Randi Vestergaard Evaldsen

Randi Nuka Vestergaard Evaldsen[1] (* 13. April 1984 in Sisimiut)[2] ist eine grönländische Politikerin (Demokraatit).

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie ist die Tochter von Åge Hans und Anna Grethe Evaldsen. Sie schloss 2004 die Schule ab und war später in der Wirtschaft tätig, wo sie u.a. bei Pisiffik und TELE Greenland arbeitete. Sie ist liiert mit Bo Klarskov Larsen.[2]

Von 2013 bis 2014 war sie Vorsitzende der Jugendorganisation der Demokraatit. 2014 wurde sie Parteivizevorsitzende[2] und 2016 erste Vorsitzende.[3] 2014 war sie ins Inatsisartut gewählt worden.[2] Im November 2015 wurde sie Ministerin für Erwerb, Arbeitsmarkt und Handel im Naalakkersuisut[4] und war anschließend von Februar bis Oktober 2016 Ministerin für Rohstoffe und Finanzen.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Randi Vestergaard Evaldsen als Benutzerprofil in der Sermitsiaq
  2. abcd CV auf der Seite des Naalakkersuisuts (archiviert)
  3. Randi er ny formand for Demokraterne in der Sermitsiaq
  4. Ny sammensætning af Naalakkersuisut auf der Seite des Naalakkersuisuts
  5. Overdragelse af ressortområder auf der Seite des Naalakkersuisuts
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Randi Vestergaard Evaldsen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.