Ministerium für Wissenschaft und Hochschulbildung

Polen Ministerstwo Nauki i Szkolnictwa Wyższego
— MNiSW —
Staatliche Ebene Staat
Stellung der Behörde Ministerium
Bestehen seit 5. Mai 2006
Hauptsitz ul. Wspólna 1/3, Warschau
Behördenleitung Jarosław Gowin
Website www.nauka.gov.pl

Das Ministerium für Wissenschaft und Hochschulbildung (polnisch Ministerstwo Nauki i Szkolnictwa Wyższego, abgekürzt MNiSW) ist eine oberste Behörde der Republik Polen, welche die Regierungsverwaltung in den Bereichen „Wissenschaft“ und „Hochschulbildung“ leitet sowie Disponent staatlicher Forschungsförderung ist.

Neben dem Minister arbeitete ein Wissenschaftsrat, welcher den im Jahre 2005 abgeschafften Forschungsausschuss ersetzte.[1]

Am 31. Oktober 2005 schuf das Kabinett Marcinkiewicz das Ministerium für Wissenschaft und Informatisierung ab, dessen Pflichten das neu gegründete Ministerium für Bildung und Wissenschaft übernahm. Der Informatisierungsbereich wurde dem Innenministerium aufgetragen.

Am 5. Mai 2006 berief der Premierminister Kazimierz Marcinkiewicz an Stelle des Ressorts Bildung und Wissenschaft das Ministerium für Wissenschaft und Hochschulbildung.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rada Nauki zamiast KBN. In: pulsmedycyny.pl. 14. Februar 2005, abgerufen am 25. März 2016 (polnisch).
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ministerium für Wissenschaft und Hochschulbildung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.