Washington and Lee University

Washington and Lee University
Motto Non Incautus Futuri
Gründung 1749
Trägerschaft privat
Ort Lexington, Virginia, USA
Präsident Kenneth Patrick Ruscio
Studierende 2.200[1]
Professoren 255[1]
Stiftungsvermögen 897 Mio. US-Dollar[2]
Hochschulsport NCAA Division III, ODAC
Website www.wlu.edu
Washington College um 1845
Campus der Washington and Lee University

Die Washington and Lee University ist eine private Universität in Lexington, Virginia, Vereinigte Staaten. Die Universität wurde 1749 gegründet und ist heute nach George Washington und Robert Edward Lee benannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1749 wurde die Universität von irischen und schottischen Siedlern als Augusta Akademie 30 km nördlich des heutigen Lexington gegründet. Im Jahre 1776 wurde sie durch den aufkommenden Patriotismus während der amerikanischen Revolution in Liberty Hall umbenannt. Vier Jahre später zog es nach Lexington um, wurde der Name in Liberty Hall Academy geändert und die Bildungsanstalt erhielt von der Virginia General Assembly die Erlaubnis, akademische Abschlüsse zu vergeben. Als 1796 George Washington die Akademie mit einer Spende von 20.000 US-Dollar bedachte wurde der Name in Washington Academy geändert. 1813 zog das Institut an seinen heutigen Standort in Lexington und wurde in Washington College umbenannt. 1865 wurde Robert Edward Lee Präsident des Colleges und fusionierte dies mit der 1849 gegründeten Lexington Law School. Nach seinem Tode, 1870, wurde die Hochschule abermals umbenannt, und zwar auf ihren heutigen Namen. 1906 wurde die School of Commerce und 1925 die School of Journalism gegründet, die erste ihrer Art an einem College. Ursprünglich eine Männerhochschule wurde 1972 die ersten Frauen für ein Jurastudium und 1985 für andere Studienfächer zugelassen.[3]

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universität gliedert sich in drei Divisionen[4]:

  • The College als Liberal Arts College für alle Studenten im ersten Jahr und für höhere Semester in den Bereichen Kunst, Sozial- und Naturwissenschaften
  • Williams School of Commerce, Economics and Politics für Studenten der Wirtschafts- und Politikwissenschaften
  • The School of Law welche ein Jurastudium ermöglicht

Bekannte Absolventen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Washington and Lee University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ab Washington and Lee University: W&L at a Glance (englisch). Eingesehen am 9. August 2010
  2. National Association of College and University Business Office: 2009 NACUBO-Commonfund Study of Endowments (Memento des Originals vom 29. Dezember 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nacubo.org(englisch, PDF, 186 KB). Eingesehen am 9. August 2010
  3. Washington and Lee University: University History (englisch). Eingesehen am 9. August 2010
  4. Washington and Lee University: Academics (Memento des Originals vom 22. August 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wlu.edu (englisch). Eingesehen am 9. August 2010

Koordinaten: 37° 47′ 11″ N, 79° 26′ 38″ W

Washington and Lee University
Motto Non Incautus Futuri
Gründung 1749
Trägerschaft privat
Ort Lexington, Virginia, USA
Präsident Kenneth Patrick Ruscio
Studierende 2.200[1]
Professoren 255[1]
Stiftungsvermögen 897 Mio. US-Dollar[2]
Hochschulsport NCAA Division III, ODAC
Website www.wlu.edu
Washington College um 1845
Campus der Washington and Lee University

Die Washington and Lee University ist eine private Universität in Lexington, Virginia, Vereinigte Staaten. Die Universität wurde 1749 gegründet und ist heute nach George Washington und Robert Edward Lee benannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1749 wurde die Universität von irischen und schottischen Siedlern als Augusta Akademie 30 km nördlich des heutigen Lexington gegründet. Im Jahre 1776 wurde sie durch den aufkommenden Patriotismus während der amerikanischen Revolution in Liberty Hall umbenannt. Vier Jahre später zog es nach Lexington um, wurde der Name in Liberty Hall Academy geändert und die Bildungsanstalt erhielt von der Virginia General Assembly die Erlaubnis, akademische Abschlüsse zu vergeben. Als 1796 George Washington die Akademie mit einer Spende von 20.000 US-Dollar bedachte wurde der Name in Washington Academy geändert. 1813 zog das Institut an seinen heutigen Standort in Lexington und wurde in Washington College umbenannt. 1865 wurde Robert Edward Lee Präsident des Colleges und fusionierte dies mit der 1849 gegründeten Lexington Law School. Nach seinem Tode, 1870, wurde die Hochschule abermals umbenannt, und zwar auf ihren heutigen Namen. 1906 wurde die School of Commerce und 1925 die School of Journalism gegründet, die erste ihrer Art an einem College. Ursprünglich eine Männerhochschule wurde 1972 die ersten Frauen für ein Jurastudium und 1985 für andere Studienfächer zugelassen.[3]

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universität gliedert sich in drei Divisionen[4]:

  • The College als Liberal Arts College für alle Studenten im ersten Jahr und für höhere Semester in den Bereichen Kunst, Sozial- und Naturwissenschaften
  • Williams School of Commerce, Economics and Politics für Studenten der Wirtschafts- und Politikwissenschaften
  • The School of Law welche ein Jurastudium ermöglicht

Bekannte Absolventen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Washington and Lee University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ab Washington and Lee University: W&L at a Glance (englisch). Eingesehen am 9. August 2010
  2. National Association of College and University Business Office: 2009 NACUBO-Commonfund Study of Endowments (Memento des Originals vom 29. Dezember 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nacubo.org(englisch, PDF, 186 KB). Eingesehen am 9. August 2010
  3. Washington and Lee University: University History (englisch). Eingesehen am 9. August 2010
  4. Washington and Lee University: Academics (Memento des Originals vom 22. August 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wlu.edu (englisch). Eingesehen am 9. August 2010

Koordinaten: 37° 47′ 11″ N, 79° 26′ 38″ W

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Washington and Lee University aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.