Frankie Shaw

Frankie Shaw (2015)

Rachel Frances „Frankie“ Shaw (* 1986 in Boston, Massachusetts) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Daneben ist sie auch als Regisseurin und Drehbuchautorin aktiv.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frankie Shaw verbrachte ihre Kindheit in Brookline, Massachusetts. Ihre Mutter erzog sie jüdischen Glaubens. Sie hat einen Abschluss in Englischer Literatur von der Columbia University.[1]

Zum ersten Mal auf sich aufmerksam machte sie sich durch eine Rolle im komplett improvisierten Film The Freebie, der auf dem Sundance Film Festival 2010 aufgeführt wurde. In der Folge spielte Shaw in weiteren Independent-Filmen mit, darunter Verrückt nach Barry. Von 2010 bis 2011 spielte sie die wiederkehrende Rolle der Mary Jo Cacciatore in der Serie Blue Mountain State. Daneben übernahm sie auch Gastrollen in Serien wie Criminal Intent – Verbrechen im Visier, CSI: NY oder 2 Broke Girls. Größere Bekanntheit erlangte sie allerdings erst 2015 durch die Rolle der Shayla Nico in der ersten Staffel der Thriller-Serie Mr. Robot.

Neben ihrer Schauspieltätigkeit tritt Shaw auch als Regisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin, insbesondere von Kurzfilmen, in Erscheinung. So wurde 2015 die Produktion der Serie SMILF aufgenommen, der zunächst als Kurzfilm veröffentlicht wurde, bei der Shaw in allen drei Positionen mit von der Partie ist. 2017 war sie in einer Nebenrolle im Film The Disaster Artist zu sehen und übernahm eine weitere Rolle im Film Stronger, an der Seite von Jake Gyllenhaal. Seit 2017 ist sie in der Rolle der Bridgette Bird, die sie bereits in dem gleichnamigen Kurzfilm aus dem Jahr 2015 verkörperte, in der Serie Smilf zu sehen. Ihre Leistung brachte ihr etwa eine Nominierung als Beste Serien-Hauptdarstellerin in einer Komödie / Musical bei den Golden Globes ein.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frankie Shaw lebt und arbeitet in Los Angeles. Aus einer Beziehung mit dem Schauspieler Mark Webber ging ein Sohn hervor (* 2009). Nach der Trennung heiratete sie 2016 den Produzenten Zach Strauss.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Criminal Intent – Verbrechen im Visier (Criminal Intent, Fernsehserie, Episode 5x04)
  • 2006: The Bedford Diaries (Fernsehserie, Episode 1x01)
  • 2006: Just Like the Son
  • 2007: One Night
  • 2009: The Northern Kingdom
  • 2009: Falling In – Liebe öffnet Türen (Falling In)
  • 2010: The Freebie
  • 2010: Futurestates (Fernsehserie, Episode 1x01)
  • 2010–2011: Blue Mountain State (Fernsehserie, 15 Episoden)
  • 2012: The End of Love
  • 2012: CSI: NY (Fernsehserie, Episode 8x12)
  • 2012: Night Fight – Die Gier nach Macht (Knife Fight)
  • 2012: 2 Broke Girls (Fernsehserie, Episode 2x12)
  • 2013: The Pretty One
  • 2013–2014: Hello Ladies (Fernsehserie, 2 Episoden)
  • 2014: Verrückt nach Barry (Someone Marry Barry)
  • 2014: Mixology (Fernsehserie, 12 Episoden)
  • 2014: Lullaby
  • 2015: SMILF (Kurzfilm)
  • 2015: Mr. Robot (Fernsehserie, 7 Episoden)
  • 2016: Joshy – Ein voll geiles Wochenende (Joshy)
  • 2016: Blue Mountain State: The Rise of Thadland
  • 2016: Dreamland
  • 2016: Good Girls Revolt (Fernsehserie, 8 Episoden)
  • 2017: The Disaster Artist
  • 2017: Stronger
  • seit 2017: SMILF (Fernsehserie)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frankie Shaw – Biography – IMDb. In: IMDb. Abgerufen am 28. Mai 2017.
  2. https://www.instagram.com/p/BJqWjRrhcY6/
Frankie Shaw (2015)

Rachel Frances „Frankie“ Shaw (* 1986 in Boston, Massachusetts) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Daneben ist sie auch als Regisseurin und Drehbuchautorin aktiv.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frankie Shaw verbrachte ihre Kindheit in Brookline, Massachusetts. Ihre Mutter erzog sie jüdischen Glaubens. Sie hat einen Abschluss in Englischer Literatur von der Columbia University.[1]

Zum ersten Mal auf sich aufmerksam machte sie sich durch eine Rolle im komplett improvisierten Film The Freebie, der auf dem Sundance Film Festival 2010 aufgeführt wurde. In der Folge spielte Shaw in weiteren Independent-Filmen mit, darunter Verrückt nach Barry. Von 2010 bis 2011 spielte sie die wiederkehrende Rolle der Mary Jo Cacciatore in der Serie Blue Mountain State. Daneben übernahm sie auch Gastrollen in Serien wie Criminal Intent – Verbrechen im Visier, CSI: NY oder 2 Broke Girls. Größere Bekanntheit erlangte sie allerdings erst 2015 durch die Rolle der Shayla Nico in der ersten Staffel der Thriller-Serie Mr. Robot.

Neben ihrer Schauspieltätigkeit tritt Shaw auch als Regisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin, insbesondere von Kurzfilmen, in Erscheinung. So wurde 2015 die Produktion der Serie SMILF aufgenommen, der zunächst als Kurzfilm veröffentlicht wurde, bei der Shaw in allen drei Positionen mit von der Partie ist. 2017 war sie in einer Nebenrolle im Film The Disaster Artist zu sehen und übernahm eine weitere Rolle im Film Stronger, an der Seite von Jake Gyllenhaal. Seit 2017 ist sie in der Rolle der Bridgette Bird, die sie bereits in dem gleichnamigen Kurzfilm aus dem Jahr 2015 verkörperte, in der Serie Smilf zu sehen. Ihre Leistung brachte ihr etwa eine Nominierung als Beste Serien-Hauptdarstellerin in einer Komödie / Musical bei den Golden Globes ein.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frankie Shaw lebt und arbeitet in Los Angeles. Aus einer Beziehung mit dem Schauspieler Mark Webber ging ein Sohn hervor (* 2009). Nach der Trennung heiratete sie 2016 den Produzenten Zach Strauss.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Criminal Intent – Verbrechen im Visier (Criminal Intent, Fernsehserie, Episode 5x04)
  • 2006: The Bedford Diaries (Fernsehserie, Episode 1x01)
  • 2006: Just Like the Son
  • 2007: One Night
  • 2009: The Northern Kingdom
  • 2009: Falling In – Liebe öffnet Türen (Falling In)
  • 2010: The Freebie
  • 2010: Futurestates (Fernsehserie, Episode 1x01)
  • 2010–2011: Blue Mountain State (Fernsehserie, 15 Episoden)
  • 2012: The End of Love
  • 2012: CSI: NY (Fernsehserie, Episode 8x12)
  • 2012: Night Fight – Die Gier nach Macht (Knife Fight)
  • 2012: 2 Broke Girls (Fernsehserie, Episode 2x12)
  • 2013: The Pretty One
  • 2013–2014: Hello Ladies (Fernsehserie, 2 Episoden)
  • 2014: Verrückt nach Barry (Someone Marry Barry)
  • 2014: Mixology (Fernsehserie, 12 Episoden)
  • 2014: Lullaby
  • 2015: SMILF (Kurzfilm)
  • 2015: Mr. Robot (Fernsehserie, 7 Episoden)
  • 2016: Joshy – Ein voll geiles Wochenende (Joshy)
  • 2016: Blue Mountain State: The Rise of Thadland
  • 2016: Dreamland
  • 2016: Good Girls Revolt (Fernsehserie, 8 Episoden)
  • 2017: The Disaster Artist
  • 2017: Stronger
  • seit 2017: SMILF (Fernsehserie)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frankie Shaw – Biography – IMDb. In: IMDb. Abgerufen am 28. Mai 2017.
  2. https://www.instagram.com/p/BJqWjRrhcY6/
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Frankie Shaw aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.