Marcin Tazbir

Tazbir beim European Team Chess Championship 2013 in Warschau
Verband Polen Polen
Geboren 22. August 1988
Piotrków Trybunalski
Titel Internationaler Meister (2008)
Großmeister (2013)
Aktuelle Elo‑Zahl 2525 (Mai 2018)
Beste Elo‑Zahl 2561 (Juni 2013)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Marcin Tazbir (* 22. August 1988 in Piotrków Trybunalski) ist ein polnischer Schachspieler, der den Titel Großmeister (GM) trägt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tazbir erreichte 2008 den Titel Internationaler Meister (IM), im Jahr 2013 wurde ihm der Titel Großmeister (GM) verliehen.

Tazbir ist sehbehindert, sodass er, als Mitglied der International Braille Chess Association, die Blinde im Schachsport unterstützt, bereits an mehreren Turnieren für behinderte Schachspieler teilgenommen hat. Im Oktober 2017 gewann Tazbir die 3. Weltmeisterschaft für Behinderte mit sechs Punkten aus sieben Partien, wobei er den punktgleichen Deutschen Oliver Müller dank der besseren Zweitwertung auf Rang zwei verwies.[1][2]

2013 nahm Tazbir für Polen an der European Team Chess Championship in Warschau teil. Dort erzielte er ein Ergebnis von 2,5 Punkten aus acht Partien.[3]

Auch in der Schachbundesliga ist Marcin Tazbir aktiv. Seit der Saison 2010/2011 spielt Tazbir regelmäßig in der höchsten deutschen Spielklasse. In der Saison 2010/2011 trat er für den SV Griesheim an und erreichte ein Ergebnis von vier Punkten aus 13 Spielen. In der folgenden Saison wechselte der Pole zum Wiesbadener SV, kehrte aber bereits zur Saison 2012/2013 nach Griesheim zurück, wo er bis zum Abstieg des Vereins in der Saison 2016/17 unter Vertrag stand.[4][5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marcin Tazbir – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tabelle - 3rd World Chess Championship for Disabled. Abgerufen am 18. Januar 2018 (deutsch).
  2. Knapper Favoritensieg bei der Weltmeisterschaft für Behinderte. In: Schach Nachrichten. 16. Oktober 2017 (chessbase.com [abgerufen am 18. Januar 2018]).
  3. Wojciech Bartelski: OlimpBase :: European Men's Team Chess Championship :: Marcin Tazbir. Abgerufen am 18. Januar 2018.
  4. Kreuztabelle | Schachbundesliga. Abgerufen am 18. Januar 2018.
  5. Marcin Tazbir | Schachbundesliga. Abgerufen am 18. Januar 2018.
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Marcin Tazbir aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.