United States Census 1820

Der United States Census 1820 war die vierte Volkszählung in den USA seit 1790. Als Ergebnis der Auszählung wurde für die USA zum Stichtag 7. August 1820 eine Bevölkerungszahl von 9.638.453 Einwohnern ermittelt, wovon 1.538.022 Sklaven waren.[1] Die Daten enthalten Angaben zum Namen des Familienoberhaupts, Anzahl der freien weißen und farbigen Personen (Männer und Frauen, nach Altersgruppen), Anzahl der freien Personen, Anzahl der Sklaven, Ausländer ("foreigners not naturalized"), die Beschäftigung nach Sektor (Landwirtschaft, Handel, Handwerk), Stadt oder Distrikt bzw. Wohnort oder Wohndistrikt, Personen, die keine Steuern zahlen.

Die Daten der Volkszählung in den Staaten Delaware, Georgia, Kentucky, New Jersey, Tennessee und Virginia von 1790 bis 1830 gingen verloren.[2]

Die in den alle zehn Jahre stattfindenden Volkszählungen der Vereinigten Staaten ermittelten Einwohnerzahlen der Bundesstaaten sind der Schlüssel zur Festlegung der Anzahl der Abgeordneten aus diesen Bundesstaaten im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten. Die Anpassung wird in der Regel im übernächsten Kongress nach einer Volkszählung vorgenommen.

Bevölkerungsreichste Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 50 bevölkerungsreichsten Städte der USA nach Einwohnerzahl im Jahr 1820.

Rang Stadt Bundesstaat Bevölkerung
1 New York City New York 123.706
2 Philadelphia Pennsylvania 63.802
3 Baltimore Maryland 62.738
4 Boston Massachusetts 43.298
5 New Orleans Louisiana 27.176
6 Charleston South Carolina 24.780
7 Northern Liberties Pennsylvania 19.678
8 Southwark Pennsylvania 14.713
9 Washington District of Columbia 13.247
10 Salem Massachusetts 12.731
11 Albany New York 12.630
12 Richmond Virginia 12.067
13 Providence Rhode Island 11.767
14 Cincinnati Ohio 9.642
15 Portland Maine 8.581
16 Norfolk Virginia 8.478
17 Alexandria District of Columbia 8.218
18 Savannah Georgia 7.523
19 Georgetown District of Columbia 7.360
20 Portsmouth New Hampshire 7.327
21 Newport Rhode Island 7.319
22 Nantucket Massachusetts 7.266
23 Pittsburgh Pennsylvania 7.248
24 Brooklyn New York 7.175
25 New Haven Connecticut 7.147
26 Kensington Pennsylvania 7.118
27 Newburyport Massachusetts 6.852
28 Petersburg Virginia 6.690
29 Lancaster Pennsylvania 6.633
30 Charlestown Massachusetts 6.591
31 Gloucester Massachusetts 6.384
32 Marblehead Massachusetts 5.630
33 Hudson New York 5.310
34 Lexington Kentucky 5.279
35 Troy New York 5.264
36 Hartford Connecticut 4.726
37 Middleborough Massachusetts 4.687
38 Taunton Massachusetts 4.520
39 Lynn Massachusetts 4.515
40 Plymouth Massachusetts 4.348
41 Reading Pennsylvania 4.332
42 Beverly Massachusetts 4.283
43 Roxbury Massachusetts 4.135
44 Louisville Kentucky 4.012
45 New Bedford Massachusetts 3.947
46 Trenton New Jersey 3.942
47 Schenectady New York 3.939
48 New Bern North Carolina 3.663
49 Frederick Maryland 3.640
50 York Pennsylvania 3.545

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fourth Census of the United States. United States Census Bureau. Abgerufen am 6. März 2011.
  2. William Dollarhide: The Census Book: A Genealogists Guide to Federal Census Facts, Schedules and Indexes. HeritageQuest, North Salt Lake, Utah 2001, S. 7 (Zugriff am 5. November 2009).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel United States Census 1820 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.