Luxemburgisches Luftfahrtmuseum

Pavillon mit dem Museum im Park des Thermalbads in Bad Mondorf
Gedenkstein mit Erinnerungstafel an der Avenue des Bains (Bad Mondorf) zum Fliegertreffen in Bad Mondorf vom 3. bis 12 Juni 1910

Das Luxemburgische Luftfahrtmuseum (lux.: Lëtzebuerger Fligereimusée, frz.: Musée de l’Aviation Luxembourgeoise) ist das erste Museum, das sich mit der Geschichte der Luftfahrt in Luxemburg beschäftigt, wobei der Schwerpunkt auf dem internationalen Treffen 1910 in Bad Mondorf (luxemburgisch Munneref, französisch Mondorf-les-Bains, Kanton Remich) in Luxemburg liegt, das vom Industriellen Charles Bettendorf organisiert wurde.

Das Museum wurde am 15. Juni 2012 im Pavillon im Thermalbad von Bad Mondorf eröffnet.

Das Museum wird vom gemeinnützigen Verein Association luxembourgeoise pour le maintien du patrimoine aéronautique a.s.b.l. (ALMPA) betreut.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Luxemburgisches Luftfahrtmuseum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 49° 30′ 4,2″ N, 6° 16′ 56,8″ O

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Luxemburgisches Luftfahrtmuseum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.