Liz Hannah

Elizabeth „Liz“ Hannah (* 14. Dezember 1985 in New York City) ist eine US-amerikanische Drehbuchautorin und Filmproduzentin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hannah wuchs an der Ostküste auf, studierte am Pratt Institute und zog danach nach Los Angeles, wo sie das AFI Conservatory besuchte.[1] Sie plante eine Karriere als Filmproduzent und war zunächst war in der Entwicklungsabteilung von Charlize Therons Produktionsfirma tätig. Später produzierte Hannah erste Kurzfilme, wobei sie beim Kurzfilm Skin auch die Regie übernahm.

2017 wurde ihr Drehbuchentwurf für den Film Die Verlegerin, der die Veröffentlichung der Pentagon-Papiere behandelt, von Steven Spielberg verfilmt.[1][2] Nachdem Spielberg der Verfilmung zugestimmt hatte, wurde Hannah von Josh Singer bei der weiteren Arbeit am Drehbuch unterstützt.[1]

Als nächstes Projekt nahm sie die Arbeit am Drehbuch zu Only Plane in the Sky auf, dass das Verhalten von George W. Bush am 11. September 2001 behandeln soll.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drehbuchautor

  • 2014: Skin (Kurzfilm)
  • 2016: Guidance (Fernsehserie, 1 Episode)
  • 2017: Die Verlegerin (The Post)

Produzent

  • 2009: Adirondack (Kurzfilm)
  • 2010: Equestrian Sexual Response (Kurzfilm)
  • 2010: Simon (Kurzfilm)
  • 2015: Hitchcock/Truffaut (Dokumentarfilm)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. abc Joy Press: The Novice Screenwriter Whose Spec Script Launched an Oscar Campaign. In: vulture.com vom 4. Oktober 2017
  2. Asmara Bhattacharya: Spec Spotlight: Liz Hannah, Writer of “The Post”. In: finaldraft.com vom 6. März 2017
  3. Anita Busch: ‘The Post’ Screenwriter Liz Hannah Hired To Pen MGM’s ‘Only Plane In The Sky’. In: deadline.com vom 3. Oktober 2017

Elizabeth „Liz“ Hannah (* 14. Dezember 1985 in New York City) ist eine US-amerikanische Drehbuchautorin und Filmproduzentin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hannah wuchs an der Ostküste auf, studierte am Pratt Institute und zog danach nach Los Angeles, wo sie das AFI Conservatory besuchte.[1] Sie plante eine Karriere als Filmproduzent und war zunächst war in der Entwicklungsabteilung von Charlize Therons Produktionsfirma tätig. Später produzierte Hannah erste Kurzfilme, wobei sie beim Kurzfilm Skin auch die Regie übernahm.

2017 wurde ihr Drehbuchentwurf für den Film Die Verlegerin, der die Veröffentlichung der Pentagon-Papiere behandelt, von Steven Spielberg verfilmt.[1][2] Nachdem Spielberg der Verfilmung zugestimmt hatte, wurde Hannah von Josh Singer bei der weiteren Arbeit am Drehbuch unterstützt.[1]

Als nächstes Projekt nahm sie die Arbeit am Drehbuch zu Only Plane in the Sky auf, dass das Verhalten von George W. Bush am 11. September 2001 behandeln soll.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drehbuchautor

  • 2014: Skin (Kurzfilm)
  • 2016: Guidance (Fernsehserie, 1 Episode)
  • 2017: Die Verlegerin (The Post)

Produzent

  • 2009: Adirondack (Kurzfilm)
  • 2010: Equestrian Sexual Response (Kurzfilm)
  • 2010: Simon (Kurzfilm)
  • 2015: Hitchcock/Truffaut (Dokumentarfilm)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. abc Joy Press: The Novice Screenwriter Whose Spec Script Launched an Oscar Campaign. In: vulture.com vom 4. Oktober 2017
  2. Asmara Bhattacharya: Spec Spotlight: Liz Hannah, Writer of “The Post”. In: finaldraft.com vom 6. März 2017
  3. Anita Busch: ‘The Post’ Screenwriter Liz Hannah Hired To Pen MGM’s ‘Only Plane In The Sky’. In: deadline.com vom 3. Oktober 2017
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Liz Hannah aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.