Gola-Wald-Nationalpark

Gola Forest National Park
f1
Lage Liberia f3
Fläche 979,75 km²
WDPA-ID 9171
Geographische Lage 7° 47′ N, 10° 22′ WKoordinaten: 7° 47′ 0″ N, 10° 22′ 0″ W
Einrichtungsdatum 2003 (2016)
Verwaltung Department of Forest Conservation, Forestry Development Authority
f6

Der Gola-Wald-Nationalpark (englisch Gola Forest National Park), ehemals Lofa-Mano[1], ist ein Nationalpark in Liberia. Er liegt im Westen des Landes und grenzt an den Gola-Regenwald-Nationalpark im benachbarten Sierra Leone.

Das Naturschutzgebiet wurde unter seinem heutigen Namen 2016 proklamiert[2][3] und bedeckt eine Fläche von 979,75 Quadratkilometern.[4] Es gilt als eines der wichtigsten Waldschutzgebiete Westafrikas und einer der letzten unberührten Primärwälder Afrikas. Der Nationalpark gehört als Teil des Guinea-Wald Westafrikas zu den Biodiversitäts-Hotspots der Erde.[5][6]

Die Einrichtung des grenzüberschreitenden Parks mit Sierra Leone ist geplant. Dieser befindet sich (Stand Mai 2017) in der Projektphase unter dem Across the River – a Transboundary Peace Park for Sierra Leone and Liberia Project.[7]

Fauna und Flora[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Flüssen leben Nilhechte, wie Brienomyrus brachyistius und Brienomyrus longianalis.[8] In dem typischen tropischen Regenwald soll es neben Affen (einschließlich Schimpansen) Zwergflusspferde, Buschböcke, Bongos und die von der Ausrottung bedrohten Zebraducker geben. Über die dortige Waldelefantenpopulation ist wenig bekannt; 1980 sollen es nur etwa 150 Tiere gewesen sein. Sie können nur überleben, wenn ihnen trotz der Ausbeutung des Regenwaldes für tropische Hölzer ausreichend Lebensraum bleibt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gola Rainforest National Park - Tentative Lists Sierra Leone. UNESCO, 1. Juni 2012. Abgerufen am 11. Juli 2017.
  2. Liberia passes Gola Forest National Park Act into law. GNN Liberia, 3. Oktober 2016.
  3. New National Park Offers Protection for Forest Elephants in Liberia. Rainforest Trust, 22. September 2016.
  4. Gola Forest National Park in Liberia Protected Planet. Abgerufen am 11. Juli 2017.
  5. Biodiversity Hotspots - Guinean Forests of West Africa (Memento des Originals vom 23. Februar 2008 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.biodiversityhotspots.org
  6. Gola Rainforest National Park: UNEP welcomes the opening of Sierra Leone’s second national park, UNEP, 3. Dezember 2011 (englisch), abgerufen am 26. Dezember 2013.
  7. Across the River: a transboundary peace park for Sierra Leone and Liberia Project. BirdLife International. Abgerufen am 18. Mai 2017.
  8. Brienomyrus brachyistius auf Fishbase.org (englisch)


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gola-Wald-Nationalpark aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.