Der seidene Faden

Filmdaten
Deutscher Titel Der seidene Faden
Originaltitel Phantom Thread
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2017
Länge 130 Minuten
Stab
Regie Paul Thomas Anderson
Drehbuch Paul Thomas Anderson
Produktion JoAnne Sellar,
Paul Thomas Anderson,
Megan Ellison,
Daniel Lupi
Musik Jonny Greenwood
Kamera Paul Thomas Anderson
Schnitt Dylan Tichenor
Besetzung

Der seidene Faden (Originaltitel: Phantom Thread) ist ein Filmdrama von Paul Thomas Anderson, das am 25. Dezember 2017 in die US-amerikanischen Kinos kam und am 1. Februar 2018 in die deutschen Kinos kommen soll.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In London in der Nachkriegszeit der 1950er Jahre. Der bekannte Schneider Reynolds Woodcock und seine Schwester Cyril betreiben gemeinsam The House of Woodcock und entwerfen Mode für die Mitglieder der High Society und der königlichen Familie. Zu ihren Kunden gehören Erben, Filmstars und andere Prominente. Die Frauen kommen und gehen durch das Leben von Reynolds, doch sie inspirieren den eingefleischten Junggesellen auch und halten seine Kreativität aufrecht. Eines Tages macht er die Bekanntschaft der jungen Alma, die bald zu seiner Muse und Liebhaberin wird. Sein sonst so kontrolliertes und durchgeplantes Leben findet ein jähes Ende.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten fanden unter anderem im englischen Fischerdorf Robin Hood’s Bay statt

Regie führte Paul Thomas Anderson, der auch das Drehbuch zum Film schrieb und letztlich auch als Kameramann des Films fungierte.[1]

Daniel Day-Lewis übernahm im Film die Rolle des Schneiders und Modedesigners Reynolds Woodcock.[2] Anfänglich hieß die Figur Charles James. Lesley Manville übernahm die Rolle seiner Schwester Cyril. Die Luxemburger Schauspielerin Vicky Krieps spielt im Film Alma.[3]

Die Dreharbeiten wurden Ende Januar 2017 im englischen Lythe begonnen und im Fischerdorf Robin Hood’s Bay fortgesetzt.[4][5] Ein weiterer Drehort in North Yorkshire war Whitby. Zudem drehte man im Fischerdorf Staithes,[6] im Ballsaal des Blackpool Tower, in London und in der Schweiz. Das Szenenbild schufen Mark Tildesley und Véronique Melery.[7]

Die Filmmusik komponierte Andersons langjähriger Kollege und Mitglied der Gruppe Radiohead, Jonny Greenwood, der laut awardscircuit.com als ein vielversprechender Oscar-Kandidat gilt.[8] Die Aufnahme entstand gemeinsam mit dem London Contemporary Orchestra und dem Royal Philharmonic Orchestra. Der Soundtrack umfasst 18 Musikstücke, wurde am 12. Januar 2018 als Download veröffentlicht und soll wenige Wochen später auch auf CD und Vinyl erscheinen.[9]

Nach einem ersten Trailer im Oktober 2017[10] wurde Anfang November 2017 auch ein erster Trailer in deutscher Sprache veröffentlicht.[11] Eine erste Vorführung des Films erfolgte am 24. November 2017 im Ayra Fine Arts Theatre in Beverly Hills.[12] Der Film kam am 25. Dezember 2017 in ausgewählte US-amerikanischen Kinos und soll am 1. Februar 2018 in die deutschen Kinos kommen.[13]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Altersfreigabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den USA erhielt der Film von der MPAA ein R-Rating, was einer Freigabe ab 17 Jahren entspricht.[14][15]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisher hat der Film bei Rotten Tomatoes einen Score von 91 Prozent (Stand 3. Januar 2018)[16] und landete im Indiewire Critics’ Poll 2016 auf dem vierten Platz der am meisten erwarteten Filme des Jahres 2017.[17]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 18. Dezember 2017 gab die Academy of Motion Picture Arts and Sciences bekannt, dass sich Jonny Greenwoods Arbeit auf einer Shortlist befindet, aus der die Nominierungen in der Kategorie Beste Filmmusik im Rahmen der Oscarverleihung 2018 erfolgen werden.[18] Im Folgenden eine Auswahl von Nominierungen und Auszeichnungen im Rahmen weiterer Filmpreise.

Critics’ Choice Movie Awards 2018

Golden Globe Awards 2018

Los Angeles Film Critics Association Awards 2017

National Board of Review Awards 2017

New York Film Critics Circle Awards 2017

Satellite Awards 2017

  • Nominierung als Bester Filmschauspieler (Daniel Day-Lewis)
  • Nominierung in der Kategorie Art Direction and Production Design
  • Nominierung für die Besten Kostüme (Mark Bridges)[23]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Graham Winfrey: Why Paul Thomas Anderson Didn’t Hire a Cinematographer For His New Movie In: indiewire.com, 29. Juni 2017.
  2. Die Oscars rufen! Paul Thomas Anderson dreht wieder mit Daniel Day-Lewis In: filmfutter.com, 6. Juni 2016.
  3. Björn Becher: Berliner Schauspielerin Vicky Krieps an der Seite von Daniel Day-Lewis in „Phantom Thread“ von Paul Thomas Anderson In: filmstarts.de, 2. Februar 2017.
  4. Jacob Hall: Paul Thomas Anderson’s New Movie Has Begun Filming In: slashfilm.com, 1. Februar 2017.
  5. Tom Deehan: Paul Thomas Anderson and Daniel Day-Lewis reunite in Yorkshire for new film In: thelocationguide.com, 2. Februar 2017.
  6. Alice Vincent: Phantom Thread: everything you need to know about Daniel Day-Lewis’s final film In: The Telegraph, 21. Juni 2017.
  7. Paul Sheehan und Zach Laws: 2018 Oscar Predictions: Best Production Design In: goldderby.com, 1. August 2017.
  8. Oscar Predictions: Best Original Score In: awardscircuit.com. Abgerufen am 22. Oktober 2017.
  9. 'Phantom Thread' Soundtrack Details In: filmmusicreporter.com, 21. Dezember 2017.
  10. http://www.filmstarts.de/nachrichten/18515241.html
  11. http://www.filmstarts.de/nachrichten/18515290.html
  12. https://www.thewrap.com/first-phantom-thread-screening/
  13. Starttermine Deutschland In: insidekino.com. Abgerufen am 1. Oktober 2017.
  14. Bulletin No: 2499 In: filmratings.com. Abgerufen am 29. Oktober 2017. (PDF)
  15. Phantom Thread In: parentpreviews.com. Abgerufen am 23. Dezember 2017.
  16. Phantom Thread In: Rotten Tomatoes. Abgerufen am 3. Januar 2018.
  17. Steve Greene: 2016 IndieWire Critics Poll Results: Most Anticipated Film of 2017 In: indiewire.com, 9. Dezember 2016.
  18. Zack Sharf: Oscars 2018: Best Original Score Shortlist Includes 'The Shape of Water', 'All the Money in the World' and More In: indiewire.com, 18. Dezember 2017.
  19. Kristopher Tapley: 'Shape of Water' Leads Critics’ Choice Film Nominations In: Variety, 6. Dezember 2017.
  20. Joey Nolfi: Los Angeles Film Critics Association Awards 2017 In: Entertainment Weekly, 3. Dezember 2017.
  21. Anthony D'Alessandro: National Board Of Review Winners: 'The Post' Comes Up Strong With Best Pic, Best Actress Meryl Streep, Best Actor Tom Hanks In: deadline.com, 28. November 2017.
  22. Joey Nolfi: 2017 New York Film Critics Circle winners announced In: Entertainment Weekly, 30. November 2017.
  23. Steve Pond: 'Dunkirk', 'The Shape of Water' Lead Satellite Award Nominations In: thewrap.com, 29. November 2017.
Filmdaten
Deutscher Titel Der seidene Faden
Originaltitel Phantom Thread
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2017
Länge 130 Minuten
Stab
Regie Paul Thomas Anderson
Drehbuch Paul Thomas Anderson
Produktion JoAnne Sellar,
Paul Thomas Anderson,
Megan Ellison,
Daniel Lupi
Musik Jonny Greenwood
Kamera Paul Thomas Anderson
Schnitt Dylan Tichenor
Besetzung

Der seidene Faden (Originaltitel: Phantom Thread) ist ein Filmdrama von Paul Thomas Anderson, das am 25. Dezember 2017 in die US-amerikanischen Kinos kam und am 1. Februar 2018 in die deutschen Kinos kommen soll.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In London in der Nachkriegszeit der 1950er Jahre. Der bekannte Schneider Reynolds Woodcock und seine Schwester Cyril betreiben gemeinsam The House of Woodcock und entwerfen Mode für die Mitglieder der High Society und der königlichen Familie. Zu ihren Kunden gehören Erben, Filmstars und andere Prominente. Die Frauen kommen und gehen durch das Leben von Reynolds, doch sie inspirieren den eingefleischten Junggesellen auch und halten seine Kreativität aufrecht. Eines Tages macht er die Bekanntschaft der jungen Alma, die bald zu seiner Muse und Liebhaberin wird. Sein sonst so kontrolliertes und durchgeplantes Leben findet ein jähes Ende.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten fanden unter anderem im englischen Fischerdorf Robin Hood’s Bay statt

Regie führte Paul Thomas Anderson, der auch das Drehbuch zum Film schrieb und letztlich auch als Kameramann des Films fungierte.[1]

Daniel Day-Lewis übernahm im Film die Rolle des Schneiders und Modedesigners Reynolds Woodcock.[2] Anfänglich hieß die Figur Charles James. Lesley Manville übernahm die Rolle seiner Schwester Cyril. Die Luxemburger Schauspielerin Vicky Krieps spielt im Film Alma.[3]

Die Dreharbeiten wurden Ende Januar 2017 im englischen Lythe begonnen und im Fischerdorf Robin Hood’s Bay fortgesetzt.[4][5] Ein weiterer Drehort in North Yorkshire war Whitby. Zudem drehte man im Fischerdorf Staithes,[6] im Ballsaal des Blackpool Tower, in London und in der Schweiz. Das Szenenbild schufen Mark Tildesley und Véronique Melery.[7]

Die Filmmusik komponierte Andersons langjähriger Kollege und Mitglied der Gruppe Radiohead, Jonny Greenwood, der laut awardscircuit.com als ein vielversprechender Oscar-Kandidat gilt.[8] Die Aufnahme entstand gemeinsam mit dem London Contemporary Orchestra und dem Royal Philharmonic Orchestra. Der Soundtrack umfasst 18 Musikstücke, wurde am 12. Januar 2018 als Download veröffentlicht und soll wenige Wochen später auch auf CD und Vinyl erscheinen.[9]

Nach einem ersten Trailer im Oktober 2017[10] wurde Anfang November 2017 auch ein erster Trailer in deutscher Sprache veröffentlicht.[11] Eine erste Vorführung des Films erfolgte am 24. November 2017 im Ayra Fine Arts Theatre in Beverly Hills.[12] Der Film kam am 25. Dezember 2017 in ausgewählte US-amerikanischen Kinos und soll am 1. Februar 2018 in die deutschen Kinos kommen.[13]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Altersfreigabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den USA erhielt der Film von der MPAA ein R-Rating, was einer Freigabe ab 17 Jahren entspricht.[14][15]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisher hat der Film bei Rotten Tomatoes einen Score von 91 Prozent (Stand 3. Januar 2018)[16] und landete im Indiewire Critics’ Poll 2016 auf dem vierten Platz der am meisten erwarteten Filme des Jahres 2017.[17]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 18. Dezember 2017 gab die Academy of Motion Picture Arts and Sciences bekannt, dass sich Jonny Greenwoods Arbeit auf einer Shortlist befindet, aus der die Nominierungen in der Kategorie Beste Filmmusik im Rahmen der Oscarverleihung 2018 erfolgen werden.[18] Im Folgenden eine Auswahl von Nominierungen und Auszeichnungen im Rahmen weiterer Filmpreise.

Critics’ Choice Movie Awards 2018

Golden Globe Awards 2018

Los Angeles Film Critics Association Awards 2017

National Board of Review Awards 2017

New York Film Critics Circle Awards 2017

Satellite Awards 2017

  • Nominierung als Bester Filmschauspieler (Daniel Day-Lewis)
  • Nominierung in der Kategorie Art Direction and Production Design
  • Nominierung für die Besten Kostüme (Mark Bridges)[23]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Graham Winfrey: Why Paul Thomas Anderson Didn’t Hire a Cinematographer For His New Movie In: indiewire.com, 29. Juni 2017.
  2. Die Oscars rufen! Paul Thomas Anderson dreht wieder mit Daniel Day-Lewis In: filmfutter.com, 6. Juni 2016.
  3. Björn Becher: Berliner Schauspielerin Vicky Krieps an der Seite von Daniel Day-Lewis in „Phantom Thread“ von Paul Thomas Anderson In: filmstarts.de, 2. Februar 2017.
  4. Jacob Hall: Paul Thomas Anderson’s New Movie Has Begun Filming In: slashfilm.com, 1. Februar 2017.
  5. Tom Deehan: Paul Thomas Anderson and Daniel Day-Lewis reunite in Yorkshire for new film In: thelocationguide.com, 2. Februar 2017.
  6. Alice Vincent: Phantom Thread: everything you need to know about Daniel Day-Lewis’s final film In: The Telegraph, 21. Juni 2017.
  7. Paul Sheehan und Zach Laws: 2018 Oscar Predictions: Best Production Design In: goldderby.com, 1. August 2017.
  8. Oscar Predictions: Best Original Score In: awardscircuit.com. Abgerufen am 22. Oktober 2017.
  9. 'Phantom Thread' Soundtrack Details In: filmmusicreporter.com, 21. Dezember 2017.
  10. http://www.filmstarts.de/nachrichten/18515241.html
  11. http://www.filmstarts.de/nachrichten/18515290.html
  12. https://www.thewrap.com/first-phantom-thread-screening/
  13. Starttermine Deutschland In: insidekino.com. Abgerufen am 1. Oktober 2017.
  14. Bulletin No: 2499 In: filmratings.com. Abgerufen am 29. Oktober 2017. (PDF)
  15. Phantom Thread In: parentpreviews.com. Abgerufen am 23. Dezember 2017.
  16. Phantom Thread In: Rotten Tomatoes. Abgerufen am 3. Januar 2018.
  17. Steve Greene: 2016 IndieWire Critics Poll Results: Most Anticipated Film of 2017 In: indiewire.com, 9. Dezember 2016.
  18. Zack Sharf: Oscars 2018: Best Original Score Shortlist Includes 'The Shape of Water', 'All the Money in the World' and More In: indiewire.com, 18. Dezember 2017.
  19. Kristopher Tapley: 'Shape of Water' Leads Critics’ Choice Film Nominations In: Variety, 6. Dezember 2017.
  20. Joey Nolfi: Los Angeles Film Critics Association Awards 2017 In: Entertainment Weekly, 3. Dezember 2017.
  21. Anthony D'Alessandro: National Board Of Review Winners: 'The Post' Comes Up Strong With Best Pic, Best Actress Meryl Streep, Best Actor Tom Hanks In: deadline.com, 28. November 2017.
  22. Joey Nolfi: 2017 New York Film Critics Circle winners announced In: Entertainment Weekly, 30. November 2017.
  23. Steve Pond: 'Dunkirk', 'The Shape of Water' Lead Satellite Award Nominations In: thewrap.com, 29. November 2017.
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Der seidene Faden aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.