Römisch-katholische Kirche in der Türkei

Die Basikila St. Antonius in Istanbul

Die römisch-katholische Kirche in der Türkei ist eine Minderheitskirche (Diaspora).

Kirchenorganisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die katholische Kirche auf dem türkischen Staatsgebiet zählt sieben Diözesen verschiedener Riten:

1868 wurde durch Papst Pius IX. eine Apostolische Nuntiatur eingerichtet. Nuntius ist seit 2016 Erzbischof Paul Fitzpatrick Russell. Vorsitzender der türkischen Bischofskonferenz (CCEE) war von 2008 bis zu seinem Tod im Juni 2010 Bischof Luigi Padovese OFMCap.

Rechtssituation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da die Katholische Kirche in der Türkei keine eigene Ausbildungsmöglichkeiten für Priesteramtskandidaten besitzt, werden die hier tätigen Priester im Ausland ausgebildet. Von den 61 Priestern des Landes gehören 50 einer Ordensgemeinschaft an und stammen nicht aus der Türkei.

Ein weiteres Problem ist die Tatsache, dass die Katholische Kirche in der Türkei keinen juristischen Status besitzt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Basikila St. Antonius in Istanbul

Die römisch-katholische Kirche in der Türkei ist eine Minderheitskirche (Diaspora).

Kirchenorganisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die katholische Kirche auf dem türkischen Staatsgebiet zählt sieben Diözesen verschiedener Riten:

1868 wurde durch Papst Pius IX. eine Apostolische Nuntiatur eingerichtet. Nuntius ist seit 2016 Erzbischof Paul Fitzpatrick Russell. Vorsitzender der türkischen Bischofskonferenz (CCEE) war von 2008 bis zu seinem Tod im Juni 2010 Bischof Luigi Padovese OFMCap.

Rechtssituation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da die Katholische Kirche in der Türkei keine eigene Ausbildungsmöglichkeiten für Priesteramtskandidaten besitzt, werden die hier tätigen Priester im Ausland ausgebildet. Von den 61 Priestern des Landes gehören 50 einer Ordensgemeinschaft an und stammen nicht aus der Türkei.

Ein weiteres Problem ist die Tatsache, dass die Katholische Kirche in der Türkei keinen juristischen Status besitzt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Römisch-katholische Kirche in der Türkei aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.