Sommer-Paralympics 2012

XIV. Sommer-Paralympics
Teilnehmende Länder 164
Teilnehmende Athleten 4452
Wettbewerbe 503
Eröffnung 29. August 2012
Schlussfeier 9. September 2012
Eröffnet durch Königin Elisabeth II.
Paralympischer Eid Liz Johnson (Sportlerin)
Richard Allcroft (Kampfrichter)
David Hunter (Trainer)
Paralympische Fackel Margaret Maughan
Medaillenspiegel
Endstand nach 503 Wettbewerben
Platz Land G S B Gesamt
01 China Volksrepublik Volksrepublik China 95 71 65 231
02 Russland Russland 36 38 28 102
03 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 34 43 43 120
04 Ukraine Ukraine 32 24 28 84
05 Australien Australien 32 23 30 85
06 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 31 29 38 98
07 Brasilien Brasilien 21 14 8 43
08 Deutschland Deutschland 18 26 22 66
09 Polen Polen 14 13 9 36
10 Niederlande Niederlande 10 10 19 39
30 Osterreich Österreich 4 3 6 13
33 Schweiz Schweiz 3 6 4 13
Vollständiger Medaillenspiegel

Die XIV. Paralympischen Sommerspiele wurden vom 29. August bis 9. September 2012 in London ausgetragen. Der Vertrag der Austragungsländer mit dem IOC legt fest, dass die Paralympics denselben Austragungsort wie die Olympischen Spiele nutzen.

Zum ersten Mal wurden die Olympischen Sommerspiele und die Paralympischen Spiele von Anfang an gemeinsam geplant. Es nahmen 4452 Sportler aus 164 Nationen teil, die bislang größte Athletenanzahl bei den Paralympics; 16 Nationen waren erstmals vertreten.

Sportarten, Zeitplan und Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der Sommer-Paralympics wurden insgesamt 503 Wettkämpfe in 20 Sportarten ausgetragen.[1] Hinweis: Die Links der Sportarten verweisen auf die Ergebnisse. Zur Beschreibung einzelner Sportarten siehe auch Blindenfußball (5er-Fußball), Goalball, Rollstuhlbasketball‎, Rollstuhlrugby‎, Rollstuhltennis‎, Behindertenreitsport.

Zeitplan der Sommer-Paralympics 2012 (mit Anzahl der Entscheidungen)[2]
Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Gesamt
August/September 29. 30. 31. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9.
Eröffnung
Boccia 3 4 7
Bogenschießen 4 3 2 9
5er-Fußball (Blindenfußball) 1 1
7er-Fußball (für Sportler mit Cerebralparese, Spastik) 1 1
Goalball 2 2
Judo 4 4 5 13
Leichtathletik 11 17 20 17 21 20 21 16 23 4 170
Powerlifting (Bankdrücken) 2 3 3 3 3 3 3 20
Radsport (Bahn) 5 5 5 3 18
Radsport (Straße) 18 4 6 4 32
Reiten 2 4 2 3 11
Rollstuhlbasketball 1 1 2
Rollstuhlfechten 4 4 2 2 2 12
Rollstuhlrugby 1 1
Rollstuhltennis 1 2 3 6
Rudern 4 4
Schießen 2 2 2 1 1 1 1 2 12
Schwimmen 15 15 15 14 14 15 15 15 15 15 148
Segeln 3 3
Sitzvolleyball 1 1 2
Tischtennis 11 10 4 4 29
Abschluss
Medaillenentscheidungen 28 39 49 60 51 53 64 47 46 59 6 503
Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Gesamt
August/September 29. 30. 31. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9.

Teilnehmende Nationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An den Sommer-Paralympics 2012 nahmen 4452 Athleten aus 164 Nationen teil. Damit waren diese Paralympischen Sommerspiele die mit den meisten Teilnehmern der Geschichte der Paralympics. 16 Nationen waren erstmals vertreten.[3] In Klammern steht die Zahl der teilnehmenden Athleten.[4]

Erfolgreichste Sportler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jacqueline Freney (2012), die mit infantiler Zerebralparese geboren wurde

Liste der erfolgreichsten Paralympics-Teilnehmer mit mindestens vier Goldmedaillen:[5]

Erfolgreichsten Teilnehmer (mit mind. vier Goldmedaillen)
Rang Sportler Land Disziplin Gesamt
1 Jacqueline Freney Australien Australien Schwimmen 8 8
2 Daniel Dias Brasilien Brasilien Schwimmen 6 6
3 Matthew Cowdrey Australien Australien Schwimmen 5 2 1 8
3 Jessica Long Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Schwimmen 5 2 1 8
5 Ihar Boki Weissrussland Weißrussland Schwimmen 5 1 6
6 Oxana Savchenko Russland Russland Schwimmen 5 5
7 Ellie Cole Australien Australien Schwimmen 4 2 6
8 Martin Raymound Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Leichtathletik 4 4
8 Sarah Storey Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Radsport (Straße) 4 4
8 David Weir Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Leichtathletik 4 4
8 Qing Xu China Volksrepublik Volksrepublik China Schwimmen 4 4
8 Yang Yang China Volksrepublik Volksrepublik China Schwimmen 4 4

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sommer-Paralympics 2012 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. London 2012 Paralympic Games Programme Overview (PDF; 96 kB) auf der offiziellen Website des Paralympic Movement
  2. Terminübersicht auf london2012.com (engl.), Abgerufen am 29. Juli 2012
  3. Paralympics 2012 mit Teilnehmerrekord. FOCUS Online 20. Mai 2012
  4. Countries - National Paralympic Committees (NPC), London 2012
  5. Medaillengewinner bei london2012.com (abgerufen am 10. September 2012).
XIV. Sommer-Paralympics
Teilnehmende Länder 164
Teilnehmende Athleten 4452
Wettbewerbe 503
Eröffnung 29. August 2012
Schlussfeier 9. September 2012
Eröffnet durch Königin Elisabeth II.
Paralympischer Eid Liz Johnson (Sportlerin)
Richard Allcroft (Kampfrichter)
David Hunter (Trainer)
Paralympische Fackel Margaret Maughan
Medaillenspiegel
Endstand nach 503 Wettbewerben
Platz Land G S B Gesamt
01 China Volksrepublik Volksrepublik China 95 71 65 231
02 Russland Russland 36 38 28 102
03 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 34 43 43 120
04 Ukraine Ukraine 32 24 28 84
05 Australien Australien 32 23 30 85
06 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 31 29 38 98
07 Brasilien Brasilien 21 14 8 43
08 Deutschland Deutschland 18 26 22 66
09 Polen Polen 14 13 9 36
10 Niederlande Niederlande 10 10 19 39
30 Osterreich Österreich 4 3 6 13
33 Schweiz Schweiz 3 6 4 13
Vollständiger Medaillenspiegel

Die XIV. Paralympischen Sommerspiele wurden vom 29. August bis 9. September 2012 in London ausgetragen. Der Vertrag der Austragungsländer mit dem IOC legt fest, dass die Paralympics denselben Austragungsort wie die Olympischen Spiele nutzen.

Zum ersten Mal wurden die Olympischen Sommerspiele und die Paralympischen Spiele von Anfang an gemeinsam geplant. Es nahmen 4452 Sportler aus 164 Nationen teil, die bislang größte Athletenanzahl bei den Paralympics; 16 Nationen waren erstmals vertreten.

Sportarten, Zeitplan und Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der Sommer-Paralympics wurden insgesamt 503 Wettkämpfe in 20 Sportarten ausgetragen.[1] Hinweis: Die Links der Sportarten verweisen auf die Ergebnisse. Zur Beschreibung einzelner Sportarten siehe auch Blindenfußball (5er-Fußball), Goalball, Rollstuhlbasketball‎, Rollstuhlrugby‎, Rollstuhltennis‎, Behindertenreitsport.

Zeitplan der Sommer-Paralympics 2012 (mit Anzahl der Entscheidungen)[2]
Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Gesamt
August/September 29. 30. 31. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9.
Eröffnung
Boccia 3 4 7
Bogenschießen 4 3 2 9
5er-Fußball (Blindenfußball) 1 1
7er-Fußball (für Sportler mit Cerebralparese, Spastik) 1 1
Goalball 2 2
Judo 4 4 5 13
Leichtathletik 11 17 20 17 21 20 21 16 23 4 170
Powerlifting (Bankdrücken) 2 3 3 3 3 3 3 20
Radsport (Bahn) 5 5 5 3 18
Radsport (Straße) 18 4 6 4 32
Reiten 2 4 2 3 11
Rollstuhlbasketball 1 1 2
Rollstuhlfechten 4 4 2 2 2 12
Rollstuhlrugby 1 1
Rollstuhltennis 1 2 3 6
Rudern 4 4
Schießen 2 2 2 1 1 1 1 2 12
Schwimmen 15 15 15 14 14 15 15 15 15 15 148
Segeln 3 3
Sitzvolleyball 1 1 2
Tischtennis 11 10 4 4 29
Abschluss
Medaillenentscheidungen 28 39 49 60 51 53 64 47 46 59 6 503
Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Gesamt
August/September 29. 30. 31. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9.

Teilnehmende Nationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An den Sommer-Paralympics 2012 nahmen 4452 Athleten aus 164 Nationen teil. Damit waren diese Paralympischen Sommerspiele die mit den meisten Teilnehmern der Geschichte der Paralympics. 16 Nationen waren erstmals vertreten.[3] In Klammern steht die Zahl der teilnehmenden Athleten.[4]

Erfolgreichste Sportler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jacqueline Freney (2012), die mit infantiler Zerebralparese geboren wurde

Liste der erfolgreichsten Paralympics-Teilnehmer mit mindestens vier Goldmedaillen:[5]

Erfolgreichsten Teilnehmer (mit mind. vier Goldmedaillen)
Rang Sportler Land Disziplin Gesamt
1 Jacqueline Freney Australien Australien Schwimmen 8 8
2 Daniel Dias Brasilien Brasilien Schwimmen 6 6
3 Matthew Cowdrey Australien Australien Schwimmen 5 2 1 8
3 Jessica Long Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Schwimmen 5 2 1 8
5 Ihar Boki Weissrussland Weißrussland Schwimmen 5 1 6
6 Oxana Savchenko Russland Russland Schwimmen 5 5
7 Ellie Cole Australien Australien Schwimmen 4 2 6
8 Martin Raymound Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Leichtathletik 4 4
8 Sarah Storey Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Radsport (Straße) 4 4
8 David Weir Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Leichtathletik 4 4
8 Qing Xu China Volksrepublik Volksrepublik China Schwimmen 4 4
8 Yang Yang China Volksrepublik Volksrepublik China Schwimmen 4 4

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sommer-Paralympics 2012 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. London 2012 Paralympic Games Programme Overview (PDF; 96 kB) auf der offiziellen Website des Paralympic Movement
  2. Terminübersicht auf london2012.com (engl.), Abgerufen am 29. Juli 2012
  3. Paralympics 2012 mit Teilnehmerrekord. FOCUS Online 20. Mai 2012
  4. Countries - National Paralympic Committees (NPC), London 2012
  5. Medaillengewinner bei london2012.com (abgerufen am 10. September 2012).
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Sommer-Paralympics 2012 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.