Marek Jurek

Marek Jurek

Marek Jurek (* 28. Juni 1960 in Gorzów Wielkopolski) ist ein polnischer Politiker der Prawica Rzeczypospolitej und Historiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jurek studierte Geschichte an der Adam-Mickiewicz-Universität Posen. Jurek war 1989 Mitgründer der Christlich-Nationalen Vereinigung und mehrmals Abgeordneter im Sejm. Vom 26. Oktober 2005 bis 27. April 2007 war er als Nachfolger von Włodzimierz Cimoszewicz Sejmmarschall für die Partei Recht und Gerechtigkeit. 2007 wechselte er zur neu gegründeten Partei Prawica Rzeczypospolitej. Jurek ist seit 2014 Abgeordneter im Europäischen Parlament. Dort ist er Mitglied im Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung und in der Delegation für die Beziehungen zum Panafrikanischen Parlament. Jurek ist verheiratet und hat vier Kinder.

Preise und Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marek Jurek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Marek Jurek aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.