Jonas Žilevičius

Jonas Žilevičius (* 1911 in Riga, Lettland; † 1980 in Vilnius) war ein litauischer Elektroingenieur und Politiker, Vizeminister.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Eltern wurden in Šiauliai geboren. Ab 1915 lebte die Familie in der Ukraine.

1934 absolvierte Jonas Žilevičius das Elektrotechnik-Institut Charkow. 1931–1941 arbeitete er als Ingenieur im Charkow-Institut. 1941–1944 war er leitender Energiewirtschaftler in Tambow (Russland), im Werk „Komsomolec“.1944–1948 arbeitete er am Kommunalministerium von Sowjetlitauen als leitender Energiewirtschaftler und stellv. Minister. 1951–1954 lehrte er Elektrotechnik am Vilniaus žemės ūkio mechanizacijos technikumas und 1953–1956 Physik am Vilniaus pedagoginis institutas. 1970 promovierte er in Technik und wurde Kandidat der Wissenschaften.

Preis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Jonas Žilevičius aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.