Person of the Year

Person of the Year (Person des Jahres; bis 1999 Man of the Year ‚Mann (oder auch Mensch) des Jahres‘) ist eine Auswahl von Personen, Gruppen, Ideen oder Objekten, die seit 1927 jährlich vom US-amerikanischen Nachrichtenmagazin Time veröffentlicht wird. Mit der Ernennung zur Person des Jahres werden diejenigen ausgewählt, die nach Ansicht der Redaktion die Welt im jeweiligen Jahr maßgeblich verändert oder bewegt haben – zum „Guten“ oder zum „Schlechten“.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tradition der Auswahl des Man of the Year begann 1927, als Time-Redakteure überlegten, worüber sie in einer Sauregurkenzeit schreiben könnten. Zunächst ging es dabei auch darum, die Blamage der redaktionellen Fehlentscheidung, Charles Lindbergh nach seinem Transatlantik-Flug nicht auf die Titelseite gebracht zu haben, wiedergutzumachen. Ende des Jahres beschloss man dann, Charles Lindbergh mit einer Titelgeschichte zum „Mann des Jahres“ zu küren.

Seit dieser Zeit werden spezielle Personen, Gruppen von Leuten (z. B. ein Team oder eine demografische Kategorie) oder, in zwei speziellen Fällen, eine Erfindung und der Planet Erde, ausgewählt für eine Ausgabe gegen Ende jedes Jahres. Seit dem Jahr 2000 wurde der Titel dann in Person of the Year (Person des Jahres) verallgemeinert. Dennoch haben bisher nur wenige Frauen den Titel erhalten: Wallis Simpson im Jahr 1936, Song Meiling im Jahr 1937, Königin Elisabeth II. im Jahr 1952, alle Amerikanerinnen 1975, Corazon Aquino im Jahr 1986, die Whistleblowers genannten Informantinnen, die Skandale aufzudecken halfen, im Jahr 2002, Melinda Gates im Jahr 2005, Angela Merkel 2015 und die "Silence Breakers" (die Frauen, die gegen sexuelle Übergriffigkeit und Missbrauch in der Arbeitswelt aufgestanden waren) im Jahr 2017.

Jeder Präsident der Vereinigten Staaten seit Franklin D. Roosevelt (mit Ausnahme von Gerald Ford) war mindestens einmal Person of the Year. Es gehört mittlerweile zur Vorgehensweise der Time, jedes Mal einen Präsidenten der USA dazu zu ernennen, nachdem er ins Amt gewählt (oder wiedergewählt) wurde, um diese Leistung an sich anzuerkennen.

Wahrnehmung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auszeichnung wird teilweise als Ehre oder Preis verstanden. Das Time-Magazine weist jedoch regelmäßig auf das alleinige Kriterium hin: Wer hatte den größten Einfluss auf die Ereignisse des Jahres – im guten oder schlechten Sinne [for better or for worse, …has done the most to influence the events of the year].Dies wird deutlich in den Auszeichnungen Hitlers 1938, Stalins 1939 und 1942 sowie Khomeinis 1979.

Personen des Jahres aus dem deutschen Sprachraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Diktator Adolf Hitler wurde 1938 als diejenige Person ausgewählt, die den größten Einfluss auf die Weltgeschichte hatte. Darüber hinaus waren die Bundeskanzler Konrad Adenauer 1953, Willy Brandt 1970 und Angela Merkel 2015 Personen des Jahres.

Albert Einstein wurde als Person des (20.) Jahrhunderts ausgewählt, Johannes Gutenberg als Person des Jahrtausends.

Von Time ausgewählte „Personen des Jahres“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Jahr Name Land Funktion/Grund

1927 Charles Lindbergh Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten erster Alleinüberquerer des Atlantiks mit dem Flugzeug
1928 Walter Percy Chrysler Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Automobil-Pionier und Begründer der Chrysler Corporation
1929 Owen D. Young Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Industrieller und Vorsitzender der General Electric
1930 Mohandas Karamchand Gandhi Britisch-Indien Britisch-Indien Pazifist und Anführer der indischen Unabhängigkeitsbewegung
1931 Pierre Laval Frankreich Frankreich französischer Ministerpräsident
1932 Franklin D. Roosevelt Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten US-Präsident
1933 Hugh S. Johnson Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten General und Regierungsmitarbeiter
1934 Franklin D. Roosevelt Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten US-Präsident und Initiator des New Deal
1935 Haile Selassie Athiopien 1897 Äthiopien Kaiser von Äthiopien
1936 Wallis Simpson Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Geliebte des englischen Königs Edward VIII., der ihretwegen abdankte.
1937 Chiang Kai-shek China Republik 1928 China Führer der Kuomintang
Song Meiling Frau von Chiang Kai-shek
1938 Adolf Hitler Deutsches Reich NS Deutsches Reich Reichskanzler des Deutschen Reiches
1939 Josef Stalin Sowjetunion 1923 Sowjetunion Generalsekretär des Zentralkomitees der KPdSU
1940 Winston Churchill Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich britischer Premierminister
1941 Franklin D. Roosevelt Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten US-Präsident
1942 Josef Stalin Sowjetunion 1923 Sowjetunion Generalsekretär des Zentralkomitees der KPdSU und Regierungschef (Vorsitzender des Rates der Volkskommissare) der Sowjetunion
1943 George C. Marshall Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten General
1944 Dwight D. Eisenhower Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Europa
1945 Harry S. Truman Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten US-Präsident
1946 James F. Byrnes Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Außenminister der Vereinigten Staaten
1947 George C. Marshall Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten General und Initiator des Marshallplans
1948 Harry S. Truman Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten US-Präsident
1949 Winston Churchill Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich britischer Premierminister
1950 Der amerikanische Soldat Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten kämpft im Koreakrieg
1951 Mohammad Mossadegh Iran 1925 Iran Premierminister des Iran
1952 Elisabeth II. Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Königin des Vereinigten Königreichs
1953 Konrad Adenauer Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland deutscher Bundeskanzler
1954 John Foster Dulles Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Außenminister der Vereinigten Staaten
1955 Harlow Herbert Curtice Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Geschäftsführer von General Motors
1956 Die ungarischen Freiheitskämpfer Ungarn 1956 Ungarn waren im Kampf gegen die Diktatur gescheitert
1957 Nikita Chruschtschow Sowjetunion 1955 Sowjetunion Parteichef der KPdSU
1958 Charles de Gaulle Frankreich Frankreich französischer Ministerpräsident
1959 Dwight D. Eisenhower Vereinigte Staaten 49 Vereinigte Staaten US-Präsident
1960 Die amerikanischen Wissenschaftler Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten vertreten durch Linus Pauling, Isidor Isaac Rabi, Edward Teller, Adam Fisher, Donald Arthur Glaser, Willard Libby, Robert B. Woodward, Charles Stark Draper, William Bradford Shockley, Emilio Segrè, John Franklin Enders, Charles Hard Townes, George Wells Beadle, James Van Allen und Edward Mills Purcell
1961 John F. Kennedy Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1962 Johannes XXIII. Vatikanstadt Vatikanstadt
Italien Italien
Papst
1963 Martin Luther King Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Führer der Bürgerrechtsbewegung
1964 Lyndon B. Johnson Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1965 William Westmoreland Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Oberbefehlshaber der US-Truppen im Vietnamkrieg
1966 Die Unter-25-Jährigen global siehe Baby-Boomer
1967 Lyndon B. Johnson Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1968 Frank Borman Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Apollo-8-Astronauten
Jim Lovell
William Anders
1969 Der Durchschnittsamerikaner Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1970 Willy Brandt Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland deutscher Bundeskanzler
1971 Richard Nixon Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1972 Richard Nixon Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
Henry Kissinger Nationaler Sicherheitsberater der Vereinigten Staaten
1973 John Sirica Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Leiter der Gerichtsverhandlung über die Watergate-Einbrecher
1974 Faisal ibn Abd al-Aziz Saudi-Arabien Saudi-Arabien König von Saudi-Arabien
1975 Die amerikanischen Frauen Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten vertreten durch Betty Ford, Carla Anderson Hills, Ella T. Grasso, Barbara Jordan, Susie Sharp, Jill Conway, Billie Jean King, Susan Brownmiller, Addie L. Wyatt, Kathleen Byerly, Carol Sutton und Alison Cheek
1976 Jimmy Carter Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1977 Anwar as-Sadat Agypten 1972 Ägypten Staatspräsident von Ägypten
1978 Deng Xiaoping China Volksrepublik Volksrepublik China Reformpolitiker
1979 Ruhollah Chomeini Iran Iran Führer der Islamischen Revolution
1980 Ronald Reagan Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1981 Lech Wałęsa Polen Polen Vorsitzender der Gewerkschaft Solidarność
1982 Der Computer
1983 Ronald Reagan Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
Juri Andropow Sowjetunion Sowjetunion Generalsekretär des ZK der KPdSU und Staatsoberhaupt der Sowjetunion.
1984 Peter Ueberroth Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Organisator der Olympischen Sommerspiele 1984 in Los Angeles
1985 Deng Xiaoping China Volksrepublik Volksrepublik China Reformpolitiker
1986 Corazon Aquino Philippinen 1986 Philippinen Präsidentin der Philippinen
1987 Michail Gorbatschow Sowjetunion Sowjetunion Generalsekretär der KPdSU
1988 die bedrohte Erde global siehe auch: Umweltverschmutzung
1989 Michail Gorbatschow Sowjetunion Sowjetunion Generalsekretär der KPdSU und Staatsoberhaupt der Sowjetunion
1990 George Bush Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1991 Ted Turner Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Medienunternehmer und Gründer von CNN International
1992 Bill Clinton Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1993 Nelson Mandela Sudafrika 1961 Südafrika Führer des African National Congress1
Frederik Willem de Klerk Präsident der Republik Südafrika, wirkte auf das Ende der Apartheid hin1
Jassir Arafat Palastina Autonomiegebiete Palästinensische Autonomiegebiete Palästinenserführer1
Jitzchak Rabin Israel Israel Ministerpräsident Israels1
1994 Johannes Paul II. Vatikanstadt Vatikanstadt
Polen Polen
Papst
1995 Newt Gingrich Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Sprecher des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten
1996 David Ho Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten AIDS-Forscher
1997 Andrew Grove Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mitbegründer von Intel
1998 Bill Clinton Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
Kenneth Starr Richter; Untersucher der Vorwürfe gegen Präsident Clinton
1999 Jeff Bezos Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Gründer und Präsident von Amazon.com
2000 George W. Bush Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
2001 Rudolph Giuliani Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Bürgermeister von New York City
2002 Cynthia Cooper Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Whistleblower
Sherron Watkins
Coleen Rowley
2003 Der amerikanische Soldat Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten kämpft im Irakkrieg
2004 George W. Bush Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
2005 Bono Irland Irland Musiker2
Bill Gates Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Softwareunternehmer und Wohltäter2
Melinda Gates Frau von Bill Gates2
2006 You. Yes, You. You control the Information Age. Welcome to your world. (Du. Ja, Du. Du beeinflusst das Informationszeitalter. Willkommen in deiner Welt.) global als Reaktion auf die Ausbreitung von partizipativen Websites[1]
2007 Wladimir Putin Russland Russland Präsident der Russischen Föderation
2008 Barack Obama Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
2009 Ben Bernanke Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Präsident des Federal Reserve Board
2010 Mark Zuckerberg Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Gründer von Facebook
2011 The Protester (Der Protestler) global als Reaktion auf die weltweiten Protestkundgebungen[2]
2012 Barack Obama Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
2013 Franziskus Vatikanstadt Vatikanstadt
Argentinien Argentinien
Papst
2014 Ärzte und Pfleger im Kampf gegen Ebola Westafrika vertreten durch den Arzt und Ebola-Überlebenden Kent Brantly, den Chirurgen und Klinikleiter Jerry Brown, den Krankenwagenfahrer Foday Gallah, die Ebola-Überlebende Salome Karwah und die Ärzte ohne Grenzen-Mitarbeiterin Ella Watson-Stryker.[3]
2015 Angela Merkel Deutschland Deutschland deutsche Bundeskanzlerin[4]
2016 Donald Trump Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Präsident der Vereinigten Staaten[5]
2017 The Silence Breakers (diejenigen, die ihr Schweigen brechen) global #MeToo[6], vertreten durch Isabel Pascual (Pseudonym), Adama Iwu, Ashley Judd, Susan Fowler, Taylor Swift und eine anonyme Frau[7]
1 Mandela, de Klerk, Arafat und Rabin wurden gemeinsam als „Friedensstifter“ ausgezeichnet
2 Bono und das Ehepaar Gates wurden gemeinsam als „Barmherzige Samariter“ ausgezeichnet

Außerdem wurde Albert Einstein 1999 zur Person des Jahrhunderts und Winston Churchill 1950 zur Person des halben Jahrhunderts ausgewählt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Persons of the Year – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://content.time.com/time/magazine/article/0,9171,1570810,00.html
  2. http://content.time.com/time/specials/packages/article/0,28804,2101745_2102132_2102373,00.html
  3. Elliott MacLaughlin: Ebola fighters are Time’s ‘Person of the Year’. In: CNN.com, 11. Dezember 2014 (englisch).
  4. Nancy Gibbs: Person of the Year. Angela Merkel. In: Time, 9. Dezember 2015 (englisch).
  5. Nancy Gibbs: Why Donald Trump is TIME's Person of the Year. In: TIME.com. Abgerufen am 7. Dezember 2016 (englisch).
  6. #MeToo-Bewegung: „Person of the Year“ sind alle, die ihr Schweigen brachen
  7. Stephanie Zacharek, Eliana Dockterman und Haley Sweetland Edwards: Time Person of the Year 2017. The Silence Breakers. time.com, 6. Dezember 2017

Person of the Year (Person des Jahres; bis 1999 Man of the Year ‚Mann (oder auch Mensch) des Jahres‘) ist eine Auswahl von Personen, Gruppen, Ideen oder Objekten, die seit 1927 jährlich vom US-amerikanischen Nachrichtenmagazin Time veröffentlicht wird. Mit der Ernennung zur Person des Jahres werden diejenigen ausgewählt, die nach Ansicht der Redaktion die Welt im jeweiligen Jahr maßgeblich verändert oder bewegt haben – zum „Guten“ oder zum „Schlechten“.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tradition der Auswahl des Man of the Year begann 1927, als Time-Redakteure überlegten, worüber sie in einer Sauregurkenzeit schreiben könnten. Zunächst ging es dabei auch darum, die Blamage der redaktionellen Fehlentscheidung, Charles Lindbergh nach seinem Transatlantik-Flug nicht auf die Titelseite gebracht zu haben, wiedergutzumachen. Ende des Jahres beschloss man dann, Charles Lindbergh mit einer Titelgeschichte zum „Mann des Jahres“ zu küren.

Seit dieser Zeit werden spezielle Personen, Gruppen von Leuten (z. B. ein Team oder eine demografische Kategorie) oder, in zwei speziellen Fällen, eine Erfindung und der Planet Erde, ausgewählt für eine Ausgabe gegen Ende jedes Jahres. Seit dem Jahr 2000 wurde der Titel dann in Person of the Year (Person des Jahres) verallgemeinert. Dennoch haben bisher nur wenige Frauen den Titel erhalten: Wallis Simpson im Jahr 1936, Song Meiling im Jahr 1937, Königin Elisabeth II. im Jahr 1952, alle Amerikanerinnen 1975, Corazon Aquino im Jahr 1986, die Whistleblowers genannten Informantinnen, die Skandale aufzudecken halfen, im Jahr 2002, Melinda Gates im Jahr 2005, Angela Merkel 2015 und die "Silence Breakers" (die Frauen, die gegen sexuelle Übergriffigkeit und Missbrauch in der Arbeitswelt aufgestanden waren) im Jahr 2017.

Jeder Präsident der Vereinigten Staaten seit Franklin D. Roosevelt (mit Ausnahme von Gerald Ford) war mindestens einmal Person of the Year. Es gehört mittlerweile zur Vorgehensweise der Time, jedes Mal einen Präsidenten der USA dazu zu ernennen, nachdem er ins Amt gewählt (oder wiedergewählt) wurde, um diese Leistung an sich anzuerkennen.

Wahrnehmung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auszeichnung wird teilweise als Ehre oder Preis verstanden. Das Time-Magazine weist jedoch regelmäßig auf das alleinige Kriterium hin: Wer hatte den größten Einfluss auf die Ereignisse des Jahres – im guten oder schlechten Sinne [for better or for worse, …has done the most to influence the events of the year].Dies wird deutlich in den Auszeichnungen Hitlers 1938, Stalins 1939 und 1942 sowie Khomeinis 1979.

Personen des Jahres aus dem deutschen Sprachraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Diktator Adolf Hitler wurde 1938 als diejenige Person ausgewählt, die den größten Einfluss auf die Weltgeschichte hatte. Darüber hinaus waren die Bundeskanzler Konrad Adenauer 1953, Willy Brandt 1970 und Angela Merkel 2015 Personen des Jahres.

Albert Einstein wurde als Person des (20.) Jahrhunderts ausgewählt, Johannes Gutenberg als Person des Jahrtausends.

Von Time ausgewählte „Personen des Jahres“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Jahr Name Land Funktion/Grund

1927 Charles Lindbergh Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten erster Alleinüberquerer des Atlantiks mit dem Flugzeug
1928 Walter Percy Chrysler Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Automobil-Pionier und Begründer der Chrysler Corporation
1929 Owen D. Young Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Industrieller und Vorsitzender der General Electric
1930 Mohandas Karamchand Gandhi Britisch-Indien Britisch-Indien Pazifist und Anführer der indischen Unabhängigkeitsbewegung
1931 Pierre Laval Frankreich Frankreich französischer Ministerpräsident
1932 Franklin D. Roosevelt Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten US-Präsident
1933 Hugh S. Johnson Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten General und Regierungsmitarbeiter
1934 Franklin D. Roosevelt Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten US-Präsident und Initiator des New Deal
1935 Haile Selassie Athiopien 1897 Äthiopien Kaiser von Äthiopien
1936 Wallis Simpson Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Geliebte des englischen Königs Edward VIII., der ihretwegen abdankte.
1937 Chiang Kai-shek China Republik 1928 China Führer der Kuomintang
Song Meiling Frau von Chiang Kai-shek
1938 Adolf Hitler Deutsches Reich NS Deutsches Reich Reichskanzler des Deutschen Reiches
1939 Josef Stalin Sowjetunion 1923 Sowjetunion Generalsekretär des Zentralkomitees der KPdSU
1940 Winston Churchill Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich britischer Premierminister
1941 Franklin D. Roosevelt Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten US-Präsident
1942 Josef Stalin Sowjetunion 1923 Sowjetunion Generalsekretär des Zentralkomitees der KPdSU und Regierungschef (Vorsitzender des Rates der Volkskommissare) der Sowjetunion
1943 George C. Marshall Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten General
1944 Dwight D. Eisenhower Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Europa
1945 Harry S. Truman Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten US-Präsident
1946 James F. Byrnes Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Außenminister der Vereinigten Staaten
1947 George C. Marshall Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten General und Initiator des Marshallplans
1948 Harry S. Truman Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten US-Präsident
1949 Winston Churchill Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich britischer Premierminister
1950 Der amerikanische Soldat Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten kämpft im Koreakrieg
1951 Mohammad Mossadegh Iran 1925 Iran Premierminister des Iran
1952 Elisabeth II. Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Königin des Vereinigten Königreichs
1953 Konrad Adenauer Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland deutscher Bundeskanzler
1954 John Foster Dulles Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Außenminister der Vereinigten Staaten
1955 Harlow Herbert Curtice Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten Geschäftsführer von General Motors
1956 Die ungarischen Freiheitskämpfer Ungarn 1956 Ungarn waren im Kampf gegen die Diktatur gescheitert
1957 Nikita Chruschtschow Sowjetunion 1955 Sowjetunion Parteichef der KPdSU
1958 Charles de Gaulle Frankreich Frankreich französischer Ministerpräsident
1959 Dwight D. Eisenhower Vereinigte Staaten 49 Vereinigte Staaten US-Präsident
1960 Die amerikanischen Wissenschaftler Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten vertreten durch Linus Pauling, Isidor Isaac Rabi, Edward Teller, Adam Fisher, Donald Arthur Glaser, Willard Libby, Robert B. Woodward, Charles Stark Draper, William Bradford Shockley, Emilio Segrè, John Franklin Enders, Charles Hard Townes, George Wells Beadle, James Van Allen und Edward Mills Purcell
1961 John F. Kennedy Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1962 Johannes XXIII. Vatikanstadt Vatikanstadt
Italien Italien
Papst
1963 Martin Luther King Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Führer der Bürgerrechtsbewegung
1964 Lyndon B. Johnson Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1965 William Westmoreland Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Oberbefehlshaber der US-Truppen im Vietnamkrieg
1966 Die Unter-25-Jährigen global siehe Baby-Boomer
1967 Lyndon B. Johnson Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1968 Frank Borman Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Apollo-8-Astronauten
Jim Lovell
William Anders
1969 Der Durchschnittsamerikaner Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
1970 Willy Brandt Deutschland Bundesrepublik BR Deutschland deutscher Bundeskanzler
1971 Richard Nixon Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1972 Richard Nixon Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
Henry Kissinger Nationaler Sicherheitsberater der Vereinigten Staaten
1973 John Sirica Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Leiter der Gerichtsverhandlung über die Watergate-Einbrecher
1974 Faisal ibn Abd al-Aziz Saudi-Arabien Saudi-Arabien König von Saudi-Arabien
1975 Die amerikanischen Frauen Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten vertreten durch Betty Ford, Carla Anderson Hills, Ella T. Grasso, Barbara Jordan, Susie Sharp, Jill Conway, Billie Jean King, Susan Brownmiller, Addie L. Wyatt, Kathleen Byerly, Carol Sutton und Alison Cheek
1976 Jimmy Carter Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1977 Anwar as-Sadat Agypten 1972 Ägypten Staatspräsident von Ägypten
1978 Deng Xiaoping China Volksrepublik Volksrepublik China Reformpolitiker
1979 Ruhollah Chomeini Iran Iran Führer der Islamischen Revolution
1980 Ronald Reagan Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1981 Lech Wałęsa Polen Polen Vorsitzender der Gewerkschaft Solidarność
1982 Der Computer
1983 Ronald Reagan Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
Juri Andropow Sowjetunion Sowjetunion Generalsekretär des ZK der KPdSU und Staatsoberhaupt der Sowjetunion.
1984 Peter Ueberroth Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Organisator der Olympischen Sommerspiele 1984 in Los Angeles
1985 Deng Xiaoping China Volksrepublik Volksrepublik China Reformpolitiker
1986 Corazon Aquino Philippinen 1986 Philippinen Präsidentin der Philippinen
1987 Michail Gorbatschow Sowjetunion Sowjetunion Generalsekretär der KPdSU
1988 die bedrohte Erde global siehe auch: Umweltverschmutzung
1989 Michail Gorbatschow Sowjetunion Sowjetunion Generalsekretär der KPdSU und Staatsoberhaupt der Sowjetunion
1990 George Bush Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1991 Ted Turner Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Medienunternehmer und Gründer von CNN International
1992 Bill Clinton Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
1993 Nelson Mandela Sudafrika 1961 Südafrika Führer des African National Congress1
Frederik Willem de Klerk Präsident der Republik Südafrika, wirkte auf das Ende der Apartheid hin1
Jassir Arafat Palastina Autonomiegebiete Palästinensische Autonomiegebiete Palästinenserführer1
Jitzchak Rabin Israel Israel Ministerpräsident Israels1
1994 Johannes Paul II. Vatikanstadt Vatikanstadt
Polen Polen
Papst
1995 Newt Gingrich Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Sprecher des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten
1996 David Ho Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten AIDS-Forscher
1997 Andrew Grove Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mitbegründer von Intel
1998 Bill Clinton Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
Kenneth Starr Richter; Untersucher der Vorwürfe gegen Präsident Clinton
1999 Jeff Bezos Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Gründer und Präsident von Amazon.com
2000 George W. Bush Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
2001 Rudolph Giuliani Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Bürgermeister von New York City
2002 Cynthia Cooper Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Whistleblower
Sherron Watkins
Coleen Rowley
2003 Der amerikanische Soldat Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten kämpft im Irakkrieg
2004 George W. Bush Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
2005 Bono Irland Irland Musiker2
Bill Gates Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Softwareunternehmer und Wohltäter2
Melinda Gates Frau von Bill Gates2
2006 You. Yes, You. You control the Information Age. Welcome to your world. (Du. Ja, Du. Du beeinflusst das Informationszeitalter. Willkommen in deiner Welt.) global als Reaktion auf die Ausbreitung von partizipativen Websites[1]
2007 Wladimir Putin Russland Russland Präsident der Russischen Föderation
2008 Barack Obama Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
2009 Ben Bernanke Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Präsident des Federal Reserve Board
2010 Mark Zuckerberg Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Gründer von Facebook
2011 The Protester (Der Protestler) global als Reaktion auf die weltweiten Protestkundgebungen[2]
2012 Barack Obama Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten US-Präsident
2013 Franziskus Vatikanstadt Vatikanstadt
Argentinien Argentinien
Papst
2014 Ärzte und Pfleger im Kampf gegen Ebola Westafrika vertreten durch den Arzt und Ebola-Überlebenden Kent Brantly, den Chirurgen und Klinikleiter Jerry Brown, den Krankenwagenfahrer Foday Gallah, die Ebola-Überlebende Salome Karwah und die Ärzte ohne Grenzen-Mitarbeiterin Ella Watson-Stryker.[3]
2015 Angela Merkel Deutschland Deutschland deutsche Bundeskanzlerin[4]
2016 Donald Trump Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Präsident der Vereinigten Staaten[5]
2017 The Silence Breakers (diejenigen, die ihr Schweigen brechen) global #MeToo[6], vertreten durch Isabel Pascual (Pseudonym), Adama Iwu, Ashley Judd, Susan Fowler, Taylor Swift und eine anonyme Frau[7]
1 Mandela, de Klerk, Arafat und Rabin wurden gemeinsam als „Friedensstifter“ ausgezeichnet
2 Bono und das Ehepaar Gates wurden gemeinsam als „Barmherzige Samariter“ ausgezeichnet

Außerdem wurde Albert Einstein 1999 zur Person des Jahrhunderts und Winston Churchill 1950 zur Person des halben Jahrhunderts ausgewählt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Persons of the Year – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://content.time.com/time/magazine/article/0,9171,1570810,00.html
  2. http://content.time.com/time/specials/packages/article/0,28804,2101745_2102132_2102373,00.html
  3. Elliott MacLaughlin: Ebola fighters are Time’s ‘Person of the Year’. In: CNN.com, 11. Dezember 2014 (englisch).
  4. Nancy Gibbs: Person of the Year. Angela Merkel. In: Time, 9. Dezember 2015 (englisch).
  5. Nancy Gibbs: Why Donald Trump is TIME's Person of the Year. In: TIME.com. Abgerufen am 7. Dezember 2016 (englisch).
  6. #MeToo-Bewegung: „Person of the Year“ sind alle, die ihr Schweigen brachen
  7. Stephanie Zacharek, Eliana Dockterman und Haley Sweetland Edwards: Time Person of the Year 2017. The Silence Breakers. time.com, 6. Dezember 2017
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Person of the Year aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.