Tortosa

Gemeinde Tortosa
Blick über die Kathedrale der Stadt zum Ebro
Wappen Karte von Spanien
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Katalonien
Provinz: Tarragona
Comarca: Baix Ebre
Koordinaten 40° 49′ N, 0° 31′ OKoordinaten: 40° 49′ N, 0° 31′ O
Höhe: 12 msnm
Fläche: 218,45 km²
Einwohner: 33.445 (1. Jan. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 153,1 Einw./km²
Gemeindenummer (INE): 43155 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Meritxell Roigé i Pedrola
Website: www.tortosa.cat
Lage der Gemeinde

Tortosa (Provinz Tarragona) ist eine alte katalanische Bischofsstadt am Ebro.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Eroberung durch die Mauren wurde Tortosa 1148 von einem Teilheer des Zweiten Kreuzzugs für den Grafen Raimund Berengar IV. von Barcelona zurückgewonnen. In den Jahren 1413/14 fand hier die Disputation von Tortosa statt, eines der erzwungenen Religionsgespräche zwischen Christen und Juden im Mittelalter.

Ajuntament (Tortosa)

Während des Spanischen Bürgerkrieges war die Umgebung der Stadt 1938 vier Monate lang Schauplatz der Ebroschlacht.

Bevölkerungsentwicklung
1991 1996 2001 2004
29 452 30 088 28 933 31 979

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wirtschaft der Stadt stützt sich vor allem auf den landwirtschaftlichen Handel (Oliven, Reis, Zitrusfrüchte) sowie auf Textil-, Zucker- und Keramikindustrien.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Tortosa

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tortosa ist verschwistert mit Avignon in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (Frankreich), Alcañiz in Aragonien (Spanien), Vercelli im Piemont (Italien), Le Puy-en-Velay in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (Frankreich) und Tartus an der syrischen Mittelmeerküste.

Mit der Stadt verbundene Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tortosa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
Gemeinde Tortosa
Blick über die Kathedrale der Stadt zum Ebro
Wappen Karte von Spanien
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Katalonien
Provinz: Tarragona
Comarca: Baix Ebre
Koordinaten 40° 49′ N, 0° 31′ OKoordinaten: 40° 49′ N, 0° 31′ O
Höhe: 12 msnm
Fläche: 218,45 km²
Einwohner: 33.445 (1. Jan. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 153,1 Einw./km²
Gemeindenummer (INE): 43155 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Meritxell Roigé i Pedrola
Website: www.tortosa.cat
Lage der Gemeinde

Tortosa (Provinz Tarragona) ist eine alte katalanische Bischofsstadt am Ebro.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Eroberung durch die Mauren wurde Tortosa 1148 von einem Teilheer des Zweiten Kreuzzugs für den Grafen Raimund Berengar IV. von Barcelona zurückgewonnen. In den Jahren 1413/14 fand hier die Disputation von Tortosa statt, eines der erzwungenen Religionsgespräche zwischen Christen und Juden im Mittelalter.

Ajuntament (Tortosa)

Während des Spanischen Bürgerkrieges war die Umgebung der Stadt 1938 vier Monate lang Schauplatz der Ebroschlacht.

Bevölkerungsentwicklung
1991 1996 2001 2004
29 452 30 088 28 933 31 979

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wirtschaft der Stadt stützt sich vor allem auf den landwirtschaftlichen Handel (Oliven, Reis, Zitrusfrüchte) sowie auf Textil-, Zucker- und Keramikindustrien.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Tortosa

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tortosa ist verschwistert mit Avignon in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (Frankreich), Alcañiz in Aragonien (Spanien), Vercelli im Piemont (Italien), Le Puy-en-Velay in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (Frankreich) und Tartus an der syrischen Mittelmeerküste.

Mit der Stadt verbundene Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tortosa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tortosa aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.