Thomas Narcejac

Thomas Narcejac (* 3. Juli 1908 in Rochefort-sur-Mer; † 7. Juni 1998 in Nizza; eigentlich Pierre Robert Ayraud) war ein französischer Krimi-Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Narcejac war Professor für Literatur und Philosophie. Bekannt ist er für seine psychologischen Kriminalromane, die er zusammen mit Pierre Boileau als „Boileau-Narcejac“ verfasste. Ihr gemeinsames Werk D’entre les morts wurde im Jahr 1958 von Alfred Hitchcock unter dem Titel Vertigo – Aus dem Reich der Toten verfilmt. Ihr Roman Die trauernden Witwer (Les Veufs) wurde im Filmdrama Labyrinth – Liebe ohne Ausweg (Entangled) (1993) mit Judd Nelson in der Hauptrolle verfilmt. Nach dem Tod von Boileau schrieb Narcejac alleine – unter dem Namen Pierre Boileau & Thomas Narcejac – weiter Krimis bis zu seinem Tod 1998.

Verfilmungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literarische Vorlage
Drehbuch
  • 1957: Einer starb zu früh (Les Louves) - nach seinem Roman – Regie: Louis Saslavsky
  • 1959: Das Schreckenshaus des Dr. Rasanoff (Les yeux sans visage) – Regie: Georges Franju
  • 1960: Mitternachtsmörder (Pleins feux sur l’assassin) – Regie: Georges Franju
  • 1961: Verbrechen aus Liebe (Le crime ne paie pas) – Regie: Gérard Oury – Drehbuch der 3. Episode

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas Narcejac (* 3. Juli 1908 in Rochefort-sur-Mer; † 7. Juni 1998 in Nizza; eigentlich Pierre Robert Ayraud) war ein französischer Krimi-Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Narcejac war Professor für Literatur und Philosophie. Bekannt ist er für seine psychologischen Kriminalromane, die er zusammen mit Pierre Boileau als „Boileau-Narcejac“ verfasste. Ihr gemeinsames Werk D’entre les morts wurde im Jahr 1958 von Alfred Hitchcock unter dem Titel Vertigo – Aus dem Reich der Toten verfilmt. Ihr Roman Die trauernden Witwer (Les Veufs) wurde im Filmdrama Labyrinth – Liebe ohne Ausweg (Entangled) (1993) mit Judd Nelson in der Hauptrolle verfilmt. Nach dem Tod von Boileau schrieb Narcejac alleine – unter dem Namen Pierre Boileau & Thomas Narcejac – weiter Krimis bis zu seinem Tod 1998.

Verfilmungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literarische Vorlage
Drehbuch
  • 1957: Einer starb zu früh (Les Louves) - nach seinem Roman – Regie: Louis Saslavsky
  • 1959: Das Schreckenshaus des Dr. Rasanoff (Les yeux sans visage) – Regie: Georges Franju
  • 1960: Mitternachtsmörder (Pleins feux sur l’assassin) – Regie: Georges Franju
  • 1961: Verbrechen aus Liebe (Le crime ne paie pas) – Regie: Gérard Oury – Drehbuch der 3. Episode

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Thomas Narcejac aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.