Roman Israel, Esq.

Filmdaten
Originaltitel Roman Israel, Esq.
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2017
Länge 129 Minuten
Stab
Regie Dan Gilroy
Drehbuch Dan Gilroy
Produktion Todd Black,
Jennifer Fox,
Brian Oliver
Musik James Newton Howard
Kamera Robert Elswit
Schnitt John Gilroy
Besetzung

Roman Israel, Esq. ist ein US-amerikanischer Kriminalfilm von Dan Gilroy, der sich an den Film The Verdict – Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit von Sidney Lumet anlehnt. Der Film feierte im September 2017 im Rahmen des Toronto International Film Festivals seine Weltpremiere und kam am 17. November 2017 in ausgewählte US-amerikanische Kinos.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roman Israel arbeitet als engagierter und idealistischer Verteidiger in Los Angeles, dessen Gerichte hoffnungslos überlastet sind. Da bietet ihm ein Anwalt einen Job in seiner Firma an.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regie führte Dan Gilroy, der auch das Drehbuch zum Film schrieb. Dieses landete im Jahr 2016 auf der Blacklist der besten unverfilmten Ideen Hollywoods. Es handelt sich nach Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis aus dem Jahr 2014 um den zweiten Film von Gilroy, bei dem er Regie führte. Der Film lehnt sich an das Buch The Verdict – Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit von Sidney Lumet an.[1] Die Filmmusik komponierte James Newton Howard.

Denzel Washington übernahm die Hauptrolle von Roman Israel. In weiteren Rollen sind Colin Farrell und Ashton Sanders zu sehen.[2]

Der Film wird in Los Angeles gedreht und damit an dessen Handlungsort. Weitere Aufnahmen entstanden in Santa Clarita. Als Kameramann fungierte Robert Elswit. Das Filmbudget beläuft sich auf rund 35 Millionen US-Dollar.

Der Film feierte am 10. September 2017 im Rahmen des Toronto International Film Festivals seine Weltpremiere[3], kam am 17. November 2017 in ausgewählte US-amerikanische Kinos, bevor er dort ab 22. November 2017 landesweit gezeigt wurde und soll am 2. Februar 2018 in die Kinos im Vereinigten Königreich kommen und am 19. April 2018 in Deutschland starten.[4][5]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 18. Dezember 2017 gab die Academy of Motion Picture Arts and Sciences bekannt, dass sich James Newton Howards Arbeit auf einer Shortlist befindet, aus der die Nominierungen in der Kategorie Beste Filmmusik im Rahmen der Oscarverleihung 2018 erfolgen werden.[6] Im Folgenden eine Auswahl von Nominierungen im Rahmen weiterer Filmpreise.

Black Reel Awards 2018

Golden Globe Awards 2018

NAACP Image Awards 2018

Screen Actors Guild Awards 2018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Untitled Dan Gilroy Feature In: filmstarts.de. Abgerufen am 22. April 2017.
  2. Mike Mazzanti: 'Moonlight' Star Ashton Sanders Joins Denzel Washington and Colin Farrell in Dan Gilroy’s 'Inner City' In: thefilmstage.com, 28. Februar 2017.
  3. https://www.screendaily.com/news/denzel-washingtons-roman-j-israel-esq-is-final-tiff-addition/5121867.article
  4. http://www.boxofficemojo.com/movies/?id=romanisrael.htm
  5. Starttermine Deutschland In: insidekino.com. Abgerufen am 2. Dezember 2017.
  6. Zack Sharf: Oscars 2018: Best Original Score Shortlist Includes 'The Shape of Water', 'All the Money in the World' and More In: indiewire.com, 18. Dezember 2017.
  7. Get Out Dominates the Black Reel Awards In: blackreelawards.com, 13. Dezember 2017.
  8. 2018 NAACP Image Award Nominations In: rottentomatoes.com, 20. November 2017.
  9. Rebecca Rubin: SAG Award Nominations In: Variety, 13. Dezember 2017.
Filmdaten
Originaltitel Roman Israel, Esq.
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2017
Länge 129 Minuten
Stab
Regie Dan Gilroy
Drehbuch Dan Gilroy
Produktion Todd Black,
Jennifer Fox,
Brian Oliver
Musik James Newton Howard
Kamera Robert Elswit
Schnitt John Gilroy
Besetzung

Roman Israel, Esq. ist ein US-amerikanischer Kriminalfilm von Dan Gilroy, der sich an den Film The Verdict – Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit von Sidney Lumet anlehnt. Der Film feierte im September 2017 im Rahmen des Toronto International Film Festivals seine Weltpremiere und kam am 17. November 2017 in ausgewählte US-amerikanische Kinos.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roman Israel arbeitet als engagierter und idealistischer Verteidiger in Los Angeles, dessen Gerichte hoffnungslos überlastet sind. Da bietet ihm ein Anwalt einen Job in seiner Firma an.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regie führte Dan Gilroy, der auch das Drehbuch zum Film schrieb. Dieses landete im Jahr 2016 auf der Blacklist der besten unverfilmten Ideen Hollywoods. Es handelt sich nach Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis aus dem Jahr 2014 um den zweiten Film von Gilroy, bei dem er Regie führte. Der Film lehnt sich an das Buch The Verdict – Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit von Sidney Lumet an.[1] Die Filmmusik komponierte James Newton Howard.

Denzel Washington übernahm die Hauptrolle von Roman Israel. In weiteren Rollen sind Colin Farrell und Ashton Sanders zu sehen.[2]

Der Film wird in Los Angeles gedreht und damit an dessen Handlungsort. Weitere Aufnahmen entstanden in Santa Clarita. Als Kameramann fungierte Robert Elswit. Das Filmbudget beläuft sich auf rund 35 Millionen US-Dollar.

Der Film feierte am 10. September 2017 im Rahmen des Toronto International Film Festivals seine Weltpremiere[3], kam am 17. November 2017 in ausgewählte US-amerikanische Kinos, bevor er dort ab 22. November 2017 landesweit gezeigt wurde und soll am 2. Februar 2018 in die Kinos im Vereinigten Königreich kommen und am 19. April 2018 in Deutschland starten.[4][5]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 18. Dezember 2017 gab die Academy of Motion Picture Arts and Sciences bekannt, dass sich James Newton Howards Arbeit auf einer Shortlist befindet, aus der die Nominierungen in der Kategorie Beste Filmmusik im Rahmen der Oscarverleihung 2018 erfolgen werden.[6] Im Folgenden eine Auswahl von Nominierungen im Rahmen weiterer Filmpreise.

Black Reel Awards 2018

Golden Globe Awards 2018

NAACP Image Awards 2018

Screen Actors Guild Awards 2018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Untitled Dan Gilroy Feature In: filmstarts.de. Abgerufen am 22. April 2017.
  2. Mike Mazzanti: 'Moonlight' Star Ashton Sanders Joins Denzel Washington and Colin Farrell in Dan Gilroy’s 'Inner City' In: thefilmstage.com, 28. Februar 2017.
  3. https://www.screendaily.com/news/denzel-washingtons-roman-j-israel-esq-is-final-tiff-addition/5121867.article
  4. http://www.boxofficemojo.com/movies/?id=romanisrael.htm
  5. Starttermine Deutschland In: insidekino.com. Abgerufen am 2. Dezember 2017.
  6. Zack Sharf: Oscars 2018: Best Original Score Shortlist Includes 'The Shape of Water', 'All the Money in the World' and More In: indiewire.com, 18. Dezember 2017.
  7. Get Out Dominates the Black Reel Awards In: blackreelawards.com, 13. Dezember 2017.
  8. 2018 NAACP Image Award Nominations In: rottentomatoes.com, 20. November 2017.
  9. Rebecca Rubin: SAG Award Nominations In: Variety, 13. Dezember 2017.
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Roman Israel, Esq. aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.