Leviathan (Schiff, 1849)

Leviathanp1
Schiffsdaten
Flagge Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Schiffstyp Eisenbahnfähre
Heimathafen Leith
Eigner Edinburgh & Northern Railway Co
Bauwerft Old Yard von Robert Napier & Sons, Govan
Baunummer 28
Stapellauf 1849
Indienststellung Februar 1850
Außerdienststellung 1890 aufgelegt und verkauft
Verbleib 1892 abgewrackt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
48,04 m
nach 1877: 50,90 m (Lüa)
Breite 10,03 m / über die Seitenradkästen 16,5 m
Tiefgang max. 2,56 m
Vermessung 399 BRT
nach 1877 251 NRT
Maschinenanlage
Maschine Ein-Zylinder-Zwillings-Dampfmaschine
Maschinen-
leistung
210 PS (154 kW)
Höchst-
geschwindigkeit
5 kn (9 km/h)
Transportkapazitäten
laufende Spurmeter etwa 20 Güterwagen auf 2 Gleisen mit etwa je 50 m

Das Dampfschiff Leviathan wurde 1849 in Govan gebaut, war die erste Eisenbahnfähre der Welt und überquerte den Firth of Forth in Schottland.

Eisenbahnfährverbindung Granton – Burntisland

Die Leviathan wurde von Robert Napier & Sons in Govan entworfen und für die Edinburgh & Northern Railway Co gebaut. Die Leviathan war eine Doppelendfähre mit zwei Rudern.

Der Verkehr wurde im Februar 1850 aufgenommen, die Strecke Granton – Burntisland war 4,5 Seemeilen lang und eine Überfahrt dauerte etwa eine Stunde. Pro Tag wurden vier bis fünf Rundfahrten durchgeführt, das Be- und Entladen dauerte 15 bis 18 Minuten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Arnulf Hader: Eisenbahnfähren der Welt. Koehlers Verlagsgesellschaft, 1986, ISBN 3-7822-0393-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Leviathan (Schiff, 1849) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.