Friedhof (Löbejün)

Der Friedhof in Löbejün ist ein denkmalgeschützter Friedhof im Ort Löbejün der Gemeinde Wettin-Löbejün in Sachsen-Anhalt. Im örtlichen Denkmalverzeichnis ist der Friedhof unter der Erfassungsnummer 094 55221 als Denkmalbereich verzeichnet.[1]

Friedhof[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Friedhof von Löbejün befindet sich an der Straße Auf der Schanze in Löbejün. Auf dem Gelände des Friedhofes befinden sich mehrere Denkmäler.

Denkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Zweiten Weltkriegs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Gedenken an die gefallenen Soldaten des Zweiten Weltkriegs wurde im südlichen Teil des Friedhofes ein Kriegerdenkmal errichtet. Das Kriegerdenkmal hat die Form eines Grabsteines und enthält neben einem Eisernem Kreuz die Inschrift Den Gefallenen und Opfern 1939-1945.[2] Das Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs befindet sich in einem Waldstück an der Bahnhofsstraße.

Denkmal Opfer des Faschismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im nördlichen Teil des Friedhofes befindet sich das Denkmal für die Opfer des Faschismus. Das Denkmal wurde 1947 errichtet und in den 1970er Jahren durch die heutige Stele ersetzt. Die Inschrift ist stark verblasst, aber als Relief erkennbar und lautet Den Toten Zum Gedenken Den Lebenden Zur Mahnung.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kleine Anfrage und Antwort Olaf Meister (Bündnis 90/Die Grünen), Prof. Dr. Claudia Dalbert (Bündnis 90/Die Grünen), Kultusministerium 19. 03. 2015 Drucksache 6/3905 (KA 6/8670) Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt
  2. Zweiter Weltkrieg (Löbejün), Saalekreis im Bild, abgerufen am 7. Februar 2018
  3. Ofer des Faschismus (Löbejün), Saalekreis im Bild, abgerufen am 7. Februar 2018

Koordinaten: 51° 38′ 5,7″ N, 11° 54′ 16,5″ O

BW

Der Friedhof in Löbejün ist ein denkmalgeschützter Friedhof im Ort Löbejün der Gemeinde Wettin-Löbejün in Sachsen-Anhalt. Im örtlichen Denkmalverzeichnis ist der Friedhof unter der Erfassungsnummer 094 55221 als Denkmalbereich verzeichnet.[1]

Friedhof[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Friedhof von Löbejün befindet sich an der Straße Auf der Schanze in Löbejün. Auf dem Gelände des Friedhofes befinden sich mehrere Denkmäler.

Denkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Zweiten Weltkriegs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Gedenken an die gefallenen Soldaten des Zweiten Weltkriegs wurde im südlichen Teil des Friedhofes ein Kriegerdenkmal errichtet. Das Kriegerdenkmal hat die Form eines Grabsteines und enthält neben einem Eisernem Kreuz die Inschrift Den Gefallenen und Opfern 1939-1945.[2] Das Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs befindet sich in einem Waldstück an der Bahnhofsstraße.

Denkmal Opfer des Faschismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im nördlichen Teil des Friedhofes befindet sich das Denkmal für die Opfer des Faschismus. Das Denkmal wurde 1947 errichtet und in den 1970er Jahren durch die heutige Stele ersetzt. Die Inschrift ist stark verblasst, aber als Relief erkennbar und lautet Den Toten Zum Gedenken Den Lebenden Zur Mahnung.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kleine Anfrage und Antwort Olaf Meister (Bündnis 90/Die Grünen), Prof. Dr. Claudia Dalbert (Bündnis 90/Die Grünen), Kultusministerium 19. 03. 2015 Drucksache 6/3905 (KA 6/8670) Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt
  2. Zweiter Weltkrieg (Löbejün), Saalekreis im Bild, abgerufen am 7. Februar 2018
  3. Ofer des Faschismus (Löbejün), Saalekreis im Bild, abgerufen am 7. Februar 2018

Koordinaten: 51° 38′ 5,7″ N, 11° 54′ 16,5″ O

BW
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Friedhof (Löbejün) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.