Dolmen von Kerangré

Dolmen von Kerangré

Der Dolmen von Kerangré liegt in der Nähe der Weiler Kerangré und Tenat de Kerascouet, westlich von Erdeven im Département Morbihan in der Bretagne in Frankreich. Dolmen ist in Frankreich der Oberbegriff für Megalithanlagen aller Art (siehe: Französische Nomenklatur). Er ist ein Gangdolmen (französisch Dolmen à couloir) und seit 1936 als historisches Denkmal klassifiziert.

Die Kammer des Dolmens ist etwa halbkreisförmig. Es wird von mehreren Orthostaten begrenzt, die durch kleinere Blöcke ergänzt und mit einer Platte bedeckt werden. Vom Gang sind nur zwei Tragsteine und eine Deckplatte erhalten. Vom ehemals deckenden Hügel sind keine Reste erhalten.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dolmen de Kerangré – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 38′ 33″ N, 3° 10′ 26″ W

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dolmen von Kerangré aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.