Sommer-Paralympics 1964

II. Sommer-Paralympics
Teilnehmende Nationen 21[1]
Teilnehmende Athleten 375
(307 Männer, 68 Frauen)[1]
Wettbewerbe 144 Wettkämpfe in 9 Sportarten
Eröffnung 3. November 1964
Schlussfeier 12. November 1964
Eröffnet durch Yoshiaki Kasai
Paralympischer Eid Shigeo Aono
Paralympische Fackel TBA
Medaillenspiegel
Platz Land G S B Gesamt
1 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 50 41 32 123
2 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 18 23 20 61
3 Italien Italien 14 15 16 45
4 Australien Australien 12 11 7 30
5 Rhodesien Sud 1964 Rhodesien 10 5 2 17
6 Sudafrika 1961 Südafrika 8 8 3 19
7 Israel Israel 7 3 11 21
8 Argentinien Argentinien 6 15 16 37
9 Deutschland Mannschaft Gesamtdeutsch Deutschland 5 2 5 12
10 Niederlande Niederlande 4 6 4 14
12 Osterreich Österreich 4 1 7 12
15 Schweiz Schweiz 1 1
Vollständiger Medaillenspiegel

Die 2. Paralympischen Sommerspiele wurden trotz fehlender Erfahrungen des Gastgebers im Behindertensport vom 3. bis zum 12. November 1964 in der japanischen Hauptstadt Tokio ausgetragen. Sie fanden zehn Tage nach Beendigung der XVIII. Olympische Sommerspiele an den gleichen Wettkampfstätten statt[1]. Der Begriff Paralympics wurde mit diesen Spielen geprägt, in der Planung liefen sie noch als 13. Internationale Stoke Mandeville Games der Behinderten.

Zeremonien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eröffnungsfeier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Eröffnungsfeier fand am 3. November 1964 vor etwa 5000 Zuschauern im Stadion Oda Field im Olympischen Dorf statt. Die Schirmherren für die Spiele, Kronprinz Akihito und Kronprinzessin Michiko, waren anwesend.[1]

Schlussfeier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Abschlussfeier fand am 12. November 1964 vor etwa 5000 Zuschauern und in Anwesenheit des Kronprinzen Akihito und Kronprinzessin Michiko, Sir Guttmann, dem Vertreter des Premierministers von Japan, dem Gesundheitsminister und dem Gouverneur von Tokio in der Staatlichen Sporthalle Yoyogi statt.[1]

Teilnehmende Nationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

375 Athleten aus 21 Nationen nahmen an den Wettbewerben in neun Sportarten teil, darunter auch Sportler aus Südafrika: Obwohl von den regulären Olympischen Spielen ab diesem Jahr ausgeschlossen, gestattete man den Behindertensportlern die Teilnahme an den Paralympics. Das Vereinigte Königreich stellte mit 70 Athleten die größte Mannschaft, gefolgt von den USA mit 66 Teilnehmern.[1]

Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den 2. Sommer-Paralympics wurde Gewichtheben als neue Sportart ins Wettkampfprogramm aufgenommen. In der Leichtathletik war der Demonstrationswettbewerb über eine Meile eine neue Paralympics-Disziplin dieser Sportart.

  • Bogenschießen
  • Darts
  • Gewichtheben
  • Leichtathletik
  • Rollstuhlbasketball
  • Rollstuhlfechten
  • Schwimmen
  • Snooker
  • Tischtennis

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. abcdef International Paralympic Committee: Paralympics Tokio 1964 auf der Webseite des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC). Abgerufen am 28. August 2012.
II. Sommer-Paralympics
Teilnehmende Nationen 21[1]
Teilnehmende Athleten 375
(307 Männer, 68 Frauen)[1]
Wettbewerbe 144 Wettkämpfe in 9 Sportarten
Eröffnung 3. November 1964
Schlussfeier 12. November 1964
Eröffnet durch Yoshiaki Kasai
Paralympischer Eid Shigeo Aono
Paralympische Fackel TBA
Medaillenspiegel
Platz Land G S B Gesamt
1 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 50 41 32 123
2 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 18 23 20 61
3 Italien Italien 14 15 16 45
4 Australien Australien 12 11 7 30
5 Rhodesien Sud 1964 Rhodesien 10 5 2 17
6 Sudafrika 1961 Südafrika 8 8 3 19
7 Israel Israel 7 3 11 21
8 Argentinien Argentinien 6 15 16 37
9 Deutschland Mannschaft Gesamtdeutsch Deutschland 5 2 5 12
10 Niederlande Niederlande 4 6 4 14
12 Osterreich Österreich 4 1 7 12
15 Schweiz Schweiz 1 1
Vollständiger Medaillenspiegel

Die 2. Paralympischen Sommerspiele wurden trotz fehlender Erfahrungen des Gastgebers im Behindertensport vom 3. bis zum 12. November 1964 in der japanischen Hauptstadt Tokio ausgetragen. Sie fanden zehn Tage nach Beendigung der XVIII. Olympische Sommerspiele an den gleichen Wettkampfstätten statt[1]. Der Begriff Paralympics wurde mit diesen Spielen geprägt, in der Planung liefen sie noch als 13. Internationale Stoke Mandeville Games der Behinderten.

Zeremonien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eröffnungsfeier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Eröffnungsfeier fand am 3. November 1964 vor etwa 5000 Zuschauern im Stadion Oda Field im Olympischen Dorf statt. Die Schirmherren für die Spiele, Kronprinz Akihito und Kronprinzessin Michiko, waren anwesend.[1]

Schlussfeier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Abschlussfeier fand am 12. November 1964 vor etwa 5000 Zuschauern und in Anwesenheit des Kronprinzen Akihito und Kronprinzessin Michiko, Sir Guttmann, dem Vertreter des Premierministers von Japan, dem Gesundheitsminister und dem Gouverneur von Tokio in der Staatlichen Sporthalle Yoyogi statt.[1]

Teilnehmende Nationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

375 Athleten aus 21 Nationen nahmen an den Wettbewerben in neun Sportarten teil, darunter auch Sportler aus Südafrika: Obwohl von den regulären Olympischen Spielen ab diesem Jahr ausgeschlossen, gestattete man den Behindertensportlern die Teilnahme an den Paralympics. Das Vereinigte Königreich stellte mit 70 Athleten die größte Mannschaft, gefolgt von den USA mit 66 Teilnehmern.[1]

Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den 2. Sommer-Paralympics wurde Gewichtheben als neue Sportart ins Wettkampfprogramm aufgenommen. In der Leichtathletik war der Demonstrationswettbewerb über eine Meile eine neue Paralympics-Disziplin dieser Sportart.

  • Bogenschießen
  • Darts
  • Gewichtheben
  • Leichtathletik
  • Rollstuhlbasketball
  • Rollstuhlfechten
  • Schwimmen
  • Snooker
  • Tischtennis

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. abcdef International Paralympic Committee: Paralympics Tokio 1964 auf der Webseite des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC). Abgerufen am 28. August 2012.
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Sommer-Paralympics 1964 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.