877/78
Spitalkapelle 1394
Berliner Tor Obergeschoss des Pulverturms (Unterteil Feldsteinmauerwerk) und Torhaus (Halbruine)
Mühlberg (Elbe) Burgkapelle Foto fehlt
Kloster Marienstern ab 1228 Klosterkirche und Refektorium frühgotische Backsteinbauten
Müncheberg Stadtpfarrkirche Sankt Marien 15. Jh., Vorgänger 13. Jh. zweischiffige Hallenkirche, untere Teile teilweise Feldstein, Turm klassizistisch
Berliner Tor untere Teile teilweise Feldstein
Bad Muskau Bergschen Kirche 13. Jh. Gewände der ansonsten aus Feldstein errichteten Kirche
Nauen Jacobikirche 1. Drittel 14. Jh. Hallenkirche
Neuruppin Klosterkirche St. Trinitatis 1. Hälfte 13. Jh. Hallenkirche, Tumpaar neugotisch
Perleberg Jacobikirche 1280/90–1361, Turm 15. Jh. Hallenkirche
Plaue (zu
Brandenburg
an der Havel)
Kirche 13. und 16. Jh. zuerst romanisch, spätgotischer Ausbau zur zweischiffigen Halle,
weitere Zutaten im 18. Jh.
Prenzlau Marienkirche 1289 bis 1340 und 15. Jh. zwei Bauphasen und spätgotische Erweiterung
Prettin Marienkirche gotisch
Lichtenburger Torturm 14. Jh.
Pritzwalk Nikolaikirche ab 1256, Erneuerungen nach 1501 auch Feldsteinmauern; Turm neugotisch
Rathenow Kirche St. Marien und Andreas 14. und 16. Jh. Anfänge 13. Jh., Turm 19. Jh.
Torturm 14. Jh. Tor später verschlossen
Rottstock
(zu Brück)
Dorfkirche[7] 15. Jh. Feldsteinbau, nur Ostgiebel des Schiffs (oberhalb des Chors) Ziergiebel aus Backstein
Senftenberg Peter-Paul-Kirche (Senftenberg) Ende 14.–Anf. 15. Jh. nur Turm aus Backstein
Templin St.-Georgen-Kapelle spätes 14. Jh. ehem. Hospitalkirche
14. Jh.
übrige komplett erhaltene Stadtmauer aus Feldstein
Teupitz Heilig-Geist-Kirche 1346 flachdeckige Saalkirche, Turmgiebel und andere Veränderungen im 19. Jh.
Tremmen (zu Ketzin) Dorfkirche 15. Jh. urspr. Wallfahrtskirche; 1724 barocke Obergeschosse und Zwiebeln der beiden Türme
Treuenbrietzen Marienkirche 1220–Anfang 16.J Jh. begonnen als romanische Pfeilerbasilika in Feldstein, Übergang zu Backstein (Obergaden), dann auch Gotik (Gewölbe, Turm)
Nikolaikirche Romanisch-gotischer Übergangsstil
Dorfkirche Bardenitz 13./15. Jh.
Dorfkirche Pechüle 1. Drittel 13. Jh. Romanische Apsis und frühgotisches Schiff aus Backstein, jüngerer Turm überwiegend aus Feldstein
Bad Wilsnack Wunderblutkirche St. Nikolai bis ins 16. Jh. eine der wichtigsten Wallfahrtskirchen in Norddeutschland
Wittstock/Dosse Marienkirche 13. bis 15. Jh.
Bischofsburg ab 1244 Bergfried, ein Tor und Teil der Mauer erhalten
Gröpertor[8] 14. Jh., 1530 erhöht Letztes von ursprünglich 3 Toren im großenteils erhaltenen Mauerring
Daberburg zw. 1438 u. 1475 Bergfried stark verändert restauriert, Rest verloren
Dorfkirche Wulfersdorf 16. Jh. östlicher Stufengiebel und einige Gewände der sonst aus Feldstein errichteten Kirche; Turm Renaissance
Wriezen Marienkirche 15. Jh. seit 1945 Ruine; Vorgänger 13. Jh.
Wusterhausen/Dosse Kirche St. Peter und Paul 13./15.Jh. Chor aus Backstein, Langhaus und Turm mit älteren Feldsteinteilen
Ziesar Burg Ziesar Backstein mittlere und obere Wandbereiche, vor allem hofseitig
Angermünde • Berlin • Brandenburg • Gardelegen • Frankfurt/O. • Jüterbog + Zinna • Salzwedel • Stendal • Tangermünde • Wittstock

Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY

Mecklenburg-Vorpommern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anklam • Friedland • Greifswald • Grimmen • Malchin • Neubrandenburg • Pasewalk • Ribnitz-Damgarten • Rostock • Stralsund • Wismar
Stadt Gebäude Hauptbauzeit Besonderheiten Abbildung
Abtshagen
(zu Wittenhagen)
Heilgeistkirche (sic) 1380 Innenausstattung 19. Jh.
Altentreptow Petrikirche Mitte 13. Jh.– 1. Hälfte 14. Jh. Hallenkirche
Stadttore um 1450
Anklam Marienkirche 2. Hälfte 13. Jh. – 1500 Hallenkirche; geplante Doppelturmanlage unvollendet (daher asymmetrischer Turm)
Nikolaikirche 14. Jh. Hallenkirche; 1945 stark zerstört, 1995–2010 Notdach, Dach des Kirchenschiffs 2010/11, des Südanbaus 2013/14, 2014 alle Fenster verglast
Steintor 13./14. Jh.
Barth Marienkirche 1250–1450
Dammtor 1425
Bentwisch Dorfkirche 13.–Anfang 14. Jh. Feldsteinsockel; einschiffig
Bergen auf Rügen Marienkirche gotisch 1380 und nach 1445 1180–1193 romanisch schon in Backstein; ehem. Klosterkirche der Benediktinerinnen bzw. Zisterzienserinnen; Basilika
Brüel Stadtkirche Brüel 13. Jh. einschiffig
Bützow Stiftskirche Mitte 13. bis 2. Hälfte 14. Jh. Hallenkirche
Burow Kirche Weltzin 15. oder 16. Jh. untere Mauerteile mit Feldsteinen, Längsseiten teilw. im 16. oder 17. Jh. erneuert
Crivitz Stadtkirche Ende 14. Jh.
Dassow Nikolaikirche 13. Jh. seit 1632 Flachdecke, nur Chor und Turm in Backstein
Kloster Dobbertin gegründet um 1220 Kirche massiv neugotisch entstellt, Konventsgebäude teilw. verputzt u. teilw. Fachwerk
Bad Doberan Doberaner Münster ab 1291, geweiht 1368 Ehemaliges Zisterzienserkloster; Basilika
Franzburg Schlosskirche um 1300, ab 1583, 1876/77 Querschiff der Klosterkirche Neuenkamp, dann Schlosskirche, erst ab 17. Jh Stadtkirche; 16. Jh. bis 1876 Flachdach, Stufengiebel neugotisch; Emporenhalle
Friedland Marienkirche 1330 – Anfang 15. Jh. Hallenkirche
St.-Nikolai-Kirche Ruine seit dem 2. WK
Wiekhaus „Fischerburg“
Stadttore
Gadebusch Stadtkirche St. Jakob und St. Dionysius 1210 – Anfang 15. Jh.
spätromanisch begonnen,
eine der frühesten Hallenkirchen Norddeutschlands
Rathaus 1340, 1618 umgebaut äußerlich überwiegend Renaissance bis Frühbarock
Garz/Rügen Petrikirche 13. und 15. Jh. einschiffig, gewölbt
Grabow Georgskirche spätes 13./14.Jh. dreischiffige Hallenkirche, Schäden durch Stadtbrand 1715; Turm unten Stein 15. Jh., oben Backstein 1906–1910
Greifswald „Dom“ (Stiftskirche)St. Nikolai Mitte 14. Jh. – !. Viertel 15. Jh. Basilika
Marienkirche 1275–1340 Hallenkirche
St.-Jacobi-Kirche 1280, Umbau um 1400 frühgotische Hallenkirche
Wohnhaus Markt 11 nach 1400 (?) eines der schmuckreichsten Bürgerhäuser Norddeutschlands
bei Greifswald Kloster Eldena 1. Phase 1225–1265, bis 1350 erweitert ehem. Zisterzienserkloster; nur noch Ruine; eines der Lieblingsmotive Caspar David Friedrichs
Grevesmühlen Nikolaikirche 13. Jh. romanisch-gotischer Übergangsstil
Grimmen St.-Marien-Kirche ab 1275 Hallenkirche
Rathaus 14. Jh. Turm barock
Kalandhaus (Grimmen) um 1450
3 Stadttore:
Stralsunder Tor, Mühlentor,
Greifswalder Tor
14. Jh.   
Stoltenhagen
(zu Grimmen)
Dorfkirche[9] 13. Jh. kein Foto in
WM Commons
Güstrow „Dom“ (Stiftskirche) frühes 13. bis spätes 15. Jh. Hallenkirche
Pfarrkirche St. Marien Hallenkirche
Herrnburg (zu Lüdersdorf) Dorfkirche 13., 15., 16. Jh.
Hohenkirchen Dorfkirche Hohenkirchen Mitte 15. Jh. einschiffig, gewölbt
Hornstorf Dorfkirche Hornstorf 14./15. Jh.
Burg Klempenow 13. Jh. ff.
Klütz Marienkirche (Klütz) ab 12. Jh. Chor (ebenfalls Backstein) romanisch, Langhaus und Turm gotisch
Krien Dorfkirche ab 1280 heute verputzt außer dem Giebel der Sakristei und dem unteren Teil des Chorgiebels
Kröpelin Stadtkirche 13./14. Jh. einschiffig
Laage Stadtkirche 13.–15. Jh. Hallenkirche, untere Wandbereiche teilw. Feldstein
Lassan Johanniskirche 13. Jh. Säulen und Gewölbe teilw. 1883 erneuert
Löcknitz Burg Löcknitz 1250–1479 mehrere Besitzwechsel; schlichter Bergfried und Mauerreste erhalten, teilw. fantasievoll ergänzt
Lübz Stadtkirche Lübz um 1570 außen Spätgotik, innen Renaissance, einschiffig mit hölzernem Tonnengewölbe
Malchin Stadtkirche St. Johannis ab 1397 Basilika
Kalensches Tor 15. Jh
Steintor 15. Jh. 1893/94 abgerissen und wiederaufgebaut
Fangelturm 15. Jh. Teil der Stadtbefestigung, lange Zeit Gefängnis
Marlow Stadtkirche 1244 geweiht romanisch begonnen, Chor und Gewölbe frühgotisch vollendet, Seitenschiffe verloren
Mestlin Dorfkirche[10] um 1250 und um1370 romanischer Feldsteinchor, gotisches Hallenschiff
Neubrandenburg Marienkirche zweite Hälfte des 13. Jh. ab 1832 umgebaut, 1945 ausgebrannt, bis 2001 Innenausbau zur Konzertkirche
St. Johannis erste Hälfte 14. Jh. Hallenkirche; ehem. Franziskanerkloster
Stadtbefestigung:
Friedländer Tor, Neues Tor,
Stargarder Tor, Treptower Tor
nach 1300 bis Anfang 15. Jh.    
Neubukow Stadtkirche 13. Jh. romanisch begonnen, Hallenkirche
Neuburg bei Wismar Dorfkirche 13. Jh. Schiff romanisch, Chor frühgotisch beeinflusst, Turm gotisch
Neustadt-Glewe Alte Burg 13.–17. Jh.
Marienkirche 14./18. Jh. nach Stadtbrand von 1728 vereinfacht wiederaufgebaut
Parchim Georgenkirche ab 1289 Hallenkirche
Marienkirche 14. Jh. Hallenkirche
Pasewalk St. Marienkirche 14. Jh. Hallenkirche; Turm 1983/84 eingestürzt und ab 1988 mit Betonkern ersetzt
Hospital St. Spiritus 13. Jh. romanisch-gotischer Übergangsstil; Reste einer Warmluftheizung aus der Bauzeit
Elendenhaus 1350er Jahre ursprünglich wohl Pilgerherberge
Nikolaikirche (Pasewalk) ab 12. Jh., Backstein Anf. 16. Jh. Giebel und Blendarkaden der überwiegend aus Feldstein errichteten Kirche; Veränderungen in Renaissance und Neugotik
Stadtbefestigung 15. Jh.
Poseritz Marienkirche 1302–1325 einschiffig
Insel Poel Dorfkirche Kirchdorf Turm 13. Jh., Schiff 14. Jh. einschiffig, Gewölbe
Putbus Jacobikirche in Kasnevitz 2. Hälfte 14. Jh. Turm 1768
Maria-Magdalena-Kirche in Vilmnitz 13./14./15. Jh. romanisch-gotisch
Rehna Kloster Rehna 13. Jh. und 2. Viertel 15. Jh. spätgotische Umgestaltung der ursprünglich spätromanischen Kirche
Rerik Kirche Rerik nach 1250 Hallenkirche
Dorfkirche Russow 14. Jh. in Feldstein begonnen, einschiffig
Ribnitz-Damgarten St.-Bartholomäus-Kirche, Damgarten gotisch 15. Jh. Romanischer Steinbau in Backstein erweitert. Turm neugotisch, einschiffig, Holzdecken
Rostocker Tor, Ribnitz
Klosterkirche, Ribnitz
Marienkirche, Ribnitz Chor 1260,
Schiff 15. Jh.
gotische Säulen und Gewölbe nach Brand 1759 durch Fachwerkstützen und flache Holzdecken ersetzt
Richtenberg Nikolaikirche 13. Jh, Backstein 15. Jh. Turm und Stufenhalle Backstein, Chor Feldstein
Röbel Nicolaikirche 13. Jh. – um 1500 Hallenkirche
Rostock Marienkirche ab 1290 und ab 1398
Basilika; zwei Bauphasen; Rostocker Hauptkirche
Nikolaikirche heutige Gestalt nach 1400
Petrikirche 2. Viertel 14. Jh.–frühes 15. Jh.
Rathaus Kern um 1230; gotische Schaufront nach 1300 seit 1729 größtenteils von barockem Vorbau verdeckt
Kloster zum Heiligen Kreuz 1. Hälfte 14. Jh. ehem. Zisterzienserinnenkloster
Wohnhaus Kröpeliner Straße Ende 15. Jh. ehem. Pfarrhaus (heute Stadtbibliothek)
Kerkhoffhaus 3. Viertel 15. Jh. Bürgerhaus (heute Standesamt)
Kröpeliner Tor 13. Jh., um 1400 aufgestockt
Kuhtor 13. Jh.
Sagard St.-Michael-Kirche ca. 1400 u. 1500 Chor und Turm der um 1210 romanisch gebauten Kirche
Satow Dorfkirche Berendshagen 13. od. 15. Jh. als Basilika konzipiert, heute Pseudobasilika
[11]
Dorfkirche Hanstorf 13./14. Jh. in Feldstein begonnen, in Backstein vollendet
Dorfkirche Hohen Luckow 14. Jh. nach Brand 1934 stark erneuert
Schönberg Laurentiuskirche vor 1235 vorhanden, nach 1324 erweitert seit Brand von 1601 flachdeckige Pseudobasilika
Schwaan Pauluskirche 1. Hälfte 13. Jh. u. 15. Jh. Schiff überwiegend romanisch, einschiffig; Turm gotisch, 1840 klassizistisch verändert
Schwerin Dom um 1280 – ca. 1420 Basilika, Turm neugotisch 1889–1893
Stäbelow Dorfkirche Stäbelow Ende 13. Jh.[12] einschiffig, gewölbt, auf Feldsteinsockel, Turm jünger und aus gelblichem Backstein
Stadt Burg Stargard Burg Burg Stargard 12. und Mitte 13. Jh.
Sternberg Stadtkirche 1309–1322 Hallenkirche; teilweise neugotisch verändert
Stralsund Nikolaikirche um 1270 – Anfang 15. Jh. Hauptkirche Stralsunds
Rathaus 13. und 14. Jh.
Marienkirche 1382/84 – Ende 15. Jh. zweitgrößte Backsteinkirche im Hanseraum; Basilika
Jakobikirche 14. u. 15. Jh. Basilika
Johanniskloster frühes 14. Jh. ehem. Franziskanerkloster, teilw. Ruine; Hallenkirche
Wulflamhaus
Katharinenkloster 2. Hälfte 13. Jh. ehem. Dominikanerkloster
Strasburg (Uckermark) Marienkirche um 1250, Backstein ab 1450 Hallenschiff der in Feldstein begonnenen Kirche
Bad Sülze Stadtkirche um bis nach Mitte 13. Jh. einschiffig[13]
Sundhagen Kirche Horst 14./15. Jh. einschiffig, zweijochig, untere Turmgeschosse mit Feldsteinflächen
Dorfkirche Kirchdorf 14. Jh.
Dorfkirche Reinberg 13.–14. Jh.
Tessin Stadtkirche 14. Jh. Basilika, Chor teilw. aus Feldstein, Vorhalle neugotisch
Teterow Stadtkirche St. Peter und Paul ab 1215; Turm 1. Hälfte 15. Jh. Basilika
Stadttore 14. Jh.
Tribsees St.-Thomas-Kirche 13./15. Jh. Basilika
Stadttore
  • Mühlentor
  • Steintor
Stadt Usedom Anklamer Tor um 1450
Velgast Christus-Kirche 13. und 15. Jh. einschiffig
St.-Jürgen-Kirche (Starkow) 13. Jh. Basilika
Waase (Ummanz) St.-Marien-Kirche 14./15. Jh.
Waren (Müritz) Georgenkirche 14. Jh. Basilika; neugotische Veränderungen
Marienkirche gotisch 14. Jh. Chor 13. Jh. in Stein; einschiffig
Wismar Georgen-Kirche um 1300 – 15. Jh. gehört zu den größten und bedeutendsten Kirchen des Ostseeraumes
Heiligengeistkirche 1220–1226 Mittelalterliche Hospitalkirche, Saalkirche, bemalte Holzbalkendecke 17. Jh.
Nikolaikirche nach 1380 – 2. Hälfte 15. Jh. Basilika
Marienkirche nach 1339 – 15. Jh. nach Beschädigungen im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche 1960 gesprengt, heute steht nur noch der Turm, bis dahin galt sie als eine der schönsten Kirchen im norddeutschen Raum
Alter Schwede um 1380 Wohnhaus (heute Gaststätte)
Archidiakonat Mitte 15. Jh. Wohnhaus
Wassertor 1450
Wittenburg St. Bartholomäus (Wittenburg) 1240–1287 romanisch begonnen
Ehem. Burg mit Amtsbergturm mittleres Geschoss Backstein, oberstes Geschoss modern, übrige Burg Ruine bis Bodendenkmal
Stadtbefestigung mit Mauertürmen
Woldegk Petrikirche[14] 1250, Schiff 1442 Hallenschiff Backstein, Chor und Turm Feldstein
Wolgast Petrikirche 1280–1350 Basilika
Zarrentin Kloster
  • Kirche ursprünglich romanischer Steinbau um 1240,
    Backsteingotische Erweiterungen 1310 und 1460
  • Klostergebäude 15. Jh. oder früher
Zirchow St.-Jacobus-Kirche 15. Jh. Turm aus Back- und Feldstein; Feldsteinschiff 13. Jh.

Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY

Schleswig-Holstein + Hamburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flensburg • Hamburg • Lübeck
Stadt Gebäude Hauptbauzeit Besonderheiten Abbildung
Ahrensbök Marienkirche um 1400 1409–1584 Kirche des Ahrensböker Kartäuserklosters
Berkenthin Maria-Magdalenen-Kirche ab 1230
Bordesholm Klosterkirche Bordesholm 1309–1332 ehem. Augustinerkloster
Bad Bramstedt Maria-Magdalenen-Kirche Anf. 14. Jh.
Büchen Marienkirche (Büchen) Backstein 15. Jh. Gotischer Backsteinchor an Kirchenschiff aus dem 12. Jh
Burg auf Fehmarn Nikolaikirche ab 1230 und ab 1505 zunächst romano-gotisch, 1505 Hallenkirche
Cismar Kloster Cismar 13. Jh. ehem. Benediktinerkloster
Eckernförde Nicolaikirche Backstein 1521–1530 Staffelhalle
Eutin St.-Michaelis-Kirche gotisch 14. und 15. Jh. gotische Veränderungen des romanischen Backsteinbaus aus dem 1. Drittel des 13. Jh.
Flensburg Heiliggeistkirche 1386
Marienkirche ca. 1284–14. Jh.
Nikolaikirche zw. 1390 und 1480 zwei Bauphasen
Nordertor 1595/96
Franziskanerkloster ab 1283
Nikolai-Apotheke 1490
  • ältester Profanbau Flensburgs
  • getüncht aber nicht verputzt
Gettorf St.-Jürgen-Kirche 1250–1494 romanisch begonnen
Hamburg St. Petri Backstein ab 1310
St. Katharinen überwiegend 15. Jh.
St. Jakobi 14. Jh.
Schloss Bergedorf 14.Jh. u. später Veränderungen v. a. Renaissance und Historismus
Heiligenhafen Stadtkirche 1250 romanisch-gotischer Übergangsstil[15]
Kiel Nikolaikirche 13., 14., 16. Jh. nach Zweitem Weltkrieg etwas vereinfacht wiederaufgebaut
Landkirchen auf Fehmarn Petrikirche um 1230 Hallenkirche, romanisch-gotischer Übergangsstil
Lauenburg Maria-Magdalenen-Kirche Backstein um 1300 Sockelbereich Feldstein, Schiff Backsteingotik, Turm und Chor Neugotik
Schlossturm 1477
Lensahn Katharinenkirche ab 1245, Chor nach 1300 einschiffig
Lübeck Marienkirche 1251–Ende des 14. Jh. Basilika; einflussreichstes Hauptwerk der Backsteingotik
Rathaus 1298–1444 sog. Langes Haus 1298–1308, Hauptbau 1340–1350, Kriegsstubenbau 1442–1444
Dom gotische Umbauten 1266–15. Jh. von Anfang an aus backstein, Grundsteinlegung 1173 durch Heinrich den Löwen, Weihe 1247
Holstentor 1466–78 weitere Ausbauten noch in der Gotik
Burgtor (Lübeck) 1444
Petrikirche Ende 13. bis ins 15. Jh. mehrere Bauabschnitte
Jakobikirche nach 1276 bis 1334
Aegidienkirche erste Hälfte des 14. Jh.
Katharinenkirche 1300–1330 errichtet ehem Klosterkirche der Franziskaner
Heiligen-Geist-Hospital um 1276 bis 1286
Burgkloster nach 1276 bis 1401 ehem. Dominikanerkloster
St.-Annen-Kloster 1502–1515 ehem. Augustinerinnenkloster, 1843 durch Brand beschädigt
Kanzleigebäude 1484 Renaissance-Erweiterungen 1588 und 1614
zahlreiche backsteingotische Bürgerhäuser     
Lübeck-Krummesse Johanniskirche 1230 zweischiffig
Lütjenburg Michaeliskirche Gotik 13. Jh. Chor und Gewölbe der romanisch begonnenen Kirche; einschiffig
Meldorf Sankt-Johannis-Kirche 1230–1300
Mölln Möllner Rathaus 1373 Bauwerk aus der Zeit der Pfandnahme Möllns durch Lübeck. 1409 durch den Herzog von Sachsen-Lauenburg abgebrannt und mit Hilfe Lübecks wieder aufgebaut. Gerichtslaube 1475.
Neustadt in Holstein Stadtkirche 1258–1350 Pseudobasilika, obere Turmgeschosse 19. Jh.
Neuwerk
(zu Hamburg)
Leuchtturm 1300–1310 ältester Profanbau der deutschen Nordseeküste
Preetz Kloster Preetz 1325–1340 Vorgängerbau 1280er Jahre
Rendsburg Marienkirche 1287–1330 Hallenkirche; Vorgänger 12. Jh.
Schleswig St.-Petri-Dom 1275–1320 Turm 19./20. Jh.
Westerhever (Eiderstedt) Wurtkirche Turm 1370 Schiff 1804
Flensburg • Hamburg • Lübeck
Schleswig-Holstein ⬆ : Flensburg • Hamburg • Lübeck

Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY

Niedersachsen, Bremen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bremen • Hannover • Ihlow (Ostfriesl.) • Jemgum (Ostfr.) • Krummhörn (Ostfr.) • Moormerland (Ostfr.) • Lüchow • Lüneburg • Uelzen • Westoverledingen (Ostfr.)
Stadt Gebäude Hauptbauzeit Besonderheiten Abbildung
Achim
(Lkr. Verden)
Laurentiuskirche 13. Jh. Chor und südliches Querschiff der romanisch begonnenen Kirche
Altenoythe
(Friesoythe)
St.-Vitus-Kirche Backstein 13. u. 15. Jh. Vergrößerung eines romanischen Feldsteinbaus
Apen
(Ammerland)
Nikolaikirche 1238 frühgotisch
Aschendorf (Papenburg) St. Amandus 13.–15. Jh. Kurzes Hallenschiff mit moderner Erweiterung
Asendorf
(Lkr. Diepholz)
St.-Marcellus-Kirche Turm 1524 Kirchenschiff älter, aber später umgestaltet
Bardowick
(Lkr. Lüneburg)
„Dom“ (Stiftskirche)
Peter und Paul
1389–1485 Hallenkirche
Barrien
(Syke,
Lkr. Diepholz)
Bartholomäuskirche Backstein 14. Jh. gotische Erweiterung einer Feldsteinkirche aus dem 12. Jh.
Bassum
(Lkr. Diepholz)
Stiftskirche 13. Jh. urspr. romanisch,
in gotischem Stil vollendet,
Hallenkirche
Bederkesa
(Stadt Geestland,
Lkr. Cuxhaven)
Burg Bederkesa erster Flügel vor 1460 spätgotisch und Renaissance
Berne
in Stedingen
(Lkr. Wesermarsch)
St. Aegidius 13. Jh. zunächst romanischer Sandsteinbau, frühgotische Erweiterung in Backstein, Querdächer
Betzendorf
(Lkr. Lüneburg)
St. Peter und
Paul-Kirche
Backstein 1450–1460 Chor, Gewölbe und Strebepfeiler aus Backstein an älterer Feldsteinkirche von 1250 u. 1350
Bispingen
(Heidekreis)
Ole Kerk 1353
Borstel
(SG Siedenburg,
Lkr. Diepholz)
Nicolaikirche Mitte 13. Jh. Chorgiebel der im übrigen aus Feldstein errichteten Eigenkirche eines Edelmanns aus Sieden; Fenster unter dem Giebel 19. Jh.
Braunschweig Liberei 1413–1422 ältester Bibliotheksbau nördlich der Alpen
Bremen St. Martini 13. u. 14. Jh. Spätgotik
St. Johann
(Altstadt/Schnoor)
14. Jh. als Franziskanerkirche gebaut, im frühen 19. Jh. rekatholisiert
Rathaus 1405–1410;
Umbau 1608–1612
vor Umbau zur Weserrenaissance: Walmdach ohne Ziergiebel, Spitzbogenfenster auch zum Marktplatz, 20 große Sundsteinskulpturen
Dom spätgotische Kapellenanbauten
Liebfrauenkirche ab 1230 u. um 1300 Giebeldreiecke der Querdächer der ansonsten äußerlich aus Sundstein errichteten Kirche
Stephanikirche Umbau des 13. Jahrhunderts gotischer Backstein: Nordgiebel und Dreieck des Ostgiebels; Langhaus später zweimal umgebaut; Südgiebel nach Zerstörung im 2. Weltkrieg vereinfacht
Spitzen Gebel um 1400 Utlucht 1590; Wiederaufbau 1948–1950
Bremen-Arsten St. Johannes
(Arsten)
13. Jh.,
Turm jünger
Dorfkirche
in Obervieland
Bremen-Nord Burg/Haus
Blomendal
[16]
1353 Umbauten in Barock, Rokoko und Historismus
Bruchhausen-Vilsen
(Lkr. Diepholz)
St. Cyriakus Backstein spätes 13. Jh. gotische Erweiterung (Querschiff und Chor) eines Feldsteinbaus von etwa 1200; 16. Jh. Sundsteinportale; 1883/1885 neugotische Anbauten.
Bunde
(Ldkr. Leer)
Reformierte Kirche um 1200 u. 1270/80 romanisches Schiff, romanogotischer Ostteil, Turm 19. Jh.; westlich der Ems, nahe der niederländischen Grenze
Bussau
(Clenze,
Wendland)
Dorfkirche Turm überwiegend aus Feldstein, aber Kanten, gotische Fenster und einfaches Fries aus Backstein, Westseite in Backstein repariert; Fachwerkschiff verloren
Buxtehude
(Ldkr. Stade)
Petrikirche[17] 13. Jh. u. 19. Jh. Chor und Seitenschiffe 1898/1899 ersetzt
Cuxhaven Schloss Ritzebüttel 14. Jh. spätere Erweiterungen
Dannenberg (Elbe) Johanniskirche um 1385 Vorgänger 12. Jh.; spätere Veränderungen; 1812 Verlust des Chores
Detern
(SG Jümme)
(Ostfriesland)
Glockenturm der
St.-Stephan- u.-
Bartholomäus-Kirche
Burg Stickhausen Turm 1498
Dörverden
(Lkr. Verden)
St. Cosmae
und Damiani
Backstein 15. Jh. östliche Verlängerung des romanischen Kirchenschiffs
Dötlingen
(Ldkr. Oldenburg)
St. Firminius (DE) Backstein 2. Hälfte 13. Jh. gotische vergrößerung eines romanischen Feldsteinbaus
Dorum
(Land Wursten,
Ldkr. Cuxhaven)
St.-Urbanus-Kirche 1510 spätgotischer Hallenchor an älterem einschiffigem Langhaus
Drakenburg
a. d. Weser
(Ldkr. Nienburg)
Johannis der Täufer-
Kirche
14.–15. Jh. Chor heute nicht mehr als älter, sondern jünger als das Schiff eingeschätzt
Ebstorf
(Lkr. Uelzen)
Kloster 14. Jh. Prämonstratenser-, später Benediktinerinnenkloster
Eckwarden
(Butjadingen)
(Lkr. Wesermarsch)
St.-Lamberti-Kirche 13. Jh.
Eldingen
(zu Lachendorf)
(Ldkr. Celle)
St. Marien-Kirche überwiegend Feldstein, nördliches Mittelportal gotisch, nördl. u. westl. Eingangshallen neugotisch
Emden
(Ostfriesland)
Große Kirche 14.–16. Jh. Ältere Vorgänger; nach Zerstörung im Zweiten Weltkrieg Gottesdienste in Neubau, gotische Kirche zur kirchlichen Bibliothek umgebaut
Twixlumer Kirche um 1500
Engerhafe,
Südbrookmerland,
Lkr. Aurich
Kirche Johannes der Täufer 1250 – 1280 Saalkirche
Esens
(Lkr. Wittmund,
Ostfriesland)
Aegidienkirche
in Stedesdorf
12. u. 14. Jh.
Nicolaikirche
in Werdum
1327 u. 1476
Fürstenau
(Lkr. Osnabrück)
Stift Börstel ab Mitte 13. Jh. ehem. Zisterzienserinnenkloster
Ganderkesee
(Ldkr. Oldenburg)
St. Cyprianus-
und Cornelius-Kirche[18]
gotisch um 1500 Steinkirche ab 1052, gotische Vergrößerung (Hallenkirche), alle Kanten aus Backstein, flächen überwiegend Stein
Schönemoor
(Ganderkesee)
(Ldkr. Oldenburg)
St.-Katharinen-Kirche 1324 Chor teilw. Feldstein, mögl. von 1230 erwähntem Vorgängerbau
Garßen
(Stadt Celle)
Markuskirche 14. Jh.
Gerdau
(SG Suderburg)
(Lkr. Uelzen)
Michaeliskirche Turm Anf. 16. Jh. Schiff 1888–1891
Hage
(Ostfriesland)
St.-Ansgari-Kirche gotisch 1480–1490 gotischer Chor eines ansonsten romanischen Bauwerks
Hagen im
Bremischen

(Lkr. Cuxhaven)
Burg zu Hagen 1502–1507 Posten des Erzbistums Bremen
Hankensbüttel
(Lkr. Gifhorn)
Kloster Isenhagen 1435 flachgedeckte Saalkirche; Zisterzienserinnenkloster, heute Damenstift
Hannover Marktkirche 14. Jh.
Altes Rathaus 1303, Giebel 1453/55 im Zweiten Weltkrieg teilw. zerstört, Gerichtsgiebel 1964 wiederaufgebaut
Türme der
Hannoverschen
Landwehr
14. Jh.
insbesondere
Hinte
(Lkr. Emden,
Ostfriesland)
Hinter Kirche 15. Jh. spätgotisch mit älterem (romanischem) Glockenhaus
Groß Midlumer Kirche Ende 13. Jh.
Holtorf (Schnackenburg)
(Wendland)
Dorfkirche 14. Jh. Schiff 1745 zu schlichtem Barock umgebaut
Hoya
(Lkr. Nienburg)
ehem. Martinskirche nur Chor aus Backstein Foto fehlt
Hude
(Lkr. Oldenburg)
Kloster 13. Jh. heute Ruine
Elisabethkirche[19] 13. Jh. gegründet als Torkapelle für Laien, die nicht in die Klosterkirche durften
Holle
(Hude)
(Lkr. Oldenburg)
St.-Dionysius-Kirche[20] 1277 Westgiebel modern restauriert
Ihlow,
Ostfriesland
Bangsteder Kirche 13. Jh. Romanisch/gotisch
Ochtelburer Kirche 13. Jh. Romanisch/gotisch
Riepster Kirche 1554 spätgotisch
Simonswoldmer Kirche 13. Jh. Romanisch/gotisch
Nikolaikirche
in Weene
13. Jh. Romanisch/gotisch
Hatzum,
Gde. Jemgum
im Rheiderland
St.-Sebastians-Kirche Ende 13. Jh. Rundbogenarkaden im unteren Bereich der Chorwände, alte Fenster aber spitzbogig
Holtgaste,
Gde. Jemgum
Liudgeri-Kirche 13. Jh. romanisch begonnen, Chor gotisch
Midlum,
Gde. Jemgum,
Rheiderland
Midlumer Kirche frühes oder Mitte 13. Jh. Rundapsis mit Rundbogen zum Kirchenschiff, aber Seitenfenster ursprünglich spitzbogig
Oldendorp,
Gde. Jemgum
Reformierte Kirche[21] 13. Jh. frühgotisch; hölzernes Tonnengewölbe
Pogum
(Jemgum)
Turm der
Pogumer Kirche
Kirche selber 1776 ersetzt
Jork
(Altes Land)
(Lkr. Stade)
Matthiaskirche 13. Jh. starke Veränderungen um 1664 und 1709
Kirchhatten
(Hatten)
(Ldkr. Oldenburg)
St. Ansgarikirche[22] zw. 1230 u. 1260 Gewölbe des Schiffs 1682 ersetzt, Fenster wohl 1676 vergrößert
Krummhörn
(Ostfriesland)
Reformierte Kirche in Campen lspätes 13. Jh. urspr. Rundbogenportale u. Spitzbogenfenster
Greetsieler Kirche
in Greetsiel
1380–1410
Reformierte Kirche
in Grimersum
13. Jh. Romanisch/gotisch
Reformierte Kirche
in Groothusen
Schiff 1425 romanischer Turm um 1225
Reformierte Kirche
in Jennelt
2. Hälfte of 13. Jh. Schiff romanisch, Turm gotisch
Reformierte Kirche
in Manslagt
um 1400
Reformierte Kirche
in Uttum
13. Jh. Schiff romanisch, Turm gotisch
Leer (Ostfriesland) Harderwykenburg um 1450 Festes Haus, geschlämmt
Logabirum
(Stadt Leer)
(Ostfriesland)
Logabirumer Kirche um 1300 Vergrößerung und neue Fenster 1812, Turm 1879 & 1960 ff.
Lemgow
(Kreis Lüchow-Dannenberg,
Wendland)
Hohe Kirche Turm ab 1450 Schiff aus 14. Jh. ersetzt 1770/10771
Lemwerder
in Stedingen
Kapelle am Deich 1260
Altenesch
(zu Lemwerder)
St.-Gallus-Kirche 13. Jh. Schlachtort im Stedingerkrieg
Bardewisch
(zu Lemwerder)
Heilig-Kreuz-Kirche 1. Hälfte 14. Jh. Hallenkirche mit drei parallelen Dächern
Liebenau
(Ldkr. Nienburg)
St.-Laurentius-Kirche 2. Hälfte 13. Jh. Rechteckchor der anschließend größtenteils in Bruchstein errichteten Kirche
Lilienthal bei Bremen Klosterkirche
St. Marien
[23]
1250–1262 frühgotisch
Loxstedt
(Ldkr. Cuxhaven)
St.-Marien-Kirche vor 1506
Lüchow
(Wendland)
St.-Johannis-Kirche Anfang 15. Jh. Pseudobasilika mit Holzdecken, Mittelschiff nicht mehr gotisches Tonnengewölbe
Schloss Lüchow Ende 14. Jh. im 18. Jh. weitgehend abgetragen
Jeetzel
(Lüchow)
(Wendland)
Kapelle Jeetzel 15. Jh. ehem. Eingang mit Spitzbogen;
17. Jh. Vergrößerung aus Fachwerk
Plate
(SG Lüchow)
(Wendland)
St. -Marien-Kirche 13. Jh. romanisch & gotisch;
neugotisch erneuert
Satemin
(Stadt Lüchow)
(Wendland)
Dorfkirche Ostteil mit Schmuckgiebel ganz aus Backstein, Westteil mehr Feldstein
Schnega
(SG Lüchow)
(Wendland)
Michaeliskirche 14. Jh. Chor der im Übrigen neugotischen Kirche
Luckau
(SG Lüchow)
(Wendland)
Maria-Magdalenen-
Kapelle[24]
13. Jh. Kanten, gotische Fenster und kleinere Flächen des Feldsteinbaus aus Backstein
Zeetze
(Luckau)
(SG Lüchow)
Johanniskirche Turm spätgotisch, überw. Backstein, Schiff romanisch, Feldstein
Lüder
(SG Aue)
(Lkr. Uelzen)
Bartholomäus-Kirche 1373 zumindest Turmbasis original; obere Turmgeschosse um 1800
Lüneburg St. Johannis 1300–1370
Rathaus erste Hälfte bis Ende 13. Jh. Marktseite später stark verändert
Michaeliskirche um 1375
Nikolaikirche 1407–1440
Glockenhaus/-hof[25] 1482 ehemaliges Zeughaus
Lüner Hof ehemalige Außenstelle des Klosters Lüne
zahlreiche gotische Bürgerhäuser    
Kloster Lüne außerhalb der Altstadt
Mariendrebber
(SG Barnstorf)
St. Marien und
Pankratius
13. u. 15. Jh. nur (noch?) 1 Querschiffarm, verschiedene Kreuzrippengewölbe, im 19. Jh. Außenwände erhöht und Maßwerk der Fenster
Marienhafe
(SG Brookmerland,
Lkr. Aurich)
Marienkirche 13. Jh. ehemals dreischiffig, Turm als Seezeichen, 1829 verkleinert, Turm eingekürzt
Gandersum
(Moormerland,
Ldkr. Leer)
Gandersumer Kirche 14. Jh. Mangel an bauzeitlichen Stilmerkmalen, Chor im 18. Jh. abgerissen, Fenster wahrscheinlich vergrößert
Rorichum
(Moormerland)
(Ldkr. Leer)
Reformierte Kirche spätes 13.-/
frühes 14. Jh.
ursprünglich Feldstein, vergrößert in Backstein
Tergast
(Moormerland)
(Ldkr. Leer)
Tergaster Kirche 13. Jh. Westgeiebl 19. Jh. nach Sturmschaden
Veenhusen
(Moormerland)
(Ldkr. Leer)
Veenhuser Kirche aboiut 1290 Turm 1869
Müden (Örtze)
(Ldkr. Celle)
St.-Laurentius-Kirche Gewölbe 1444 außen heute neugotisch
Munster
(Heidekreis)
St.-Urbani- Lirche[26] gotisch ab 1519 nur Nordseite zw. Turm und Querschiff mittelalterli. Backstein
Neuenkirchen
(Land Hadeln)
(Ldkr. Cuxhaven)
St.-Marien-Kirche 14th & 16. Jh.
Neustadt am Rübenberge
(Region Hannover)
Liebfrauenkirche[27] 13. Jh., gotisch 1502 Schiff in Backstein erweitert; Turm in Naturstein, unten älter, oben neuer
Esperke
(Neustadt am Rübenberge)
Kapelle Esperke[28] frühes 14. Jh.
Kloster Mariensee
(Neustadt am Rübenberge)
Klosterkirche 13. Jh. 1867 massive neugotische Veränderungen
Nienburg (Weser) Martinskirche[29] 15. Jh. romanischer Vorgänger aus Stein 13. Jh.
Norden Ludgeri-Kirche 15. Jh. Chor, Querschiff und freistehender Kirchturm vom romanischen Vorgängerbau
Oldenburg Gertrudenkapelle 13.–15. Jh.
Otterndorf
(Land Hadeln)
(Ldkr. Cuxhaven)
St. Severi 13.–15. Jh. Renaissance Veränderungen, Steeple 19. Jh.
Rastede
(Ammerland)
St.-Ulrichs-Kirche Backstein 15. Jh. älteste Teile, u. a. Krypta, ab 1100
Remels
(Gde. Uplengen)
(Lkr. Leer)
St.-Martin-Kirche Backstein um 1300 gotisches Schiff zu etwa 1/3 Backstein, Turm neugotisch
Repsholt
(Friedeburg)
(Lkr. Wittmund)
Mauritiuskirche Backstein ab ca.1300 untere Mauerbereiche Granit, Turm seit dem Dreißigjährigen Krieg Ruine
Rhaude
(Rhauderfehn)
(Lkr. Leer)
Dorfkirche frühes 14Jh. Fensterbögen mit angedeuteten Spitzen; polygonaler Chors 15. Jh.[30]
Backemoor
Rhauderfehn
St. Vincenz- und
Laurentiuskirche
13. Jh.,
Turm1 um 1430
Schiff romanisch, Turm gotisch
Rhede (Ems) Alte Dorfkirche 13th – 15. Jh.
Rodewald St.-Aegidien-Kirche 13. Jh. Reparaturen nach Turmbrand im 19. Jh.
St.-Johannis-Kirche um 1330
Schmalförden,
zu Ehrenburg
Dorfkirche St. Nikolaus 3. Viertel 13. Jh. Turm 1755, Bruchstein, Verputzt
Spaden
(Schiffdorf)
(Ldkr. Cuxhaven)
Klus (Kapelle)
Stade St. Wilhadi 14. Jh. Hallenkirche
Stedesdorf
(SG Esens)
(Lkr. Wittmund)
Aegidienkirche Gotik 1350 urspr. romanische Kirche gotisch erweitert und umgestaltet, teilw. Tuffstein
Steinbild
(Gde. Kluse)
(Kreis Emsland)
St.-Georgs-Kirche 1512 Unterteilung (aber nicht Wände) der Fenster Ende 19. Jh., Außenhaut 1988/89 großenteils erneuert
Steyerberg
(Lkr. Nienburg)
Kirche zu Rießen[31] 13. Jh. (verschlossenes) gotisches Backsteinportal der ansonsten verputzten Kirche
Stolzenau
(Lkr. Nienburg)
Kloster Schinna 13./14. Jh. im 16. Jh. Konventsgebäude lundwirtschaftlich umgebaut, gotische Kirche durch Fachwerkkirche ersetzt
Stuhr
(Lkr. Diepholz)
St.-Pankratius-Kirche 13. Jh. 3 Bauphasen, einschiffig
Klosterkirche
Heiligenrode
um 1300 einschiffig
Strückhausen-Kirchdorf
(Ovelgönne)
(Lkr. Wesermarsch)
Johanneskirche 1515
Tossens
(Butjadingen)
(Lkr. Wesermarsch)
Bartholomäuskirche Gotik Ende 15. Jh. Chor der bis dahin romanischen Kirche
Uelzen Marienkirche 13./14. Jh.
Gertrudenkapelle 1511–1513
Heiligen-Geist-Kapelle um 1320
Evangelische Probstei[32] 1. Hälfte 15. Jh.
Groß Liedern
(Stadt Uelzen)
Georgskapelle 2. Hälfte 14. Jh.
Oldenstadt
(Stadt Uelzen)
Klosterkirche
Oldenstadt
Stein zw. 1150 u. 1200 südlicher Querschiffsgiebel des romanischen Steingebäudes
Veerßen
(Stadt Uelzen)
Marienkirche 1302
Verden Dom 1290–1323 und 1473–1490 romanischer Vorgängerbau aus dem 12. Jh.
Johanniskirche Gotik 1370–1408 Seitenschiffe der romanisch begonnen Kirche
Walsrode Kapelle des
Klosters Walsrode
1483 nach Blitzschlag 1482 in heutiger Gestalt wiederaufgebaut kein Foto der
Kapelle verfügbar
Weener
(Ldkr. Leer)
St.-Georgs-Kirche Chor 1462 um 1230 romanisch; 1785 hölzernes Tonnengewölbe; Nordseite neugot. Querschiff
Stapelmoor
(Weener)
(Ldkr. Leer)
St. Maria- und
Nikolaus-Kirche
1250–1275 romanisch & gotisch
Werdum
(SG Esens)
(Lkr. Wittmund)
Nicolaikirche 1327 massive neoromanische Veränderungen
Westerholt
(SG Holtriem)
(Lkr. Wittmund)
Dorfkirche 1250–1270 Westgiebel gotisch
Westerstede
(Kreis Ammerland)
St.-Petri-Kirche gotisch 13./14. Jh.
Westturm
und separater Glockenturm
Esklum
(Westoverledingen)
(Lkr.)
Esklumer Kirche 13. und 14. Jh.
Großwolde
(Westoverledingen)
(Ldkr. Leer)
Großwolder Kirche zw. 1250 u. 1350 Fenster später vergrößert
Mitling-Mark
(Westoverledingen)
(Lkr. Leer)
Mitling-Marker Kirche 13. Jh. Südseite ehem. großes Spitzbogenportal, zwei zugemauerte Hagioskope
Steenfelde
(Westoverledingen)
(Ldkr. Leer)
Steenfelder Kirche 1429 partly rebuilt ursprüngl. spätromanisch; Fenster 1860
Völlen
(Westoverledingen)
(Ldkr. Leer)
Peter-und-Paul-Kirche 15th & 16th centuries
Wiefelstede
(Lkr. Ammerland)
St.-Johannes-Kirche 15. Jh. Oberteile von Chor und Westturm sowie der Glockenturm; übrige Kirche romanischer Feldsteinbau ab 1200
Wienhausen
(Lkr. Celle)
Kloster Wienhausen 13. und 14. Jh. Zisterzienserinnenkloster
Wildeshausen
(Lkr. Oldenburg)
Alexanderkirche 1214–1270, 14. Jh., 15. Jh.
im 14. Jh. Entscheidung zu nur einem Turm, untere Turmgeschosse rein gotisch, obere mit telw. romanischen Fensterformen
Rathaus 13.–15. Jh.
Wirdum,
/Ostfriesland
Dorfkirche 14. Jh.
Wittingen
(Lkr. Gifhorn)
Stephanuskirche um 1250 Schiff romanisch, Turm und Chor gotisch
Funnix
(Stadt Wittmund)
St. Florian um 1300 um 1500 im Westen um 3 m verkürzt
Leerhafe
(Stadt Wittmund)
Cäcilien- und
Margarethenkirche
um 1500
Wolterdingen
(Soltau)
(Heidekreis)
Heiliggeistkirche[33] ab 1245
Wrestedt
(Lkr. Uelzen)
Alte Kirche Backstein 1433 Chor der Feldsteinkirche
Zebelin
(Waddeweitz)
(Wendland)
Dorfkirche[34] 13. Jh. und? gotischer Turm überwiegend aus Backstein; Backsteinteile des Schiffs jünger
Bad Zwischenahn
(Landkreis Ammerland)
St. Johanniskirche(DE) Chor Mitte 15. Jh. stilistisch nur Ostgiebel gotisch (große Südfenster wohl jünger)
Bremen • Hannover • Ihlow (Ostfriesl.) • Jemgum (Ostfr.) • Krummhörn (Ostfr.) • Moormerland (Ostfr.) • Lüchow • Lüneburg • Uelzen • Westoverledingen (Ostfr.)

[35]

Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY

Nordrhein-Westfalen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ostwestfalen • Münsterland • Nördliches Rheinland

Ostwestfalen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Bauwerk Hauptbauzeit Besonderheiten Bild
Rahden Burg Rahden 1310–1320 Ruine seit Winter 1878/1879

Münsterland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ort Bauwerk Hauptbauzeit Besonderheiten Bild
Wüllen,
Ahaus
St. Andreas-Kirche Schiff 15. Jh. romanischer Steinturm, Querschiff und Chor neugotisch
Ottenstein,
Ahaus
St. Georgs-Kirche[36] 1292 und 1521 westliche zwei Joche (1751 u. 1915) neugotisch (Foto zeigt leider kaum mehr)
Bocholt St.-Agnes-Kapelle[37] vor 1447
  • nach Zerstörung im 2. Weltkrieg 1953 wiederaufgebaut
  • war zeitweise evangelische Pfarrkirche
Borken fünf Türme der Stadtmauer[38] 14.–15. Jh.
 
Burlo
(Borken)
St. Marien in 13.–15. Jh. im 17. Jh. restauriert; Zisterzienser-, seit 1921 Oblaten-Kloster
Coesfeld St. Lamberti 15. Jh. Giebeldreiecke und Sakristei aus Backstein,
übriges Kirchenschiff Sandstein;
Turm Ende 17. Jh., Barock
Walkenbrückentor 1. Hälfte 14. Jh.
Bischofsmühle 12./13. Jh. vorheriger Wehrturm 1248 zur Mühle umgebaut, ohne gotische Zierformen
Dülmen Lüdinghauser Tor (gate) -Kirche
Haltern am See Siebenteufelsturm 1502 Teil der Stadtmauer
Schloss Sythen 1330 nur Erdgeschoss des Kapellengebäudes backsteingotisch[39]
Lüdinghausen Kapelle der Burg Vischering 1495 abseits der Burg, die nach einem Brand 1521 im Renaissancestil wiederaufgebaut wurde
Südlohn St. Vitus-Kirche 14./15. Jh. Hallenkirche

Ostwestfalen • Münsterland • Nördliches Rheinland

Nördliches Rheinland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedburg-Hau • Bergheim • Emmerich • Geilenkirchen • Geldern • Goch • Heinsberg • Kerpen • Kranenburg • Rees (Komm.)
Ort Bauwerk Hauptbauzeit Besonderheiten Bild
Alt-Kaster,
Bedburg,
bei Bergheim
St. Georg-Kirche Turm 16. Jh. Schiff ersetzt 1783–1785
Hau,
Bedburg-Hau,
bei Kleve
Alte Antoniuskirche 1378
neugotisch enlargement in 1882
Hasselt,
Bedburg-Hau
St.-Stephans-Kapelle[40] Turm mid 15. Jh. first mentioned in early 13. Jh.; Schiff in 1824–1826 verändert to be a primary school
Huisberden,
Bedburg-Hau
St. Peters-Kirche[41] Ende 14. Jh. 15. Jh. größerer Chor
Schneppenbaum,
Bedburg-Hau
St.-Mark Kirche[42] "Apsis" um 1450 gotische Ostwand eines romanischen Zentralbaus
Bergheim Aachener Tor
Burg Geretzhoven,
Bergheim
14. Jh. Innenerneuerung 1920er J.
Gesch,
Bergheim
St. Cosmas und Damian 1493 + 1553
  • teilw. mehrere Lagen Backstein im Wechsel mit einer Lage Sandstein
  • gotisch vergrößert 1553, neugotisch vergrößert 1887
Niederaußem,
Bergheim
St. Johann Baptist-Kirche älteste Teile romanisch, gotische Erweiterung 16. Jh., heute Pseudobasilika mit drei parallelen Firsten
Pfaffendorf,
Bergheim
St. Pankratius-Kirche 1505 gotisch vergrößert, 1860 neugotische Veränderungen
Schloss Paffendorf 1531–1546 vergrößert 1745–1753, neugotische Veränderungen 1861–1865
Quadrath,
Bergheim
St. Laurentius-Kirche 1532–1535 spätere Erweiterungen
Thorr,
Bergheim
Römerturm um 1500 Rest der alten Pfarrkirche
Berrendorf,
Elsdorf
St. Michaels-Kirche Turm 1300 und 1467 Schiff ersetzt im 19. Jh.
Birgden,
Gangelt
St. Urban-Kirche Turm 1480 Schiff 1868 ersetzt
Brachelen,
Hückelhoven
St. Gereon-Kirche Chor 15. Jh. Rest neu nach Zerstörung in 2. Weltkrieg
Brüggen Burg Brüggen spätere Veränderungen
Brühl,
südl. von Köln
St. Margareten-Kirche[43] Mitte 14. Jh. Basilika, Ende 19. Jh. vergrößert um doppeltes Querschiff
Düsseldorf St. Lambertus-Kirche 1370–1394
Hallenkirche mit drei parallelen Schiffen und Dächern, Turm aus Tuff, gegründet als Stiftskirche
Kreuzherrenkirche ab 1443 2-schiffige Hallenkirche
Emmerich St. Aldegundis-Kirche 1449–1514 Pseudobasilika
St. Martini-Kirche 12.–15. Jh. Verluste durch Rheinhochwasser, vereinfachter Wiederaufbau nach 2. Weltkrieg; Querschiff aus Tuff
Elten,
Emmerich
St. Martinus-Kirche[44] Mitte oder 2. Hälfte 15. Jh.
Erkelenz St. Lambertus-Kirche Turm
Burg Erkelenz Befestigung der Grafschaft Geldern
Gaesdonck Stiftskirche
Geilenkirchen Schloss Trips 15. Jh.
Lindern,
Geilenkirchen
St. Johann Baptist-Kirche geweiht
in 1481
1963 moderne Erweiterung
Prummern,
Geilenkirchen
St. Johann Evangelist-Kirche 1470 2-schiffige Hallenkirche; nach Schäden im 2. Weltkrieg 1962 wiederaufgebaut
Süggerath,
Geilenkirchen
Heilig Kreuz-Kirche Presbyterium um 1500 übriger Bau 1877 ersetzt
Teveren,
Geilenkirchen
St. Willibrord-Kirche Turm 15. Jh. Schiff 1868/1869 ersetzt
Würm,
Geilenkirchen
St. Gereon-Kirche 15. Jh. nach Zerstörung in 2. Weltkrieg, südliche und östliche Wände der Hallenkirche in Neubau von 1951/1953 übernommen
Geldern St. Maria Magdalena-Kirche, Hallenkirche
Schloss Haag
Turm von Haus Langendonk Ruine
Aengenesch,
Kapellen,
Geldern
Marienkapelle 1430 1720 Vergrößerung und Barockfassade
Walbeck,
Geldern
Schloss Walbeck
St.-Nicholaus-Kirche[45] 15. Jh.
Goch St. Maria Magdalena-Kirche Turm nach Einsturz moderat modern ersetzt
Johanneskonvent
Haus zu den fünf Ringen
Steintor
Kloster Graefenthal
Grefrath Burg Uda Nur ein Turm steht noch.
Hambach,
Niederzier
St.-Antonius-Kirche 1419 1971/1972 modern erweitert
Heinsberg St. Gangolf-Kirche Turm 19. und 20. Jh.
Dremmen,
Heinsberg
St. Lambertus-Kirche Turm um 1500 Schiff 1835–1852 ersetzt
Karken,
Heinsberg
Alter Kirchturm St. Severin 1561 neue Kirche seit etwa 1900 an anderer Stelle
Heppendorf,
Elsdorf
St. Dionysius-Kirche Schiff 1505 vorher romanisch
Hoeningen,
Rommerskirchen
St. Stephanus-Kirche alter Teil des Südschiffs 1524 Kernbau romanisch aus Tuffstein; spätere Vergrößerungen 1771 und 1864
Barmen,
Jülich
Kirche 15. u. 16thcentury Romanesque stone church of 12. Jh. vergrößert by two Brick Gothic naves
Kirchberg,
Jülich
St. Martinus-Kirche um 1520 um 1900 vergrößert durch neues Schiff rechtwinklig zum alten
Mersch,
Jülich
St. Agatha-Kirche 1463 1913 vergrößert durch neues Schiff rechtwinklig zum alten
Issum Turm der Nikolauskirche[46] 15. Jh. (?) Schiff neugotisch 1888/1889
Kalkar St. Nicolai-Kirche 15. Jh. nur teilweise Backstein, Hallenkirche
Kamp-Lintfort Kloster Kamp, spätgotische Hallenkirche
Eyll
(Kamp-Lintfort)
Mariä Himmelfahrt Kirche[47]
Kerken St.-Dionysius-Kirche[48]
in Nieukerk,
1421–1453 stark neugotisch vergrößert
St. Peter und Paul[49]
in Aldekerk
urspr. frühes 15. Jh. diverse neugotische Veränderungen 1863–1880
Kerpen St. Martinus-Kirche Turm 1496 Schiff ersetzt nach Zerstörung in 2. Weltkrieg
Hemmersbach,
Horrem,
Kerpen
St. Clemens-Kirche im 15. Jh. gotisch erneuert
Blatzheim,
Kerpen
St. Kunibert-Kirche Turm 1605 sehr späte Gotik; Schiff 1923–1925 ersetzt
Sindorf,
Kerpen
St. Ulrich-Kirche um 1484
Kervenheim,
Kevelaer
St. Antonui-Kirche[50] um 1445 seitliche (1775 und 1840) Längsvergrößerung (1888) des Schiffs
Burg Kervendonk (castle)[51] frühes 14. Jh. Brände 1757 und im 2. Weltkrieg
Kleve Unterstadtkirche zweischiffige Hallenkirche
Stiftskirche Marä Himmelfahrt
Korschenbroich St. Andreas-Kirche Turm 1504 Schiff von 1471 ersetzt 1889
Kranenburg,
linkes Rheinufer nahe niederl. Grenze
St. Peter und Paul .Kirche. 1406–1447 mit Steinmetzarbeiten
Mehr,
Kranenburg
St. Martinus-Kirche 15. Jh.
Niel Kirche,
Kranenburg
St. Bonifatius Kirche 15. Jh.
Zyfflich,
Kranenburg
St. Martin-Kirche roman. Steinkirche des 11. Jh. im 14. Jh. vergrößert und im 15. Jh. verkleinert, Backstein v.a. auf Höhe der Gewölbe
Krefeld Burg Linn romanisch und gotisch
Kückhoven,
Erkelenz
St. Servatius-Kirche Turm 1460 Schiff 1792 ersetzt und 1910 vergrößert
Lechenich,
Erftstadt
Landesburg Lechenich 1308 ältester großer Backsteinbau des deutschen Niederrheingebietes
Linnich St. Martinus-Kirche brick nave, older Romanesque stone Turm
Lipp,
Bedburg,
nördlich an Bergheim
St. Ursula-Kirche gotisch 1503 Vergrößerung der Nordschiffs einer romanischen Basilika, Lagen von Stein und Lagen von Backstein
Marienthal,
Hamminkeln
östl. v. Wesel
Kloster Marienthal
Moers Stadtkirche Moers 15. Jh. 1605 Rekonstruktion nach Brand, 1655 um zwei niedrigere Gänge erweitert
Repelen,
Moers
Evangelische Kirche[52] Steine 14. Jh. nur obere Teile der Wände des Chores aus Ziegelsteinen
Nettesheim,
Rommerskirchen
St. Martin-Kirche 1515 Reste eines gotischen Seitenschiffs im neugotischen Schiff
Nettetal Burg Bocholt
Neurath,
Grevenbroich
St. Lambertus-Kirche 1554 gotische Erweiterung einer roman. Kirche,
1743 Turm erhöht, 1904 Chor und Sakristei angefügt
Neuss Kloster Marienberg 1478 nach Zerstörung in 2. Weltkrieg Wiederaufbau mit vereinfachtem Inneren
Uedesheim,
Neuss
St. Martinus-Kirche Turm 1453 und 1661 Schiff modern (1959)
Bienen,
Rees,
rechts des Rheins
St. Cosmas und Damian Kirche oberer Tiel des Turms Backstein
Haffen,
Rees
St. Lambertus-Kirche frühes 15. Jh.
Haldern,
Rees
St. Georgskirche Turm 13. u. 15. Jh. Schiff 1874–1876 ersetzt
Mehr, Rees St. Vincentius-Kirche[53] 1447 1863–1866 Anfügung der Sakristei und eines Seitenschiffes
Millingen,
Rees
St.-Quirinus-Kirche
Rheinberg Peterskirche Seitenschiffe 14. Jh. aus Backstein
Budberg,
Rheinberg
Evangelische Dorfkirche gotisch 15. Jh. Obere Teile des romanischen Schiffs und gotischer chor aus Backstein, Turm Obergeschoss Backstein, darunter dekorative Mischung
Borth,
Rheinberg
St. Evermarus-Kirche nave 1452 stepped hall of 2 naves; modern enlargement in 1980
Schermbeck,
östlich von Wesel
St. Georg-Kirche[54] 15. Jh. mehrere frühe Zerstörungen
Burg Schermbeck 13. Jh. mehrmals wiederaufgebaut
Schwanenberg,
Erkelenz
evangelische Kirche[55] 1547 eine der weinigen von Anfang an evangelischen gotischen Kirchen
Havert,
Selfkant
St Gertrudkirche[56] Turm 1525 Schiff 1863 ersetzt , Turm 1904 erhöht und 1945–1949 wiederhergestellt
Millen,
Selfkant
St. Nikolaus-Kirche[57] Schiff 1121–1162 gotischer Backsteinturm an romanischer Steinkirche
Siersdorf,
Aldenhoven
St. Johannes der Täufer-Kirche 1510 2-schiffige Hallenkirche, heute rot getüncht, 1957 durch modernen Anbau vergrößert
Sonsbeck St. Maria-Magdalena 1431, Chor 1547 Turm 1892 erhöht
Spellen,
Voerde
St. Peterskirche Pseudobasilika, Schiff 14. Jh. aus Tuff, Seiktenschiffe 15. Jh. aus backstein
Stommeln,
Pulheim
Alt St. Martinus 1540–1553 wechselnde Lagen von Backstein und Stein; Turm um 1100
Straelen St. Peter und Paul Kirche Hallenkirche
Übach,
Übach-Palenberg
St. Dionysius Kirche[58] Turm 1581 einige gotische Verzierungen des Turmes 1840 entfernt; nach 2. Weltkrieg modernes Schiff
Wachtendonk St. Michaelskirche[59] ab 1360 oder 1380 s. Google Maps[60]
Waldfeucht St. Lambertus Kirche 15/16. Jh.
Wassenberg St. Georg-Kirche Turm 1420 Schiff nach Zerstörung in 2. Weltkrieg 1954–1956 modern
Steinkirchen,
Wassenberg
St. Martinus-Kirche Turm 16. Jh. Schiff 1871
Wegberg St. Peter und Paul 1856/57 neugotisch um nördliches Seitenschiff vergrößert
Xanten Gotisches Haus am Markt[61] 1540 Gotik und Manierismus, Backstein und etwas Tuff
Klever Tor 1393 auch andere Teile der Stadtmauer
Marienbaum,
Xanten
St. Mariä Himmelfahrt Chor 1438–1441 Wallfahrtskirche, 1460 –1802 Brigittenorden; Turm neugotisch 1898–1890
Lüttigen,
Xanten
St. Pantaleonskirche Schiff 1473 Turm aus Tuff, Schiff und älterer Chor aus Backstein
Vynen,
Xanten
St. Martin Kirche[62] Ziegel und Tuff; Turm 14. Jahrhundert, Schiff 2. Hälfte 15. Jahrhundert, Querschiff G. Revival 1870
Wardt,
Xanten
St. Willibrordus-Kirche[63] Rurm 15, Jh. untere Teile aus Tuff
Zons, zwischen
Köln und
Düsseldorf
Burg Friedestrom 14.–16. Jh.
Kontrollposten der Kölner Erzbischöfe (Rheinschifffahrt),
Material: große Flusskiesel und Backstein allein und in geordneter Mischung, Sandstein
Zülpich Kurkölnische Landesburg Zülpich ab 1369 Vorgänger seit der römischne Antike,
zahlreiche Zerstörungen und Wiederherstellungen
Nördliches Rheinland ⬆ : Bedburg-Hau • Bergheim • Emmerich • Geilenkirchen • Geldern • Goch • Heinsberg • Kerpen • Kranenburg • Rees (Komm.)
NRW ⬆ : Ostwestfalen • Münsterland • Nördliches Rheinland
Bundesländer : SAX • SAX-AN • BRA, BERL • M-V • S-H, HH • NDS, HB • NRW • (separater Listenartikel:) B-W • BAY
Staaten Europas :  DEU • BE • DK • ENG • EST • FIN • FR • IT • LET • LIT • NL • POL • RUS • SVE • CH • SK • CZ • UKR • UNG • WeißR

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brick Gothic in Germany – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Band 2: Nordostdeutschland. Berlin, 1906 (digi.ub.uni-heidelberg.de Digitalisat).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. dommitzsch.de
  2. Helmut Friedrich, Die Alte Hansestadt Gardelegen, 2011, S. 27/28
  3. Stadt Seehausen, Salzkirche (Memento vom 16. August 2016 im Internet Archive)
  4. Förderverein der Stadtkirche Beelitz, vorletztes Bild
  5. Die St. Martin Kirche in Hornow
  6. Stadt Kremmen über das Dorf Flatow und seine Kirche
  7. kirche-brueck.de
    userpage.fu-berlin.de
  8. Stadt Wittstock/Dosse,Gröpertor
  9. kirchentour.de – Stoltenhagen Kirche
  10. emecklenburg.de
  11. kirche-satow.de
  12. gemeinde-staebelow.de
  13. Bild: Die Stadtkirche von Bad Sülze zur Weihnachtszeit Google Fotocommunity: Stadtkirche Bad Sülze.
  14. windmuehlenstadt-woldegk.de
  15. kirche-heiligenhafen.de
  16. Database Lundesamt für Denkmalpflege Bremen Haus Blomendal.
  17. hansestaedte.com –St. Petri Kirche Buxtehude → Abschnitt: Das Kirchenhaus der St. Petri Kirche Buxtehude
  18. Gemeinde Ganderkesee – Kirche "St. Cyprian und Cornelius" (von manchen Browsern verweigert)
  19. Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Hude ev-kirche-hude.de.
  20. Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Holle-Wüsting – St. Dionysius Kirche
  21. Evangelisch-reformierte Gemeinde Oldendorp-Nendorp
  22. Die St.-Ansgari-Kirche in Kirchhatten
  23. klosterkirche-lilienthal.de
  24. Evangelisch im Wendland: Kapelle Luckau wird derzeit saniert
  25. lustauflueneburg.blogspot.de
  26. Munster: St. Urbani Kirche
  27. Liebfrauenkirche Neustadt am Rübenberge
  28. myheimat.de – 700 Jahre gotische Kapelle in Esperke
  29. martin-nienburg.de
  30. Dehio Bremen-Niedersachsen
  31. steyerberg.de – Die Kirche zu Rießen
  32. architektur-bildarchiv.de
  33. kirchenkreis-soltau.de
  34. Evangelisch im Wendland: Kirche Zebelin
  35. Lundschaftsverbund Weser-Hunte: Broschüre Mittelalterliche Dorfkirchen in den Landkreisen Diepholz und Nienburg/Weser, 2. Aufl. 2013, als PDF
  36. Parish of Alstätte & Ottenstein Die Kirche St. Georg
  37. Evangelische Liebfrauengemeinde St.-Agnes-Kapelle am Schonenberg
  38. Die Borkener Stadttürme
  39. schloss-sythen.net
  40. gv-bedburg-hau.de , page 8, Josef Jörissen, Die Kapelle in Hasselt – ein Gebäude mit vielseitiger Nutzung
  41. hl-johannes-bedburghau.de
  42. hl-johannes-bedburghau.de
  43. gemeinden.erzbistum-koeln.de
  44. niederrhein-nord.de
  45. walbeck.net
  46. issum.de
  47. www.lokalkompass.de, Mariä Himmelfahrt Kirche Eyll (Kamp-Lintfort)
  48. peterpaul-aldekerk.de
  49. peterpaul-aldekerk.de
  50. antonius-kevelaer.de
  51. kervenheim.de
  52. Stadtportal Moers, Evangelische Kirche Repelen
  53. st-irmgardis-rees.de
  54. Evangelische Kirchengemeinde Schermbeck, Die St. Georgskirche
  55. Evangelische Kirchengemeinde Schwanenberg – Wir über uns (We on us)
  56. kirche-selfkant.de
  57. kirche-selfkant.de
  58. Kirche im Bistum Aachen – St. Dionysius Übach
  59. Pfarrei St. Marien (Wachtendonk - Wankum - Herongen: Geschichte der St. Michaels-Kirche
  60. GOOGLE Maps Foto
  61. Stadt Xanten, Das Gotische Haus
  62. Datei:Infotafeln an der Kirche St. Martin in Xanten-Vynen-hms(4).jpg
  63. mäßig verlässliche Quelle zu St. Willibrordus in Wardt: niederrhein-nord.de Wardt
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bauwerke der norddeutschen und rheinischen Backsteingotik in Deutschland aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.