Römisch-katholische Kirche in Russland

Die römisch-katholische Kirche in Russland ist Teil der römisch-katholischen Weltkirche.

Zur römisch-katholischen Kirche bekennen sich eine Million der rund 142 Millionen Russen.[1] Vorsitzender der Konferenz der katholischen Bischöfe in Russland ist seit 2017 der Diözesanbischof von Saratow, Clemens Pickel.

Nach anti-katholischer Stimmung in der russischen Bevölkerung am Anfang der Jahrtausendwende[2] hatten die Russische Föderation und der Heilige Stuhl im Dezember 2009 volle diplomatische Beziehungen aufgenommen. Seit 2016 vertritt Erzbischof Celestino Migliore den Heiligen Stuhl als Apostolischer Nuntius in der Russischen Föderation.[3]

Diözesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Vatikan/Russland: Erzbischof träumt von gemeinsamem Osterfest“, Radio Vatikan, 20. April 2011
  2. „Katholische Kirche in Russland leidet derzeit unter anti-katholischer Stimmung in russischer Bevölkerung“, pressedienst paderborn, 8. Mai 2002 (PDF-Datei; 86 kB)
  3. Nomina del Nunzio Apostolico nella Federazione Russa. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 28. Mai 2016, abgerufen am 28. Mai 2016 (italienisch).

Die römisch-katholische Kirche in Russland ist Teil der römisch-katholischen Weltkirche.

Zur römisch-katholischen Kirche bekennen sich eine Million der rund 142 Millionen Russen.[1] Vorsitzender der Konferenz der katholischen Bischöfe in Russland ist seit 2017 der Diözesanbischof von Saratow, Clemens Pickel.

Nach anti-katholischer Stimmung in der russischen Bevölkerung am Anfang der Jahrtausendwende[2] hatten die Russische Föderation und der Heilige Stuhl im Dezember 2009 volle diplomatische Beziehungen aufgenommen. Seit 2016 vertritt Erzbischof Celestino Migliore den Heiligen Stuhl als Apostolischer Nuntius in der Russischen Föderation.[3]

Diözesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Vatikan/Russland: Erzbischof träumt von gemeinsamem Osterfest“, Radio Vatikan, 20. April 2011
  2. „Katholische Kirche in Russland leidet derzeit unter anti-katholischer Stimmung in russischer Bevölkerung“, pressedienst paderborn, 8. Mai 2002 (PDF-Datei; 86 kB)
  3. Nomina del Nunzio Apostolico nella Federazione Russa. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 28. Mai 2016, abgerufen am 28. Mai 2016 (italienisch).
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Römisch-katholische Kirche in Russland aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.