Sommer-Paralympics 2004

XII. Sommer-Paralympics
Teilnehmende Nationen 144
Teilnehmende Athleten 3808 (2643 Männer, 1165 Frauen)
Wettbewerbe 179
Eröffnung 17. September 2004
Schlussfeier 28. September 2004
Eröffnet durch Konstantinos Stefanopoulos (Staatspräsident von Griechenland)
Paralympischer Eid
Paralympische Fackel Georgios Toptsis
Medaillenspiegel
Platz Land G S B Total
1 China Volksrepublik Volksrepublik China 63 46 32 141
2 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 35 30 29 94
3 Kanada Kanada 28 19 25 72
4 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 27 22 39 88
5 Australien Australien 26 38 36 100
6 Ukraine Ukraine 24 12 19 55
7 Spanien Spanien 20 27 24 71
8 Deutschland Deutschland 19 28 32 79
9 Frankreich Frankreich 18 26 30 74
10 Japan Japan 17 15 20 52
20 Osterreich Österreich 8 11 4 23
40 Schweiz Schweiz 2 6 8 16
Vollständiger Medaillenspiegel

Die 12. Sommer-Paralympics fanden vom 17. bis 28. September 2004 in der griechischen Hauptstadt Athen statt. Dabei wurden 3808 paralympische Athleten aus 144 Ländern erwartet. Neben den Athleten arbeiteten rund 2000 offizielle Teambegleiter, 1000 Schieds- und Punktrichter sowie 15.000 ehrenamtliche Helfer mit, 3103 Medienvertreter waren akkreditiert.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Paralympischen Spiele brauchten die Sportler nichts für ihre Teilnahme zu bezahlen. Beherbergt wurden die Athleten in dem so genannten Paralympischen Dorf, welches funktional den Bedürfnissen behinderter Menschen angepasst war. Nach dem Ende der Paralympics sollte es in eine Wohnsiedlung umgebaut und so als behindertengerechte Wohnanlage zur Verfügung stehen.

Die Olympische Fackel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eröffnungsfeier

Die Olympische Fackel für die Sommer-Paralympics 2004 wurde am 9. September 2004 am Tempel des Hephaistos in Athen in Anwesenheit des griechischen Staatspräsidenten Konstantinos Stefanopoulos, des Premierministers Kostas Karamanlis, des Präsidenten des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) Philip Craven und der Präsidentin des Organisationskomitees für die Athener Spiele Gianna Angelopoulos-Daskalaki gezündet. Der entzündende Funke entstand durch den Schlag eines Schmiedehammers auf einen Amboss.

Der erste Fackelträger war der Goldmedaillengewinner Konstantinos Fykas, die erste Nacht verbrachte die Flamme im Herrod Atticus Theater. Am folgenden Freitagmorgen übernahm Phil Craven die Fackel. Insgesamt trugen etwa 700 Fackelträger die Flamme über eine Strecke von 410 Kilometern, bis sie am 17. September 2004 das Athener Olympiastadion erreichte.

Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmende Nationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 3808 Sportlerinnen und Sportler kamen aus 144 Nationen:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

XII. Sommer-Paralympics
Teilnehmende Nationen 144
Teilnehmende Athleten 3808 (2643 Männer, 1165 Frauen)
Wettbewerbe 179
Eröffnung 17. September 2004
Schlussfeier 28. September 2004
Eröffnet durch Konstantinos Stefanopoulos (Staatspräsident von Griechenland)
Paralympischer Eid
Paralympische Fackel Georgios Toptsis
Medaillenspiegel
Platz Land G S B Total
1 China Volksrepublik Volksrepublik China 63 46 32 141
2 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 35 30 29 94
3 Kanada Kanada 28 19 25 72
4 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 27 22 39 88
5 Australien Australien 26 38 36 100
6 Ukraine Ukraine 24 12 19 55
7 Spanien Spanien 20 27 24 71
8 Deutschland Deutschland 19 28 32 79
9 Frankreich Frankreich 18 26 30 74
10 Japan Japan 17 15 20 52
20 Osterreich Österreich 8 11 4 23
40 Schweiz Schweiz 2 6 8 16
Vollständiger Medaillenspiegel

Die 12. Sommer-Paralympics fanden vom 17. bis 28. September 2004 in der griechischen Hauptstadt Athen statt. Dabei wurden 3808 paralympische Athleten aus 144 Ländern erwartet. Neben den Athleten arbeiteten rund 2000 offizielle Teambegleiter, 1000 Schieds- und Punktrichter sowie 15.000 ehrenamtliche Helfer mit, 3103 Medienvertreter waren akkreditiert.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Paralympischen Spiele brauchten die Sportler nichts für ihre Teilnahme zu bezahlen. Beherbergt wurden die Athleten in dem so genannten Paralympischen Dorf, welches funktional den Bedürfnissen behinderter Menschen angepasst war. Nach dem Ende der Paralympics sollte es in eine Wohnsiedlung umgebaut und so als behindertengerechte Wohnanlage zur Verfügung stehen.

Die Olympische Fackel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eröffnungsfeier

Die Olympische Fackel für die Sommer-Paralympics 2004 wurde am 9. September 2004 am Tempel des Hephaistos in Athen in Anwesenheit des griechischen Staatspräsidenten Konstantinos Stefanopoulos, des Premierministers Kostas Karamanlis, des Präsidenten des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) Philip Craven und der Präsidentin des Organisationskomitees für die Athener Spiele Gianna Angelopoulos-Daskalaki gezündet. Der entzündende Funke entstand durch den Schlag eines Schmiedehammers auf einen Amboss.

Der erste Fackelträger war der Goldmedaillengewinner Konstantinos Fykas, die erste Nacht verbrachte die Flamme im Herrod Atticus Theater. Am folgenden Freitagmorgen übernahm Phil Craven die Fackel. Insgesamt trugen etwa 700 Fackelträger die Flamme über eine Strecke von 410 Kilometern, bis sie am 17. September 2004 das Athener Olympiastadion erreichte.

Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmende Nationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 3808 Sportlerinnen und Sportler kamen aus 144 Nationen:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Sommer-Paralympics 2004 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.