Moller Motor Car Company

Moller Motor Car Company
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1921
Auflösung 1923
Sitz Lewistown, Pennsylvania, USA
Leitung H. P. Moller
Branche Automobile

Moller Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H. P. Moller gründete 1921 das Unternehmen in Lewistown in Pennsylvania.[1] Im November 1921 wurden drei Fahrzeuge auf der New York International Auto Show in New York City präsentiert.[2] Der Markenname lautete Moller. Alle Fahrzeuge waren für den Export vorgesehen.[1] 1923 endete die Produktion.[1]

Es gab keine Verbindung zu den anderen US-Herstellern von Autos der Marke Falcon: Falcon Engineering Company und Falcon Cyclecar.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell hatte einen Vierzylindermotor mit 20 PS Leistung. Das Fahrgestell hatte 254 cm Radstand. Zur Wahl standen Tourenwagen, Roadster, Limousine, Coupé, Speedster mit zwei Sitzen sowie ein Sportster mit vier Sitzen. Healey & Company aus New York fertigte mindestens eine Karosserie an - eine Limousine mit einer mittig angeordneten Tür. Weitere Karosserien entstanden bei der M. P. Moller Motor Car Company, deren Inhaber Mathias Peter Moller nicht mit H. P. Moller verwandt war.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3rd ed. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 557 (englisch).
  • George Nick Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1. A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 522 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. abcd George Nick Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1. A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 522 (englisch).
  2. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3rd ed. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 557 (englisch).
Moller Motor Car Company
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1921
Auflösung 1923
Sitz Lewistown, Pennsylvania, USA
Leitung H. P. Moller
Branche Automobile

Moller Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H. P. Moller gründete 1921 das Unternehmen in Lewistown in Pennsylvania.[1] Im November 1921 wurden drei Fahrzeuge auf der New York International Auto Show in New York City präsentiert.[2] Der Markenname lautete Moller. Alle Fahrzeuge waren für den Export vorgesehen.[1] 1923 endete die Produktion.[1]

Es gab keine Verbindung zu den anderen US-Herstellern von Autos der Marke Falcon: Falcon Engineering Company und Falcon Cyclecar.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell hatte einen Vierzylindermotor mit 20 PS Leistung. Das Fahrgestell hatte 254 cm Radstand. Zur Wahl standen Tourenwagen, Roadster, Limousine, Coupé, Speedster mit zwei Sitzen sowie ein Sportster mit vier Sitzen. Healey & Company aus New York fertigte mindestens eine Karosserie an - eine Limousine mit einer mittig angeordneten Tür. Weitere Karosserien entstanden bei der M. P. Moller Motor Car Company, deren Inhaber Mathias Peter Moller nicht mit H. P. Moller verwandt war.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3rd ed. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 557 (englisch).
  • George Nick Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1. A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 522 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. abcd George Nick Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1. A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 522 (englisch).
  2. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3rd ed. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 557 (englisch).
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Moller Motor Car Company aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.