Dolmen von Ville Hamon

Idealtypischer „Dolmen mit Gang im Tumulus“ (französisch Dolmen à couloir)

Der Dolmen von Ville Hamon liegt südlich des Weilers Ville Hamon, östlich von Erquy im Nordosten des Département Côtes-d’Armor in der Bretagne in Frankreich. Dolmen ist in Frankreich der Oberbegriff für neolithische Megalithanlagen aller Art (siehe: Französische Nomenklatur).

Er war wahrscheinlich ein großer Dolmen mit Gang (französisch Dolmen à couloir), aber seine größtenteils zerbrochenen Steine liegen auf einem Haufen und bedecken eine Fläche von etwa 6,0 × 6,0 m. Ein Teil eines Decksteines liegt noch auf zwei aufrechten Steinen, aber der Rest liegt am Boden. Es können mehrere Randsteine erkannt werden. Vom deckenden Hügel (Tumulus) sind keine Spuren erhalten.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 48° 37′ 54″ N, 2° 26′ 41″ W

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dolmen von Ville Hamon aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.