Mittelmeerspiele

Flagge der Mittelmeerspiele

Die Mittelmeerspiele sind ein sportliches Großereignis, an dem die an das Mittelmeer angrenzenden Nationen teilnehmen. Verantwortlich für die Spiele ist das Comité international des Jeux méditerranéens.

Die Veranstaltung geht auf eine Idee des Ägypters Muhammed Taher Pascha zurück. Der damalige Präsident des Nationalen Olympischen Komitees von Ägypten schlug ihre Austragung bei den Olympischen Spielen 1948 vor.

Die ersten Mittelmeerspiele wurden 1951 ausgetragen und fanden zunächst immer im Jahr vor den Olympischen Spielen statt. Seit 1993 werden sie jeweils im Jahr danach ausgetragen. Die 17. Mittelmeerspiele wurden vom 20. bis 30. Juni 2013 in der Türkei ausgetragen.

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plakat zu den ersten Spielen 1951
Jahr Ort Land
1951 Alexandria Agypten 1922 Ägypten
1955 Barcelona Spanien 1945 Spanien
1959 Beirut Libanon Libanon
1963 Neapel Italien Italien
1967 Tunis Tunesien Tunesien
1971 İzmir Turkei Türkei
1975 Algier Algerien Algerien
1979 Split Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien
1983 Casablanca Marokko Marokko
1987 Latakia Syrien Syrien
1991 Athen Griechenland Griechenland
1993 Languedoc-Roussillon Frankreich Frankreich
1997 Bari Italien Italien
2001 Tunis Tunesien Tunesien
2005 Almería Spanien Spanien
2009 Pescara Italien Italien
2013 Mersin Turkei Türkei
2018 Tarragona Spanien Spanien
2021 Oran Algerien Algerien

Teilnehmende Nationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

die teilnehmenden Nationen

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Italien Italien 820 686 647 2153
2 Frankreich Frankreich 604 549 492 1645
3 Turkei Türkei 310 214 239 763
4 Spanien Spanien 295 413 500 1208
5 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 199 177 182 558
6 Griechenland Griechenland 180 233 318 731
7 Agypten Ägypten 124 183 215 522
8 Tunesien Tunesien 77 80 134 291
9 Algerien Algerien 65 55 108 227
10 Marokko Marokko 59 74 94 227
11 Kroatien Kroatien 41 58 66 165
12 Slowenien Slowenien 40 39 57 136
13 Serbien Serbien 29 33 38 100
14 Syrien Syrien 26 37 73 136
15 Vereinigte Arabische Republik Vereinigte Arabische Republik 23 21 30 74
16 Libanon Libanon 13 22 44 79
17 Zypern Republik Zypern 10 14 12 36
18 Albanien Albanien 8 17 18 43
19 Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 3 6 16 25
20 Montenegro Montenegro 3 3 6 12
21 Politisches System der Libysch-Arabischen Dschamahirija Libyen 2 1 12 15
22 Malta Malta 2 4 3 9
23 San Marino San Marino 1 9 5 15
25 Mazedonien Mazedonien 0 1 4 5
25 Monaco Monaco 0 1 1 2
Total 2686 2686 3023 8395

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Interview with Minister Frattini: «The last Games without the Israelis» abgerufen 28. Juni 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flagge der Mittelmeerspiele

Die Mittelmeerspiele sind ein sportliches Großereignis, an dem die an das Mittelmeer angrenzenden Nationen teilnehmen. Verantwortlich für die Spiele ist das Comité international des Jeux méditerranéens.

Die Veranstaltung geht auf eine Idee des Ägypters Muhammed Taher Pascha zurück. Der damalige Präsident des Nationalen Olympischen Komitees von Ägypten schlug ihre Austragung bei den Olympischen Spielen 1948 vor.

Die ersten Mittelmeerspiele wurden 1951 ausgetragen und fanden zunächst immer im Jahr vor den Olympischen Spielen statt. Seit 1993 werden sie jeweils im Jahr danach ausgetragen. Die 17. Mittelmeerspiele wurden vom 20. bis 30. Juni 2013 in der Türkei ausgetragen.

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plakat zu den ersten Spielen 1951
Jahr Ort Land
1951 Alexandria Agypten 1922 Ägypten
1955 Barcelona Spanien 1945 Spanien
1959 Beirut Libanon Libanon
1963 Neapel Italien Italien
1967 Tunis Tunesien Tunesien
1971 İzmir Turkei Türkei
1975 Algier Algerien Algerien
1979 Split Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien
1983 Casablanca Marokko Marokko
1987 Latakia Syrien Syrien
1991 Athen Griechenland Griechenland
1993 Languedoc-Roussillon Frankreich Frankreich
1997 Bari Italien Italien
2001 Tunis Tunesien Tunesien
2005 Almería Spanien Spanien
2009 Pescara Italien Italien
2013 Mersin Turkei Türkei
2018 Tarragona Spanien Spanien
2021 Oran Algerien Algerien

Teilnehmende Nationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

die teilnehmenden Nationen

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Italien Italien 820 686 647 2153
2 Frankreich Frankreich 604 549 492 1645
3 Turkei Türkei 310 214 239 763
4 Spanien Spanien 295 413 500 1208
5 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 199 177 182 558
6 Griechenland Griechenland 180 233 318 731
7 Agypten Ägypten 124 183 215 522
8 Tunesien Tunesien 77 80 134 291
9 Algerien Algerien 65 55 108 227
10 Marokko Marokko 59 74 94 227
11 Kroatien Kroatien 41 58 66 165
12 Slowenien Slowenien 40 39 57 136
13 Serbien Serbien 29 33 38 100
14 Syrien Syrien 26 37 73 136
15 Vereinigte Arabische Republik Vereinigte Arabische Republik 23 21 30 74
16 Libanon Libanon 13 22 44 79
17 Zypern Republik Zypern 10 14 12 36
18 Albanien Albanien 8 17 18 43
19 Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 3 6 16 25
20 Montenegro Montenegro 3 3 6 12
21 Politisches System der Libysch-Arabischen Dschamahirija Libyen 2 1 12 15
22 Malta Malta 2 4 3 9
23 San Marino San Marino 1 9 5 15
25 Mazedonien Mazedonien 0 1 4 5
25 Monaco Monaco 0 1 1 2
Total 2686 2686 3023 8395

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Interview with Minister Frattini: «The last Games without the Israelis» abgerufen 28. Juni 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mittelmeerspiele aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.