Mirandés

Mirandés

Gesprochen in

Região Norte (Portugal)
Sprecher 15.000
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-2

mwl

ISO 639-3

mwl

Straßenschild im Ort Ginísio, mit Straßennamen auf Mirandés und Portugiesisch

Mirandés (auch lhéngua mirandesa) gehört zu den romanischen Sprachen und wird im Nordosten Portugals nahe der spanischen Grenze gesprochen. Das Sprachgebiet umfasst die Dörfer der Gegend Miranda do Douro (nicht die Stadt selbst) und die Ortschaften der Gegenden Vimioso, Mogadouro und Bragança. Mirandés gehört zur Gruppe der asturleonesischen Sprachen, ist also kein Dialekt des Portugiesischen, und wird etwa von 15.000 Menschen (Stand: 2000) gesprochen. Mitte des 12. Jahrhunderts begann die eigenständige Entwicklung dieser Sprache.

Dialekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es existieren die Dialekte Normal-Mirandés, Grenz-Mirandés und Sendinés-Mirandés.

Alphabet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Alphabet der Sprache kennt 23 Buchstaben.[1]

Großbuchstabe
A B C Ç D E F G H I J L M N O P Q R S T U V Z
Kleinbuchstabe
a b c c d e f g h i j l m n o p q r s t u v z

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das portugiesische Parlament räumte der Sprache am 17. September 1998 einen offiziellen Status für örtliche Angelegenheiten ein (Gesetz 7/99 vom 29. Januar 1999).

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mirandés ist in den Medien, abgesehen von wenigen Artikeln in der lokalen Presse, nicht vertreten.

Die Kreisverwaltung von Miranda do Douro verlegt einige Bücher auf und über Mirandés. Außerdem sind drei Bände der Comicserie Asterix auf Mirandés erschienen.[2]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Folk-Musikgruppe Galandum Galundaina singt ausschließlich in dieser Sprache, sowohl auf ihren Tonträgern, als auch bei ihren landesweiten und internationalen Gastspielen. Wie Galandum Galundaina kommt auch die Rockband Picä Tumilho aus Sendim und singt ausschließlich in Mirandés. Verschiedene Volkstanz-Gruppen und andere Musikbands aus Dörfern um Miranda do Douro herum singen Lieder ganz oder teilweise in Mirandés.

Beispieltext[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es folgt ein Beispieltext auf Mirandés, geschrieben von Amadeu Ferreira und veröffentlicht am 24. Juli 2007 in der portugiesischen Tageszeitung Público. Zum Vergleich sind die Übersetzungen auf Portugiesisch, Spanisch, Asturianisch und Leonesisch daneben gestellt. Zum besseren Verständnis ist ebenfalls eine Übersetzung auf Deutsch beigefügt.

Mirandés Portugiesisch Spanisch (Kastilisch) Asturianisch Leonesisch Deutsch
Muitas lhénguas ténen proua de ls sous pergaminos antigos, de la lhiteratura screbida hai cientos d'anhos i de scritores hai muito afamados, hoije bandeiras dessas lhénguas. Mas outras hai que nun puoden tener proua de nada desso, cumo ye l causo de la lhéngua mirandesa. Muitas línguas têm orgulho dos seus pergaminhos antigos, da literatura escrita há centenas de anos e de escritores muito famosos, hoje bandeiras dessas línguas. Mas há outras que não podem ter orgulho de nada disso, como é o caso da língua mirandesa. Muchas lenguas tienen orgullo de sus antiguos pergaminos, de literatura escrita hace cientos de años y de escritores muy famosos, hoy banderas de esas lenguas. Pero hay otras que no pueden tener orgullo de nada de eso, como es el caso de la lengua mirandesa. Munches llingües tienen arguyu de los sos pergaminos antiguos, de la lliteratura escrita hai cientos d'años y d'escritores enforma famosos, güei banderes d'eses llingües. Pero hai otres que nun pueden tener arguyu de nada d'eso, como ye'l casu de la llingua mirandesa. Muitas llinguas tien arguyu de los sous pergaminos antiguos, de la lliteratura escrita van cientos d'annos y d'escritores bien famosos; guei bandeiras d'eisas llinguas. Peru hai outras que nun pueden tener arguyu de nada d'eisu, cumu ye'l casu de la llingua mirandesa. Viele Sprachen sind stolz auf ihre alten Pergamente, auf die vor Jahrhunderten geschriebene Literatur und auf ihre berühmten Schriftsteller, heute Aushängeschilder dieser Sprachen. Aber es gibt andere Sprachen, die auf keine dieser Dinge stolz sein können, wie z. B. das Mirandés.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Merlan, Aurelia (2012): Sprachkontakt und Sprachenwechsel im portugiesisch-spanischen Grenzgebiet: Das Mirandesische. Lang, Frankfurt am Main, Rostocker Romanistische Arbeiten 15, 455 S. ISBN 978-3-631-62261-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wikipedia auf Mirandés
 Commons: Mirandese language – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mirandés Auf www.omniglot.com.
  2. Nova aventura de Asterix traduzida para mirandês. In: tvi24.pt. 22. Oktober 2015, abgerufen am 28. August 2017 (portugiesisch).
Mirandés

Gesprochen in

Região Norte (Portugal)
Sprecher 15.000
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-2

mwl

ISO 639-3

mwl

Straßenschild im Ort Ginísio, mit Straßennamen auf Mirandés und Portugiesisch

Mirandés (auch lhéngua mirandesa) gehört zu den romanischen Sprachen und wird im Nordosten Portugals nahe der spanischen Grenze gesprochen. Das Sprachgebiet umfasst die Dörfer der Gegend Miranda do Douro (nicht die Stadt selbst) und die Ortschaften der Gegenden Vimioso, Mogadouro und Bragança. Mirandés gehört zur Gruppe der asturleonesischen Sprachen, ist also kein Dialekt des Portugiesischen, und wird etwa von 15.000 Menschen (Stand: 2000) gesprochen. Mitte des 12. Jahrhunderts begann die eigenständige Entwicklung dieser Sprache.

Dialekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es existieren die Dialekte Normal-Mirandés, Grenz-Mirandés und Sendinés-Mirandés.

Alphabet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Alphabet der Sprache kennt 23 Buchstaben.[1]

Großbuchstabe
A B C Ç D E F G H I J L M N O P Q R S T U V Z
Kleinbuchstabe
a b c c d e f g h i j l m n o p q r s t u v z

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das portugiesische Parlament räumte der Sprache am 17. September 1998 einen offiziellen Status für örtliche Angelegenheiten ein (Gesetz 7/99 vom 29. Januar 1999).

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mirandés ist in den Medien, abgesehen von wenigen Artikeln in der lokalen Presse, nicht vertreten.

Die Kreisverwaltung von Miranda do Douro verlegt einige Bücher auf und über Mirandés. Außerdem sind drei Bände der Comicserie Asterix auf Mirandés erschienen.[2]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Folk-Musikgruppe Galandum Galundaina singt ausschließlich in dieser Sprache, sowohl auf ihren Tonträgern, als auch bei ihren landesweiten und internationalen Gastspielen. Wie Galandum Galundaina kommt auch die Rockband Picä Tumilho aus Sendim und singt ausschließlich in Mirandés. Verschiedene Volkstanz-Gruppen und andere Musikbands aus Dörfern um Miranda do Douro herum singen Lieder ganz oder teilweise in Mirandés.

Beispieltext[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es folgt ein Beispieltext auf Mirandés, geschrieben von Amadeu Ferreira und veröffentlicht am 24. Juli 2007 in der portugiesischen Tageszeitung Público. Zum Vergleich sind die Übersetzungen auf Portugiesisch, Spanisch, Asturianisch und Leonesisch daneben gestellt. Zum besseren Verständnis ist ebenfalls eine Übersetzung auf Deutsch beigefügt.

Mirandés Portugiesisch Spanisch (Kastilisch) Asturianisch Leonesisch Deutsch
Muitas lhénguas ténen proua de ls sous pergaminos antigos, de la lhiteratura screbida hai cientos d'anhos i de scritores hai muito afamados, hoije bandeiras dessas lhénguas. Mas outras hai que nun puoden tener proua de nada desso, cumo ye l causo de la lhéngua mirandesa. Muitas línguas têm orgulho dos seus pergaminhos antigos, da literatura escrita há centenas de anos e de escritores muito famosos, hoje bandeiras dessas línguas. Mas há outras que não podem ter orgulho de nada disso, como é o caso da língua mirandesa. Muchas lenguas tienen orgullo de sus antiguos pergaminos, de literatura escrita hace cientos de años y de escritores muy famosos, hoy banderas de esas lenguas. Pero hay otras que no pueden tener orgullo de nada de eso, como es el caso de la lengua mirandesa. Munches llingües tienen arguyu de los sos pergaminos antiguos, de la lliteratura escrita hai cientos d'años y d'escritores enforma famosos, güei banderes d'eses llingües. Pero hai otres que nun pueden tener arguyu de nada d'eso, como ye'l casu de la llingua mirandesa. Muitas llinguas tien arguyu de los sous pergaminos antiguos, de la lliteratura escrita van cientos d'annos y d'escritores bien famosos; guei bandeiras d'eisas llinguas. Peru hai outras que nun pueden tener arguyu de nada d'eisu, cumu ye'l casu de la llingua mirandesa. Viele Sprachen sind stolz auf ihre alten Pergamente, auf die vor Jahrhunderten geschriebene Literatur und auf ihre berühmten Schriftsteller, heute Aushängeschilder dieser Sprachen. Aber es gibt andere Sprachen, die auf keine dieser Dinge stolz sein können, wie z. B. das Mirandés.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Merlan, Aurelia (2012): Sprachkontakt und Sprachenwechsel im portugiesisch-spanischen Grenzgebiet: Das Mirandesische. Lang, Frankfurt am Main, Rostocker Romanistische Arbeiten 15, 455 S. ISBN 978-3-631-62261-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wikipedia auf Mirandés
 Commons: Mirandese language – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mirandés Auf www.omniglot.com.
  2. Nova aventura de Asterix traduzida para mirandês. In: tvi24.pt. 22. Oktober 2015, abgerufen am 28. August 2017 (portugiesisch).
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mirandés aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.