Portal:Odenwald

Regionenportal Odenwald
(Benachbarte Portale: Rhein-Main, Rhein-Neckar, Heidelberg)
Die Lage des Odenwaldes. Die Grenzen sind als ungefähre Einteilung zu verstehen.

Dieses Portal dient als Einstiegsseite zur Erkundung der vielfältigen Wikipedia-Artikel zum Thema Odenwald.
Fragen dazu kannst du gern auf der Diskussionsseite stellen. Ach ja: Auch Dein Wissen ist gefragt, um dieses Portal sowie den Bestand an Artikeln zu erweitern und zu pflegen! Danke.
Viel Spaß beim Durchstöbern und Mitarbeiten!

Herzlich Willkommen im Portal Odenwald! Dieses Portal beschäftigt sich mit der Region in und um das Mittelgebirge Odenwald. Thema ist dabei nicht nur seine Geographie und Natur, sondern auch Kultur und Geschichte, die seit dem Frühmittelalter politisch und kulturell recht einheitlich war. In der Gegenwart ist der Odenwald politisch auf die Bundesländer Hessen, Bayern und Baden-Württemberg aufgeteilt. Der Odenwaldkreis, der als einziger Kreis vollständig im Odenwald liegt, ist seine Kernregion, umgeben von angrenzend Kreisen oder der Großstadt Heidelberg, die über die Ränder des Odenwalds hinausreichen. Das Portal versucht, einen Überblick über die Artikel der Wikipedia zum Thema Odenwald zu geben.

Grob eingerahmt wird der Odenwald von – im Uhrzeigersinn aufgeführt – der südhessischen Metropole Darmstadt im Nordwesten, der Bundesstraße 26 im Norden, dem bayerischen Aschaffenburg im Nordosten, dem vom Waldgebirge Spessart trennenden Main im Osten, den bayerisch-unterfränkischen Städten Miltenberg und Amorbach sowie dem badischen Wertheim im Osten und Südosten. Danach verläuft seine Umgrenzung in einem Bogen um das Bauland herum entlang der Bundesstraße 27 bis etwa Mosbach. Von dort zieht sie fast gerade nach Westen bis an die Rheinebene, hier scheidet sie vom Kraichgau im Süden und schließt den sogenannten Odenwald-Neckar wie auch den durch ihn abgeteilten Kleinen Odenwald an seiner Südseite ein. Immer dem Ostrand der Oberrheinischen Tiefebene entlang, läuft sie dann durch die Städte Heidelberg, Weinheim und Bensheim hindurch nach Norden. Die Übergangszone Bergstraße im Westen wird oft von Lokalpatrioten nicht mehr zum Odenwald gezählt. Nördlich der bekannten Burg Frankenstein schließt sich der Kreis wieder bei Darmstadt.

Andere wichtige Städte sind im Zentrum Michelstadt und Erbach, im Osten Buchen. Der größte Teil des Odenwaldes im Osten wird dem Sandstein-Odenwald zugeordnet, wobei im Nordosten der ehemalige Bachgau in den Odenwald hineinreicht; der etwa halb so große Vordere Odenwald grenzt westlich an die schon genannte Bergstraße. Im Osten und Südosten finden sich Muschelkalk Zonen, die an der Bauland Grenze die bekannten Eberstadter Tropfsteinhöhlen aufweisen.

Städte und Gemeinden im Odenwald

Verwaltung und Geschichte Geografie und Natur
Bildung Forschungszentren

Deutsches Krebsforschungszentrum - Deutsches Zentrum für Alternsforschung - European Molecular Biology Laboratory - Heidelberger Akademie der Wissenschaften - Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum - Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik - Landessternwarte Heidelberg-Königstuhl - Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht - Max-Planck-Institut für Kernphysik - Max-Planck-Institut für Astronomie - Max-Planck-Institut für medizinische Forschung - Thoraxklinik Heidelberg

Architektur Wirtschaft und Medien
Kultur Verkehr
Persönlichkeiten Freizeit

Alix von Hessen-Darmstadt - Alfons Beil - Karlheinz Böhm - Timo Boll - Carl Bosch - Timo Bracht - Ernst Brüche - Georg Büchner - Robert Wilhelm Bunsen - Johannes Cisnerus - Richard Dilo - Hilde Domin - Friedrich Ebert - Johannes Eckert - Einhard - Jürgen W. Falter - Bernd Förster - Karlheinz Förster - Franz I. (Erbach-Erbach) - Hans-Georg Gadamer - Gans von Otzberg - Gayling von Altheim - Jürgen Gerlach - Timo Glock - Jürgen Groh - Klaus Michael Grüber - Theodor Hänsch - Julia Hauke - Julius Held - Sepp Herberger - Hansjörg Holzamer - Elsbeth Janda - Ernst Jünger - Adam Karrillon - Wolfgang Ketterle - Rudolf Kissinger - Nicolaus Kistner - Heiner Knaub - Joseph Martin Kraus - Wolfgang Kunkel - Bruno Labbadia - Emich zu Leiningen - Ernst zu Leiningen - Justus Freiherr von Liebig - Helmut Markwort - Heinrich Metzendorf - Norbert Müller-Everling - Christian Gottfried Daniel Nees von Esenbeck - Johannes Obernburger - Peter Obernburger - Jakob Otter - Liselotte von der Pfalz - Werner Pfisterer - Urban Priol - Gerhard Ritzel - Hans III. zu Rodenstein - Jörg Roßkopf - Ruprecht I. - Horst Schnur - Jessica Schwarz - Wilhelm Stern (Pädagoge) - Günter Strack - Sebastian Vettel - Victoria - Otto Völzing - Franz Adam Wagner - Max Wolf - Seckel Löb Wormser

Kategorien, Listen, Navigationsleisten
Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Portal:Odenwald aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.