Suvi Minkkinen

Suvi Minkkinen
Verband Finnland Finnland
Geburtstag 8. Dezember 1994 (23 Jahre)
Geburtsort Joutsa, Finnland
Karriere
Debüt im Europacup/IBU-Cup 5. Januar 2014
Debüt im Weltcup 29. November 2017
Status aktiv
Weltcupbilanz
 

Suvi Minkkinen (* 8. Dezember 1994) in Joutsa ist eine finnische Biathletin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Suvi Minkkinen stammt aus Joutsa in Mittelfinnland und ist seit 2007 aktive Biathletin. Ihre ersten internationalen Rennen bestritt sie bei den Juniorenweltmeisterschaften Anfang 2013 in Obertilliach. Ein Jahr später nahm sie bereits an den ersten Rennen des IBU-Cups der Saison IBU-Cup 2013/14 teil. Ihre letzten Rennen dieses Winters bestritt sie bei den Juniorenweltmeisterschaften im US-amerikanischen Presque Isle. Nach einem Winter Wettkampfpause nahm sie ab dem Winter 2015/16 wieder an Rennen im zweitklassigen IBU-Cup teil. Zwei Jahre später folgte das Debüt im Biathlon-Weltcup beim Auftakt der Saison 2017/18 im schwedischen Östersund. Im Einzelrennen über 15 km belegte sie mit zwei Schießfehlern den 78. Rang. Im gleichen Winter nahm sie auch an den Europameisterschaften im italienischen Ridnaun teil, ihr bestes Ergebnis war ein 34. Platz im Einzelrennen sowie der 16. Platz mit der Mixedstaffel Finnlands. Kurz darauf wurde sie vom finnischen Biathlonverband zur Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2018 nominiert. Im Sprint wurden für die vier Startplätze Finnlands Kaisa Mäkäräinen, Mari Laukkanen, Laura Toivanen sowie Venla Lehtonen gemeldet. Minkkinen kam erst beim Einzelrennen zum Einsatz, dieses beendete sie mit vier Schießfehlern auf Rang 69.

Wettkampfbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon-Weltcup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tabelle zeigt alle Platzierungen (je nach Austragungsjahr einschließlich Olympische Spiele und Weltmeisterschaften).

  • 1.–3. Platz: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn (einschließlich Podium)
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge (einschließlich Podium und Top 10)
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Staffel: inklusive Mixed-Staffel
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10  
Punkteränge 1 1
Starts 2 2     1 5
Stand: 13. Februar 2018

Olympische Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse bei Olympischen Winterspielen:

Einzelwettbewerbe Staffelwettbewerbe
Sprint Verfolgung Einzel Massenstart Damenstaffel Mixedstaffel
Olympische Winterspiele 2018 | Korea Sud Pyeongchang 69.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Suvi Minkkinen
Verband Finnland Finnland
Geburtstag 8. Dezember 1994 (23 Jahre)
Geburtsort Joutsa, Finnland
Karriere
Debüt im Europacup/IBU-Cup 5. Januar 2014
Debüt im Weltcup 29. November 2017
Status aktiv
Weltcupbilanz
 

Suvi Minkkinen (* 8. Dezember 1994) in Joutsa ist eine finnische Biathletin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Suvi Minkkinen stammt aus Joutsa in Mittelfinnland und ist seit 2007 aktive Biathletin. Ihre ersten internationalen Rennen bestritt sie bei den Juniorenweltmeisterschaften Anfang 2013 in Obertilliach. Ein Jahr später nahm sie bereits an den ersten Rennen des IBU-Cups der Saison IBU-Cup 2013/14 teil. Ihre letzten Rennen dieses Winters bestritt sie bei den Juniorenweltmeisterschaften im US-amerikanischen Presque Isle. Nach einem Winter Wettkampfpause nahm sie ab dem Winter 2015/16 wieder an Rennen im zweitklassigen IBU-Cup teil. Zwei Jahre später folgte das Debüt im Biathlon-Weltcup beim Auftakt der Saison 2017/18 im schwedischen Östersund. Im Einzelrennen über 15 km belegte sie mit zwei Schießfehlern den 78. Rang. Im gleichen Winter nahm sie auch an den Europameisterschaften im italienischen Ridnaun teil, ihr bestes Ergebnis war ein 34. Platz im Einzelrennen sowie der 16. Platz mit der Mixedstaffel Finnlands. Kurz darauf wurde sie vom finnischen Biathlonverband zur Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2018 nominiert. Im Sprint wurden für die vier Startplätze Finnlands Kaisa Mäkäräinen, Mari Laukkanen, Laura Toivanen sowie Venla Lehtonen gemeldet. Minkkinen kam erst beim Einzelrennen zum Einsatz, dieses beendete sie mit vier Schießfehlern auf Rang 69.

Wettkampfbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biathlon-Weltcup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tabelle zeigt alle Platzierungen (je nach Austragungsjahr einschließlich Olympische Spiele und Weltmeisterschaften).

  • 1.–3. Platz: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn (einschließlich Podium)
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge (einschließlich Podium und Top 10)
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Staffel: inklusive Mixed-Staffel
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10  
Punkteränge 1 1
Starts 2 2     1 5
Stand: 13. Februar 2018

Olympische Winterspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse bei Olympischen Winterspielen:

Einzelwettbewerbe Staffelwettbewerbe
Sprint Verfolgung Einzel Massenstart Damenstaffel Mixedstaffel
Olympische Winterspiele 2018 | Korea Sud Pyeongchang 69.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Suvi Minkkinen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.