Webedia

Webedia
Rechtsform Division von Fimalac
Gründung 2007
Sitz Levallois-Perret
Mitarbeiter 1700 [1]
Umsatz 210,1 Millionen € [2]
Branche Medienwirtschaft, Internetdienstleistungen
Website www.webedia-group.com

Webedia ist ein französisches Unternehmen mit Fokus auf Medien- und insbesondere Internetangeboten mit Sitz in Levallois-Perret.[3]

Im Mai 2013 wurden die Mehrheitsanteile an Webedia von der französischen Fimalac-Gruppe übernommen.

Aktuell betreibt das Unternehmen nach über 50 Internetangebote, insbesondere aus den Bereichen Film, Videospiele, Kochen, Mode und E-Sports. Nach eigener Aussage erreichen diese Seite bis zu 90 Millionen Besucher über alle Endgeräte hinweg pro Monat. (Stand März 2016).[4]

Darüber hinaus ist Webedia auch im Bereich der Multi-Channel-Netzwerke und Webvideo, in Deutschland unter Anderem mit dem allyance Network, aktiv.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seiner heutigen Form wurde Webedia mit den Angeboten PurePeople, PureTrends und PureFans im Jahr 2007 von Cédric Siré und Guillaume Multrier gegründet.[6] Schon 2008 kam durch Zukauf das Modeportal Shopoon, später in PureFashion umbenannt, hinzu.[7] Im Laufe der Zeit wurden weitere, besonders internetbasierte, Angebote dazugekauft (Ozap, OverBlog, Jeuxvideo.com, Moviepilot, Gamestar IGN und weitere).[8][9][10]

Im Jahr 2013 stimmten die Anteilseigner von Webedia zu, dass die Fimalac-Gruppe die Majorität von Webedia übernehmen wird. Bis zum Dezember 2015 beliefen sich die Anteile von Fimalac auf 79,2 %.[11]

Aktivitäten in Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino und Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Allociné

Videospiele und E-Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jeuxvideo.com

Aktivitäten in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch beständige Expansion ist Webedia mittlerweile auch auf dem deutschen Markt aktiv.

Kino und Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videospiele und E-Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Küche und Kochen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heim Gourmet

Webvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Allyance Network

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webedia: la logique industrielle du leader français du divertissement sur internet [1]
  2. Presentation of the Fimalac Group [2]
  3. About Us. Abgerufen am 27. Oktober 2017 (englisch).
  4. About Us. Abgerufen am 26. Oktober 2017 (englisch): „With more than 50 sites and apps in our portfolio [...] the group attracts more than 90 million unique visitors each month on all devices“
  5. About Us. Abgerufen am 27. Oktober 2017: „[Webedia] holds major channel networks on video platforms (Mixicom, Digital Stars, Paramaker, Allyance Network).“
  6. About Us. Abgerufen am 27. Oktober 2017 (englisch): „About usSince 2007, Webedia have been building a global network of unique media brands and services within the entertainment and recreation industries“
  7. Webedia reprend le comparateur mode et déco Shopoon. Abgerufen am 27. Oktober 2017 (französisch).
  8. WEBEDIA S'OFFRE OZAP. Abgerufen am 27. Oktober 2017 (französisch).
  9. Fimalac: Webedia fait l'acquisition de jeuxvideo.com. Abgerufen am 27. Oktober 2017 (französisch).
  10. Webedia (AlloCiné) multiplie les acquisitions. Abgerufen am 27. Oktober 2017 (französisch).
  11. Presentation of Fimalac Group. Abgerufen am 26. Oktober 2017 (PDF, englisch): „After underwriting a rights issue in December 2015 to provide funds for business growth, atDecember 31, 2015 Fimalac owned 79.2% of Webedia, the lynchpin of this new activity that the Group hasbeen developing since July 2013.“
Webedia
Rechtsform Division von Fimalac
Gründung 2007
Sitz Levallois-Perret
Mitarbeiter 1700 [1]
Umsatz 210,1 Millionen € [2]
Branche Medienwirtschaft, Internetdienstleistungen
Website www.webedia-group.com

Webedia ist ein französisches Unternehmen mit Fokus auf Medien- und insbesondere Internetangeboten mit Sitz in Levallois-Perret.[3]

Im Mai 2013 wurden die Mehrheitsanteile an Webedia von der französischen Fimalac-Gruppe übernommen.

Aktuell betreibt das Unternehmen nach über 50 Internetangebote, insbesondere aus den Bereichen Film, Videospiele, Kochen, Mode und E-Sports. Nach eigener Aussage erreichen diese Seite bis zu 90 Millionen Besucher über alle Endgeräte hinweg pro Monat. (Stand März 2016).[4]

Darüber hinaus ist Webedia auch im Bereich der Multi-Channel-Netzwerke und Webvideo, in Deutschland unter Anderem mit dem allyance Network, aktiv.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seiner heutigen Form wurde Webedia mit den Angeboten PurePeople, PureTrends und PureFans im Jahr 2007 von Cédric Siré und Guillaume Multrier gegründet.[6] Schon 2008 kam durch Zukauf das Modeportal Shopoon, später in PureFashion umbenannt, hinzu.[7] Im Laufe der Zeit wurden weitere, besonders internetbasierte, Angebote dazugekauft (Ozap, OverBlog, Jeuxvideo.com, Moviepilot, Gamestar IGN und weitere).[8][9][10]

Im Jahr 2013 stimmten die Anteilseigner von Webedia zu, dass die Fimalac-Gruppe die Majorität von Webedia übernehmen wird. Bis zum Dezember 2015 beliefen sich die Anteile von Fimalac auf 79,2 %.[11]

Aktivitäten in Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino und Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Allociné

Videospiele und E-Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jeuxvideo.com

Aktivitäten in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch beständige Expansion ist Webedia mittlerweile auch auf dem deutschen Markt aktiv.

Kino und Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videospiele und E-Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Küche und Kochen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heim Gourmet

Webvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Allyance Network

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webedia: la logique industrielle du leader français du divertissement sur internet [1]
  2. Presentation of the Fimalac Group [2]
  3. About Us. Abgerufen am 27. Oktober 2017 (englisch).
  4. About Us. Abgerufen am 26. Oktober 2017 (englisch): „With more than 50 sites and apps in our portfolio [...] the group attracts more than 90 million unique visitors each month on all devices“
  5. About Us. Abgerufen am 27. Oktober 2017: „[Webedia] holds major channel networks on video platforms (Mixicom, Digital Stars, Paramaker, Allyance Network).“
  6. About Us. Abgerufen am 27. Oktober 2017 (englisch): „About usSince 2007, Webedia have been building a global network of unique media brands and services within the entertainment and recreation industries“
  7. Webedia reprend le comparateur mode et déco Shopoon. Abgerufen am 27. Oktober 2017 (französisch).
  8. WEBEDIA S'OFFRE OZAP. Abgerufen am 27. Oktober 2017 (französisch).
  9. Fimalac: Webedia fait l'acquisition de jeuxvideo.com. Abgerufen am 27. Oktober 2017 (französisch).
  10. Webedia (AlloCiné) multiplie les acquisitions. Abgerufen am 27. Oktober 2017 (französisch).
  11. Presentation of Fimalac Group. Abgerufen am 26. Oktober 2017 (PDF, englisch): „After underwriting a rights issue in December 2015 to provide funds for business growth, atDecember 31, 2015 Fimalac owned 79.2% of Webedia, the lynchpin of this new activity that the Group hasbeen developing since July 2013.“
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Webedia aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.