Roland Verreet

Roland Verreet (* 1951 oder 1952) ist ein deutscher Diplom-Ingenieur und Gutachter für Drahtseile. Er wird von Experten anerkennend auch als „Seilpapst“ (rope pope) bezeichnet.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verreet studierte in Aachen Ingenieurwesen und war danach zehn Jahre lang technischer Direktor bei einem Seilhersteller im Saarland. Danach gründete er in Aachen ein Ingenieurbüro für Fördertechnik. Er mietete eine große Halle, um dort Experimente durchzuführen. Die Patente, die er erhielt, hat er alle verkauft, damit er Neues ausprobieren kann.

Verreet doziert regelmäßig in den USA. 2018 spricht er bei der Vereinigung der Drahtseilhersteller in der Nähe von Scottsdale zum Thema „Drahtseile: von der Faser zum Stahl - und zurück zur Faser?“. Seine Drahtseilseminare werden von Dubai bis Düsseldorf, von Stavanger bis Sydney, in London, Las Vegas und Buenos Aires gebucht.

Roland Verreet war beteiligt an

Verreet hat früher in der Band von Marius Müller-Westernhagen Schlagzeug gespielt.

Mit seiner Ehefrau Regine ist Verreet seit 40 Jahren verheiratet und hat mit ihr zwei mittlerweile erwachsene Söhne. Die Eheleute wohnen in Aachen-Richterich.

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Roland Verreet aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.