Benutzer:Zweioeltanks

Ich bin bei Wikipedia derzeit nicht oder nur eingeschränkt aktiv.
(siehe „Wikipause“)

letzte Bearbeitungen
Babel:
de Dieser Benutzer spricht Deutsch als Muttersprache.
en-3 This user is able to contribute with an advanced level of English.
sv-3 Denna användare behärskar svenska flytande.
la-2 Hic usor media Latinitate contribuere potest.
fr-1 Cet utilisateur sait contribuer avec un niveau élémentaire de français.
no-1 Denne brukeren kan litt norsk.
da-1 Denne bruger har et grundlæggende kendskab til dansk.
Dieser Benutzer wohnt in Berlin.
Benutzer nach Sprache

Geboren 1957, seit 2010 bei Wikipedia, inzwischen immer öfter aktiv, vor allem in den Bereichen Kirchengeschichte und Ökumene, wo auch meine beruflichen Schwerpunkte liegen. So, das soll erst mal genügen.

Statusaktualisierung: Fünf Tage nach meiner Herzoperation hat WP noch nicht wieder ganz den alten Platz auf der Prioritätenliste. Deshalb bleibt der Status auf Pause. Aber es ist alles gut verlaufen, ich werde immer öfter wieder vorbeischauen und euch voraussichtlich noch eine Weile erhalten bleiben.

Neu angelegte Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Personen

Georg Conrad Bergius‎, Johannes Rudbeckius, Wilhelm Franz Sintenis, Heinrich Ammersbach, Johanna Eleonora Petersen, Dodo (II.) zu Innhausen und Knyphausen, Hans Ernst von Kottwitz, Ilja Mieck, Antoinette Bourignon, Anders Nygren, J. F. Gerhard Goeters, Johan Henrik Thomander, Friederike Nüssel, Bertil Werkström, Gerhard May (Theologe), Johan August Ekman, Andreas Bräm, Joachim Mehlhausen, Walter Elliger, Gustav Stählin, Franklin Clark Fry, Mikko E. Juva, Wilhelm Dantine, André Birmelé, Michael Weinrich (Theologe), Magdalene L. Frettlöh, Kurt Lüthi, Wilhelm Goeters, Moritz Ferdinand Schmaltz‎, Gunner (Viborg), Hans Iversen Wandal, Erling Eidem, Haquin Spegel‎, Bengt Hägglund, Hans Wandal (1624–1675), Johan Olof Wallin,‎ Karl Ludwig Schmidt, Theophil Großgebauer, Matthias Hafenreffer‎, Hector Gottfried Masius, Karl Lücking, Hermann Kapler, Johannes Herz, Wilhelm Schneemelcher sen., Karl Eger, Johannes Gezelius der Jüngere, Peter Wieselgren, Johannes Gezelius der Ältere, Emil Sulze, Geble Pederssøn, Hans Rev, J. Jürgen Seidel , Anna Schlatter-Bernet, ‎William Ames, Israel Kolmodin, Niels Palladius, Johan Alfred Eklund, Torsten Bohlin, Anton Niklas Sundberg, Erik Benzelius der Ältere, Erik Benzelius der Jüngere, Johannes Steuchius, Philipp Meyer (Theologe, 1854), Jakob Benzelius, Henrik Benzelius, Pierre Jurieu, Johannes Baazius der Jüngere, Johannes Baazius der Ältere, Nathanael Dilger, Anton Emil Friedrich Sieffert‎, Sebastian Schmidt (Theologe), Paul Lehmann (Theologe), Lars Anton Anjou, Gunnar Weman, Jesper Swedberg, Samuel Maresius, Laurentius Petri Gothus, Lars Ulstadius, Miriam Rose, Gunther Wenz, Johannes Theodor Horn, Martin Schmidt (Theologe, 1909), Gottfried Maron, Per Lønning, William Perkins, Dietrich Meyer (Theologe), Peter Werenfels, Johannes Behm, Philipp Bachmann, Olof Celsius der Jüngere, Jan Arvid Hellström, Paul Grünberg, Ilse Härter, Jacob Axelsson Lindblom, Kurt Meier (Kirchenhistoriker), Laurentius Nicolai Norvegus, Jakob Burckhardt der Ältere, Werner Jetter, Johann Friedrich Winckler (Theologe), Gertraud Zaepernick‎, Johann Andreas Gleich, Christoph Wilhelm Lüdeke, Johann Anton August Lüdeke, Emil Ohly (1885–1944), Karl Ohly, Wilhelm Brandt (Theologe), Daniel Tossanus der Ältere, Daniel Tossanus der Jüngere, Elizabeth A. Eaton, Hermann Dihle‎, Adolf Wüstemann, Immanuel Hegel, Andreas Böer, Elias Veiel, Dora Schlatter, Hannelotte Reiffen, Franz-Reinhold Hildebrandt, Miloš Klátik‎, Karl Martin Fischer, Alex Funke (Pastor), Hans Heinrich Brunner, Caspar Heunisch, Günter Howe, Abraham Angermannus, Walther Köhler, Reinhard Möller (Kirchenjurist), Ernest Stoeffler, Johann Friedrich Heunisch, Ilse Jonas (Pastorin), Friedrich Horst, Joachim Lell, Martin Fischer (Theologe), Anton Otto (Theologe), Albert Stein (Theologe), Johannes Zwinger. Ernst Wagner (Theologe), Chris Ferguson (Theologe), Gerhard Krause (Theologe), Fritz Viering, Ottomar Hermes, John Cullberg, Friedrich von Schlümbach, Johannes Spiecker, Franz Lau, Johann Heinrich Sprögel, Jakob Arnold von Salis, Dagmar Heller (Theologin), Wilhelm Maurer (Theologe), Hans Klein (Theologe), David Nitschmann (Wagner), David Nitschmann (Syndikus), Viktor Capesius, Ernst Friedrich Ball, Johann Kunsch von Breitenwald, Heinrich Schmettau, Gunnar Hultgren, Marc Lienhard, Samuel Troilius, Bruno Hartung, August Lang (Theologe), Friedrich Brandes (Theologe), Christian Cochius, Anton Brunsen, Wolfgang Crell der Jüngere, Thomas Watson (Geistlicher), David Ancillon der Ältere, David Ancillon der Jüngere, Louis Frédéric Ancillon, Karl Wilhelm Moritz Snethlage, Wenzel Lohff, Lasse Svensson (Pastor), Juan Gil, Johannes Wolleb, Gerrit Noltensmeier, Hermann Riess, Mathilde von der Recke-Volmerstein, Ludwig Hölscher, Hermann Noltensmeier, Walter Herrenbrück senior, Udo Smidt, Karl Halaski, Karl Völker (Theologe), Peter Barth (Theologe), Wilhelm Niesel, Klauspeter Blaser, Friedrich Albert Spiecker, Harald Rückert, Günther Harder (Theologe), Robert Hallowell Gardiner, Ruth Rouse, Karl Elliger, Andreas Laurentii Björnram, Thure Annerstedt, Eric Hesselgren, Bengt Hallgren (Bischof), Heinrich Maurer (Generalsuperintendent), Wilhelm Hülsemann (Pfarrer), Johann Konrad Feuerlein, Johann Jakob Feuerlein, Conrad Friedrich Feuerlein, Friedrich Feuerlein, Otto Albrecht (Theologe), Eliáš Láni

Sonstiges

Leuenberger Texte, Formula of Agreement, Evangelische Kirche am La Plata, Preußische Generalsynode 1846, Consensus von Sandomir, Bistum Viborg, Evangelische Vereinigung‎, Liste der Bischöfe von Karlstad, Liste der Bischöfe von Härnösand, Bistum Roskilde, Bistum Roskilde (katholisch), Akademie Sedan, Bistum Fünen‎, Berner Disputation, Berner Synodus, Liste der Hauptpastoren und weiteren Prediger der Deutschen St. Gertrud Gemeinde in Stockholm, Evangelischer Oberkirchenrat (Preußen), Eisenacher Konferenz, Eisenacher Bund, Deutsche Evangelische Kirchenkonferenz‎, Deutscher Evangelischer Kirchenausschuss‎, Liste der Bischöfe von Luleå, Torgauer Artikel (1574), Die Kirche: Auf dem Weg zu einer gemeinsamen Vision, Equmeniakyrkan, Weltbund für Freundschaftsarbeit der Kirchen, Bistum Haderslev

Stark bearbeitete Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa, Lichtfreunde, Marburger Religionsgespräch, Eduard Baltzer, Julius Müller (Theologe), Abendmahlsstreit, Zweiter Abendmahlsstreit, Martin Statius, Hans Lassen Martensen, Gustaf Wingren, Gerhard May (Bischof), Priestertum aller Gläubigen, Theodor Hossbach, Peter Wilhelm Hossbach, Presbyterianismus, Presbyterianische Kirchen, Vierämterlehre, Yngve Torgny Brilioth, Anders Ruuth, Pierre Viret, Johann Friedrich Ahlfeld (Theologe), Christian Friedrich Bellermann, Christian Heinrich Zeller, Dominikus Dietrich, Henrik Reuterdahl‎, Johann Buxtorf der Jüngere, Johann Jakob Buxtorf, Benno Brückner, Karl Bernhard Hundeshagen, Friedrich Wilhelm Franz Nippold, Andreas Gottlob Rudelbach, Adolf Hausrath, Carola Barth, Herbert Krimm, Adolf Timotheus Wislicenus, Peder Palladius, H. Richard Niebuhr, Reinhold Niebuhr, Alfred Adam (Theologe), Ludwig Diestel, Magnus Gabriel De la Gardie, Erich Haupt, Ludwig Diestel, Heinrich Greeven, Abraham Kuenen, Bekenntnissynode, Henri Arnaud (Pfarrer), Arnoldshainer Abendmahlsthesen, Inge Lønning, Friedrich Wiegand, Gottfrid Billing, Samuel Werenfels, Theodor Zwinger der Jüngere, Emil Brunner (Theologe), Georg Lasson, Church of God (Cleveland), Antistes, Odvar Nordli, Johan Sverdrup, Evangelische Landeskirche in Waldeck, Evangelische Landeskirche in Hessen-Kassel, Aleksander Radler, Eva Hoffmann-Aleith, Antinomistischer Streit, Interkommunion, Interzelebration, Ubiquitätslehre, Johann Gottlieb Fabricius, Johannes Buchwälder, Torgauer Artikel, Synkretistischer Streit, Kirchenkreis Aachen, Philipp Albrecht Christfels, Ludwig Hosch, Johann Georg Zimmer



Auszeichnung für ein besonders freundliches und kooperatives Verhalten in der Wikipedia

Liebe Grüße,
Langholzinger (Diskussion)

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Benutzer:Zweioeltanks aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.