Beata Mazurek

Beata Mazurek (2011)

Beata Mazurek (* 19. Oktober 1967 in Ostrów Mazowiecka) ist eine polnische Politikerin, und seit 2005 Abgeordnete des Sejm in der V. und VI. Wahlperiode. Seit Dezember 2016 ist sie Pressesprecherin der Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS).

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie beendete das private Allgemeinbildende Lyceum des Ordens der Schwestern des Wiederauferstandenen in Warschau. 1991 wurde sie Magistra für Soziologie an der Katholischen Universität Lublin. Sie beendete auch an der Hochschule für Unternehmertum und Verwaltung in Lublin das Aufbaustudium für Management in der Verwaltung und in der Kommunalen Selbstverwaltung sowie für Europäische Verwaltung und Selbstverwaltung an der Humanistischen Hochschule in Pułtusk.

Sie war Vorsitzende des städtischen Gesellschaftsrats für behinderte Menschen in Chełm und Mitautorin eines Aktionsprogramms für die Chancengleichheit und Integration Behinderter in dieser Stadt.

Bei den Parlamentswahlen 2005 wurde sie mit 7.012 Stimmen über die Liste der PiS für den Wahlkreis Chełm in den Sejm gewählt. Während dieser V. Wahlperiode saß sie in der Sejm Kommission für EU Angelegenheiten. Bei den Sejmwahlen 2007 wurde sie für die PiS mit 15.821 Stimmen als Abgeordnete bestätigt. Während der VI. Wahlperiode ist sie Mitglied der Sejm Kommissionen für EU Angelegenheiten und Gesellschaftspolitik.

Nach der gewonnenen Parlamentswahl 2015 wurde sie Pressesprecherin des PiS-Klubs, ab Dezember 2016 auch der Partei.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Beata Mazurek aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.