Gangneung Ice Arena

Gangneung Hockey Centre
Daten
Ort Korea Sud Gangneung, Südkorea
Koordinaten 37° 46′ 43″ N, 128° 53′ 49″ OKoordinaten: 37° 46′ 43″ N, 128° 53′ 49″ O
Baubeginn Juni 2014
Eröffnung Dezember 2016
Kosten 85 Mio. $
Kapazität 12.000 Plätze
Veranstaltungen

Die Gangneung Ice Arena (koreanisch 강릉 아이스 아레나) ist eine Eissporthalle in der südkoreanischen Küstenstadt Gangneung. Sie wurde für die Olympischen Winterspiele 2018 erbaut. Am 14. Dezember 2016 wurde sie als erste neugebaute Austragungsstätte eingeweiht. Als Testevent fand darauf ein Wettkampf im Shorttrack-Weltcup 2016/17 statt.[1] Sie wird der Austragungsort für die Sportarten Eiskunstlauf und Shorttrack sein.

Die Gangneung Ice Arena zählt zwei Eisbahnen (60 m × 30 m), je eine für Trainings- und Wettkämpfe. Das Gebäude hat vier überirdische und zwei unterirdische Stockwerke. Ein umweltfreundliches Kühlungssystem für das Eis wurde eingebaut. Nach den Spielen soll die Halle von der Bevölkerung als Freizeitanlage genutzt werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. PyeongChang 2018 opens first new venue in Gangneung, olympic.org, 14. Dezember 2016, abgerufen am 4. Februar 2017.
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gangneung Ice Arena aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.