Päivi Hiltunen-Toivio

Päivi Hiltunen-Toivio ist eine finnische Diplomatin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1979 arbeitet Hiltunen-Toivio für das finnische Außenministerium. Sie war stellvertretende Generalsekretärin des Sekretariats der EU-Präsidentschaft, in den finnischen Botschaften in Paris und Brüssel und Sonderberaterin für EU-Angelegenheiten im Büro des Premierministers und im Handelsministerium und zwischen 2000 und 2004 Chefin des Bereichs zur EU-Erweiterung in der Abteilung Europäische Union. Von 2004 bis 2008 war sie Konsulin Finnlands in Shanghai. 2008 wurde Hiltunen-Toivio Leiterin der Abteilung für Allgemeine Angelegenheiten der Europäischen Abteilung des Ministeriums und 2010 Botschafterin Finnlands in Prag.[1]

Am 15. August 2014 wurde Hiltunen-Toivio vom finnischen Präsidenten zur finnischen Botschafterin in Indonesien[2] und am 13. Januar 2015 zusätzlich zur Botschafterin für Osttimor ernannt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Außenministerium Finnlands: Uusia edustustopäälliköitä: Luoto Brasíliaan, Hiltunen-Toivio Prahaan, Heiskanen Santiago de Chileen, Jortikka-Laitinen Tunisiin, Ottman Zagrebiin ja Arponen Hongkongiin, 28. Januar 2010, abgerufen am 16. Januar 2018.
  2. Außenministerium Finnlands: Uudet suurlähettiläät Indonesiaan ja Tshekkiin, 28. März 2014, abgerufen am 16. Januar 2018.
  3. Außenministerium Finnlands: New side accreditation to East Timor, 13. Januar 2015, abgerufen am 15. Januar 2018.
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Päivi Hiltunen-Toivio aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.