Sarkophage (Trittenheim)

Die Sarkophage bei Trittenheim sind Teil einer am 3. April 1920 in den Weinbergshängen der Weinlage „Trittenheimer Apotheke“ entdeckten Grabstätte aus der Zeit der Regierung der römischen Kaiser Valentinian und Gratian (etwa um 375 n. Chr.). Sie sind aus hellem Sandstein gefertigt und, wie für Regionen mit romanischer Bevölkerung in der Spätantike üblich, rechteckig gearbeitet und mit dachförmigem Deckel versehen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. trittenheim.de/tourismus/geschichte/roem-sarkophage/. Spätrömische Sandsteinsarkophage in der Weinlage "Trittenheimer Apotheke". Juli 2010; abgerufen am 8. Januar 2018.

Koordinaten: 49° 49′ 36″ N, 6° 54′ 23″ O

BW
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Sarkophage (Trittenheim) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.