Seth Meyers

Seth Meyers bei der Comic Con (2015)

Seth Adam Meyers (* 28. Dezember 1973 in Evanston, Illinois) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Synchronsprecher, Produzent und Comedian. Er war Head-Writer für Saturday Night Live, wo er von 2001 bis 2014 auch auftrat. Seit 2014 ist er Gastgeber der Show Late Night with Seth Meyers beim Sender NBC.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meyers wurde am 28. Dezember 1973 als Sohn der Französischlehrerin Hilary Claire (geboren Olson) und Laurence Meyers' Jr. geboren. Meyers hat durch seine Vorfahren Wurzeln in Tschechien, Deutschland, Schweden und England. Er wuchs in Manchester (New Hampshire) auf und absolvierte die Manchester High School West. Er studierte dann an der Northwestern University in Evanston, wo er der Phi Gamma Delta-Verbindung beitrat.

Meyers jüngerer Bruder Josh Meyers ist ebenfalls als Schauspieler tätig.

Im Juli 2013 verlobten sich Meyers und seine langjährige Freundin Alexi Ashe. Am 1. September 2013 heirateten die beiden. 2016[1] und 2018[2] wurden die gemeinsamen Söhne geboren.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevor er zu SNL (Saturday Night Live) ging, startete Meyers seine Comedy-Karriere als Teil der Improvisations-Gruppe Mee-Ow an der Northwestern University. Danach war er Teil der Improvisations-Gruppe Boom Chicago, welche ihren Sitz in Amsterdam hat. Auch sein Bruder war Teil dieser Gruppe.

Seinen Durchbruch erlebte Meyers allerdings bei Saturday Night Live. Von 2001 bis 2014 war er Teil des Ensembles, ab 2005 war er Writing Supervisor. Er sprach 2004 für die Rolle des Co-Moderators bei den Weekend-Update-Sketchen vor, doch man zog Amy Poehler ihm vor. Als Moderatorin Tina Fey das Ensemble verließ, wurde Meyers 2006 nicht nur Head-Writer, sondern auch Moderator des Sketches. Poehler verließ das Ensemble später ebenso und von 2008 bis 2013 war Meyers der alleinige Moderator der Weekend-Update-Sketche. Ab 2013 bekam er mit Cecily Strong eine neue Co-Moderatorin.

Er entwickelte 2015 mit den Kollegen von Saturday Night Live, Fred Armisen, Bill Hader und Rhys Thomas die Parodistischen Dokumentarserie Documentary Now!, für die Meyers auch als Autor und Produzent tätig war.

Von Jimmy Fallon, der als Gastgeber zur Tonight Show wechselte, übernahm er im Februar 2014 die Late Night–Show des Senders NBC.

2014 war Meyers Moderator der 66. Primetime-Emmy-Verleihung. 2018 wurde er als Moderator für die 75. Golden-Globe-Verleihung ausgewählt. Die Moderation galt vorab als schwierig, da infolge des Weinstein-Skandals und der MeToo-Bewegung sexueller Missbrauch und Belästigung in der Unterhaltungsbranche ein wichtiges Thema vorgaben.[3] Meyers behandelte das Thema in seinem Eröffnungsmonolog prominent auf eine bissige Weise. Sein Monolog wurde als angemessen bewertet.[4][5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Seth Meyers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seth Meyers Shares First Photo of Son Ashe. In: E! Online. (eonline.com [abgerufen am 31. Oktober 2017]).
  2. Ron Dicker: Seth Meyers And Wife Welcome Second Child — Born In Lobby Of Apartment Building. In: Huffington Post. 10. April 2018 (huffingtonpost.com [abgerufen am 10. April 2018]).
  3. Golden Globes Host Seth Meyers: How to Handle an Awards Show Post-Harvey Weinstein. In: The Hollywood Reporter. (hollywoodreporter.com [abgerufen am 8. Januar 2018]).
  4. Golden Globes 2018 review: Seth Meyers, Oprah Winfrey hit all the right notes. In: USA TODAY. (usatoday.com [abgerufen am 8. Januar 2018]).
  5. Watch Seth Meyers' Hilarious, Weinstein-Blasting Golden Globes Monologue. In: Rolling Stone. (rollingstone.com [abgerufen am 8. Januar 2018]).
Seth Meyers bei der Comic Con (2015)

Seth Adam Meyers (* 28. Dezember 1973 in Evanston, Illinois) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Synchronsprecher, Produzent und Comedian. Er war Head-Writer für Saturday Night Live, wo er von 2001 bis 2014 auch auftrat. Seit 2014 ist er Gastgeber der Show Late Night with Seth Meyers beim Sender NBC.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meyers wurde am 28. Dezember 1973 als Sohn der Französischlehrerin Hilary Claire (geboren Olson) und Laurence Meyers' Jr. geboren. Meyers hat durch seine Vorfahren Wurzeln in Tschechien, Deutschland, Schweden und England. Er wuchs in Manchester (New Hampshire) auf und absolvierte die Manchester High School West. Er studierte dann an der Northwestern University in Evanston, wo er der Phi Gamma Delta-Verbindung beitrat.

Meyers jüngerer Bruder Josh Meyers ist ebenfalls als Schauspieler tätig.

Im Juli 2013 verlobten sich Meyers und seine langjährige Freundin Alexi Ashe. Am 1. September 2013 heirateten die beiden. 2016[1] und 2018[2] wurden die gemeinsamen Söhne geboren.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevor er zu SNL (Saturday Night Live) ging, startete Meyers seine Comedy-Karriere als Teil der Improvisations-Gruppe Mee-Ow an der Northwestern University. Danach war er Teil der Improvisations-Gruppe Boom Chicago, welche ihren Sitz in Amsterdam hat. Auch sein Bruder war Teil dieser Gruppe.

Seinen Durchbruch erlebte Meyers allerdings bei Saturday Night Live. Von 2001 bis 2014 war er Teil des Ensembles, ab 2005 war er Writing Supervisor. Er sprach 2004 für die Rolle des Co-Moderators bei den Weekend-Update-Sketchen vor, doch man zog Amy Poehler ihm vor. Als Moderatorin Tina Fey das Ensemble verließ, wurde Meyers 2006 nicht nur Head-Writer, sondern auch Moderator des Sketches. Poehler verließ das Ensemble später ebenso und von 2008 bis 2013 war Meyers der alleinige Moderator der Weekend-Update-Sketche. Ab 2013 bekam er mit Cecily Strong eine neue Co-Moderatorin.

Er entwickelte 2015 mit den Kollegen von Saturday Night Live, Fred Armisen, Bill Hader und Rhys Thomas die Parodistischen Dokumentarserie Documentary Now!, für die Meyers auch als Autor und Produzent tätig war.

Von Jimmy Fallon, der als Gastgeber zur Tonight Show wechselte, übernahm er im Februar 2014 die Late Night–Show des Senders NBC.

2014 war Meyers Moderator der 66. Primetime-Emmy-Verleihung. 2018 wurde er als Moderator für die 75. Golden-Globe-Verleihung ausgewählt. Die Moderation galt vorab als schwierig, da infolge des Weinstein-Skandals und der MeToo-Bewegung sexueller Missbrauch und Belästigung in der Unterhaltungsbranche ein wichtiges Thema vorgaben.[3] Meyers behandelte das Thema in seinem Eröffnungsmonolog prominent auf eine bissige Weise. Sein Monolog wurde als angemessen bewertet.[4][5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Seth Meyers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seth Meyers Shares First Photo of Son Ashe. In: E! Online. (eonline.com [abgerufen am 31. Oktober 2017]).
  2. Ron Dicker: Seth Meyers And Wife Welcome Second Child — Born In Lobby Of Apartment Building. In: Huffington Post. 10. April 2018 (huffingtonpost.com [abgerufen am 10. April 2018]).
  3. Golden Globes Host Seth Meyers: How to Handle an Awards Show Post-Harvey Weinstein. In: The Hollywood Reporter. (hollywoodreporter.com [abgerufen am 8. Januar 2018]).
  4. Golden Globes 2018 review: Seth Meyers, Oprah Winfrey hit all the right notes. In: USA TODAY. (usatoday.com [abgerufen am 8. Januar 2018]).
  5. Watch Seth Meyers' Hilarious, Weinstein-Blasting Golden Globes Monologue. In: Rolling Stone. (rollingstone.com [abgerufen am 8. Januar 2018]).
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Seth Meyers aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.