Portal:Solothurn

Abkürzung: P:SOL
Portal aktualisieren(?)
Portal Solothurn
Willkommen

Der Kanton Solothurn (schweizerdeutsch Soledurn, französisch Soleure, italienisch Soletta, rätoromanisch Soloturn) ist ein deutschsprachiger Kanton im Nordwesten der Schweiz. Der Hauptort ist die gleichnamige Stadt Solothurn.

Solothurn liegt im Mittelland und Jura zwischen den Kantonen Bern, Basel-Landschaft, Aargau und Jura und dem Elsass. Es gibt keinen anderen Kanton, der so verzweigt ist wie der Kanton Solothurn.

«Kanton der Regionen» wird der Kanton Solothurn gemeinhin genannt. In der Tat sind seine Grenzen sehr stark zerklüftet. Und der Jura bildet nicht bloss eine Wetterscheide, sondern trennt das «Schwarzbubenland», die beiden Bezirke Dorneck und Thierstein, vom übrigen Kantonsgebiet.

Herzlich willkommen in der zentralen Anlaufstelle des Kantons Solothurn in der Wikipedia. Wir freuen uns über Fragen und Anregungen auf der Diskussionsseite und selbstverständlich über deine Mitarbeit.


Geschichte Geografie Kultur Politik Verkehr SportWirtschaft Linktipps Neue Artikel
Geschichte
Das Schlachtdenkmal
in Dornach

Solothurn (Salodurum) war zunächst römischer Vicus. Bis 1344 war es Stadtstaat und dehnte sich dann territorial aus. Im Jahr 1481 erfolgte der Beitritt zum eidgenössischen Bündnis. Im 16. Jahrhundert waren die heutigen Kantonsgrenzen etwa erreicht. Im 17. und 18. Jahrhundert herrschte im eidgenössischen Stand Solothurn die aristokratische Staatsform. Diese wurde 1831 mittels Volksaufstand abgelöst durch die Demokratie. 1848 verlor der Kanton durch Eingliederung in den Schweizer Bundesstaat seine volle Eigenständigkeit.

Bild des Monats


Staatsarchiv des Kantons Solothurn


zum Archiv

Geografie
Bezirke des Kantons Solothurn

Der Kanton Solothurn ist in zehn Bezirke eingeteilt. Jeweils zwei Bezirke bilden eine Amtei.

Kultur
Das Kunstmuseum Solothurn

Die wichtigsten Veranstaltungen sind die Filmtage und die Literaturtage in Solothurn sowie die Kabarett-Tage in Olten, die alle von nationaler Bedeutung sind. Das Alte Zeughaus in Solothurn beherbergt die grösste Harnischsammlung der Schweiz.

Politik
7
23
3
1
20
2
26
18
23 20 26 18 
Insgesamt 100 Sitze
]
Sitzverteilung im Kantonsrat

Exekutive des Kantons ist der Regierungsrat. Er setzt sich aus fünf Mitgliedern zusammen, welche für vier Jahre gewählt werden. Im Kantonsrat, dem kantonalen Parlament, politisieren 100 Mitglieder.

Sport
Der ehemalige Nati-Spieler Benjamin
Huggel

Der Kanton Solothurn ist zur Zeit mit keinem Fussballverein in der höchsten Schweizer Liga vertreten und auch im Eishockey nicht. Dafür stammen einige Fussballnationalspieler aus dem Kanton.

Wirtschaft
Die Zentralbibliothek

In Grenchen haben namhafte Uhrenhersteller wie Breitling oder Titoni ihren Sitz. Weitere international tätige Unternehmen im Kanton sind zum Beispiel das Medizinaltechnik-Unternehmen Synthes und die Firma Jura, die Haushaltsgeräte herstellt.

Verkehr
Der Regionalflughafen
in Grenchen

Der Bahnhof Olten gilt als einer der wichtigsten Knotenpunkte im Schweizer Bahnverkehr. Weiter befindet sich in Härkingen das Autobahnkreuz der A1 und der A2.

Linktipps
 Commons: Kanton Solothurn – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Kanton Solothurn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Solothurn – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikinews: Portal Kanton Solothurn – in den Nachrichten
Neue Artikel

Suche nach neuen Artikeln


zum Archiv

Diese Seite wurde am 16. Juli 2015 in dieser Version in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Portal:Solothurn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.