Suigetsukai

Das Suigetsukai (jap. 水月会, auch 水月會) ist eine Faktion innerhalb der Liberaldemokratischen Partei (LDP). Sie ist die jüngste und zweitkleinste Faktion der LDP und steht unter dem Vorsitz von Shigeru Ishiba, weshalb sie meistens als Ishiba-Faktion (石破派, Ishiba-ha) bezeichnet wird. Ihr gehören 18 LDP-Abgeordnete des Unterhauses und 2 des Oberhauses an, zudem ist sie mit Ken Saitō als Landwirtschaftsminister am regierenden vierten Kabinett Abe beteiligt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem der LDP-Vorsitzende und Premierminister Shinzō Abe am 8. September 2015 ohne Gegenkandidaten erneut zum Parteivorsitzenden gewählt worden war, verkündete der damalige faktionslose Staatsminister für nationale strategische Sonderzonen Shigeru Ishiba, er wolle die de facto von ihm geleitete „Verbindungskonferenz von Faktionslosen“ (無派閥連絡会 Muhabatsu Renrakukai) auflösen und eine eigene Faktion gründen. Am 28. September wurde der Name der Faktion, Suigetsukai, bekanntgegeben. Er wurde von einem Abt (住職, Jūshoku) eines der Rinzai-shū angehörigen Tempels in Taitō ausgewählt und stammt vom Satz Suigetsudōjō ni zasu (水月道場に坐す, etwa „ins Suigetsu-Dōjō setzen“) aus der Zen-Sprache. Er setzt sich aus den Kanji“ (sui oder mizu, u.a. „Wasser“) und „“ (getsu oder tsuki, u. a. „Mond“) zusammen und soll in etwa „Mit reinem Verstand den Anforderungen des Zeitalters begegnen“ bedeuten. Da sich Ishiba in seiner Zeit als Generalsekretär der LDP gegen den ausgeprägten Faktionalismus der LDP gestellt hatte, wurde er parteiintern für die Faktionsgründung kritisiert und infolgedessen u. a. auch nicht von Nahestehenen wie z. B. Yasukazu Hamada unterstützt. Nichtsdestotrotz traten schließlich 20 Abgeordnete der Suigetsukai bei, was deshalb von Bedeutung ist, weil bei der Kandidatur zur Wahl des Vorsitzenden der LDP Nominierungen von mindestens 20 Abgeordneten vorausgesetzt werden.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 1. Februar 2018[1]

Ehemalige Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. suigetsukai.org – メンバー紹介, abgerufen am 1. Februar 2018

Das Suigetsukai (jap. 水月会, auch 水月會) ist eine Faktion innerhalb der Liberaldemokratischen Partei (LDP). Sie ist die jüngste und zweitkleinste Faktion der LDP und steht unter dem Vorsitz von Shigeru Ishiba, weshalb sie meistens als Ishiba-Faktion (石破派, Ishiba-ha) bezeichnet wird. Ihr gehören 18 LDP-Abgeordnete des Unterhauses und 2 des Oberhauses an, zudem ist sie mit Ken Saitō als Landwirtschaftsminister am regierenden vierten Kabinett Abe beteiligt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem der LDP-Vorsitzende und Premierminister Shinzō Abe am 8. September 2015 ohne Gegenkandidaten erneut zum Parteivorsitzenden gewählt worden war, verkündete der damalige faktionslose Staatsminister für nationale strategische Sonderzonen Shigeru Ishiba, er wolle die de facto von ihm geleitete „Verbindungskonferenz von Faktionslosen“ (無派閥連絡会 Muhabatsu Renrakukai) auflösen und eine eigene Faktion gründen. Am 28. September wurde der Name der Faktion, Suigetsukai, bekanntgegeben. Er wurde von einem Abt (住職, Jūshoku) eines der Rinzai-shū angehörigen Tempels in Taitō ausgewählt und stammt vom Satz Suigetsudōjō ni zasu (水月道場に坐す, etwa „ins Suigetsu-Dōjō setzen“) aus der Zen-Sprache. Er setzt sich aus den Kanji“ (sui oder mizu, u.a. „Wasser“) und „“ (getsu oder tsuki, u. a. „Mond“) zusammen und soll in etwa „Mit reinem Verstand den Anforderungen des Zeitalters begegnen“ bedeuten. Da sich Ishiba in seiner Zeit als Generalsekretär der LDP gegen den ausgeprägten Faktionalismus der LDP gestellt hatte, wurde er parteiintern für die Faktionsgründung kritisiert und infolgedessen u. a. auch nicht von Nahestehenen wie z. B. Yasukazu Hamada unterstützt. Nichtsdestotrotz traten schließlich 20 Abgeordnete der Suigetsukai bei, was deshalb von Bedeutung ist, weil bei der Kandidatur zur Wahl des Vorsitzenden der LDP Nominierungen von mindestens 20 Abgeordneten vorausgesetzt werden.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 1. Februar 2018[1]

Ehemalige Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. suigetsukai.org – メンバー紹介, abgerufen am 1. Februar 2018
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Suigetsukai aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.