Mpulungu

Geographische Lage von Mpulungu

Mpulungu ist eine Hafenstadt am Tanganyikasee in Sambia auf 788 Meter Höhe über dem Meeresspiegel. Sie ist Sitz der Verwaltung des gleichnamigen Distrikts mit 67.602 Einwohnern (Volkszählung 2000).

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mpulungu ist der einzige sambische Hafen. Es ist eine kleine Stadt mit sehr wenigen Geschäften, aber einem beachtlichen Warenumschlag. Es gibt einen Markt.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hafen wird von der MS Liemba jeden Freitag angelaufen. Von dort führt eine asphaltierte Straße nach Mbala und von dort weiter nach Norden nach Tansania und nach Südosten nach Kasama und weiter zum Tanzam Highway. Eine Piste verbindet Mbala mit dem Grenzort Nakonde am Tanzam Highway.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ufer von Mpulungu bestehen aus Sandstränden, Granitfelsen und Marschen. Der klare, 1.433 Meter tiefe See bietet über 350 Fischarten, darunter den Tigersalmler und etliche Buntbarsche sowie zahlreiche Zierfische für den Export. Die Fischindustrie ist mit 300 Arbeitsplätzen der größte Arbeitgeber des Ortes. 60 Kilometer westlich am See liegt der Nsumbu-Nationalpark. Dessen Hauptort Nsumbu war bis Mitte des 19. Jahrhunderts ein Sklavensammelplatz für die Verschiffung über den See nach Sansibar. Es gibt verschiedene Lodges und Camps aller Kategorien.

Mpulungu ist Ausgangsort für Touren zu den Kalambo-Wasserfällen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 8° 47′ S, 31° 7′ O

Geographische Lage von Mpulungu

Mpulungu ist eine Hafenstadt am Tanganyikasee in Sambia auf 788 Meter Höhe über dem Meeresspiegel. Sie ist Sitz der Verwaltung des gleichnamigen Distrikts mit 67.602 Einwohnern (Volkszählung 2000).

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mpulungu ist der einzige sambische Hafen. Es ist eine kleine Stadt mit sehr wenigen Geschäften, aber einem beachtlichen Warenumschlag. Es gibt einen Markt.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hafen wird von der MS Liemba jeden Freitag angelaufen. Von dort führt eine asphaltierte Straße nach Mbala und von dort weiter nach Norden nach Tansania und nach Südosten nach Kasama und weiter zum Tanzam Highway. Eine Piste verbindet Mbala mit dem Grenzort Nakonde am Tanzam Highway.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ufer von Mpulungu bestehen aus Sandstränden, Granitfelsen und Marschen. Der klare, 1.433 Meter tiefe See bietet über 350 Fischarten, darunter den Tigersalmler und etliche Buntbarsche sowie zahlreiche Zierfische für den Export. Die Fischindustrie ist mit 300 Arbeitsplätzen der größte Arbeitgeber des Ortes. 60 Kilometer westlich am See liegt der Nsumbu-Nationalpark. Dessen Hauptort Nsumbu war bis Mitte des 19. Jahrhunderts ein Sklavensammelplatz für die Verschiffung über den See nach Sansibar. Es gibt verschiedene Lodges und Camps aller Kategorien.

Mpulungu ist Ausgangsort für Touren zu den Kalambo-Wasserfällen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 8° 47′ S, 31° 7′ O

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mpulungu aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.