Farner Motor Car Company

Farner Motor Car Company
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1922
Auflösung 1923
Sitz Streator, Illinois, USA
Leitung O. M. Farner
Branche Automobile

Farner Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O. M. Farner gründete 1922 das Unternehmen in Streator in Illinois. Er stellte Automobile her, die als Farner vermarktet wurden. Er erkannte schnell, dass die Leitung eines solchen Unternehmens nicht so einfach war wie das bloße Zusammenbauen von Fahrzeugen. 1923 reduzierte er den Preis für seine Fahrzeuge, möglicherweise aufgrund von Absatzproblemen. Ende 1923 kam die Produktion zum Erliegen. Insgesamt entstanden nur wenige Fahrzeuge.[1]

Farner tauchte daraufhin unter und wurde erst 1938 gefunden.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell hatte einen zugekauften Sechszylindermotor von der Falls Motor Corporation vom Typ X 9000. Er leistete 50 PS. Das Fahrgestell hatte 292 cm Radstand. Eine Quelle nennt als Aufbau nur einen offenen Tourenwagen mit fünf Sitzen.[1] Eine andere Quelle gibt an, dass es vier verschiedene Aufbauten gab, sowohl offene als auch geschlossene.[2] Der Neupreis betrug im ersten Jahr 1195 US-Dollar, danach 1095 Dollar.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1922 Model A 6 50 292 Tourenwagen 5-sitzig
1923 Model A 6 50 292 Tourenwagen 5-sitzig

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3rd ed. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 559 (englisch).
  • George Nick Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1. A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 525 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. abc Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3rd ed. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 559 (englisch).
  2. ab George Nick Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1. A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 525 (englisch).
Farner Motor Car Company
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1922
Auflösung 1923
Sitz Streator, Illinois, USA
Leitung O. M. Farner
Branche Automobile

Farner Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O. M. Farner gründete 1922 das Unternehmen in Streator in Illinois. Er stellte Automobile her, die als Farner vermarktet wurden. Er erkannte schnell, dass die Leitung eines solchen Unternehmens nicht so einfach war wie das bloße Zusammenbauen von Fahrzeugen. 1923 reduzierte er den Preis für seine Fahrzeuge, möglicherweise aufgrund von Absatzproblemen. Ende 1923 kam die Produktion zum Erliegen. Insgesamt entstanden nur wenige Fahrzeuge.[1]

Farner tauchte daraufhin unter und wurde erst 1938 gefunden.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell hatte einen zugekauften Sechszylindermotor von der Falls Motor Corporation vom Typ X 9000. Er leistete 50 PS. Das Fahrgestell hatte 292 cm Radstand. Eine Quelle nennt als Aufbau nur einen offenen Tourenwagen mit fünf Sitzen.[1] Eine andere Quelle gibt an, dass es vier verschiedene Aufbauten gab, sowohl offene als auch geschlossene.[2] Der Neupreis betrug im ersten Jahr 1195 US-Dollar, danach 1095 Dollar.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1922 Model A 6 50 292 Tourenwagen 5-sitzig
1923 Model A 6 50 292 Tourenwagen 5-sitzig

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3rd ed. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 559 (englisch).
  • George Nick Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1. A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 525 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. abc Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3rd ed. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 559 (englisch).
  2. ab George Nick Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1. A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 525 (englisch).
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Farner Motor Car Company aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.