Marek Gróbarczyk

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Biografie fehlt weitgehend -- DschungelfanInakt.Admins 19:59, 19. Jan. 2018 (CET)
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Marek Gróbarczyk (2015)

Marek Józef Gróbarczyk (* 13. März 1968 in Nowy Sącz) ist ein polnischer Politiker der Partei Prawo i Sprawiedliwość. Er ist seit November 2015 Minister für Meereswirtschaft und Binnenschifffahrt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er schloss ein Studium an der Seefahrt-Akademie Gdynia ab. Danach belegte er einen Aufbaustudiengang an der Uniwersytet Technologiczno-Przyrodniczy (technologisch-naturwissenschaftliche Universität) in Bydgoszcz. In der Folge arbeitete er u.a. als Schiffsoffizier und in einer Baufirma. Seit Januar 2007 war er Vizepräsident der Chemiefirma Zakłady Azotowe in Tarnów-Mościce.

In das Kabinett Kaczyński wurde er im August 2007 als Minister für Meereswirtschaft berufen. Seit 2009 ist er Abgeordneter im Europäischen Parlament. Im Kabinett Szydło wurde Gróbarczyk am 16. November 2015 zum Minister für Meereswirtschaft und Binnenschifffahrt ernannt und wurde in dieser Funktion auch in das folgende Kabinett Morawiecki übernommen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Marek Gróbarczyk aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.