Jean-François Hory

Jean-François Hory (* 15. Mai 1949 in Neufchâteau (Département Vosges); † 28. Dezember 2017 im Burgund) war ein französischer Politiker (MRG/PRG).

1981 wurde Jean-François Hory Abgeordneter von Mayotte während der Präsidentschaft von François Mitterrand. 1989 wurde er Mitglied des Europäischen Parlaments und von 1992 bis 1995 Parteivorsitzender der Parti radical de gauche (PRG). Er war ein Weggefährte von Bernard Tapie. 1995 war er kurzzeitig Kandidat für die Präsidentschaft Frankreichs.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Décès de Jean-François Hory, ancien patron des radicaux de gauche“, Libération, 28. Dezember 2017 (fr.)
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Jean-François Hory aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.