Olympische Sommerspiele 2028

Spiele der XXXIV. Olympiade
Follow The Sun
Austragungsort: Los Angeles, Vereinigte Staaten
Stadion: Los Angeles Memorial Coliseum
Los Angeles Stadium at Hollywood Park
Eröffnungsfeier: 21. Juli 2028 (geplant)
Schlussfeier: 6. August 2028 (geplant)
Paris 2024
2032

Die Olympischen Spiele 2028 (offiziell Spiele der XXXIV. Olympiade) sollen vom 20. Juli bis zum 6. August 2028 in der US-amerikanischen Stadt Los Angeles stattfinden. Die Stadt wird damit zum dritten Mal nach 1932 und 1984 die Veranstaltung ausrichten.

Bewerberstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einen Wettbewerb verschiedener Städte um die Olympische Sommerspiele im Jahre 2028 gab es nicht. Nach Vorstellung des IOCs sollten sich Los Angeles und Paris, die beiden übrig gebliebenen Bewerberstädte für 2024, stattdessen darüber verständigen, welche Stadt die Spiele von 2024 und welche die von 2028 austragen solle. Am 31. Juli 2017 wurde bekanntgegeben, dass die Spiele von 2024 in Paris stattfinden sollen, die 2028 in Los Angeles.[1] Das IOC wird im Gegenzug dem Organisationskomitee von Los Angeles 1,8 Mrd. US-Dollar als Fördersumme für Jugendprogramme in der Stadt zur Verfügung stellen.[2] Das IOC billigte die Vergabe an Paris und Los Angeles auf der Vollversammlung am 13. September 2017 in Lima (Peru).

Akzeptanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

78 Prozent der Einwohner von Los Angeles sollen sich nach der endgültigen Vergabe durch das IOC auf die nach den Spielen 1932 und 1984 dritten Olympischen Sommerspiele in ihrer Stadt freuen, wobei das hohe Maß an Zustimmung daher rührt, dass viele Probleme früherer Olympiastädte nicht gegeben seien, da es sich um eine privat finanzierte Veranstaltung handele, und es keinen Streit über öffentliche Gelder gebe.[3] Die Sportstätten sind vor und nach den Spielen voll im Betrieb.

Geplante Wettkampfstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Los Angeles Downtown[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Los Angeles Memorial Coliseum - Eröffnungsfeier von 1984
Grand Park mit dem Rathaus im Hintergrund
Staples Center

Valley[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

South Bay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Long Beach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Long Beach Waterfront

Los Angeles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Forum

Southern California[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mögliche Fußballstadien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Los Angeles County:

In der San Francisco Bay Area:

Im San Diego County:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Olympische Sommerspiele 2028 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • LA 2028, offizielle Website auf Englisch

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SPIEGEL ONLINE, Hamburg Germany: Olympische Spiele 2024 und 2028: Erst Paris, dann Los Angeles – SPIEGEL ONLINE – Sport. Abgerufen am 1. August 2017.
  2. „Los Angeles Declares Candidature for Olympic Games 2028 – IOC to contribute USD 1.8 billion to the local Organising Committee – Olympic News“. Zugegriffen 1. August 2017.
  3. Christian Ermert: Flash-News des Tages – Olympia II: Paris nutzt 100 Jahre alte Sportstätten wieder, Notizen, auf: leichtathletik.de, vom 14. September 2017, abgerufen 15. September 2017
Spiele der XXXIV. Olympiade
Follow The Sun
Austragungsort: Los Angeles, Vereinigte Staaten
Stadion: Los Angeles Memorial Coliseum
Los Angeles Stadium at Hollywood Park
Eröffnungsfeier: 21. Juli 2028 (geplant)
Schlussfeier: 6. August 2028 (geplant)
Paris 2024
2032

Die Olympischen Spiele 2028 (offiziell Spiele der XXXIV. Olympiade) sollen vom 20. Juli bis zum 6. August 2028 in der US-amerikanischen Stadt Los Angeles stattfinden. Die Stadt wird damit zum dritten Mal nach 1932 und 1984 die Veranstaltung ausrichten.

Bewerberstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einen Wettbewerb verschiedener Städte um die Olympische Sommerspiele im Jahre 2028 gab es nicht. Nach Vorstellung des IOCs sollten sich Los Angeles und Paris, die beiden übrig gebliebenen Bewerberstädte für 2024, stattdessen darüber verständigen, welche Stadt die Spiele von 2024 und welche die von 2028 austragen solle. Am 31. Juli 2017 wurde bekanntgegeben, dass die Spiele von 2024 in Paris stattfinden sollen, die 2028 in Los Angeles.[1] Das IOC wird im Gegenzug dem Organisationskomitee von Los Angeles 1,8 Mrd. US-Dollar als Fördersumme für Jugendprogramme in der Stadt zur Verfügung stellen.[2] Das IOC billigte die Vergabe an Paris und Los Angeles auf der Vollversammlung am 13. September 2017 in Lima (Peru).

Akzeptanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

78 Prozent der Einwohner von Los Angeles sollen sich nach der endgültigen Vergabe durch das IOC auf die nach den Spielen 1932 und 1984 dritten Olympischen Sommerspiele in ihrer Stadt freuen, wobei das hohe Maß an Zustimmung daher rührt, dass viele Probleme früherer Olympiastädte nicht gegeben seien, da es sich um eine privat finanzierte Veranstaltung handele, und es keinen Streit über öffentliche Gelder gebe.[3] Die Sportstätten sind vor und nach den Spielen voll im Betrieb.

Geplante Wettkampfstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Los Angeles Downtown[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Los Angeles Memorial Coliseum - Eröffnungsfeier von 1984
Grand Park mit dem Rathaus im Hintergrund
Staples Center

Valley[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

South Bay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Long Beach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Long Beach Waterfront

Los Angeles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Forum

Southern California[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mögliche Fußballstadien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Los Angeles County:

In der San Francisco Bay Area:

Im San Diego County:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Olympische Sommerspiele 2028 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • LA 2028, offizielle Website auf Englisch

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SPIEGEL ONLINE, Hamburg Germany: Olympische Spiele 2024 und 2028: Erst Paris, dann Los Angeles – SPIEGEL ONLINE – Sport. Abgerufen am 1. August 2017.
  2. „Los Angeles Declares Candidature for Olympic Games 2028 – IOC to contribute USD 1.8 billion to the local Organising Committee – Olympic News“. Zugegriffen 1. August 2017.
  3. Christian Ermert: Flash-News des Tages – Olympia II: Paris nutzt 100 Jahre alte Sportstätten wieder, Notizen, auf: leichtathletik.de, vom 14. September 2017, abgerufen 15. September 2017
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Olympische Sommerspiele 2028 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.